Wie viel Fencheltee bei der Hitze geben?

19Maja90
19Maja90
20.06.2012 | 20 Antworten
Ich stille voll, würde aber Tee gegen den durst geben.

Wie viel in die Flasche?

Wie viel am Tag?

Und merke ich, wenn sie hunger hat, statt durst?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
@Lia23 Danke schön ;)
19Maja90
19Maja90 | 23.06.2012
19 Antwort
@19Maja90 Siehst du :-) Mein Sohn hat übrigens nie Flaschen oder sonstwas akzeptiert, das kommt bei Stillkindern häufig vor.Mittlerweile bin ich echt froh, überleg mal, was du dir an Geld sparst;o) wünsch euch, für eure weitere Stillzeit alles gute. LG
Lia23
Lia23 | 22.06.2012
18 Antwort
@Alsacienne ;)
19Maja90
19Maja90 | 22.06.2012
17 Antwort
Ja meine auch nicht... Aber sobald sie Verstopfung hatte ging's plötzlich... Ich glaube, ich habe mich und auch die Mamis hier unnötig verrückt gemacht, wollte das auch erzwingen, obwohl sie es nicht brauchte, und erst ab dem Punkt, als sie wirklich etwas Tee brauchte, da ging es erst zögerlich und dann immer besser. Die Kleinen wissen viel besser als wir, was sie benötigen, habe ich manchmal den Eindruck = )
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2012
16 Antwort
@Alsacienne Hat sich eh erledigt, da meine Maus nicht von der Flasche trinken mag ;)
19Maja90
19Maja90 | 22.06.2012
15 Antwort
@19Maja90 Meine Schwiegermutter wollte meiner damals zwei Monate alten Tochter auch Tee einflößen, ich sagte nein, und dann hat sie meinen Mann gefragt, ob die Kleine denn keinen Tee bekommen kann... Ich habe sie lieb, aber da hat es gekracht!!! Nur, weil unsere Müttergeneration meint, dass sei sinnvoll, ist es das noch lange nicht. Nicht jeder mamiwebTipp ist richtig, aber den gut begründeten, wo man das vernünftige, fundierte Fachwissen rauslesen kann, denen kann man schon Glauben schenken = ) Ich gebe meiner Kleinen etwas Tee, seit sie von Beikost Verstopfung bekommen hatte- ich wollte ihr schon früher welchen geben, aber habe das dann, nachdem ich mich schlau gemacht hatte, doch noch aufgeschoben, und sie ist mir nicht verdorrt, auch nicht, wenn es warm war = )
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2012
14 Antwort
@19Maja90 ja, bei Bauchweh ... aber nicht allgemein zum täglichen Trinken. Fencheltee ist und bleibt ein Heiltee ... bei Stillkindern nur im Notfall nutzen. Ich rate Dir - informier dich nochmal gut. Am besten bei einer Stillberatung, wenn du den Vollstill-Mamis keinen Glauben schenken magst
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.06.2012
13 Antwort
Meine Kinderärztin meinte auch, das es gut für sie sei...
19Maja90
19Maja90 | 21.06.2012
12 Antwort
@19Maja90 Tut mir leid, dass ich deiner Mama da wiedersprechen muss, aber wie Solo es weiter unten schon beschrieben hat, kann eine zusätzliche Flüssigkeitszufuhr die Milchbildung beeinflussen.Warum findest du es denn gut, ihr zusätzlich etwas zu geben, das sie nicht benötigt? Ist nicht böse gemeint;o) LG, Lia Ps, ich habe meinen Sohn 10 Monate voll gestillt, glaub mir, die Kinder brauchen nichts zusätzlich:-)
Lia23
Lia23 | 21.06.2012
11 Antwort
*kopfschüttel* Liebe 19Maja90 ... dann frage deine Mama, die wirds schon richten LG und alles Gute für deine Stillzeit
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.06.2012
10 Antwort
@Lia23 meine Mama meinte es gut, und ich würds auch gut finden..
19Maja90
19Maja90 | 20.06.2012
9 Antwort
@FinJen87 nun, du hast die ersten Wochen gestillt - das ist schonmal gut. Wenn ein Rat nicht unbedingt richtig ist und das Risiko des unfreiwilligen Abstillens erhöht ist und damit die Milchbildung negativ beeinflussen kann - dann sag ich schonmal was dagegen und hinterfrag auch mal. Ist auf keinen Fall bös gemeint - dein Rat ist halt nunmal nicht wirklich richtig/dienlich, da der Hinweis zu den möglichen Folgen komplett fehlt. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.06.2012
8 Antwort
@Solo-Mami ja 10 wochen habe ich gestillt und auch ne hebi gehabt ja. als ich gestillt habe habe ich keinen tee gegeben. aber wenn sie doch fragt wieso sollte ich auf ihre frage net antworten. wenn sie meint trotzdem tee geben zu wollen soll sie doch machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2012
7 Antwort
@FinJen87 Hast Du gestillt und wenn ja ne Stillberatung gehabt bzw. ne Hebamme ??? LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.06.2012
6 Antwort
Gar kein Tee geben - auch in der größten Sommerhitze nicht. Deine Muttermilch ist perfekt aufgebaut. Vormilch ist dünner und durstlöschend und die hintermilch etwas dicker zum sättigen. Ich hab zwei Kinder nur mit Stillen locker durch den Sommer gebracht. Meine Große hat 2003 den Jahrhundertsommer ohne Wasser oder Tee durchlebt ... Zusätzliche Flüssigkeiten ist beim voll stillen nicht notwendig. Das hemmt nur die Milchproduktion LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.06.2012
5 Antwort
Normalerweise braucht dein Baby, wenn es voll gestillt wird keine weitere Flüssigkeitszufuhr.Wer hat dir dazu geraten? lg
Lia23
Lia23 | 20.06.2012
4 Antwort
@19Maja90 gern =D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2012
3 Antwort
@FinJen87 danke :D
19Maja90
19Maja90 | 20.06.2012
2 Antwort
Mach eine kleine Teeflasche voll mit Wasser und einen Aufgussbeutel Fencheltee rein, das andere ist eh nur Zucker. Wieviel am Tag entscheidet eh dein Baby und ob es hunger oder durst hat merkst du ja wenn es nach dem Tee trinken immer noch weint. Dann einfach anlegen und wirst ja sehen ob es dann Hunger war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2012
1 Antwort
Ich habe nur gestillt, ohne ihnen Tee zu geben. Lag vor allem daran, dass sie bei Babyflaschen gewürgt haben. Nur meine Große bekam zwischendurch nach Bedarf Tee. Allerdings waren das eher Minimengen.
Noobsy
Noobsy | 20.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Erhöhte Temperatur durch die Hitze?
28.06.2012 | 3 Antworten
Stillen und Fencheltee?
08.06.2012 | 10 Antworten
Frage zum Fencheltee
30.09.2010 | 6 Antworten
Was zu essen kochen bei der hitze
05.07.2010 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading