Ab wann habt ihr brei geben?

LittleLu
LittleLu
31.08.2010 | 23 Antworten
Hallo alle zusammen, unsere kleine Maus ist jetzt 9 1/2 Wochen und ist total gierig auf den Löffel. Sie verfolgt au immer unsere Gabel und Löffel, die bei uns vom Teller in den Mund wandern und fängt das Schmatzen an. Wenn man ihr die Vitamin D Tablette mit dem Löffel gibt findet sie das ganz toll. Ab wann habt ihr euren kleinen Brei oder Gemüse (Frühkarotten) gegeben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
@ alle die den vergleich mit dem Wein gut fanden
Ich weiss ja nicht ob diejengigen, die mir den Vergleich mit dem Wein geschrieben haben, oder diesen gut fanden nochmal rein schauen, aber ich hab dazu noch was zu sagen. Und zwar hab ich nicht die Frage gestellt, mein Kind beobachtet mich beim Essen und schmatzt, kann ich ihm ein Schnitzel geben, sondern brei. Also finde ich das mit dem Wein schon etwas weit hergeholt.
LittleLu
LittleLu | 01.09.2010
22 Antwort
@LiselsMama
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
21 Antwort
@ alle
Vielen dank für eure Antworten. Das hilft mir schon weiter.
LittleLu
LittleLu | 31.08.2010
20 Antwort
@carrie6
Das ist keine Behauptung, das ist TATSACHE. Vermutlich hast Du keine Hebamme und weißt es halt nicht besser. Und den Vergleich mit dem Wein fand ich überhaupt nicht daneben, Du hast es nur nicht verstanden. Es ging darum dass man Kindern nicht alles in den Mund schiebt, nur weil sie es bei den Erwachsenen mitverfolgen.
Wichtelchen
Wichtelchen | 31.08.2010
19 Antwort
@carrie6
Ich finde den Vergleich mit dem Wein extrem passend, denn das trifft es auf den Punkt. Ein Baby beobachtet ... das heisst aber nich, dass es dann auch schon Brei essen will, nur weil es einen Löffel beobachtet. Und Babys schmatzen öfter mal am Tag ... das heisst auch nich, dass sie unbedingt Brei essen wolln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
18 Antwort
huhu
also als elias 4 monate alt war, habe ich schon gaaaaanz langsam karottenbrei gegeben.zum üben...aber immer nur paar löffelchen.und jetzt ist er 6 monate und nun bekommt er jeden tag mehrmals brei.so wie er es will :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
17 Antwort
also
der vergleich mit dem wein war ja wohl bissel daneben...das hat ja gar nix mit der frage zu tun *kopfschüttel*
carrie6
carrie6 | 31.08.2010
16 Antwort
Brei
Hey, naja ich würde dir raten noch abzuwarten, das Verdauungssystem ist in dem Alter noch nicht ausgereift genug um Brei angefangen mit der Beikost und das auch nur weil ihr die Pre-Milch nicht mehr so gereicht hat. Frage im Zweifel lieber erst deinen KA bevor du mit der Beikost anfängst. LG
mandy211
mandy211 | 31.08.2010
15 Antwort
@LittleLu
Wenn dein Kind dich mit Blicken verfolgen würde, wenn du ein Glas Wein trinkst, würdest du ihm den dann auch geben ? Kinder beobachten alles, was um sie herum passiert. Das heisst aber noch lange nich, dass sie Brei essen wolln, nur weil sie dieses tolle Glitzerding beobachten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
14 Antwort
...
Hallo, ich würde frühestens mit 5 Monaten anfangen. Besser noch nach dem 5. Monat. Vorher ist der Magen-Darm noch gar nicht bereit für andere Nahrung außer Milch. Das gibt dann nur Bauchweh und Duchfälle. Ich selbst habe ungefähr ende des 5. Monats angefangen. Übrigens: Über 65% der Menschen haben ständig oder oft Probleme mit dem Darm. Also öfters mal Bauchweh oder leichte Durchfälle. Weil sie das schon immer hatten, denken sie das sei normal, man redet ja auch nicht unbedingt mit anderen über so was. Aber es ist wissenschaftlich erwiesen das diese Leute als Baby zu früh feste Nahrung bekommen haben. Außerdem wurde ein großteil dieser Menschen nicht gestillt. Finde es erstaunlich das die Ernährung im ersten Lebensjahr Auswirkungen auf das ganze Leben hat. Wird der Darm also schon zu Säuglingszeiten gestört regeneriert sich das nie wieder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
13 Antwort
hmm
versteh nicht wie hier einige behaupten können, dass es vor dem 6. monat zu früh ist um mit brei anzufangen!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich meine, es werden keine empfehlungen ausgesprochen sondern BEHAUPTUNGEN aufgestellt...find ich ein bisschen sehr anmaßend
carrie6
carrie6 | 31.08.2010
12 Antwort
Also
vorweg mal, fast alle Säuglinge gieren nach dem Essen der Eltern und dem Löffel, das ist ganz normal und hat eigentlich wenig damit zu tun, ob sie dann auch wirklich Brei vom Löffel essen. So oder so sind 9, 5 Wochen definitiv zu früh, um mit Brei anzufangen. Früher hat man mit 6 Wochen beigefüttert und das nehmen viele Mütter hier zum Anlass zu erklären, dass das heute auch noch gilt und gut ist. Aber du hältst dich ansonsten ja auch an neue Erkenntnisse, z.B. wirst du deinem Kind abends nach dem Zähneputzen in Zukunft keinen Zucker mehr geben, du schnallst dich im Auto an oder verzichtest auf eine schwarze Wurst vom Grill. Und so solltest du dich auch nach den Empfehlungen der Mediziner richten und frühesten NACH dem 4. Monat anfangen, Brei zu füttern. Das ist für den Darm einfach das beste. Und ich sage dir auch, Brei füttern ist anstrengend und teurer. Brust oder Flasche ist so schön unkompliziert. Lass deine Lütte halt mal am Löffel lecken, aber auf weitere Veränderungen solltest du verzichten, egal was einige Mütter hier zum Besten geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
11 Antwort
@carrie6
Weil der Darm bei einem noch so jungen Baby noch gar nich ausgereift is, um Brei richtig verdauen zu könn. Und das hat dann logischerweise Bauchweh zur Folge.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
10 Antwort
sie kann ja guggen,
aber selbst wenn sie weint heißt das ncih automatisch das sie festes essen will.... überdenke das gut, es kann zu scherwiegenden folgen kommen. auch spätolgen sind möglich..... verdauungsprobleme usw..... man soll frühstens mit 4 monaten anfangen, besser erst mit 5 oder 6 monaten. die milch reicht den babys völlig aus, da is alles drin was sie brauchen. lg
DooryFD
DooryFD | 31.08.2010
9 Antwort
......
Nur weil Dein Kind den Löffel mitverfolgt und Schmatzgeräusche macht, heißt das noch lange nicht, dass es auch für ihren kleinen Darm gut ist. Mit 9 1/2 Wochen ist es viel zu früh für Brei. Ab dem 6. Monat sollte man nach und nach damit anfangen. Sie kann noch lange genug Brei essen, da muss man nicht übertriebener Weise zu früh damit anfangen.
Wichtelchen
Wichtelchen | 31.08.2010
8 Antwort
also
wir haben auch angefangen als sie 4 Monate alt war. Sie war auch immer gierig drauf. Also gabs erstmal Frühkarotte und wurde dann alle 7-10 Tage gesteigert. Mit neuen Gemüsesorten. Sie hats gut vertragen und für sie wars nicht zu früh.
Xantula
Xantula | 31.08.2010
7 Antwort
Hallo
Meine Tochter hat mit ca 5 Monaten ihren ersten Brei bekommen und mein Sohn wollte erst mit 11 Monaten. Gib ihr halt so einen Sicherheitslöffel zum spielen. Die sind stark abgerundet und haben einen dicken Griff. Es gibt auch welche mit einer art Schlaufe, da kann nicht viel passieren.
doobiedo
doobiedo | 31.08.2010
6 Antwort
@liselsmama
wie kommst du denn darauf, dass es vor dem 5. bzw. 6. monat zu früh ist?
carrie6
carrie6 | 31.08.2010
5 Antwort
hey
anfang des 6ten monats so wie es empfohlen wird....alles andere wäre auch für mich logischerweisse zu früh!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
4 Antwort
...
Meine bekommen erst mit 5 Monaten Brei, denn auf den Gläschen / Packungen steht auch drauf "Nach dem 4. Monat!"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Ab wann habt ihr mit Brei angefangen?
17.08.2013 | 7 Antworten
Wann den Lehrern wegen Schwangerschaft
11.05.2011 | 25 Antworten
wann brei mit stückchen?
09.06.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading