Welche Ernährung bei Kuhmilchallergie?

beckham07
beckham07
26.02.2010 | 9 Antworten
Hallo Mütter,
meine 8 Monate alte Tochter hat eine Kuhmilchallergie.Ich stille gerade ab und versuche sie an die Ersatzmilch Althera zu gewöhnen.Ist bislang erfolglos.
Kann mir jemand sagen, was ich ihr so in den nächsten Monaten den Tag über alles zu Essen geben kann?
Immer Gläschen oder Obstbrei ist doch ziemlich eintönig.Sie hat auch noch keine Zähne.
Wie sieht das aus mit dem Calciumbedarf?Muß ich ihr Tabletten geben?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@Schluri
Sie darf nur ne teure Spezialmilch mit gespaltenen Kuhmilchmolekülen oder so.Danke für die Tipps
beckham07
beckham07 | 26.02.2010
8 Antwort
@AnnaWeis
Vielen Dank.Da hab ich noch ein paar Fragen an dich. Hast du ihr auch die Flasche gegeben? Wann ist die Allergie verschwunden? Darf sie mit einem Jahr Reismilch trinken? Lieben Gruß
beckham07
beckham07 | 26.02.2010
7 Antwort
@beckham07
Reisflocken mag meiner net so und Grießbrei auch nicht ich fütter abends und morgens die HA 2er von Beba kannst DU nicht sowas geben gibt es da keine ohne Kuhmilch?? Sons fütter doch nachmittags süß und abends noch mal was herzhaftes...
Schluri
Schluri | 26.02.2010
6 Antwort
@Schluri
Ich gebe ihr mittags ein Gläschen, nachmittags und abends Reisflocken mit Obstbrei.Sojamilch verträgt sie leider auch nicht. Sie ist zierlich und kein großer Esser.Ich würde ihr abends gerne mehr Kalorien geben, weil sie nachts so oft gestillt werden will..
beckham07
beckham07 | 26.02.2010
5 Antwort
@romytubbie
Das wurde im Krankenhaus festgestellt, weil sie am ganzen Körper voller Ekzeme war. Seitdem ich mich darauf eingestellt habe ist ihre Haut viel besser geworden.
beckham07
beckham07 | 26.02.2010
4 Antwort
Kuhmilchallergie
Hallo, da ist man erst ziemlich durcheinander, aber die Kinder brauchen noch gar nicht so einen spannenden Speiseplan der ständig wechselt und zusätzlich etwas geben brauchst du eigentlich auch nicht. Allerdings solltest Du regelmäßig beim Kinderarzt überprüfen lassen ob nicht noch was anderes vorliegt allerdings nur wenn dir selbst etwas komisch vorkommt. Meine Tochter hatte das auch und liebt. Liebe Grüße
AnnaWeis
AnnaWeis | 26.02.2010
3 Antwort
Nein, Du brauchst Deinem
Kind eigentlich nicht Kalziumtabeltten verabreichen, da in Gemüse und Obst auch Kalzium vorhanden ist, welches vom Körper ausserdem viel besser aufgenommen werden kann, als das Kalzium aus der Kuhmilch. Du findest Kalzium u.a. in Fenchel, Broccoli, Lauch, schwarze Johannisbeeren. Vlt. solltest Du einfach auch noch mal mit Deinem KA reden. Normalerweise reicht aber die Kalziumzufuhr über eine ausgewogenen Ernährung. Glg
sinseven
sinseven | 26.02.2010
2 Antwort
Koch doch ein bisschen was für Sie
Ich muss aufpassen wegen Allergien meine Maus bekommt Hirse, Polenta, Reis, Glutenfreie Nudeln alles an Gemüse und bald Rindfleisch und natürlich Kartoffel, Apfel, Birne, Banane, glutenfreie Reiswaffeln gibt ne ganze Menge und soooooooooooo die Abwechslung brauchen die Kleinen noch gar nicht :-) Was gibst Du denn Jetzt?? Wie wärs mit Sojamilch?
Schluri
Schluri | 26.02.2010
1 Antwort
hallo
woher weißt du denn das sie eine kuhmilchallergie hat? in dem alter bekommen sie doch sowas noch gar nicht.
romytubbie
romytubbie | 26.02.2010

ERFAHRE MEHR:

frühstücksbrei
04.03.2013 | 6 Antworten
fleischarme ernährung-eisen geben?
07.07.2011 | 4 Antworten
9 Monate Ernährung
18.03.2011 | 7 Antworten
Was ESSEN in SS
20.03.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading