Hilfe! Meine Kleine isst keinen Brei

KleineJohanna
KleineJohanna
18.04.2009 | 6 Antworten
.. bin echt verzweifelt. Sie ist jetzt im 8. LM. Habe sie 6, 5 Monate voll gestillt und stille sie gerade ab. Morgens und Vormittags stille ich sie noch. Mittags versuche ich, ihr Gemüsebrei zu geben, Nachmittags und Abends bekommt sie einen Getreide-Obst-Brei und einen Milch-Getreidebrei. Aber sie ist alle Breie so gut wie gar nicht. Ich muss ihr immer noch eine Milch-Flasche geben, damit sie satt wird.

Was soll ich machen? Weiter so oder einen Breisauger besorgen? Oder bin ich einfach zu ungeduldig? Ich bin einfach nur besorgt, dass sie nicht genügend Vitamine und Nährstoffe bekommt ..

Was meint Ihr dazu?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
...
Unsere Tochter . Für sie ist immer wichtig, Wasser dazu zu trinken, weil es dann besser flutscht. Ich biete ihr die Brust einfach nicht mehr dazu an. Nach ein paar Tagen hat sie das geschnallt und einfach ein paar Löffel mehr Brei gegessen. Viel Erfolg! Wird schon!
sandranella
sandranella | 18.04.2009
5 Antwort
...
... ja, hab' ich mir schon gedacht, dass das mit dem Breisauger keine gute Idee ist. So lernen die Kleinen ja nie, vom Löffel zu essen. Ich habe übrigens erst seit Kurzem mit dem Getreidebrei angefangen. Habe die ersten Wochen nur Gemüsebrei gegeben. Habe mit Karotte angefangen, dann tagelang auch nur Karotte pur gegeben, dann Kartoffeln dazu und jetzt 2 x die Woche Fleisch rein. Sie mag anscheinend den gekauften Brei lieber, also das bisschen was sie ist. Ich nehme immer die Alnatura Gläschen. Meinen selbstgekochten Brei rührt sie kaum an Meine Hebamme meinte, die Konsistenz von selbstgekochten Breien sei meistens zu fest und der Geschmack sei häufig wohl noch zu intensiv am Anfang. Die gekauften Breie sind ja in der Tat sehr laff...
KleineJohanna
KleineJohanna | 18.04.2009
4 Antwort
...........
Ih würde nur den Mittagsbrei anbieten und den Rest stillen. Mein erstes Kind wollte nix essen, bis es fast 10 Monate alt war. Also habe ich ihn gestillt, bis er soweit war, um zu essen
daktaris
daktaris | 18.04.2009
3 Antwort
Kaufst du den Brei oder
bereitest du den selber zu???? Meiner hat den gekauften auch nicht gegessen. Ich habe den Brei, frisch zubereitet. Sprich frisches Obst und Gemüse. Butterkeksbrei habe ich auch selber gemacht.
locke85
locke85 | 18.04.2009
2 Antwort
also
ich würde wieder zurück gehen und nur den mittagsbrei geben. wenn sie den vernünftig isst erst die nächste mahlzeit als brei geben. mit dem fleisch im mittagsbrei bekommt sie eisen, dass sie aus der muttermilch nicht mehr genügend bekommt. alles andere ist wunderbar abgedeckt. lass ihr einfach zeit sich mit dem löffel anzufreunden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
1 Antwort
...
hast du denn alle 3 breie auf einmal eingeführt? normalerweise wartet man immer 4 wochen bis man die nächste mahlzeit ersetzt. vielleicht ist ihr das einfach zuviel "gelöffel"? das ist ja völlig neu. meine hat anfangs auch nur sehr wenig gegessen. da muss man einfach geduld haben. breisauger sollte man tunlichst vermeiden!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Isst er zu wenig?
31.01.2012 | 34 Antworten
Kind isst nix im Kindergarten
08.11.2011 | 6 Antworten
kind 14 monate isst den ganzen tag
02.04.2011 | 3 Antworten
zu wenig essen! - ist das okay?
17.01.2011 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading