Reagiere ich über? Was sagt ihr dazu !

jane0703
jane0703
01.11.2014 | 18 Antworten
Also...meine schwiegermutter hatte heute unsere tochter (jetzt 3 monate und eine woche)für ein paar std.(ich verstehe mich sehr gut mit ihr)...so..nun habe ich aber den verdacht das sie ihr brei gegeben hat....das wäre dann das erste mal in ihrem leben das sie brei gegessen hat....jetzt zu meinem problem...das war so nicht abgesprochen...und ich bin der meinung das sie das nicht hätte tun sollen weil das aufgabe der eltern ist zu entscheiden wann ihr kind den ersten brei essen kann!!!und finde sie hätte uns damit eine neue erfahrung als eltern genommen wie sie das allererste mal drauf reagiert und verhält aber so kennt sie es ja schon!!!!....reagiere ich irgendwie über????
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Im übrigen verstehe ich mich wirklich gut mit meiner schwiegermutter....aber ich fühl mich auf einer art u weise irgendwie hintergangen...find das einfach nicht in ordnung von ihr!!!!
jane0703
jane0703 | 01.11.2014
2 Antwort
Bist du dir denn sicher, dass sie Brei bekam? Wenn ja, finde ich das auch absolut daneben und ICH würde meine Konsequenzen daraus ziehen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2014
3 Antwort
nein, du reagierst nicht über. eine großmutter hat sowas zu unterlassen, wenn es nicht die erziehungsberechtigte, hauptbetreuende person oder wichtigste bezugsperson für das kind ist. meiner meinung nach entscheidet aber das kind durch signale, die die eltern wahrnehmen, über den beikosteinstieg, nicht die eltern und schon gar nicht andere personen. ich wär vermutlich geplatzt gegenüber der schmimu! warum hast du den verdacht, dass sie brei gegeben hat? gibt es "indizien"?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2014
4 Antwort
Meine tochter ist 3 mon.u 1 woche..
jane0703
jane0703 | 01.11.2014
5 Antwort
Mit 3 Monaten ist sie noch etwas jung für Brei und damit hätte Deine Schwiegermutter nichts Gutes für Kind getan. Nach dem 4. Monat, also wenn das Kind 5 Monate ist, kann man langsam mit Brei beginnen. Das solltest Du Deiner Schwiegermutter deutlich sagen, wenn auch freundlich, und dass Ihr als Eltern eben selbst entscheiden , bzw. so etwas abgesprochen wissen möchtet.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 01.11.2014
6 Antwort
alleralleraaaallerfrühstens gibt man, wenn überhaupt, erst mit vollendeten 4 monaten brei. bei 3 monaten wär ich echt durchgedreht, wenn denn sicher ist, dass sie es tatsächlich getan hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2014
7 Antwort
wie kommst du darauf dass es Brei gab? ich würde ausrasten! das kann ja wohl nicht sein
Junibaby
Junibaby | 01.11.2014
8 Antwort
Danke denke auch das ich nicht überreagiere...das mit den anzeichen weiss ich und beobachte das ja ganz genau dazu hab ich jetzt am 7.11 einen termin beim ka und möchte das auch erstmal besprechen....mein verdacht besteht deswegen weil die kleine einen dunklen fleck ganz oben am strampler hatte wo normaler weise etwas milch dran ist die mal daneben geht und die sieht weiss aus...es sieht halt wirklich so aus als ob sie was anderes bekommen hat...sah noch nie so aus!!!!
jane0703
jane0703 | 01.11.2014
9 Antwort
Sieht man das nicht normaler weise spätestens wenn sie stuhl hat...müsste doch dann anders aussehen wie sonst...oder????
jane0703
jane0703 | 01.11.2014
10 Antwort
wenn es das erste mal brei war, wird deine tochter mit 3 monaten und 1 wocher, denke ich, automatisch nicht mehr als ganz wenige löffelchen "gegessen" haben, daher ist das mit der auswirkung auf den stuhl nicht sicher. karottenbrei jedenfalls ist stuhlfestigend. einen karottenfleck erkennt man aber auch sehr gut, ist eher nicht dunkel, sondern orange. wenn sie bauchweh bekommt, kann echt was vorgefallen sein, der darm ist in dem alter noch nicht für brei regulär ausgereift. der fleck kann ja aber auch von was anderem kommen. vllt hatte die oma schmutzige hände weil sie selbst was gegessen hat oder deine tochter hatte irgendwas zum spielen. man weiß es nicht. hast du die schwiegermama direkt darauf angesprochen? das wäre der allererste schritt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2014
11 Antwort
Nein habe sie noch nicht drauf angesprochen will ihr ja auch nigs unterstellen....der fleck sieht wirklich genau so aus wie milch die runter gelaufen ist nur das es halt dunkel ist u völlig anders wie sonst....
jane0703
jane0703 | 01.11.2014
12 Antwort
hmm... kann auch tee gewesen sein. man weiß es nicht und gerade weil du ihr nichts unterstellen möchtest, frag sie einfach ganz nett ob deine tochter was anderes als milch bekam, wegen diesem fleck...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2014
13 Antwort
Finde ich gar nicht würde fragen was das für ein fleck ist und wenn sie sagt das es brei war würde ich ihr sagen das es so nicht besprochen war und sie sowas in zuknft lassen soll sonst würde ich ihr das kind nicht mehr geben wenn nicht unbedingt notwendig. Kann das voll verstehen was du meinst das hat meine Mutter damals während meiner ss gemmacht die hat mir alles was für mich als werdende Mutter wichtig gewesen wäre genommen und als ich ihr das gesagt hab hat sie mich sogar noch übel beschimpft und bedroht erfolgsergebnis ist das wir keinen kontakt mehr haben und sie ihren enkel inzwischen 8 Jahre nicht kennt. Vermisse die Elern die ich gebraucht hätte und die Menschen die sie nie waren aber sie selber nicht.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 01.11.2014
14 Antwort
Ne ich finde du reagierst überhaupt nicht über!!! Ich wäre super sauer auf sie! Als meine Kinder den ersten Brei bekamen, hab ich Fotos gemacht um das für immer fest zu halten! Alle ersten Male sollten den Eltern vorbehalten sein. Und es geht gar nicht, dass sie ohne Absprache gemacht hat!
Caro87
Caro87 | 01.11.2014
15 Antwort
Bevor man hier so eine Diskussion startet, sollte man erstmal klären, ob es wirklich ein Breifleck ist.
Ponylein171
Ponylein171 | 01.11.2014
16 Antwort
Ponylein171...das ist mir schon klar...werde das ja auch noch klären...mir ging es nur darum was wäre wenn wirklich...und mich hat nun mal interressiert was andere muttis dazu sagen würden!!!!! Ich bin mir oft unsicher in manchen sachen und hole vorab immer mal gerne nen paar andere meinungen ein...ist auch mein erstes kind...
jane0703
jane0703 | 01.11.2014
17 Antwort
Frage sie einfach und wenn es so sein sollte, dann würde ich ihr auch die Levitten lesen ... nicht, weil sie dir die Erfahrung genommen hat sondern weil es einfach noch viel zu früh ist für feste Nahrung. Deswegen würde ich nen riesen Fass aufmachen, aber nicht wegen der "Erfahrung" ... aber wie gesagt: erstmal fragen
Solo-Mami
Solo-Mami | 01.11.2014
18 Antwort
Hallo liebe Mütter! Ich erstelle eine Projektarbeit mit dem Thema "Familie und Karriere" und brauche Ihre Meinungen.Ich werde sehr dankbar sein wenn Sie 2 Minuten für meine Umfrage in Anspruch nehmen. Danke im Voraus :-) https://app.lamapoll.de/Familie%20und%20Karriere/de/
SonyaV
SonyaV | 02.11.2014

ERFAHRE MEHR:

13 ssw Ärztin sägt mädchen 80 %
10.03.2015 | 14 Antworten
sagt mal wie macht ihr eure kids müde?
25.06.2012 | 33 Antworten
heimliches naschen - reagiere ich über?
21.03.2012 | 19 Antworten
Mein Mann sagt ich bin ätzend
03.06.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading