Freundin hat Krebs!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.04.2008 | 9 Antworten
Ich hab´s vor einigen Tagen schonmal angesprochen. Meine ehemalige Mitbewohnerin und gute Freundin ist 26 Jahre alt, hat letztes Jahr im Feb. die Diagnose Brustkrebs bekommen. Sie war über ein Jahr in Behandlung .. Brüste wurden abgenommen. Vor 5 Wochen fing sie wieder an zu arbeiten und letzte Woche hat sie erfahren, das sie erneut Metastasen in sich hat. Und zwar im Steiß. Sie kam sofort wieder ins KH und begann mit der Cemo. Jetzt sind heute wieder neue Schatten auf der Brustwirbelsäule aufgetaucht.

Ehrlich gesagt, bin ich jetzt leicht überfordert, weil ich nicht weiß, wie ich helfen kann. Ich weiß, die Überlebenschance ist nicht die beste..das weiß sie sicherlich auch..aber, ich fühl mich irgendwie so Hilflos. Außerdem ist sie an der Ostsee im KH und ich leb an der Zugspitze. Fliegen darf ich grad nicht, wegen Frühwehen und fahren wär auch zu heftig.

Hab heute mit ihr telefoniert, komm mir aber bei den Gesprächen voll verloren und wortlos vor.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Kann mir vorstellen wie es Dir geht.
Meine Halbschwester hatte mehrere Gehirntumore und es war echt schrecklich denn kaum war einer weg kam der nächste.Dachte auch schon das schlimmste aber zum glück ist bis jetzt alles ok
saliha-tara
saliha-tara | 30.04.2008
2 Antwort
ich empfehle Dir
Schaue doch mal unter www.kristallmensch.de Dort sind auch auf einer Seite unter Inhaltsverzeichnis etwas zu krebs-Thema. Das wichtigste jedoch ist, dass Du Deine Freundin liebst. Ja. Vergebe ihr und liebe sie.
angelikafr
angelikafr | 30.04.2008
3 Antwort
hallo
das ist nicht schön. ich weiß wie du dich fühlst. wichtig ist, immer für sie da zu sein, wenn es auch nur am telefon ist. sie weiß ja wie es dir geht und wird auch wohl verstehen, dass du im moment nicht kommen kannst. ich hoffe, dass alles wieder gut wird und denke dran wenn auch nur am telefon, hauptsache sie hat das gefühl, dass du für sie da bist.
linsan80
linsan80 | 30.04.2008
4 Antwort
Das thema meiden...
Ist sicher schwer, aber es ist sicher besser wenn man das thema einfach weg lässt. sie wird es im KH ja e den ganzen tag zu hören kriegen. Redet über schöne sachen Bei uns in der familie hatten alle krebs also ich rechne auch mit dem "schlimmsten" aber nur nicht selbst fertig machen
lara071207
lara071207 | 30.04.2008
5 Antwort
ich kann dich so gut verstehen!
ich habe vor fast einem jahr eine gute freundin an krebs verloren. ich wusste auch nie, wie ich ihr helfen konnte ... alle gut gemeinten worte klangen wie floskeln. gib ihr das gefühl, dass du immer für sie da bist, auch wenn du weit weg bist. aber das machst du sicher schon! ich habe dann ihren haushalt geschmissen, gekocht und so. aber das geht ja wegen der entfernung nicht ... sie war auch damals die erste, die von meiner schwangerschaft erfahren hatte ... bin bis heute nicht richtig drüber weg. ich wünsche dir und vor allem deiner freundin von ganzem herzen, dass sie es schafft!!! gib ihr einfach kraft, so viel du kannst. alles gute!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.04.2008
6 Antwort
.......
also ich arbeite seit 12 jahren in einer arztpraxis u hatte schon viele krebspatientin .. ich kann dir nur eins sagen, daß was mir die patienten immer gesagt haben, sie wollen keinen mitleid. sie wird verstehen, daß du nicht kommen kannst u freut sich bestimmt sehr über deinen anruf. rede über gott u die welt, bring sie zum lachen.. ich werde nie vergessen, wie mir 1 patient mal gesagt hat "klar bin ich krank u mir geht es nicht besonders, aber das schlimmst ist, meine familie macht mich noch kränker, durch ihre wehleidigkeit u mitleid-tour.".. tja, mehr kann ich dir auch nicht raten.
Schiewa
Schiewa | 30.04.2008
7 Antwort
Krebs!!!!!
Mach dir bitte nicht zuviel Sorgen!!! Krebs ist leider eine sehr ich hab leider keinen Ausdruck dafür Krankheit.Habe meine Eltern an Krebs verloren und bald meine Schwester. Telephonier mit ihr so viel du kannst wenn es dir hilft, aber glaube mir auch wenn du sie Besuchen könntest wäre es nicht gut für euch beide. Den für sie bist du zu lebentig mit deinem Zwerg im Bauch , und du würtest zu viel Mittleit haben und das ist ganz schlecht.Mach ihr Mut am Telephon und ich wünsche euch und eurer Freundschaft alles alles Liebe und viel Stärke (=;
Krümelmonster
Krümelmonster | 30.04.2008
8 Antwort
hi ich weiß genau wie es dir geht
bei meinen exfreund wurde vor zwei jahren im oktober hirnkrebs festgestellt. er kam sofort ins krankenhaus und musste operiert werden. am 28.11. ich hab rotz und wasser geheult weil den tag 10jahre davor meine oma gestorben war auch an krebs, ich wollte nicht das er auch geht. ich wusste damals aber auch nicht wie ich mich verhalten sollte. er hat so oft vom tot geredet, er wollte einfach nicht mehr. ich hab ihm dann einfach gesagt er soll kämpfen, soll sich nicht hängen lassen. damals hat er dadurch nicht mehr mit mir geredet, weil er es nicht hören wollte, heute ist er mir dankbar das wenigtens ich ihn in den arsch getreten habe. er konnte damals nicht mehr laufen, brauchte ewig unterstützung, selbst bei den einfachsten sachen. er konnte nicht mal alleine zur toilette. tu mir den gefallen und rede deiner freundin gut zu, auch wenn sie es nicht hören will. sag ihr sie muss kämpfen jeden tag geniesen. und wenn sie nicht mehr für sich kämpft dann aber für dich weil du willst sie nicht gehen lassen. ich denke mehr als immer für sie da sein und ihr zuhören kannst du eh nicht. hat sie den willen schafft sie es auch. mein ex hat geschafft wieder laufen zu lernen, er kann messer und gabel wieder halten und nutzen und geht wieder arbeiten. er sagt hätte ich ihn damals nicht in den arsch getreten hätte, würde er jetzt immer noch vor sich hin vegetieren. ich wünsche deiner freundin alles gute und hoffe sie wird nicht aufgeben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.04.2008
9 Antwort
sei einfach nur da (am telefon)
Habe auch gerade eine gute Bekannte durch den Krebs verloren und vor neun jahren meine schwester. Meine schwester wollte auch kein Mitleid, sondern nur, dass man mit ihr quatsch macht. muntere sie auf, wenn sie bock hat redet sie schon darüber aber dräng sie nicht. Erzähl ihr von dir von Gott und der Welt, vielleicht kannst du ja mal mitm zug zu ihr fahrn.
klön
klön | 04.06.2008

ERFAHRE MEHR:

pap 4 a bis p Krebsvorstufe
23.07.2015 | 35 Antworten
Diagnose Krebs und nun
20.07.2011 | 14 Antworten
eine "freundin" weniger
26.08.2010 | 28 Antworten
die angeblich beste Freundin
14.04.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading