Brei selber machen

Sabs912
Sabs912
12.07.2008 | 7 Antworten
Hallo ihr lieben, hab da mal eine Frage an euch!
Wer kann mir sagen, wie ich am besten den Brei für meine Tochter (5 Monate) selber machen kann? Hat jemand ein paar Rezepte für mich?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Schau mal hier
http://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/show/1175193/ern_kleinkindbroschre_neu.pdf das ist eine Broschüre zur Beikosteinführung mit allen Grundrezepten am Ende des Heftes.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2008
6 Antwort
nochwas...;-)
den größten bestandteil sollte immer etwas sehr stärkehaltiges ausmachen - also kartoffeln, reis, nudeln - dann kommt das gemüse und am wenigsten fleisch! und kurz vorm essen immer noch einen teelöffel öl an den brei rühern, damit mehr energie drin ist und auch genügend mehrfach ungesättigte fettsäuren viel kann man nicht falsch machen - sie bekommt ja auch noch milch;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2008
5 Antwort
Sehr lecker
Hallo Ich hab mir das Buch "Babybreie selbst gemacht" von Kordula Werner bestellt. Kostete ca 10 € glaub ich. War sehr zufrieden damit die Rezepte sind lecker und es sind auch Mengenangaben zum Vorkochen für einen Monat. Das hab ich gemacht und es dann eingefroern. Ist zwar einen Tag Arbeit aber dann einen Monat nicht mehhr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2008
4 Antwort
Ich habe von Anfang an
selbst gekocht. Das ist ganz einfach. Grundrezept für Mittagsbrei: 100g Gemüse , 50-60g Kartoffeln, 20g Fleisch, 1El Öl und ca. 40 ml Wasser. Ich koche immer eine große Menge und friere dann in ca. 220g-Portionen ein, wobei ich das Fleisch separat in Eiswürfelbehältern eingefroren habe. Ich würde bei Karotte in dem Alter etwas vorsichtig sein, es kann zu Verstopfung führen. Vielleicht wäre Zucchini besser, das ist ein sehr mildes Gemüse und hat zur Zeit auch Saison. Chefokoch.de hat zwar viele Rezepte, aber die meisten haben zu viele Zutaten, die man einem Kind in dem Alter noch nicht geben sollte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2008
3 Antwort
da fäll tmir ein..
.. ich hab immer gleich sehr große mengen gekocht - so für 12-14 mahlzeiten - wenn man dann dazu noch einfach einen zweiten brei kocht mit der menge kann man auch ganz gut mal abwechseln - den kleinen wird das nciht langweilig;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2008
2 Antwort
ich hab diverse kochbücher gehabt...
.. und eigentlcih keines benutzt. ab dem 8. oder 9. monat hab cih auch selber gekocht und eigentlich immer nur allerlei gemüse und eventuell mal pute in den topf gepackt, gekocht und püriert und dann gläschenweise eingeforen. mit 5 monaten sollte man noch biogemüse nehmen und möglichst einfach anfangen - mit möhre, dann immer wieder mal eine zutat dazu, oder mal austauschen , aber nicht zu schnell wechesln! es ist auch empfehlenswert erstmal in eiswürfeltütchen/formen das einzufrieren, weil die kleinen am anfang ja sehr wenig essen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2008
1 Antwort
hallo
guck mal bei chefkoch.de, da sind auch babynahrungsrezepte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2008

ERFAHRE MEHR:

griesbrei machen
18.05.2013 | 9 Antworten
frühstücksbrei
04.03.2013 | 6 Antworten
Wie lange Brei füttern?
11.03.2012 | 11 Antworten
Der beste Abendbrei?
06.05.2011 | 13 Antworten
Breit wickeln?
27.01.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading