⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wenn ich Hauptsächlich Pumpe geht dann die milch zurück?

michirex
michirex
06.07.2008 | 6 Antworten
Meine Maus ist 8 Wochen alt und ich hatte bis vor 2 Wochen Probleme mit dem Stillen. Z.b. ist sie mir immer 5 minuten nach dem sie angefangen hat zu trinken eingeschlafen, sie kam unregelmäßig o alle 2 stunden, sie hat viel geweint u ich habe mich zu sehr gebunden gefühlt. Ich weiss ja das es sich erst einspielen muss aber nachdem ich einen Milchstau hatte weil ich mich selber so sehr unter Druck gesetzt habe habe ich es mal mit abpumpen versucht.
Das hat dann auch super geklappt. Sie hat das Fläschen sofort genommen und hat dann auch sofort nen Ryhtmus gefunden. Und der Papa kann jetzt auch mehr mit einbezogen werden.
ich mach das jetzt seit 2 Wochen und habe das Gefühl ich bekomme sie jetzt nicht mehr satt. muss für 150 ml ca 45 minuten abpumpen. Ist das normal? Stille sie richtig 1-2 mal am Tag weil es ja heißt das das den milchfluss anregt aber ich merk da garnichts. Hab heute schon mit der miliumil milch zugefüttert weil sie als noch mehr wollte u es ihr an der Brust wohl dann zu langsam ging. ist das schlimm mit dem zufüttern? Bin total unsicher.

wäre echt dankbar wenn ihr ein paar gute ratschtschläge für uns hättet.
lg Mariechen und mami
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nicht zusätzlich milch geben
sie wird einen wachstumsschub haben.das ist auch normal um die 8te woche rum. trink doch stilltee von sidroga so unterstützt du die milchproduktion etwas . oder rivella trinken . oft abpumpen die milchmenge passt sich deinem kind an. und sie braucht ca 2-3 tage bis sie sich anpasst bei mehr verlangen von deinem baby
piccolina
piccolina | 06.07.2008
2 Antwort
Zufüttern
Mir ging es genauso. War auch ganz schön traurig. Ich stille jetzt und dann bekommt meine kleine Maus die Flasche. Sie kommt super damit klar und ich auch . Kopf hoch. Ich finde es nicht schlimm, obwohl ich anfangs auch traurig war .
mamimalzwei
mamimalzwei | 06.07.2008
3 Antwort
Abpumpen
Hi, das Abpumpen sollte nur solange dauern, wei eine Stillmahlzeit auch, also etwa 20 Minuten.Aber richtig ist, dass Dein Baby die Brust besser stimulieren kann, als die Punmpe.Mit 10 Wochen kann ein neuer Wachstumsschub eingesetzt haben, den die Pumpe Deinem Körper natürlich nicht vermitteln kann.Also hast Du das Gefühl, Dein Kind wird nicht satt.Aber wenn Du sie öfter anlegst, stellt sich die Milch wieder auf die Bedürfnisse Deines Babys ein.Mit jeder zugefütterten Mahlzeit entfernst Du Dich vom Stillen.Ich kann Dir nur den Tip geben, dass Du sie wieder ganz stillst und nur für einen Notfall etwas abgepumpte Milch einfrierst.Es ist schöner und auch effektiver für Dein Kind.Der Papa kann sich auch ohne füttern einbinden, wickeln und schaukeln ist genauso wichtig.Und er darf dann später auch mit dem Löffel füttern.Und Du bist eh für die nächsten Jahre stark an Dein Kind gebunden, da kannst Du auch die Stillzeit noch voll mitmachen, diese Zeit vergeht so schnell und bald wirst Du wieder mehr Luft haben.Liebe Grüße und viel Geduld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2008
4 Antwort
Hallo
Ich habe auch so ca 6 Monate abgepumpt weil es mit dem Stillen nicht geklappt hat hat super funktioniert. Wenn ich öfters abgepumpt habe hat das die Milchproduktion angeregt und hatte dann mehr. Hat super geklappt! Das Zufüttern finde ich ok, hab ich auch gemacht bis ich genug milch hatte, war aber nur am anfang so, dann hat sich das mit der Pump super regulieren lassen. lg
Edith81
Edith81 | 06.07.2008
5 Antwort
Nimm dir Zeit für deine Maus!
Meine Hebame hat immer gesagt, wenn man zuwenig Milch hat soll man sich für einen Tag mit dem Baby ins Bett legen und so oft wie es will trinken lassen, so stellt sich die Milchmenge auf den Bedarf deines Babys ein, und ihr kommt zur Ruhe. Tink viel Stilltee, setzt dich nicht unter Stress. Vielleich ist es für euch -Dich und dein Baby -auch völlig in Ordnung die Flasche zu geben, das müsst ihr 2 entscheiden.
Monika-Maitner
Monika-Maitner | 06.07.2008
6 Antwort
Nur nicht unter Stress dich selber setzen
Hallo, ob du die Milch nun abpumst oder deine kleine Maus öfters stillen tust, immer wenn sie Hunger hat, kommt doch aufs gleich drauf an. Ich finde mit dem Abpumpen hat frau viel mehr arbeit und auch Stress. Wenn du dich mit dem Stillen selber unter Druck setzt, wirst du nicht genug Milch haben, da der Körper Adrenalin ausstößst und da die Milchproduktion hemmt.Lass den Stress beim Stillen hinter dir, stille deine Maus in aller ruhe, die Natur hat es so eingerichtet dass es davon satt wir.Und wenn du sie öfters anlegst, geschadet hat es keinem. Klar , geht es an der Brust langsamer als an der Flasche, aber das Stillen soll für das Kleine ja auch Arbeit sein und nicht Freizeitvergnügen.Ich stille meinen Sohn seit 6 Monaten voll und er wird immer noch satt. Mach dir nicht so viele Gedanken darüber, einfach die Zeit genießen. gruß henkeltasse
henkeltasse
henkeltasse | 06.07.2008

ERFAHRE MEHR:

chicco handmilchpumpe
18.02.2012 | 0 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x