⎯ Wir lieben Familie ⎯

Stillen und Beikost

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.05.2009 | 6 Antworten
Hallo. Bin neu hier. Hallo. Meine Tochter ist 17 Wochen alt. Ich stille sie. Wie habt Ihr das gemacht mit der Umstellung auf Brei? Was gebe ich ihr zusätzlich als Flüssigkeit? Wie viele Milchmahlzeiten braucht sie dann noch zusätzlich. Schreibt mir doch mal Eure Tagesabläufe und \"Fütter bzw. Stillzeiten\".
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
meiner ist jetzt 9 monate er steht um 6:00 auf, bekommt dann ein fläschchen ca , dann schläft er von 8:00-9:00, 10:00 obstbrei, 12:00-13:00 schlafen, 13:30 gemüsebrei, 16:-17:00 schlafen 17:00 obst oder getreidebrei, 19:00 schlafen vorerher ein gutenachtfläschchen mit ca 220ml. ich kann dir nur sagen, dass ich mir viel zuu viele sorgen über die umstellung gemacht hab. setzte dich nicht unter druck. das funktioniert meist ganz von selbst!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2009
2 Antwort
...
..ich habe angefangen mittags vor dem Stillen mit ein paar Löffelchen Gemüse , danach gestillt bis er satt war. Die Menge täglich steigern. Ich hab mehrere Gemüsesorten ausprobiert immer über ein paar Tage wegen Allergien. Nach 2 Wochen angefangen mit Gemüse-kartoffel Brei. Dies dann eine Woche und schlussendlich Gemüse-Kartoffel-Fleisch Brei. Wenn Baby mehr als ein halbes Glas isst brauchst du nicht mehr stillen. Zusätzlich bekommt meiner fencheltee mit einem schuss Apfelsaft zu trinken, soviel er möchte. Ansonsten normal gestillt. Nach 4 Wochen kannst du anfangen die Abendmahlzeit zu ersetzen
Kesaya
Kesaya | 09.05.2009
3 Antwort
@Kesaya
Was gibst du ihm abends? Stillst du dann auch nochmal pder gibst du ihm die Flasche? Wie oft kommt er nachts odre schläft er schon durch?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2009
4 Antwort
...
Wir haben mit der Beikost mit 6 1/2 Monaten angefangen und erstmal den Mittag genommen. Erst gab es 3/4 Löffel, danach Stillen und jeden Tag etwas mehr vom Brei. Nach 4 Tagen war die eine Mahlzeit ersetzt. Gute 5 Wochen später ging es mit dem Nachmittagsbrei genauso und sogar schon nach 3 Tagen war die Mahlzeit komplett ersetzt. Nun werd ich langsam mit dem Abendbrei anfangen. Unser Essensplan sieht so aus: 6.30 Uhr, aufstehen _ Stillen 12.30 Uhr _ Mittagsbrei 16.15 Uhr _ Nachmittagsbrei 19.00 Uhr _ Stillen und danach ins Bett Jedoch sollten die Kleinen im 1. Jahr noch 2 Milchmahlzeiten haben. Zu trinken gibt es bei uns Wasser und Fencheltee aus dem Becher. Wenn deine Kleine die Flasche eigentlich nicht wirklich kennt, würde ich sie auch fürs trinken nicht umbedingt einführen und gleich versuchen mit einem Trinklernbecher das Trinken anzubieten. Da ist man gleich ein Schritt weiter und wenn sie nicht so viel trinken mag ist es nicht schlimm, solange wie du noch stillst.
Alina17
Alina17 | 09.05.2009
5 Antwort
@Chrischi17
also es gibt abends so halb 6 rum einen Abendbrei und danach still ich ihn noch. Um ca. 8 Uhr bekommt er dann die Flasche Säuglingsnahrung und trinkt ca. 240ml. Damit hab ich nach ein paar Wochen stillen angefangen weil er abends nur noch an meiner Brust hing und irgendwie nich wirklich satt wurde. Tagsüber nur stillen aber die letzte Mahlzeit immer Flasche. Mit 10 Wochen hat er dann das erste Mal 6 Std. am Stück geschlafen :-) Und inzwischen schläft er von 20:30 bis ca. 7 Uhr morgends
Kesaya
Kesaya | 09.05.2009
6 Antwort
@Alina17
Was gibst du als Mittags, Nachmittags und Abendbrei?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Einführung Beikost und Stillen
17.12.2013 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x