Was tun, mein Kleiner ist im "Stillstreik"?

nordrose
nordrose
06.05.2011 | 8 Antworten
Unser Kleiner (9 Monate) will seit 3 Tagen nicht mehr gestillt werden. Er kriegt gerade 3 Schneidezähne gleichzeitig und anfangs wegen sChmerzen nicht mehr trinken wollen. Inzwischen ist er aber putzmunter, futtert alles, was ihm in die Quere kommt, nur gestillt werden will er nicht. Ich pumpe daher jatzt ab und servier ihm die Milch im Fläschchen, was allerdings nicht so toll ist, da sich dauernd die Milch staut, sich Knoten bilden und die Brüste entsprechend weh tun. WEnn ich Steven anlege, grinst er, spielt kurz mit der Brustwarze und das war´s, bei weiteren versuchen weint er. Kennt Ihr das? Was habt Ihr gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hihihihi
ja das kenn ich - dein kleiner stillt sich grad selbst ab!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2011
2 Antwort
Mama-Pucky
Grmmpffh -das befürchte ich auch, ist aber gar nicht in meinem Sinne, würde ihn gerne noch weiterstillen. Hast du irgendeine Idee, wie ich Ihn für meinen Plan begeistern könnte?
nordrose
nordrose | 06.05.2011
3 Antwort
@nordrose
Ne leider nich. Mehr als ihn anlegen kannst du ja nicht. Ich hatte damals auch keine Chance. Hab fast ne Woche geheult, weil ich es nicht wollte... Nimmt deiner denn dann die Flasche?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2011
4 Antwort
mama-pucky
Ich bin auch ganz frustriert. Fläschchen ist kein Problem aber das Abpumpen leider eher mühsam. Bei der Großen hab ich gestillt und abgepumpt bis sie eineinhalb war hne Probleme aber beim Nurabpumpen jetzt tut mir eben die Brust weh, sonst würd ich ihm die Milch so weiter verabreichen, aber so kann ich mir das auf Dauer nicht vorstellen :-( Hast Du das gemacht?
nordrose
nordrose | 06.05.2011
5 Antwort
@nordrose
Habe bestenfalls alle 2 Tage 1x abgepumpt. Meistens hat es gereicht, wenn ich unter der Dusache die stellen weich massiert und dann ausgestrichen habe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2011
6 Antwort
mama-pucky
das hilft bei mir auch besser als abpumpen. Pumpe vor allem, damit er die Milch kriegt und noch welche da ist, falls er doch wieder trinkt Jetzt sind beide gerade aufgewacht, muß aufhören. Vielen Dank und einen schönen Tag
nordrose
nordrose | 06.05.2011
7 Antwort
das hat aaron bei mir mti
4 monaten gemaht und nachdem gar nix half bin ich dann zum drogeriemarkt hab ihm flaschennahrung gekauft und habe 2 wochenlang pfefferminz tee getrunken dann hatte sich das mit der milch in der brust weitgehend erledigt. wenn se nimmi wollen da´nn ist das halt so ;)
larajoy666
larajoy666 | 06.05.2011
8 Antwort
also dass ist von kind
zu kind unterschiedlich , wenn du pech hast, stillt sich dass kind jetzt ab, war so bei meiner großen die wollte von heute auf morgen keine brust mehr, bis dato kannte sie keine fläschchen oder sowas hab nie abgepumpt. meine kleine hingegen musst ich ein jahr vollstillen, sie weigere sich irgendwo anders raus zu trinken wollte nur die brust, vorallemm bei zähnen.
kiska86
kiska86 | 06.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Wie "macht" man einen Junge?
26.08.2013 | 14 Antworten
Sie will ein Junge werden!
12.06.2012 | 11 Antworten
Junge und Mädchen in ein Zimmer?
17.12.2011 | 12 Antworten
zu kleiner kopf?
03.06.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading