3 monatsspritze + gewichtszuname

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.10.2014 | 13 Antworten
mihc würde interessieren wer von euch die 3monatsspritze nimmt bzw genommen hat, und ob ihr damit probleme habt/hattet bezüglich gewicht.
mein arzt hat sie mir damals empfohlen und meinte auch das maximal 1 von 10 frauen etwas zunimmt davon... auf FB hab ich letzens einen beitrag gelesen wo so drüber geredet wurde und 1 von all denen hat gesagt das sie nciht zu genommen hat!!

ich nehme sie auch durchgehend seit juni 2011.. davor hab ich sie 2mal 2010 gehabt.... und genau in der zeit des absetzens+2 monate danach hatte ich 10kg herunten... 2 monate nachdem ich sie 2010 das erste mal genommen hatte bis ich aufgehört hab...also innerhalb 4 monaten hab ich damals 20kg zugenommen.2 monate nachdem ich sie im 2ten durchgang 2011 hab ich dann auch angefangen wieder zuzunehmen... dachte eher es liegt am essen.. aber habs mit der ernährung probiert, war bei einem abnehmkurs und hab mich daran gehalten, ...ergebnis.... gewichtszunahme... dacht ma das kann doch ned sein.. vl a psychisches problem... hab dann des jahr 2 monate antidepressiva bekommen... wo a nebenwirkung wäre da ma ein paar kilos verliert... mein ergebnis: nach2 wochen is auf einmal mein hunger und sättigungsgefühl total fürn a*** gewesen. ich kann teilweise bis am abend nichts essen und bekomm nur leichten hunger... es kann sein das ich esse und nicht und nciht satt werde... allerdings...egal wieviel ich esse...ich bekomm nach dem essen nen total harten bauch und unwohles gefühl....oder bekomm nach dem essen ne hungerattacke...das is 1 1/2 monate her und nicht mal ne minimale besserung in sicht das sich da wieder normalisiert... habe auch überlegt mit nen magenbypass legen zu lassen....da ich ganz ehrlich einfach nimma mag... 1, 65 kg und 129 kg!!! könnts euch vorstellen wie das auf den rücken, die knie, die füße geht....
jetzt nachdem ich den beitrag von dieser dame auf FB gelesen habe hab ich mir gedacht...rückwirkend könnte es wirklich an der spritze liegen, das ich stetig zunehme und ich egal was ich tu (ausser ich ess kaum was), nciht abnehmen kann...

mich würde interssieren ob jemand von euch nach absetzen der spritze ...und eben das problem mit gewichtszunahme hatte, danach leichter die kg wieder verloren hat. bzw. ob jemand überhaupt das problem hatte das die kgs nicht runter wollten egal was man tat....
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Sabi77 ich weiss schon das diverse risiken mit sich bringt....ne bekannte hatte aber auch das problem das sie tun konnte was sie wollte und nicht mit den kilos runter kam..sie hat sich den anfang des jahres machen lassen und hat damit total gut abgenommen...davor wie gesagt..ums biegen und brechen nicht....und das ist ja nicht mein erster lösungsweg.. seit 2011 denk ich darüber bereits nach... damals war ich noch 20 kg leichter....aber wie gesagt...ich kann auch machen was ich will...das will ned runter... und bis april hab ich ja noch zeit..bis november wirkt die spritze... vor 3 jahren wo ich sie abgesetzt hab hab ich auch in nem halben jahr 10 kg abgenommen ohne irgendwas zu tun..ned sonderlich viel gegangen..grad mal das notwendigste...hatte 4 monate berufschhule..als köchein...also gegessen hab ich oft und eigentlich viel.. und trotzdem 10 kg runter... jetzt wo ich mich voll zamreiss, alles was nur irgendwie geht auch zufuß gehe, gesünder esse bleibts gleich oder ich nehme zu...ich hoffe das mein hauptproblem echt die spritze is und das das der grund für nicht-abnehmen-können ist... weil dann würde danach wieder was runter gehn....wenn es so ist, werde ich meinen ersttermin im april absagen....wenn sich in den 7 monaten immer noch nichts getan hat, werde ich den termin wahrnehmen...natürlich liegt meine hoffnung bei ersterem :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2014
12 Antwort
@lillian-sky Wenn du all das nicht isst und trinkst was dir nach dem magen bypass verboten wird nimmt auch so ab. Und hast nicht die Risiken die diese op in sich birgt, sowie die Nachwirkungen und evtl Nebenwirkungen bis hin zu allergischen Reaktionen auf das Material was dann eine erneute op mit Entfernung nach sich zieht
Sabi77
Sabi77 | 06.10.2014
11 Antwort
@Sabi77 tja...meine damalige beste freundin...naja.-..bis vor ein paar monaten....hat sich auch die spritze geben lassen.. sie is 23 und hat noch gar keine kinder... auch sie wurde über sowas nicht aufgeklärt, sonst hätte sie sich die sicher nicht geben lassen nehm ich an, da ich weiss das sie irgendwann welche haben will....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2014
10 Antwort
@Leyla2202 ja was ich hier mitbekomme sollte ich wohl echt den arzt wechseln...ich will schon einen der mich über alle risiken und nebenwirkungen aufklärt und ned so halb irgendwie...ich weiss gar nimma was genau der gesagt hat was passieren kann, nur das bei einem bmi über 30 irgendwelche risiken zu hoch sind und daher die einem die dann ned verschreiben...gar keine.... das find ich langsam doch etwas eigenartig.... aber ich hab auf jeden fall vor das ich mir die spritze im november dann nicht mehr geben lasse sondern absetze und auch nichts neues nehmen werde... habe ja auch seit etwas über nem jahr immer wieder probleme mit meinen brüsten, das sie extrem hart werden, empfindlich, teilweise so extrem schmerzen als würd einer mitm messer reinstechen... mein arzt meinte beim ersten mal das das eventuell die hormone sind.. hab ne salbe bekommen....dann ging es immern o ned weg, dann meinte er das die spritze vl schon nachlässt und das daher kommen könnte...tja....also wird abgesetzt und hoffentlich tut sich dann auch wieder was mit dem gewicht...richtung abwärts....hab mir heute für magenbypass einen termin geben lassen..der is erst ende april nächstes jahr dann.... werd vbersuchen so die kilos runter zu bkommen...wenn sich weiterhin gar nichts tut...was ich nciht hoffe, werd ich das wahrnehmen... weil das ist echt nicht normal, das man eh schon nicht sooo viel isst, das man schaut das man gesünder isst, gewisse dinge nur zu gewissen zeiten... und nichts tut sich...bei jedem andren normalen menschen geht was runter...bei mir rauf....ich weiss das bei meinem körper generell dingen nicht ganz so laufen wie sie sollten...aber das ist eins der abnormalsten dinge dran, ,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2014
9 Antwort
@lillian-sky Ich hab das hier schon öfter gelesen dass manche Ärzte da nicht richtig aufklären. Der FA meiner Freundin hätte sie ihr auch nicht gespritzt wenn sie Familienplanung nicht abgeschlossen hätte. Natürlich kommt es nicht grundsätzlich vor das man nicht mehr schwanger werden kann. Aber die Möglichkeit besteht das das eintritt
Sabi77
Sabi77 | 06.10.2014
8 Antwort
@Sabi77 tja...das hat der mir ned gesagt... nur das mit nem halben bis eineinhalb jahre da sich die hormone wieder einkriegen müssen... er hat eh gefragt ob ich noch welche will..ch hab gesagt ja aber erst in einigen jahren, so schnell halt ned...also wenn das echt der fall is find ich das a gscheite frechheit...dann hat der mich ein bissl gar fehlinformiert... da keine meinr freundinnen die spritze hat bzw hatte zu der zeit konnt ich auch keine von denen fragen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2014
7 Antwort
@ lillian Sky Mein bmi ist auch höher als 30 und ich nehme schon immer die Pille, sie hat auch immer wunderbar funktioniert. Sprich vielleicht auch mal mit einem anderen FA.
Leyla2202
Leyla2202 | 05.10.2014
6 Antwort
@lillian-sky du schreibst du möchtest so schnell kein zweites Kind- der FA meiner Freundin hat sie darauf hingewiesen, dass es sein kann, wenn sie über längeren Zeitraum spritzen lässt, sich der Hormonspiegel komplett ändern kann und sie dann keine kinder mehr bekommen könnte. Ist selten aber die Möglichkeit besteht. Meinen FA hab ich gefragt der meinte sogar er spritzt nur frauen die keinen Kinderwunsch mehr haben.
Sabi77
Sabi77 | 05.10.2014
5 Antwort
@Sabi77 eben...mein frauenarzt meinte das maximal eine von 10 zunimmt...und er meinte, da ich ihm grsagt hab das spirale und stäbchen nicht in frage kommen und ich das pflaster nciht vertrage, das er mir am ehesten zur spritze raten würde...er hat das mit dem gewicht bei mir damals gar nicht gesagt...erst wo ich letztes jahr mit ner freundin gemeinsam dort war hat er das uns gegenbüer erwähnt. zu mir meinte er eben das 1/2 jahr bis 1 1/2 jahre nach absetzn der spritze eher unwahrscheinlich wäre und das ich meine tage selten bekommen würde bzw schmierblutungen eventuell.... da ich nach der geburt meiner tochter extremst unterschiedlich bekommen hab, teilweise ausgesetzt hat, und ich sowieso nur schmerzen während meiner tage hatte, dacht ich mir... passt...so schnell will i eh ka 2tes kind.. undselten meine tage...kein problem..... hatte sie jetz immer 1-2 mal im jahr...3 wochen leicht und auch ohne schmerzen...das war der vorteil....nur jetz im nachhinein ..vor allem nachdem der homäopathe das erwähnt aht und die damen im FB drüber geredet haben..dachte ich...vl liegt es unter anderem daran das ich so a problem hab das nix weg geht, egal was ich tu.... bin ja gespannt was jetz wirklich passiert wenn ich sie absetze.... war im august spritzn, letzten freitag wurde mir das gesagt das das mitschuld sein kann...tja.... die nächste fällt sicher aus....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2014
4 Antwort
@Maulende-Myrthe die pille darf ich nicht nehmen... laut meinem FA darf man die pille nur bis maximal BMI von 30 nehmen...mein BMI liegt weit drüber... und wegen meinem gewicht.. die schlankste war ich nie... aber ich hab nicht angefangen mehr zu essen oder weniger zu bewegen... meine migräneanfälle wurden mehr, aber da es ich dann auch nichts.. und an meinen guten tagen schaufle ich das essen ja dann auch nciht rein....und wie gesagt... ich hab mehrere dinge probiert um abzunehmen...nichts hat funktioniert.... in der zeit als ich nichts nahm, hab ich 10kg abgenommen....ohne wirklich etwas dafür zu tun muss i dazu sagen... achja...bei nem therapeuten bin ich bereits...inkl. beratung von einem homäopaten... der meinte das die spritze mit beiträgt das ich ein so extremes gewichtsproblem habe.... mein therapeut selber is der meinung das ich auf wiederstand gehe bei negativen dingen und dadurch sich eine blockade errichtet und ich niht abnehmen kann... schätze ma könnte sagen...meine psyche in verbindung mit der spritze ist nicht grad das optimalste...der homäopathe hat irgendwas gemeint das dann zu wenig östrogene geblildet werden etc.... jetz hab ich eh dinge verschrieben bekommen...globoli, tropfen und tabletten und zusätzlich werde ich auch die spritze absetzn...mal schaun was dann dabei rauskommt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2014
3 Antwort
Also.... Du wirst das vielleicht nicht so gerne hören wollen, aber von einer Dreimonatsspritze wirst du nicht so ein Übergewicht haben. Dein Essverhalten mag ungünstig beeinflusst sein von der Dreimonatsspritze, aber sie trägt nicht die Schuld an so einem gravierenden Übergewicht. Ich persönlich halte von der Dreimonatsspritze überhaupt nichts, weil die Dosierung einfach viel zu hoch ist. Ich würde überhaupt nicht mit Hormonen verhüten, wenn es mir egal wäre, noch mal schwanger zu werden. Aber ich möchte kein weiteres Kind mehr und die nicht hormonellen Methoden sind mir zu unsicher oder zu umständlich. An deiner Stelle, auch in Hinblick auf dein Gewicht, würde ich nicht mit der Spritze verhüten. Wenn es was Hormonelles sein soll. versuch eine Pille. Ich nehme die Zoely und habe noch nie eine Pille so gut vertragen, obwohl ich immer Probleme mit hormonellen Verhütungsmitteln hatte. Sie ist mit natürlichem Östrogen und hat die geringsten Nebenwirkungen überhaupt. Oder überleg an der Kupferspirale. Und wenn du das Gefühl hast, dass es an der Zeit ist, zu gucken, warum du so viel wiegst, dann lass dich an einen guten Psychotherapeuten oder ganzheitlichen Mediziner überweisen. Am besten einen, der beides macht. Denn Übergewicht hat immer die Ursache in der Seele bzw. darin, dass du deine Seele nicht mehr hörst, dass etwas in deinem Denken nicht optimal ist. Nicht in der Dreimonatsspritze. Die mag das begünstigen, die Ursche liegt aber woanders. Ich hoffe, du findest einen vernünftigen Weg, das für dich zu lösen. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2014
2 Antwort
Ich hab sie nicht aber meine freundin und die hat auch etwa 10 kg zugenommen. Allerdings hat deren FA sie drauf hingewiesen dass fast alle Frauen zunehmen und die Frage eher ist wieviel jemand zunimmt
Sabi77
Sabi77 | 04.10.2014
1 Antwort
ja, ich hab zugenommen mit der 3-Monats-Spritze. Hatte auch weitere Nebenfolgen. Erst als ich die Monatsspritze wieder abgesetzt habe verschwanden die Nebenolgen und hab auch wieder an Gewicht verloren.
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.10.2014

ERFAHRE MEHR:

Antibiotika und 3 monatsspritze
14.09.2015 | 4 Antworten
ss trotz 3 Monatsspritze?
08.02.2013 | 12 Antworten
Unfruchtbar durch 3-monatsspritze?
04.08.2010 | 3 Antworten
3 Monatsspritze
09.05.2009 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading