Hausarbeit - reine Frauensache ?

Doppelkeks0815
Doppelkeks0815
06.09.2015 | 15 Antworten
Hallo liebe Damen !
Mich würde mal interessieren, wie das bei euch so ist... ist Hausarbeit bei euch reine Frauensache, oder packen eure Männer mit an ?

Mein Herzblatt ist nämlich der Meinung, Hausarbeit sei reine Frauensache.
Ich jedoch finde, da wir zusammen wohnen, müssen wir auch zusammen den Haushalt schmeißen.

Dazu sollte man sagen, dass wir beide Vollzeit arbeiten... er Mo-Fr ich auf 12-Stunden-Wechselschicht. (Tag, Nacht, Frei, Frei, Tag, ...usw) er “Sieht es nicht ein, warum er Abends oder am Wochenende noch im Haushalt helfen soll, wenn ich ja so viel frei habe“
Obwohl diese freien Tage mein “Wochenende“ sind und ich genau so 160 Std im Monat arbeite, erkennt er das nicht an...

Ich bin schon am überlegen, in den “Haushaltsstreik“ zu treten, damit er mal sieht, wie es aussieht, wenn ich “mein Wochenende“ so verbringe wie er ;)

Wie würdet ihr das Handhaben ?

P.S. Das Argument, das Hausarbeit Frauensache war, als Frauen noch zu Hause bleiben konnten hat bisher nicht gefruchtet....
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
also mein Mann arbeitet den ganzen Tag und ich studiere und hab daher zwischendrin mehr Zeit. Das meiste im Haushalt nach ich, weil ich bei vielen Sachen gern meine eigene Ordnung mag, aber wenn er da ist macht er natürlich mit.
Forsythie
Forsythie | 10.09.2015
14 Antwort
also generell finde ich müssen beide im haushalt anpacken. ein "frauensache" sehe ich persönlich gar nicht ein als argument. mein mann arbeitet und ich stundenweise, da er erst um 16-17 uhr kommt ist das meiste gemacht. aber abends mal spülli ausräumen, wäsche aufhängen, müll rausbringen macht er. oder am wochenende haben wir immer die teilung nach dem frühstück einer macht küche der andere den rest
crispy1984
crispy1984 | 07.09.2015
13 Antwort
Also mein Mann geht voll arbeiten und ich derzeit noch auf Stunden, aber ab nächstem Jahr Teilzeit. Der der Zuhause ist macht was im Haushalt. Er macht genauso wie ich alles. Wäsche, Putzen, Kids, .....
Capucchino
Capucchino | 07.09.2015
12 Antwort
Also ich hatte irgendwann die Nase voll alles allein zu machen, obwohl ich nicht arbeiten gehe, aber unsere Kids gehen auch nicht in die Kita. Obwohl mein Mann vollzeit arbeitet, habe ich ihn gebeten sich zwei Dinge aus dem Haushalt auszusuchen, die er regelmäßig macht. Natürlich machte er es sich einfach und sagte Abwasch und Müll , aber das ist ok.
alexandersmami
alexandersmami | 07.09.2015
11 Antwort
da mein mann ne 7 tage Woche hat und viel arbeiten muss, mach ich logischerweise das meiste im Haushalt...das heißt aber nicht, dass ich komplett alles mache müllentsorgung is seine Sache, wenn zeit is kochen wir abends auch gemeinsam und räumen auch gemeinsam auf, er weiß wie man die Waschmaschine bedient und ziert sich nich, auch mal die wäsche aufzuhängen und/oder abzunehmen und zusammengelegt wegzuräumen, er weiß wie der staubsauger und die spülmaschine funktionieren, i.d.r. bezieht er die betten, hilft beim fenster putzen usw. ... er is bei weitem niemand der sagt, du arbeitest weniger als ich, also hast du auch genug zeit, dich um haushalt und co zu kümmern das war noch nie so....selbst als ich das eine jahr in elternzeit war, half er wo er kann und machte noch mehr, obwohl ich zuhause war als er zu Studienzeiten allein wohnte, war auch keiner da, der ihm alles hinterhertrug und ihm hinterher putzte... son typ is er aber auch von vornherein nich und sowas gabs auch nie, als er noch zuhause gewohnt hat...da musste jeder mit anpacken und so is es auch geblieben... ob ein "Streik" was bringt, musste ausprobieren..entweder er checkt es, oder ignorierts, ala wird schon wer wieder sauber machen..
gina87
gina87 | 07.09.2015
10 Antwort
Hallo Doppelkeks, also Haushaltsstreik bringt nichts. Das hat meine Mutter schon vor Jahren probiert und sogar die dreckigen Töpfe auf den Küchenboden gestellt. Mit dem Erfolg das wir alle es ignoriert haben und einfach drum rum liefen. :-) Meinem jetzigen Partner putze ich nicht sauber genug, er ist total pingelig und putzt auch wirklich besser als ich, nur putze ich öfters. Da gleicht es sich wieder aus. Ich hatte davor aber eine Beziehung die war fast genau so wie Du es beschrieben hast. Wenn beide Partner Vollzeit arbeiten gehen, dann muss der Haushalt aufgeteilt werden oder wenn er kein Bock hat, dann soll er Dir eine Haushaltshilfe bezahlen. Du machst je Deinen Teil, dann soll er für seinen aufkommen. LG
EmmaKJ
EmmaKJ | 07.09.2015
9 Antwort
Jeder Partner ist gleichberechtigt, in allen Angelegenheiten also auch im Haushalt. Klar, wenn du frei hast und weniger Arbeitest kannst du auch ein wenig mehr machen als er, ist logisch - jedoch bedeutet das nicht, dass du alles machst. Am WE, wenn er frei hat kann er also ruhig mitmachen. Gemeinsam den Haushalt machen verbindet auch. Und es geht schneller, ihr habt also danach mehr Zeit für euch als Paar. Mach ihm das begreiflich. Du hälst ihm den Rücken frei, aber du bist in Sachen Haushalt nicht seine Putze. Und ihr lebt nicht mehr im Mittelalter. Er kann als Mann auch zur Hand gehen und den Staubsauger schwingen.
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.09.2015
8 Antwort
Da krieg ich das ist sein Part. Und ich kümmere mich auch nicht um die Reinugung des Meerschweinchenstalls, da die Tiere ihm und meiner Maus gehören. Aber so eine Einstellung würde ich nicht dulden. Zumal er mit seinen geregelten Arbeitszeiten viel besser dran ist, als du im 12 Stunden Schichtsystem. Wir leben dich nicht mehr im Mittelalter. Wenn es danach geht, dürftest du ja nicht einmal arbeiten, weil du als Frau für Haushalt und Herd bestimmt bist. Sowas würde bei mir ne Grundsatzduskussion auslösen und ich würde seinen Dreck nicht mehr weg machen. Als ob er keinen Dreck macht....tzzzz
sophie2689
sophie2689 | 07.09.2015
7 Antwort
Also ich muss sagen, dass bei uns Haushalt wirklich fast nur Frauensache ist. Mein Freund kocht dafür desöfteren oder putzt mal die Fenster. Sonst mache ich das nach der Arbeit, aber ich mag Hausarbeit auch und will mir da nicht reinpfuschen lassen
sunshine296
sunshine296 | 07.09.2015
6 Antwort
Dem würde ich was husten!!! Wer mehr frei hat, macht mehr in Haushalt, Ende. Oder aber: Bester Mann am besten Gerät...mein Mann kann genial putzen, dafür krieg ich die Krise, wenn er Wäsche faltet. Lass doch einfach seinen Kram mal kosequent liegen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2015
5 Antwort
Mein Mann packt auch mit an. Ich bin in Elternzeit, also mache ich mehr, aber auch nicht alles, man geht ja in elternzeit, weil man einen anderen Job hat , nämlich Mama sein. Und nicht um den Haushalt zu machen. Deshalb finde ich es nicht selbstverständlich, nur weil eine Frau in Elternzeit ist, dass sie dann den ganzen Haushalt zu tragen hat. Wir arbeiten schließlich mehr als 8 Stunden am tag. Selbst als ich noch 10 Stunden am tag arbeiten war, war es einfacher den Haushalt zu schmeißen. Mit dem 3 Monate altem baby das voll gestillt wird, finde ich das um längen anstrengender. Fulltimejob, also warum sollte der Mann nach 8 Stunden Arbeit nicht anpacken? Wir arbeiten genauso viel, stehen nachts auf und machen fast alle den Großteil im Haushalt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2015
4 Antwort
In der Woche ist hausarbeit tatsächlich zu 100% meine Aufgabe, das liegt aber nur daran, dass er in der Woche nicht da ist und wir ne Wochend Familie sind : allein Zuhaus. Er lässt sich weder was Haushalt noch was Kind betrifft hängen und nimmt mir am WE beides gern und viel ab, jedoch guck ich natürlich dass ich in der Woche schon viel erledige, damit wir am Wochenende zu dritt entspannen können.
Zenit
Zenit | 06.09.2015
3 Antwort
Hier nicht. Ich mach schon das meiste da ich ja zuhause bin aber mein Mann hilft auch viel. Egal was ... er arbeitet auch viel und samstags
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2015
2 Antwort
huhu doppelkeks0815..also bei uns ist es eigentlich schon so, das ich alles selber mache. Klar wenn mein Mann kocht oder so, putzt er schon auch die Küche oder so, ABER da er und ich wissen, das man mich nicht zufriedenstellen kann, mach ich es lieber alleine. akutell wohnt schw-mu bei uns, sie putzt mit, und das ich für mich immer das größte grauen das es gibt. Eben weil man mich nicht zufriedenstellen kann ;(
keisimaileen
keisimaileen | 06.09.2015
1 Antwort
da habe ich gottseidank keine Probleme. Mein Mann hat schon immer viel selbstständig geputzt, obwohl er auch schichten hat bzw hatte und oft seit 4 Uhr morgens wach war. Selbst als ich in Elternzeit war und somit zu hause, kam er und machte die Küche oder sonst was. Gekocht wird meist auch zusammen. Er hat aber auch schon mal länger alleine gewohnt und ist auch keine 30 mehr, so dass er weiß das sich der Haushalt nicht von alleine macht und viel arbeit ist
melle2711
melle2711 | 06.09.2015

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading