Abstilen,Muttermilch und Aptamil Pre Nahrung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.11.2010 | 10 Antworten
Mein Sohn ist nun 29 Tage jung, kam 3 Wochen zu früh auf die Welt.Ich habe in der Klinik mit dem Stillen begonnen, aber am Anfang hatte ich noch nicht soviel Milch, also bekam er manchmal ein kleines Fläschchen Aptamil zum satt werden sozusagen.Als ich zuhause war, habe ich weiter gestillt, allerdings hatte ich zuhause das gleiche Problem.Manchmal reichte die Milch aus&er war zufrieden, dann wieder nicht.Also holte ich mir Aptamil Pre Nahrung&gab Ihm nach Bedarf ein Fläschchen.Nun hat er sich aber schon so sehr an die Flasche gewöhnt, das er die Brust nicht mehr möchte (beim Anlegen nuckelt er kurz&stößt sich weg).Seitdem pumpe ich ab, er bekommt die Muttermilch im Fläschchen, überwiegend aber Pre Nahrung, weil ich nicht alle 2h abpumpe.Das mache ich ca. seit 2 Wochen so.Er kommt alle 2h, manchmal sind es auch 2, 5 oder 3h&verlangt was zu essen.Manchmal kommt er aber auch schon nach ner Stunde oder 1, 5h&hat wieder Hunger.Hab´s mit dem Schnuller versucht, aber den spuckt er sofort aus, auf´n Arm will er auch nicht, Windel ist sauber&trocken usw.Ich kann Ihm doch nicht alle 1-1, 5h die Flasche geben!Letztens hat er 90ml getrunken&nach ner Std. hatte er wieder Hunger, da hab ich Ihm aber nur 50ml Pre gegeben, damit er nicht erbricht.Was könnte ich da am besten machen?Ihm Fencheltee geben, wenn die Abstände zwischen den Mahlzeiten zu kurz sind?Ich überlege mir, die Muttermilch komplett weg zu lassen.Wie still ich denn richtig ab, bzw. wie geht man vor, wenn man nicht mehr abpumpen möchte?Muttermilch&Pre kann man doch zusammen geben oder?Soviel ich weiß schon.Finde Muttermilch auch wichtig, aber wenn er eh schon die Flasche so gewöhnt ist überlege ich mir, komplett auf die Flasche umzusteigen.Was meint Ihr? Würd mich freuen, wenn Ihr mir helfen würdet.
LG Sleepingheart
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Zum Stillen kann ich Dir nichts sagen, das hat bei uns nie geklappt :-( Aber: Du gibst dem Kleinen Pre-Nahrung: Das ist vernünftig und, nach MuMi, das Beste! Diese Nahrung kannst Du ganz nach Badarf geben. DOCH, Du kannst ihm alle 90 Min die Flasche geben, das ist in dem Alter ganz normal - der Rhythmus pendelt sich erst mit der Zeit ein - Clustern nennt sich das.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2010
2 Antwort
hallo
hab auch nur ganz kurz gestillt und abgepumpt. Meine kam auch 3 Wochen zu früh und hatte gar nicht die Kraft zum Stillen. Musste auch schon in der Klinik zufüttern. Zuhause hab ich es wieder mit Stillen versucht, musste aber bald wieder zufüttern, weil sie es nicht schaffte sich richtig satt zu trinken. Sie ist immer wieder vor Erschöpfung eingeschlafen. Abstillen geht von allein, wenn du die Abstände immer mehr vergrößerst. Pre Milch kannst du wie MuMi geben soviel wie du willst. Pendelt sich von allein ein. Wir haben mit 1er Nahrung begonnen. Da gab es nur alle 4 Stunden was. Die hält länger vor. Und es gab immer nur die vorgeschriebene Menge. Hatte sie zwischendurch mal Appetit gab es Fencheltee. Nachdem wir abstillt hatten, ging es uns beiden besser. Ich habe mich nicht mehr mit dieser Abpumperei fertig gemacht und sie hatte ganz regelmäßig alle 4 Stunden was zu essen. Damit ging es auch ihrem Magen besser. Durch dieses ständige Essen hatte sie richtige Krämpfe.
sunshine_1273
sunshine_1273 | 29.11.2010
3 Antwort
bei mir war es so ähnlich
musste zufüttern und hab Muttermilch abgepumpt weil sie es an der Brust erst nicht geschafft hat , als es mit dem Stillen dann geklappt hat , hab ich einen Milchstau mit 3 Tagen Fieber über 40 Grad ... dann kam fast keine Milch mehr .... der Rest der noch kam hab ich laut meiner Hebamme dann noch abgepumpt aber immer mehr rausgezögert .... meine Kleine ist 16 Wochen und bekommt immer noch Pre .... ihr reicht es und die Hebi meinte so lange sie damit auskommt soll ich sie beibehalten
corazon_
corazon_ | 29.11.2010
4 Antwort
Sunshine_1273
Ja, das ist mir auch aufgefallen, das mein Sohn hin und wieder Bauchweh hat, besser gesagt Blähungen.Das tut mir in der Seele weh, wenn er so schreit. Abstillen ist vll. das falsche Wort. Wenn ich z.B. jetzt Abpumpe, dann sind am nä. Tag meine Brüste total prall&kurz vorm explodieren=) Ich will ja gar nicht mehr abpumpen. Wie macht man das, dass die Brust keine Milch mehr produziert?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2010
5 Antwort
Hallo!
ich kann dir nur raten, versuchs vielleicht mal mit Stillhütchen, das fühlt sich dann ähnlich an wie der Flaschensauger.Hat der Flaschensauger vielleicht ein zu großes Loch, dass er sich gar nicht mehr anstrengen muss beim trinken? Dann ist es kein Wunder, wenn er die Brust nicht mehr will, weil da muss er sich ja anstrengen. Aber ob du doch noch weiterstillst oder nicht, das musst du selbst entscheiden. Ich würde es immer versuchen so lange du Milch hast. Zum Abstillen weiss ich leider auch nichts. Man kann wohl Salbeitee trinken. Aber wenn du immer weniger anlegst bzw. abbumpst, dann wird es automatisch weniger. Aber ruf doch mal deine Hebamme an, die hat ganz sicher ein paar Tipps für euch! LG
engelnetty
engelnetty | 29.11.2010
6 Antwort
-------------
Schade, dass du gleich zugefüttert hast. Das ist der Anfang vom Ende :( der Stillzeit! Das war bei unserer Großen auch so. Sie lag aber in der Kinderklinik und ich konnte nicht bei ihr bleiben. Ich würde zur Stillberatung gehen und Stillhütchen ausprobieren. Und ihm zwischendrin immer wieder die Brust geben. Es ist ein Irrtum, dass man nicht genug Milch hat, wenn man stillt. Stillbabys wollen häufiger essen als Flaschenkinder.
Noobsy
Noobsy | 29.11.2010
7 Antwort
@SleepingHeart
ja, mit den Blähungen war irgendwann ganz schlimm. Dadurch das sich die Mäuse nicht schaffen satt zu trinken, kommt immer wieder neue Milch auf die angedaute Milch. Kann schlimme Blähungen verursachen und die Mäuse brüllen wie am Spieß. Das tut höllisch weh. Wegen des Abstillen berate Dich mit Deiner Hebamme, die hilft die persönlich. P.S. an alle --- mit den Stillhüttchen brauchen die Mäuse genauso viel Kraft zum Saugen, es liegt nur besser im Mund. Wenn Kind nicht kann, gehts eben nicht. Habe ein tolles gesundes liebes aufgewecktes Kind trotz Ersatznahrung.
sunshine_1273
sunshine_1273 | 29.11.2010
8 Antwort
Stillen
Stillhütchen habe ich in der Klinik bekommen und auch zuhause benutzt. Dennoch ist es so, wie beschrieben! Danke für Eure Tipps, aber letztendlich muss jeder selber wissen, für was er sich entscheidet!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2010
9 Antwort
Da gebe ich dir Recht!
Sollte nicht rüberkommen, als würde ich das nicht verstehen. Ich fänds nur schade, wenn Milch da ist, es nicht zu nutzen. Aber kann gut verstehen, wenn du abstillen möchtest. So bekommt ihr vielleicht beide Ruhe und wieder Rhythmus rein. Hast du denn schon mal mit der Hebamme übers abstillen gesprochen? Denn wenn du plötzlich nichts mehr machst, also abpumpen oder stillen, dann kanns j azu einem Stau kommen. Vielleicht kannst du die Milch ausstreichen mit den Händen? Dann wird nicht gleich wieder nachproduziert glaube ich. Oder du versuchst es ganz langsam. Jeden Tag etwas weniger und in längeren Abständen abpumpen. Dann wirds bestimmt immer weniger. ich glaube ständiges Abpumpen fänd ich auch nicht so toll. Und Flaschenkinder sind ja schließlich genauso glücklich wie Stillkinder und du hast es versucht, das zählt! ich würde nie jemanden diskriminieren, weil er nicht stillt. Das ist wiklich jedem selbst überlassen! Ich hoffe ihr kriegt das hin und deine Brüste auch ;)
engelnetty
engelnetty | 29.11.2010
10 Antwort
engelnetty
Dankeschön =)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2010

ERFAHRE MEHR:

wer gibt milupa aptamil pre?
15.02.2012 | 11 Antworten
Zubereitung aptamil
30.04.2010 | 7 Antworten
mein baby trinkt aptamil nicht
18.12.2009 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading