stillen in der öffentlickeit

benni2008
benni2008
06.03.2015 | 13 Antworten
in den nachrichten wurde dieses thema wieder groß angesprochen...
meine meinung dazu:
ich bin für das stillen in der öffentlickeit...
jede mama soll selbst entscheiden ob sie das für richtig hält oder nicht. es ist etwas schönes sein kind stillen zu können und man kann ja schlecht dem kind das essen verweigern.
ich bin selbst auch mutter 2er kinder, hab aber immer zu hause gestillt, da ich das nicht kann wenn man mich mit großen stieraugen anschaut und sich denkt wie kann die nur ihre brust entblößen.
sicher denkt nicht jeder so, aber dem wollte ich einfach aus dem weg gehen. ich hatte zwar die zeit ein wenig im nacken, aber habe das ganz gut hinbekommen.

wie denkt ihr über dieses thema?

lg maus85
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Ich finde, dass es da nichts zu diskutieren gibt. Ich finde es schön, wenn eine Mami ihr Kind stillt :) Ich habe meine Tochter auch in der Öffentlichkeit gestillt. Tuch drüber und los ging es. Ist doch kein Thema. Ich würde es immer wieder so machen.
Kristina1988
Kristina1988 | 07.03.2015
12 Antwort
Habe auch unterwegs gestillt, wieso denn auch nicht, ist für alle Entspannter. Ich habe mir allerdings immer ein Plätzchen gesucht und ein Tuch über uns gelegt, sodass man die brust nur in den kurzen Momenten gesehen hat, in denen das Kind angedockt wird.... Wer dann hinguckt hat Pech. Ich muss aber ehrlich sagen, Dass manche Muttis schon sehr 'provokant stillen'. Wir waren kürzlich im Babyone und mein Freund saß mit unserer Tochter auf einer kleinen Bank, da hat sich eine Frau daneben gesetzt und beide Brüste ausgepackt, dann erst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2015
11 Antwort
Ich habe meine beiden auch gestillt wo immer wir waren ... ne mullwiindel musste ich sowieso immer dabei haben und davon meistens mehr wie nur eine, weil beide speikinder waren. Und die hab och, wenns sein musste, auch immer drüber gemacht. Oftmals klappt es aber auch so mim t-shirt und top ;-) es sah meistens so aus, als würde das kind eher schlafen, weil man nichts gesehen hat.... aber mit so ner mullwindel kann man echt gut was abdecken was andere stört ;-) In restaurants oder so kommt man sich schon komisch vor, aber dahab ich es dann versucht raus zu ziehen. Wo ich doof angeschaut wurde, war im Schwimmbad. Das fand ich dannaber echt lächerlich und da hab ich auch nur die Hand davor gemacht, weil man eben auch so genug sieht im Schwimmbad? Ohne zu stillen
MausiIn
MausiIn | 06.03.2015
10 Antwort
Mir ist das eigentlich echt egal, ich meine wenn eine Mama ihr Kind in der Öffentlichkeit stillt ubd weil sie auch stillen muss. Dann soll und kann diese das auch tun. Es ist doch nichts dabei. Ich weiß uch könnte es nicht, mich würden die Blicke stressen. Aber wer will kann ruhig:)
Goldmouse
Goldmouse | 06.03.2015
9 Antwort
@Marie_90 Weiß ich doch
andrea251079
andrea251079 | 06.03.2015
8 Antwort
Ich schau mir lieber an jeder Straßenecke riesige Werbeplakate mit halbnackten Frauen drauf an und im Supermarkt und der Tankstelle blinzel ich zu den zahlreichen Pornozeitschriften und Tittenmagazinen, die mich detailreich anlachen. Im Fernsehen möchte ich dann noch ein paar heiße Sexszenen nachmittags um sechs anschauen und nebenbei noch, wie auf offener Straße Leute abgeknallt, gelüncht und gequält werden. Ab und zu noch ein paar verhungernde Kinder, um das Bild abzurunden. Aber nein, eine Frau, die das tut, was die Natur ihr vorgegeben hat, nämlich ein Kind zu stillen, das möchte ich nicht sehen. Das finde ich empörend, widerlich und anzüglich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2015
7 Antwort
Ich habe meinen als ich ihn noch gestillt habe auch in der Öffentlichkeit gestillt. Ging auch nicht anders wdenn wir waren viel und lange unterwegs... ich habe diese Zeit genossen!! Natürlich habe ich mir eine eher ruhige Ecke gesucht. Aber das macht Frau doch auch schon damit das Kind in Ruhe trinken kann... Und auch ich hatte immer meine Jacke und ein Tuch drüber gepackt. Ich fand das für mich immer völlig ok!!!!
noel1970
noel1970 | 06.03.2015
6 Antwort
Ich habe es bei beiden Kindern gemacht! Ich konnte doch meinem Baby nicht das Essen verweigern, nur weil wir gerad unterwegs waren als der Hunger kam. Ich habe nach Bedarf gestillt, auch mal im Park auf der Bank, im Kaufhaus in der Umkleide, selbst im Brautmodengeschäft, als ich mein Hochzeitskleid aussuchte und anprobierte. An eine Situation erinnere ich mich besonders gern, es war ein sonniger, warmer Frühlingstag, wir waren bei meiner Freundin Inder Schweiz, saßen draußen in einem Cafe und niemanden hat es gestört, das an verschiedenen Tischen 3 stillende Mamas saßen. Wo ist auch das Problem??? Ich hab immer eine Mullwindel drüber gelegt und gut war.
Antje71
Antje71 | 06.03.2015
5 Antwort
Ja Andrea, das war ja auch nicht so gemeint, dass es die Regel ist ;-) aber das war wirklich unangenehm. Deswegen sag ich ja, Tuchdrüber und gut ist :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2015
4 Antwort
ich hab überall gestillt und mich hat nie einer angestarrt. Kind anlegen, nen Tuch bei Bedarf drüber und gut ist ... ich kann nicht nachvollziehen warum da immer wieder Menschen deswegen Stress machen.
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.03.2015
3 Antwort
@Marie_90 Es ist eher selten, dass Frauen das so auffällig machen. Die meisten verdecken ihre Brüste wirklich gut, so dass man kaum was sieht.
andrea251079
andrea251079 | 06.03.2015
2 Antwort
Ich werde in der Öffentlichkeit stillen. Ich muss nicht wie neulich eine Frau im MC Donalds meine Brüste auf den Tisch packen, man kann ja auch eine Mullwindel bisschen drüber packen, dann wird davon auch keiner gestört oder belästigt. Ich saß beim Friseur, da hat eine Mami ihr Kind unter den Umhang gepackt und gestillt. Fanden alle lustig :-) und es ist ja auch tausend mal besser als wenn das Kind vor Hunger geschrien hätte. Das hätte dann nämlich tatsächlich gestört. Wobei ich nicht weiß warum sich immer alle so aufregen. Im Fernseher sieht man ab 19 Uhr nur noch Brüste und Sex und Dildowerbung läuft rund um die Uhr. Und dann beschwert man sich über stillende Mütter. Verdrehte Welt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2015
1 Antwort
Ich weiß gar nicht, warum einige immer den Aufriss über Stillen in der Öffentlichkeit machen. Keine Frau setzt sich hin und zeigt erst mal jedem ungefragt ihre Brüste, bevor sie ihr Kind anlegt. Ich bin auch für das Stillen in der Öffentlichkeit, denn es ist etwas total Natürliches und ich persönlich habe noch nie erlebt, dass eine Frau dabei exebitionistisches Verhalten an den Tag gelegt hat Bei mir um die Ecke ist ein Cafe, in dem eine Mutter mit einem 2 Wochen alten Baby kürzlich des Hauses verwiesen wurde. Begründung: Das Stillen würde die Gäste stören. Später im Interview dann widersprach sich die Inhaberin ständig. Unterm Strich kam aber raus, dass sie definitiv ein Problem mit Babys und stillenden Müttern hat. Ich kann das gar nicht verstehen. Mich interessiert gar nicht, ob da ne Frau stillt oder nicht...
andrea251079
andrea251079 | 06.03.2015

ERFAHRE MEHR:

dem stillen endlich ein ende machen?
21.06.2011 | 17 Antworten
Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading