Erster Brei?

Franz32
Franz32
12.02.2010 | 8 Antworten
Hallo,
ich würde gerne mit Brei anfangen da ich das Gefühl habe
das meine Tochter 17 Wochen, einfach nicht richtig satt wird.
Ich habe vor 2 Wochen angefangen Ihr zusätzlich die Flasche zu
geben, die Brust hat Sie da nur noch max.5 Min. genommen das aber
alle 1, 5 Stunden und Nachts alle 3 Stunden.Sie ist mit 64cm und 7 Kilo
auch ein großes Baby und jetzt würde ich Ihr gerne etwas Brei geben.Findet Ihr das 17 Wochen zu früh sind? Ich möchte Ihr den Brei abends geben wann ist denn dann die beste Zeit?
Lieben Gruß
Franziska
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
erster Brei
Danke Sinseven, die Seite ist wirklich gut und auf meine Maus treffen alle punkte zu, also werden wir am Wochenende den ersten Brei ausprobieren. Ich glaube sowieso das jede Mutter selbst entscheiden sollte was das beste für ihr Baby ist.Man ist sich halt bei dem ersten Kind einfach nur nicht ganz sicher und da ist dann etwas hilfe ganz schön.Und ich denke nicht das man generell etwas sagen kann wie, man darf auf keinen fall mit Brei anfangen, denn schließlich ist jedes Kind anders.Das wäre ja sonst so als wenn man zB.jede Frau die nicht stillt als schlechte Mutter hinstellt da man ja da auch weiß das stillen das beste ist.Man sollte sich einfach auf den Mutteristinkt verlassen der sagt einem schon ob man das richtige tut.Und ich habe bei dem Gedanken meinem Baby Brei zu geben ein gutes Gefühl.
Franz32
Franz32 | 12.02.2010
7 Antwort
Erster Brei
Man kann bedenkenlos um die 17-18 Woche anfangen Brei zuzufüttern, wenn in der Familie keine Allergien bekannt sind. Es geht ja um eine bedarfsgerechte Ernährung Deines Kindes und nur Du kannst feststellen, ob Dein Kind noch satt wird oder nicht. Hier ein Link mit interessanten Berichten rund um das Thema Beikosteinführung: http://www.babyernaehrung.de/Vorsorgeuntersuchung/entwicklung-saeugling Die Berichte sind sehr erklärend geschrieben und haben mir die Entscheidung zur Beikosteinführung leichter gemacht. Ich war immer am überlegen: "Soll ich, soll ich noch nicht?" Ich habe mich im Prinzip nach diesen Empfehlungen gerichtet und meinem Sohn geht es sehr gut und das Essen vom Löffel klappt auch sehr gut. Er ist knapp 23 Wochen alt. Glg
sinseven
sinseven | 12.02.2010
6 Antwort
----------
Lies doch mal die neue Eltern. Also die Ausgabe 2/2010 Da steht drin, wie man am besten mit Beikost anfängt und wann. Das mit 'kein Brei vor 6 Monaten' gilt für Babys, die zu Allergien neigen. Ansonsten darf man wirklich mit vier Monaten anfangen.
Noobsy
Noobsy | 12.02.2010
5 Antwort
Hallo
Ich hab mit 16 Wochen mittags Möhrchen gegeben und dann 14 Tage später abends den Brei. Er hat zu der Zeit seinen Brei immer gegen halb sechs bekommen. Haben mit Grießbrei angefangen. LG Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
4 Antwort
@felixsnapi
Babys, die noch gestillt werden, bekommen nur die PreNahrung. Die 1er ist als alleinige Milchnahrung vorgesehen.
Noobsy
Noobsy | 12.02.2010
3 Antwort
mit 17 wochen viel zu früh
ab 6 monaten gibt man brei ansonsten nicht sprech doch mal mit dem kinderarzt drüber was du tun kannst wenn du dir so unsicher bist da sie nicht satt wird aber wenn du brust gibst dann ist doch normal sie öfters kommt als bei flasche lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 12.02.2010
2 Antwort
zu früh
hallo, also ich würde noch damit warten unsere kleine ist auch nicht mehr satt geworden wir haben ihr dann wie du die flasche gegeben mit der 1nahrung garnicht mehr pre denn die 1 nahrung sättigt mehr. warte aufjedenfall bis dein baby 5monate alt ist dann würde ich erst brei langsam anfangen. lg
felixsnapi
felixsnapi | 12.02.2010
1 Antwort
Brei
Wir haben abends den Brei gegeben da war unser 12 Wochen alt, er hat dann die Abendbreie bekommen und hat die super vertragen...mit 17 Wochen finde ich ok...
Playmate33
Playmate33 | 12.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Milchmahlzeit durch Brei ersetzen
05.02.2015 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading