Sorgenkind

Chelius82
Chelius82
24.01.2010 | 9 Antworten
Unsere Tochter Mia 9, 5 Monate alt und 5, 5 Wochen zu früh macht uns immer mehr Kummer und jeder sagt immer nur das wird schon irgendwann.
Bloss wann ist irgendwann?
Details:
1. Sie ist ein absolut schlechter Esser und manchmal ist sie fast gar nichts
(Ich stille noch aber nur noch Morgens, Nachmittags, Abends und spät Abends.)
2.Sie krabbelt nicht (geht nicht mal in den vierfüssler/stütz sich aber ab), setzt sich nicht von alleine hin und sich selbst hoch ziehen kann sie auch nicht.
Sie kann super gut alleine sitzen (das wollte sie schon ganz früh), zieht sich mit Anleitung und Hilfe auch hoch und wenn mann sie festhält rennt sie durch die ganze Wohnung.
Nun werdet ihr natürlich sagen sie darf nur sitzen wenn sie sich alleine hin setzt, nur stehen und laufen wenn sie das auch alleine macht.
(so sagen das die Ärtze und so steht es auch überall)
ABER ist das realistisch? Die meisten haben doch selber Kinder und somit könnt ihr auch vorstellen was sie für ein Teater macht, wenn sie nur liegen soll.
Wir üben mit ihr das hinsetzten und das hochziehen (das Krabbeln haben wir aufgegeben sie stellt sich gleich auf die Füssen wenn sie eigentlich auf die Knie soll und schreit wie am Spiess)
Wir brauchen mal einen guten Rat von jemanden der nicht Oma ist oder einer der aus dem Lehrbuch zitiert.
DANKE schon mal im Voraus, denn wir verzweifeln !
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
also
ich hab mit meinem sohn pekip gemacht, nicht nur in der gruppe sondern jeden tag ne halbe stunde zuhause, wir hatten ein buch drüber. in diesem sinne kann ich nur empfehlen sie tagsüber in nem gut geheiztem raum als nackedei auf ne decke zu legen, ne halbe stunde, dann kann sie sich einfacher bewegen. die esserei ist bei uns jetzt auch noch ein problem aber da mach ich mir eigentlich keine sorgen, ich biet ihm immer alles mögliche an, und wenn er mag nimmt ers und wenn nicht dann eben nicht. da du noch stillst, denk ich sie bekommt was sie braucht und beim rest lass ihr einfach zeit ir gendwann nimmt sies schon.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
8 Antwort
huhu
Warum hörst du nicht auf mit stillen und gewöhnst sie an richtiges essen ? meine große fing auch erst mit krabbeln an als sie 10 mon. war und meine kleine auch mit 10 mon... manche krabbeln auch gar nicht. mhh mit dem sitzen is komisch das können die meisten ja schon ab 6 mon. aber jedes kind is anders ;-) hochgezogen haben sich meine auch mit 10 mon... laufen dann mit 14 . mon. meine große die kleine kanns noch nciht. ich weiß jetzt nicht wo deine sorgen sind sie macht sich doch super !!!
LadyFee
LadyFee | 24.01.2010
7 Antwort
also ich kann die nur sagen habe noch ein wenig geduld(ich weiss ist leicht gesagt)
aber unser Sohnemann hatte auch erst mit 10 mon das krabbeln gelernt und ist am gleichen Tag angefangen mit hochziehen und laufen.....ich hatte damals schon die Hoffnung aufgegeben und dachte er wird nie Krabbeln. Aber wie gesagt der feine Herr hat sich nur geschont um dann voll durch zustarten. Und ich weiß wie das ist wenn ein Kind nicht liegen will, ist ja auch doof man sieht ja nicht viel.....ich hatte auch versucht Janik das Krabbeln usw. zu zeigen aber er ist regelmäßig durchgedreht und wollte es einfach nicht. Auch als er das laufen gelernt hatte ich musste 8 wochen langen von morgens bis abends mit ihm an der Hand laufen sonst hat er nur gequengelt und theater gemacht. Andere sagten auch ich solle ihn einfach mal sitzen lassen usw., aber ich war der meinung wenn er entdeckt das es neue Fähigkeiten bei ihm gibt dann sollte ich ihn auch unterstützen und helfen bis er es sich von alleine kann. und nun ist er in seiner Motorik so gut und sicher, wie ein zweijähriger
alge
alge | 24.01.2010
6 Antwort
wir haben auch Frühchen (6 Wochen) und unsere machen das auch alles noch nicht.
Aber man sagt, die Kinder machen das was sie können von allein. Dräng Dein Kind nicht..es macht das was es kann und will und es ißt das was es will und brauch. Und wenn der Kinderarzt zufrieden ist, ist doch alles ok, oder?? habt Geduld, mehr würde ich an deiner Stelle nicht machen. Ansonsten kannst Du Dir Krankengymnastik verschreiben lassen, da werden sie ein bisschen gefördert sich zu bewegen . Und unsere setzen sich auch nicht von allein hin, aber wir setzen sie hin und dann sind sie zufrieden !!!! Alles Gute und blß nicht verzweifeln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
5 Antwort
Sitzen
Wenn sie nicht alleine sitzen kann, würde ich es tatsächlich lassen. Dann sind nämlich die Rückenmuskeln noch nicht so weit und sie kann einen Rückenschaden bekommen. Meine Kinderärztin meinte damals, wenn ich nicht abwarten kann, könnte ich schon mal ein Abo bei einem Orthopäden machen. Also lass es lieber. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Gib ihr die Zeit, die sie braucht und mach dich nicht selber verrückt und vor allem: vergleiche nicht mit anderen Kindern. Meine Tochter hat auch erst mit 9 Monaten sitzen gelernt, aber dafür hat sie dann innerhalb von 4 Wochen sitzen, krabbeln und stehen gelernt und mit 11 Monaten konnte sie dann laufen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
4 Antwort
Also ich find das nicht bedenklich
sondern ganz normal. Meine Kleine ist jetzt 7 Monate und paar Zerquetschte und kann sich bislang auch nur auf den Bauch drehen, weiter nichts. Man sagt das Kinder sich unterschiedlich entwickeln und trotzdem ist alles normal. Ich selbst z.B., sagte mir meine Mutter kürzlich, konnte als Baby auch nicht krabbeln, na und, ich bin auch groß geworden und habe laufen gelernt. Mach dich nicht verrückt, dein Kind entwickelt sich völlig normal. Ich kann aus deiner Beschreibung nicht Schlimmes entnehmen. Es gibt sehr viele Kinder die auch mit 10 Monaten und älter nicht krabbeln können, das ist aber nicht weiter wild. Tja und mit dem Essen, da musst du eben weiter herumprobieren was sie mag und was sie nicht mag, irgendwas wird auch ihr schmecken. Was, wann und wieviel bekommt sie denn so zu essen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
3 Antwort
.
hej, ich würd an eurer stelle das hinsetzen weiterüben. irgendwann schafft sie´s von selber. und wenn du sie ab und zu für kurze zeit hinsetzt, denk ich nicht, dass das soo schlimm ist . Wegen dem krabbeln, kannste evtl. au mit ihr üben. einfach mal vor ihr herkrabbeln oder sie mit spielsachen dazu animieren. und im "schlimmsten" fall krabbelt sie halt nicht, sonder läuft gleich los. hab ich schon öfter gehört, dass es auch solche kinder gibt. Zum Essen: hast du´s mal mit "normaler" nahrung versucht? also ihr mal n stück brezel oder brot oder so gegeben? vielleicht hat sie einfach keine lust mehr auf mumi. LG und hab geduld! sie läuft dir noch bald genug davon:-)
Naina
Naina | 24.01.2010
2 Antwort
...
hallo, ich denke duz musst dir keine sorgen machen, ich habe mal nen orthopäden in einem anderen forum etwas ähnliches gefragt und er ist der meinung, solange man das kind nicht zu irgedwas zwingt, dann soll man das kind entscheiden lassen was es möchte und das wäre vollkommen okay. mein sohn wollte auch immer sitzen, konnte sich nicht allein hinsetzen, da haben wir ihn hingesetzt und er hat sich dann von allein hochgezogen und mit laufen angefangen. gekrabbelt ist er viel später erst und dann kam auch das allein hinsetzten. er ist jetzt5 und geschadet hat es ihm nicht. er hat sich übrigens nicht aus dem 4 füsslerstand hingesetzt, sondern hat solange sit ups geübt, bis er sich aus dem liegen hinsetzen konnte....
rudiline
rudiline | 24.01.2010
1 Antwort
sorry
hab jetzt deine Frage nicht verstanden??!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010

ERFAHRE MEHR:

Sorgenkind:Einnässen mit 6Jahren
17.11.2014 | 7 Antworten
Blutgerinnungsstörung
04.09.2014 | 3 Antworten
Wie finde ich Hilfe wegen ADHS?
23.10.2008 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading