Wann denn nun Brei füttern?

Origami
Origami
15.07.2009 | 13 Antworten
Mein Kleiner ist jetzt 2 Monate u. wenn es nach meinem Freun u. ''Schwiegermutter'' geht soll er in 4 Wochen schon Brei bekommen, ich soll nich so nach den Fachzeitschriften gehen. Laut Experten soll man doch aber erst mit 5 Monaten damit anfangen! Ich weiß das man früher schon manchmal mit 3/4 Monaten Zwiebackbrei, Keksbrei usw. gegeben hat. Aber heut ist doch alles anders, es steht doch nicht umsonst auf den Gläschen nach dem 4 Monat, oder? Mal testen, dh. mal ein Löffelchen will ich ja schonmal ab dem 4 Monat geben, aber noch keine ganze Mahlzeit. Wie habt ihr das so gemacht? Man sagt ja auch man beginnt mit Gemüse-Fleischbrei u. steigert das dh. dann gibt es Milchbrei u. dann Obst-Gedreidebrei.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi
Fang ja nicht zu bald damit an. Das verträgt der Bauch / Darm und Co. gar nicht. Würde nur Geschrei sein. Die frühesten Milchbreis sind ab dem 4. Monat. Aber eigentlich reicht ihnen die Milch bis 6 Monate. Lass Dich von anderen nicht verrückt machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2009
2 Antwort
stillst du?
also ich habe gestillt und meine kleine war schon 5monate, als sie ihren ersten löffel bekommen hat. ich würde damit nicht so früh anfangen, weil die kleinen doch noch gar nicht so gut verdauen können. wenn du z.b. abstillen möchtest, versuchs lieber mit fläschchen. hör nicht auf die anderen sonder nur auf dich selbst. es ist dein baby und du bist verantwortlich. liebe grüße und alles gute
Alena1284
Alena1284 | 15.07.2009
3 Antwort
Ab
vierten Monat kannst du damit anfangen. meine hat da zermatschte banane bekommen.
brumm
brumm | 15.07.2009
4 Antwort
Hallo,
ich habe mit 8 Monaten angefangen. Bis dahin habe ich voll gestillt. Jetzt ist sie 11 Monate und bekommt bisher nur mittags und abens etwas. Den Rest still ich nocht. Lass dir Zeit. Stillst du?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2009
5 Antwort
...
Vor vier Monaten würde ich nicht unbedingt anfangen. Und wenn dann erst mal mit reinem Gemüse. Diese fertigen Keks- und Zwiebackbreie würde ich sowieso nicht zu oft geben. Da ist richtig viel Zucker drin. Mach Deinen Brei lieber selber. Und laß Dich nicht hetzen. Geh auch ein wenig nach Deinem Gefühl. Irgendwann kommt schon die Zeit, wo es Dir sagt, dass Du es jetzt mal probieren kannst. Ich würde zwar jetzt insoweit zustimmen, dass man nicht zu sehr nach den FAchzeitschriften gehen soll, sondern wirklich nach dem Bauchgefühl der Mama, weil die weiß, was am Besten ist für ihr Baby, aber drei Monate ist doch noch zu jung für Brei.
Colle77
Colle77 | 15.07.2009
6 Antwort
ich
hab bei meiner kleinen gemerkt dass ihr milch allein nicht mehr reicht da war sie reichlich 4 monate also schon fast 5 wo ich ihr dann zwieback in fencheltee aufgebrüht gegeben hab. ich geb dir einen Rat: höre nicht auf die "so guten Familienratschläge" ! das hab ich auch nicht gemacht werd es auch weiterhin nicht tun! Bzw. nehm ich nur ratschläge an die mir auch sinnvoll scheinen und ich genau weiß dass ich meiner püppi nicht schade damit!
lauras_mama24
lauras_mama24 | 15.07.2009
7 Antwort
Ich stille...
und möchte das auch noch bis zum 4 oder sogar 6 Monat!!!
Origami
Origami | 15.07.2009
8 Antwort
hast du genau richtig geschrieben
die tollen theorien von früher sind lange überholt! heute weiß man es besser und rät frühestens NACH dem 4. monat zu beikost, besser nach dem 6. monat! lass dir nichts einreden und hör auf dein gefühl! dein kind hat nichts davon und was es nicht kennt, vermisst es auch nicht. und brei geben, nur weil die eltern es toll finden ... ergibt auch keinen sinn! ich habe 6 monate voll gestillt und ab dem 7. monat zugefüttert.
julchen819
julchen819 | 15.07.2009
9 Antwort
bloß net so früh anfangen
das ist absolut gift für den kleinen körper. lass dir net reinreden und schon dreimal net von der schwiegermutter. wenn ich das getan hätte hätte ich timo mit 3 monaten nen schokobrei zum essen geben sollen. ich stille und habe mit 7 monaten angefangen mit karottenbrei. Jetzt ist timo fast 8 Monate und wir haben jetzt angefangen, abends brei zu geben. aber er isst noch sehr wenig auch mittags und brauch immer noch seine milch im anschluss. mach net den fehler und fang zu früh an, denn das verkraften die kleinen därmle einfach noch net. und laut der deutschen ernährungs dings bums soll man wirklich 6 monate voll stillen bzw. michl geben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2009
10 Antwort
Wenn du stillst, dann lass dir erst recht Zeit.
Dann kannst du auch länger wie 6 Monate voll stillen, wenn ihr es beide wollt. Sollten z.B. Allergien bei dir oder deinem Partner vorliegen, ist es sogar sinnvoll lange voll zu stillen. Lass dir nicht rein reden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2009
11 Antwort
Lass dir ruhig bisschen Zeit.
Und egal was die andere sagen, es ist immernoch dein kind und du entscheidest! Habe bei meinen Söhnen ab 4.monat angefange, aber schön langsam. Meine habe kein Glasessen bekommen, da die das gar nicht gemocht haben, und ich habe meinen jungs das gleiche gegeben, was wir assen. Mussman nur halt aufpassen: kein Kohl, teig u.s.w. Da die das noch nicht verdauen können! Ansonsten hat ihnen meine kochkünste sehr gut gefahlen!;) lg Olesja
kuschel82
kuschel82 | 15.07.2009
12 Antwort
Hi
Lass Fir nicht dazwischen reden. Das Du vorhast noch bis zum 6 Monate zu stillen ist super. Es gibt gar nichts besseres. Und bis dahin braucht Dein Baby noch gar nichts dazu. Und bitte auf gar keinen Fall vor 4 Monaten anfangen. Am besten startest Du eben mit ca 6 Monaten mit einem einfachen Gemüsebrei. Möhrchen oder auch Kartoffel sind ein guter Anfang. Immer eine Woche lamg eine Sorte, dann erst die nächste. Ist verträglicher und sollte Dein Kind mal etwas nicht vertragen siehst Du genau was es ist. Fleisch im Brei erst etwas später, wenn er schon mehr kennt. Nach ca. 4 Wochen kannst Du dann mit dem Obstbrei anfangen. Genauso wie beim Gemüse. Obst-Getreidebreie auch erst wenn er da einige Sorten kennt. Nach weiteren 4 Wochen dann einen Abendbrei, z.B Milch- oder Grießbrei und zum Schluß dann Frühstück. So kannst Du Dein Kind schonend auf Beikost umstellen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2009
13 Antwort
Wann denn nun Brei füttern?
Wie Du schon richtig bemerkt hast, steht auf den ersten Beikostgläschen "nach dem 4. Monat". STeht da ja nicht aus Spaß. Lass Dir von niemanden was vorschreiben, es ist DEIN Kind. Du selber merkst, wann es soweit ist, dem Zwerg Beikost zu geben. Mich nerven diese blöden Bemerkungen der älteren Generation auch , wie z. B. also meine haben schon von Anfang an Brei mit in die Flasche bekommen, am besten gleich ein ganzes Menü und das hat denen nicht geschadet. Glück gehabt würd ich mal sagen. Hätte auch anders ausgehen können. Du alleine entscheidest, wann Deine Maus Beikost bekommt, niemand anderes.
Lady1206
Lady1206 | 01.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Ab wann habt ihr mit Brei angefangen?
17.08.2013 | 7 Antworten
Wie lange Brei füttern?
11.03.2012 | 11 Antworten
Abends füttern
03.11.2010 | 14 Antworten
wann brei mit stückchen?
09.06.2010 | 3 Antworten
Wann keine Milch mehr zum Brei?
19.05.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading