⎯ Wir lieben Familie ⎯

Nachts trocken

danni0whu
danni0whu
08.12.2019 | 6 Antworten
hallo
mein sohn, 5 ist seit 3 wochen nachts ohne windel. mit mäßigen erfolg allerdings. die letzten drei nächte war sein bett in der früh ziemlich nass. nun gut, das ich viel waschen muss, darauf hab ich mich eingestellt. nun ist es so das ich keine bettunterleger mehr habe weil die so beschissen trocknen. blöde frage , was nun tun? ihn für kurze zeit wieder in die windel stecken? glaub nicht das es so eine gute idee wäre. danke für eure tip's .
lg und schönen 2.advent
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Nimm am besten so eine Gummiunterlage die man nur unters Laken macht
gina87
gina87 | 08.12.2019
2 Antwort
Dein Kurzer ist gerade mal 5 Jahre. Da ist es noch nicht wirklich ein MUSS, daß er nachts zuverlässig trocken ist. Zieh ihm nachts dann halt eine Höschenwindel an. Schick ihn - bevor er abends ins Bett geht - nochmal zur Toilette. Ein, zwei Stunden vor dem Zubettgehen auch nicht mehr ganz soviel trinken lassen. Mehr kannst Du dann nicht machen. Erst wenn dann die Windel nachts trocken bleibt kannst Du sie weglassen. Vorher würde ich das nicht machen. Hat bei unseren Vieren so auch super funktioniert. Alles andere bringt nur Stress. Der KiA wird Dir auch bestätigen, daß viele Kids erst mit Eintritt in das Schulalter nachts komplett trocken sind. Ist also gar nicht schlimm, wenn Dein Kleiner noch ein bißchen Zeit dafür braucht. Setzt Euch da bitte nicht unter Druck.
babyemily1
babyemily1 | 08.12.2019
3 Antwort
Viele machen sich da echt oft viel zu viel Streß. Wenn man merkt, daß die Windel nachts über gut 2 Wochen komplett trocken geblieben ist kann man ja dann mal ausprobieren ob sie wegbleiben kann. Leider sind viele oft der Meinung sobald man die Windel gegen eine normale Unterhose austauscht ist das Kind dann auch direkt trocken nachts. Oder wenn die Windel mal ein, zwei Nächte trocken war, dann wird sofort gewechselt. Das ist aber nicht wirklich richtig so. Die Kleinen schlafen in dem Alter noch viel zu tief und merken dann nicht, daß die Blase so voll ist, daß sie auf die Toilette müssen. Dann läuft es einfach und man hat die "Bescherung". Daher lieber ein bißchen mehr Geduld haben und abwarten, bis die Höschenwindel eine längere Zeit trocken bleibt. Erst dann testweise austauschen.
babyemily1
babyemily1 | 08.12.2019
4 Antwort
Windel anziehen. Dein Sohn bekommt deinen Frust mit. Gewollt oder ungewollt. Ist dadurch auch gefrustet. Schlecht drauf usw. Hab Geduld. Das wird noch. Zieh lieber noch Windeln an und Lob ihn, wenn die trocken ist. Nicht andersrum ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 08.12.2019
5 Antwort
Doch, ich denke Windelhosen wären die bessere Alternative als ständig ein nasses Bett zu haben. Ich schließe mich da an. Das Frustet euch beide. Mal abgesehen vom vielen Waschen und ständig Bett neu beziehen. Nur nicht den Kopf in den Sand stecken. Mein Sohn ist 6 und ihm passieren auch noch ab und zu Unfälle. Vielleicht mal drauf achten wie viel er am Abend trinkt. Wenn du keinen Matratzenschutz zur Zeit hast, kannst du auch ein Tütenbett machen. Einfach einen blauen oder gelben Sack unter das Laken tun. Das geht genau so gut.
SuperSuki04
SuperSuki04 | 08.12.2019
6 Antwort
Duschtuch/Badetuch doppelt einschlagen als Unterlage . und ansonsten Höschenwindel über die Nacht . irgendwann erledigt es sich von alleine .
130608
130608 | 08.12.2019

ERFAHRE MEHR:

4 jährige wird nicht trocken- zu faul?
05.06.2013 | 54 Antworten
Kind nachts trocken bekommen
27.04.2012 | 7 Antworten
Wann endlich trocken?
25.10.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x