Nichts klappt mehr

Kathrin_1981
Kathrin_1981
06.01.2011 | 12 Antworten
Ich hatte vor ein paar Tagen zwecks nicht satt werden geschrieben. Es pendelt sich überhaupt nicht ein. Ich bin genervt und gestresst. Unser kleiner macht nachts von um eins bis um sechs Terror. Er trinkt fünf Minuten, spuckt die Brustwarze aus und schreit. Ich weiß echt nicht weiter. Ich schlafe mittlerweile nur noch zwei Stunden am Tag, bin gestresst und genervt. Ich Weine viel weil jeder sagt , gib es auf. Die Hebamme meinte ich solle anlegen anlegen anlegen. Aber wie, wenn er die Brustwarze ausspuckt? Ich weiß mir keinen Rat mehr.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
danke für Eure Antworten
Der Kleine ist am 21.12. geboren, beim abpumpen kommt ur heisse Luft, also nicht ein Tropfen. Naja, ich muss da wohl durch. er schreit und schreit und schreit.
Kathrin_1981
Kathrin_1981 | 06.01.2011
11 Antwort
Muss
grad mal fragen. Woher weißt du, dass er nicht satt wird? Hast du mal abgepumpt, um zu gucken, wie viel Milch du hast? Oder nimmt dein Kind nichts zu? Bist du also sicher, dass er nicht satt wird und das die Ursache für sein Verhalten ist? Und sag mal bitte, wie alt dein Kind ist. Vielleicht hat er auch einfach einen Schub. Der findet zwischen dem 10. und 14. Tag sowie in der 5.-7. Woche statt. Ich hatte zu beiden Zeiten extreme Probleme mit dem Stillen und danach wurde es schnell wieder besser. Deswegen frage ich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2011
10 Antwort
hmmmm
vielleicht solltest du echt mal versuchen abzupumpen das bringt ja nichts wenn du gestresst und müde bist weil du keinen schlaf mehr bekommst! das lässt du nur irgendwann an deinem kind aus! lg
Jennymaus611
Jennymaus611 | 06.01.2011
9 Antwort
...
ich hing teilweise alle 2std an der pumpe um da bißchen was anzuregen..und selbst die paar tropfen die rauskamen, dass dauerte schon fast eine ganze stunde...es war nich auszuhalten echt... ich kam zu gar nichts mehr....und da mausi ja anfangs auch noch nachts kam mit flasche hab ich da auch nochma 2x abgepumpt und das war echt nervenaufreibend..ich hatte anfangs auch oft nur 2std schlaf wegen der abpumperei usw... ich hatte nachher die nase voll nach 3mon und auch meine hebamme sagte dann. dass es wohl keinen sinn mehr macht..anlegen hat nie funktioniert...habs dann sein lassen und ausschließlich pre milch gegeben und war danach viel ausgeglichener und kam auch ma zur ruhe... beim 2.kind werd ichs aber dennoch probieren egal wies bei mausi ablief...versuchen werd ichs auf jeden fall und wenn nich, hats nich sein sollen und gut is... weder mein kind noch ich hat was davon wenn ich dauernd unter glühstrom stehe und nur noch genervt bin und keinen schlaf finde
gina87
gina87 | 06.01.2011
8 Antwort
Wie
alt ist dein Kind? Ich hatte genau die gleichen Probleme mit meiner Kleinen. Sie ist inzwischen 6 Wochen und ich habe gute und schlechte Tage, aber so schlimm wie vor etwa zwei, drei Wochen ist es lange nicht mehr. Ich halte es für einen Fehler, immer wieder anzulegen. Dein Kind muss richtig Hunger haben, damit es ordentlich trinkt. Würde daher keinesfalls häufiger als alle zwei Stunden anlegen, besser alle drei oder vier. Seit ich das mache, ist es besser geworden. Dazwischen gebe ich ihr den Schnuller, wenn sie Hungeranzeichen zeigt. Glaub mir, ich war selber immer wieder am Rande der Verzweiflung und wollte abstillen oder es wie deeley machen. Aber ich habe immer weiter gemacht und als ich dachte, es geht nicht mehr, wurde es besser. Ganz lange trank meine Maus pro Brust auch nur 5 Minuten und war dann ganz einfach satt. Manche Kinder ziehen sich einfach in so kurzer Zeit genug rein. Oft nahm sie sogar nur eine Seite.Und dann wurde es plötzlich etwas besser. Eine Stillberaterin empfahl mir, meine Motte so lange an der einen Brust zu lassen, wie sie will. Plötzlich blieb sie 15-20 Minuten dran. Nachts nimmt sie momentan oft nur eine Seite, häufig nur 5 Minuten und ist dann einfach satt. Ich lasse sie dann. Machmal nimmt sie erst nachmittags wieder beide Seiten oder wenn es auf den Abend zugeht. Wenn den Zwerg die Brust ausspuckt, ist das meiner Erfahrung nach ein Zeichen dafür, dass es einfach satt ist. Oder er hat Bauchweh und muss aufstoßen. Ich empfehle dir, mal in die Stillgruppe zu kommen. Da siehst du, das ganz viele exakt die gleihen Probleme haben und dass es aber immer besser wird oder andere Lösungen gefunden werden können. Gib nicht auf, es wird bestimmt bald besser. Aber leg ihn nicht dauernd an. Ich bin davon überzeugt, dass er von den fünf Minuten einfach momentan satt ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2011
7 Antwort
....
Krass, ich pumpe wirklich immer alle 4 h ca. 180 ml ab. Das reicht Ihr dann auch. Wenn ich alle 5 h pumpe, dann ist es mehr ca. 220 ml. Nachts pumpe ich nicht meh, da sie durchschläft. Und am Morgen habe ich dann nach 8 h Schlaf ca. 300 ml. Das reicht dann für den ganzen Tag.
deeley
deeley | 06.01.2011
6 Antwort
hi
Auch ich will dich nicht vom Stillen abbringen, Stillen ist das Beste für Mama und Kind!!! Aber wenn es nun mal nicht sein soll, dann ist es nicht zu ändern, leider! Abpumpen ist nicht schlimm und ihr werdet euch drin gewöhnen. Ich konnte Hannah auch nur 3Monate stillen dann spuckte auch sie immer die Brustwarze aus, auch die abgepumpte Milch aus der Flasche nahm sie mir nicht ab und ich musste auf Fertigmilch umstellen! Es stellte sich heraus das sie generell von der Muttermilch nicht mehr satt wurde. Ich wünsche dir viel Erfolg und drück dir die Daumen! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2011
5 Antwort
-
Ich war auch nur noch gestresst vom stillen hatte keine Milch mehr usw dann habe ich die Flasche gegeben war viel besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2011
4 Antwort
..
meine wollte auch nie die brust..ich hab auch dauernd angelegt, auch im beisein der hebamme und nix ging...hatte auch sehr wenig milch trotz dauer abpumpen nachher..ich hab bestenfalls an guten tage eine milchmahlzeit abpumpen können die ich ihr dann geben konnte..ansonsten musste ich mit pre-milch füttern... hab mir damals ne elektrische pumpe aus der apo geliehen von baby-frank glaub ich...hatte die dann gut 3monate und auch im dauereinsatz und hab nur für die miete am ende 10€ bezahlt..die auffangflaschen und die schläuche kosteten einmalig 20€..aber gebracht hats leider nix...die milch wurde noch weniger irgendwann, trotz aller tips und ratschläge der hebi und ich habs am ende sein lassen ein zwei tage weniger getrunken und den bh etwas enger getragen und schon war die milch weg..mehr musste ich nich machen..da gabs dann halt nur noch die pre.milch und fertig...ging mir auch weitaus besser als der stress mitm abpumpen weg war..und mausi is jetzt 2, 5 und kerngesund
gina87
gina87 | 06.01.2011
3 Antwort
...
Soll nur ein Tipp sein - ich will Dich nicht vom STILLEN abbringen. Ich habe es wirklich 6 Wochen probiert und wollte jedes mal aufhören, denn auch bei meiner ersten Tochter hat es nicht geklappt, wegen der Milchstaus und Brustentzündungen. Muttermilch ist so wichtig .. man gewöhnt sich wirklich ans pumpen.
deeley
deeley | 06.01.2011
2 Antwort
...
Ich pumpe aus genau dem Grund AB. Ich habe eine elektrische Milchpumpe - kann man sich leihen, aber ich habe Sie mir gekauft. Ich empfehle AVENT - bei Medela tat mir immer die ganze Brust weh, denn die verwenden keine weichen Silikonkissen, wie AVENT. Seit ich abpumpe ist alles schön - meine Maus bekommt nur Muttermilch, aber eben per Flasche. SIe hat so schlecht an der Brust getrunken, dass ich einen Milchstau nach dem anderen hatte und die ersten 4 Wochen einfach nur krank war. Hatte auch Brustentzündungen mit Fieber .... war schlimm. So, wie es jetzt läuft, ist es für MICH genau richtig.
deeley
deeley | 06.01.2011
1 Antwort
..............
wie alt ist dein kleiner??? Versuche ihm nachts nur tee zu geben müsste sich eigentlich in paar tagen daran gewöhnen, weil es einfach sein kann das er durst hat........
mama082010
mama082010 | 06.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schon wieder nicht geklappt
03.10.2008 | 11 Antworten
Wenns klappt wie sag ichs meinen Eltern?
19.09.2008 | 12 Antworten
Befruchtung 3er Eizellen hat geklappt
31.08.2008 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading