Zu wenig Milch?

Ramona74
Ramona74
15.11.2008 | 12 Antworten
Hallo,
meine tochter, 2 Monate, will gerade am Tag nicht so recht schlafen und Abends zieht es sich dann so bis 22:30 - 23:00 Uhr hin. Habe ich evtl. zuwenig Milch. Sie verlangt stündlich die Brust, sonst gibt sie keine Ruhe und dann wird sie auch nach einer Weile total hektisch sucht die Warze, die gerade aus dem Mund geplumst ist, und die Brust kriegt auch schon mal ne Faust ab. Hat oder hatte jemand ein ähnliches Probelm und hat es gelöst?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
zu wenig Milch
Hallo, lass Dir doch von Deiner Ärztin eine elektrische Milchpumpe verschreiben, dann kannst Du sehen wie viel Milch Du hast. Außerdem regt das Pumpen die Milchbildung an. Ich hatte auch von Anfang an zu wenig Milch. Ich habe meiner Tochter abends immer schon die 1 gegeben und sie hat wunderbar durchgeschlafen ab der 6. Woche. Probier doch das auch mal. LG Anja
LeniundAnja
LeniundAnja | 24.11.2008
11 Antwort
Nicht zufüttern!!!
Keine Flasche!Nur wenn du abstillen willst!Leg die Kleine an, sooft sie es will, es pendelt sich alles von alleine ein!Meine Kleine, als sie 2 Mon. war, ist mir 2 Nächte und Tage durch an der Brust gehangen und sobald ich sie ins Bettchen gelegt habe geschriehen wie am Spies, ich dachte ich hab keine Milch mehr, die Brust war ganz weich und es kam nichts mehr raus beim Drücken, hab so eine Panik geschoben!Es war WE und nachts, also keine Kunstnahrung zu beschaffen!Und das war gut so, weil die Maus einen Wachstumsschub hatte!Hab sie einfach trinken lassen und es hat sich alles eingependelt, hab auch dann mehr Milch produziert!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
10 Antwort
Schön zu hören!
Gute Entscheidung und du wirst sehn: Dein Körper ist eine Wunderbare Milchbar, die deinem Kind alles gibt, was sie braucht! Du wirst es nicht bereuen, vertrau dir und deiner Natur, wenn du an dich glaubst wird alles gut gehen! ich wünsche dir noch eine wunderschöne Stillzeit!
scarlet_rose
scarlet_rose | 16.11.2008
9 Antwort
Milch
Danke für Eure Antworten. Habe mir doch schon gedacht, dass es nicht an der Milch liegen kann. Aber ist halt das 1. Mal mit so´nem Minimenschlein und da wird man unsicher. Abstillen will ich nicht und zufüttern auch nicht. Also wächst meine Prinzessin und ich bewahre Ruhe und esse genug Nervennahrung.
Ramona74
Ramona74 | 15.11.2008
8 Antwort
Flasche
Der Griff zur Flasche ist der Beste Schritt zum Abstillen und hilft weder dir, noch deinem Kind. Ein Stillkind hat selten einen Rhythmus von 4Stunden, im Gegenteil. Muss es auch nicht. Viele Stillkinder kommen nie über einen 2Stunden-Rhythmus hinaus. Dein Kind wird ganz sicher satt, will aber eben einfach früher wieder etwas. Aber das ist nichts schlimmes, sondern ganz natürlich. Wenn du erstmal mit der Flasche beginnst kann deine Milchmenge garnicht reguliert werden und dein Kind keinen natürlichen Stillrhythmus entwickeln! Stille nach Bedarf und dein Kind ist bestens versorgt
scarlet_rose
scarlet_rose | 15.11.2008
7 Antwort
zufüttern?
Bitte nimm den nett gemeinten Rat von precious-one nicht an, außer Du willst abstillen. Nicht zufüttern und keine Waage! Weiterstillen und Dein Kind so oft anlegen wie es will - bald wird´s wieder ruhiger, glaub mir. LG und Alles Gute!
Tornado
Tornado | 15.11.2008
6 Antwort
.....
hi, also mein kleiner ist jetzt neun wochen und ich bin vor 2 wochen auf Zusatzmilch ungestiegen, meine Milch wurde immer weniger obwohl ich viel Stiltee getrunken habe und auch regelmäßig abgepumpt oder angelegt habe, ich habe das ganze ne weile mitgemacht bis es für mich und auch für den kleinen zu anstrengend wurde. Nach absprache mit meiner Hebamme hab ich jetzt ganz abgestillt und fütter nur noch H.A. Milch. der kleine hat seitdem gut zugelegt und ist viel ruhiger und zufriedener und schläft auch tagsüber mehr....
Axinia
Axinia | 15.11.2008
5 Antwort
........
Naja, tagsüber irgendwann schlafen die Wichtelchen halt irgendwann immer weniger und zum Stillen kann ich mich nur anschließen - es wird ein Schub sein, Ruhe bewahren und anlegen, anlegen, anlegen.... LG
purzel1
purzel1 | 15.11.2008
4 Antwort
wegen milch ...
...hallöchen ... mein kleiner wird am montag drei wochen alt ... ... bei ihm ist es auch so .... das er stündlich die brust sucht .... und auch ganz hektisch wird wenn er die brustwarze verliert ! ....jetzt geb ich ihm erst die brust und nach ca. 30 min. geb ich ihm noch die flasche zusätzlich ! dann gibt er für min. 4 stunden ruhe ... und über nacht sogar bis zu 6 stunden ! ... versuch es doch mit zufüttern oder leih dir in der apotheke ne waage und wieg ihn vor und nach dem stillen damit du siehst wieviel sie bekommt aus der brust ! lg rula
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2008
3 Antwort
Zu wenig Milch
Zu wenig Milch gibt es praktisch nicht. Das ist ein leider immernoch kursierendes Gerüct, das stillende Frauen verunsichert. Auf der ganzen Welt stillen Frauen mehrere Jahre...Und hätte die Menschheit überleben können wenn so viele Frauen tatsächlich so schnell zu wenig Milch hätten? Vertrau dir und deiner Natur! Du kannst stillen und hast mit ziemlicher Sicherheit genug Milch. Wahrscheinlich ist dein Kind in einer Wachstumsphase, solche Phasen kommen immerwieder und sind ganz normal! Bei Stillkindern ist beinahe jeder Rhythmus normal ;) Lass dich nicht verunsichern und stille einfach nach Bedarf, dein Kind bekommt alles was es braucht und ist durch Muttermilch besser versorgt als es durch irgendetwas anderes versorgt werden könnte! Wenn du dir sehr unsicher bist kontaktiere eine Stillberaterin, sie kann dir sicher helfen
scarlet_rose
scarlet_rose | 15.11.2008
2 Antwort
Wachstumsschub
Keine Angst, Du hast nicht zu wenig Milch und sollte es doch der Fall sein, ist ja das Oftanlegen ja genau das richtige um die Menge zu steigern. Mit ca. 9 Wochen machen alle Babys einen mentalen Wachstumsschub durch, das heißt "das Gehirn wächst". Da sind sie oft wie ausgewechselt, schwierig, weinerlich, anhänglich, wollen sehr oft gestillt werden und schlafen schlechter. Für die Mäuse ist vieles neu und deshalb möchten sie nur zurück zu Mama. Also, wie gesagt, ich kenne das von meinen Kindern auch ;o) LG
Tornado
Tornado | 15.11.2008
1 Antwort
hallöchen,
kann es sein, dass deine kleine gerade einen wachstumsschub hat? dann braucht der körper etwas zeit um sich darauf einzustellen. wichtig ist dass du dir selbst vertraust. du kannst mal 1 täschen milchbildungstee trinken aber eigentlich sollte es sich von alleine einspielen. bloß nicht negativ denken. das ist das wichtigste und die ruhe bewahren. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Zu wenig Milch?
24.02.2012 | 20 Antworten
Milch wird weniger und weniger :(
27.04.2011 | 12 Antworten
zu wenig Fruchtwasser
19.04.2010 | 22 Antworten
H-Milch 3,5 Prozent für Babys?
08.03.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading