⎯ Wir lieben Familie ⎯

Was und wieviel Essen eure 9 Monate alten Mäuse?

Dine23
Dine23
18.07.2009 | 2 Antworten
Hallo..
Lina ist jetzt knappe 10 Monate, da sie in letzter Zeit sehr aktiv geworden ist ist es abends ein großes Problem sie ins Bett zu schaffen (sie turnt nur im Bett rum und schreit oftmals auch - vorher war es nie ein Problem, sie ist immer gleich eingeschlafen) - seit den letzten 3 Tagen gebe ich ihr dann aus Verzweiflung immer eine Flasche Gute Nacht Milch (ca. 200ml) (die trinkt sie aus). Mein Problem ist allerdings das die kleinen ja eigentlich abends was festes bekommen sollten - sie isst quasie ca. 2 h vor der Milch schon ein Glässchen .. ist das zuviel? Fragen über Fragen? Wie schaut eurer Ernährungsplan aus? Vielen lieben Dank für eure Antworten im voraus! LG!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meine isst mal mehr mal weniger!
Gestern hat sie morgens 150 ml Milch getrunken und ne Stunde später ein Obstgläschen gegessen, dann Mittag und Nachmittags Obst und Getreide Gläschen, abens noch mal Gemüse und dann hat sie noch nen Semmel und ein paar Nudeln hinterher gefuttert! Heute hat wollte sie kein Frühstück, hat erst Mittags gegesen und Nachmittags Obst mit Getreide, gleich bekommt sie abendbrot! Im normalfall ist sie 2 Obstgläschen, ein Gemüsegläschen und eine Flasche am Tag! Und etwas zwischendurch wie Reiswaffel, einen Keks, Semmel, . !
BelMonte
BelMonte | 18.07.2009
2 Antwort
Ernährung
Grüß dich, also mein Zwerg wird auch bald 10 Monate und ich habe schon ganz zeitig bei ihm feste Essenzeite eingeführt, was super funktioniert. Er bekommt 4 mal am Tag was, früh noch Flasche, mittags Gemüse/Fleisch-Brei, nachmittags Getreide-Obstbrei und abends direkt vorm ins Bett gehen einen Milchbrei. Zwischendurch natürlich Getränke und Obst nach Bedarf. Ich denke nicht, daß es zuviel ist, wenn deine Maus noch die Flasche vorm Schlafen bekommt, aber versuch doch, langsam den Essensrhythmus so anzupassen, daß sie nach dem "Abendbrot" ins Bett geht. Biete ihr danach nur noch Saft o.ä. an. Ich kenne das Getobe im Bett auch von meinem Sohn. Er war früher ein Deckchen und seit 2 Monaten immer Action. Teilweise hab ich 'ne Stunde gesessen, daß er einschläft. Inzwischen mach ich seine Spieluhr an, sag ihm Gute Nacht und geh aus dem Zimmer. Er dreht sich dann noch eine Weile umher und spielt mit sich selbst, aber er schläft wesentlich schneller ein, zumal er auch satt ist. Viel Erfolg
kleines-n
kleines-n | 18.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x