muss mir das kurz von der seele quatschen

DASM
DASM
16.07.2014 | 20 Antworten
hallo mamiweb,

einige wissen ja von den "problemen" zwischer meiner ex und mir.

sie sog weit weg, kinder blieben bei mir und ich hab ewig viel stress mit ihr. das gerichtliche steht ja einem anderen thread.

seit august letzten jahres war sie nicht mehr zu besuch. kamen ständig nur "lame" ausreden von ihr.

bin ihr (sagt auch das jugendamt und die von der familienhilfe) in so vielem entgegen gekommen ... sie führt sich so schlimm auf, dass sogar das jugendamt ihr keine informationen mehr gibt außer "den kindern gehts gut". die vom JA meinte "so wie sie sich ständig am telefon meldet, rumschreit und mit anwalt und gericht droht, geben wir ihr keine weiteren informationen".

nja, jetzt hat sie heute zum ersten mal von sich aus gefragt ob sie mal wieder mit den kindern skypen kann und wie es ihnen geht.

hab ihr dann natürlich mit ja geantwortet und es geht ihnen gut. hab ihr dann ein video von den kindern gemacht und ihr die neusten fotos geschickt.

danach kam dann die frage, ob die kinder über die ferien nicht bei ihr zum übernachten sein dürften.

das wollte sie ja schon von anfang an. (kann ich auch absolut verstehen, wäre ich an ihrer stelle würde ich auch wollen, dass die kinder mal bei mir übernacht wären).

allerdings gibt es da seitens des jugendamtes einwände und auch von mir. wir haben ihr mehrfach angeboten, dass wir uns auf halber wegsterecke mal treffen, uns kennenlernen (also ich und ihre freundin mit der sie zusammenlebt, sowie die von der familienhilfe). jugendamt und ich wollen natürlich auch wissen wie die "wohnverhältnisse" von ihr sind. also nichts privates sondern einfach nur ob sie überhaupt platz für unsere beiden mädels hätten, ob sie ggf. ein eigenes zimmer haben oder überhaupt wo sie dann schlafen und so.

jetzt sagt jugendamt und ich ständig, dass sie sich doch bitte erstmal regelmäßig mit den kindern (umgang) treffen soll. dass das wieder seine regelmäßigkeit und bestand hat. (sie ist januar 2013 ausgezogen, hat sie dann ein paar monate lang - ca. 4-5 mal - besucht und seit letztes jahr august nicht mehr)

jugendamt und ich sind davon überzeugt, dass es für alle beteiligten kinder das beste ist, wenn man sie schritt für schritt aneinander heranführt. nicht einfach zack und ihr kommt jetzt für ein we in die familie rein ohne vorherige besuche etc.

sie sieht das aber nicht ein. beschimpft mich wieder ich solle ihr die kinder bringen, sie will nicht bis runter fahren. ich solls ihr einfacher machen (ich hab kein auto und wie gesagt, jugendamt und ich wollen erstmal das gespräch der erwachsenen und eben schritt für schritt). bei den ganzen vorwürfen ist wie wieder so völlig fernab der realität. sie kommt wieder mit dingen an, wo ihr schon der richter gesagt hat, dass das so nicht geht und nicht gut für die kinder ist ..

sie verstehts einfach nicht, sie will auch nicht herkommen und die kinder besuchen, sie will nicht so lange zufahren etc. ..

jetzt hatte ich vor gericht sogar angeboten, ihr die kinder in die stadt zu bringen, wo sie mit ihnen beim umgang normalerweise unternehmungen macht. wurde auch gerichtlich so festgehalten, dass wenn es mir bezahlt wird (bekomme anteilig alg und das ticket ist teuer) dann bringe ich sie ihr. ansonsten bleibt es beim alten: einmal im monat (öfter will sie nicht) also immer am letzten samstag im monat kommt sie her, holt die kinder hier im dorf an bahnhof ab, fährt mit ihnen in die stadt und bringt sie danach wieder ..

der gerichtstermin ist noch nicht so lange her, da wurde ihr das gesagt warum und bla und jetzt probiert sie schon wieder das gleiche wie früher .. nur sie sie sie .. nich einmal an die kinder denken

ich kann nicht so ewig weit hin fahren, mir zahlt das amt das nicht und ich hab das geld einfach nicht über :/ mein anwalt, der richter, das jugendamt und ich haben ihr so viele möglichkeiten angeboten .. nichts davon will sie

ich dachte echt sie hätte sich gebessert :( nach dem gerichtstermin war sie die letzten schriftlichten kontakte echt freundlich mir gegenüber und jetzt wieder der rückschlag :(

weiß auch nicht. meint ihr es würde sinn machen, das jugendamt nochmals zu bitten, dass sie mit ihr reden? (die male zuvor haben die leider nichts erreicht. sie blieb stur und jugendamt auch) .. weiß einfach nicht.

am besten für die kinder wäre einfach, wenn sie anfängt regelmäßig zu kommen (jugendamt will sehen, dass sie zuverlässig und bemüht ist). sich die kinder wieder an sie gewöhnen, die erwachsenen ein gespräch führen, das jugendamt sich die wohnsituation bei ihnen ansieht, sich die kinder kennenlernen und wenn das alles gut klappt und räumlich passt, dann auch gerne mal ein wochenende eine übernachtung bei ihr. das ist die meinung des jugendamtes und meine.

sie sieht nicht ein, warum sich die kinder erstmal kennenlernen sollen. sie sieht auch nicht, dass solche dinge nicht einfach zack zack auf die kinder einprasseln darf.

die kinder sind jetzt schon in therapie wegen ihrem verhalten. das nicht kommen etc.

keine ahnung, musste meine gedanken einfach mal kurz loswerden.

sorry für den langen text.

grüße stefan
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
@76Katrin genau sowas hatte ich ihr mehrfach angeboten. von anfang an, auch das jugendamt .. aber sie will ja nicht
DASM
DASM | 18.07.2014
19 Antwort
Das einzige, was mir da noch einfällt, wäre dass du von Mal zu mal dich auf etwas einläßt, so nach dem Motto, " lass uns doch erst einmal treffen". Und wenn das ein paar Mal geklappt hat - was mir allerdings unwahrscheinlich erscheint so wie sie sich bisher verhalten hat- dann könnte man über den nächsten Schritt sprechen. Bis dahin gar nicht auf eine Diskussion einlassen. Aber ich tippe darauf, dass sie denn nur weiter schreit und eben mehr will, so wie sie es sonst auch schon gemacht hat.
76Katrin
76Katrin | 18.07.2014
18 Antwort
@Mia80 ne, das möchte ich den kindern nicht sagen. ich will ihnen nicht aufs auge drücken, dass sie so drauf ist. sie werden älter und merken es dann irgendwann selbst, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wenn ich ihnen das jetzt so ungeblümt sage .. ne, das würde ihre welt einstürzen lassen
DASM
DASM | 17.07.2014
17 Antwort
bitte mach keine falschen aussagen... ich finde es einfach ehrlich, wenn du sagst, dass du nicht weißt, warum sie nicht kommt... und das du es auch schade findest, aber nichts dagegen tun kannst...
Mia80
Mia80 | 17.07.2014
16 Antwort
@sommergarten wow o.o weiß nich was ich sagen soll, danke! o.o wah XD ich mags nicht rot zu werden
DASM
DASM | 17.07.2014
15 Antwort
leider hab ich jetzt keinen tipp für dich, aber ich meld mich trotzdem mal zu wort, ich lese ja ganz oft deine beiträge, und will dir mal was sagen: du bist offenbar ein ganz lieber und toller papa. ich finds ganz prima, wie du dir gedanken machst und versuchst, den günstigsten weg für euch zu finden, und dir auch rat holst! und genau abwägst, was davonb für dich relavant wäre. weißt du, wenn mir leute im gespräch unterkommen, die verallgemeinernd von den vätern reden, die weggehen und ihre kinder im stich lassen, dann bringe ich immer dein beispiel an ihr seid echt so ne ausnahme-familie, die das gängige klischee aushebelt. und hey, da kannst du stolz drauf sein!!! schönen tag dir noch
sommergarten
sommergarten | 17.07.2014
14 Antwort
@MiriamEvelyn das einzige was mir immer einfällt ist "die mama ist gerade krank, die hat ganz starke kopfschmerzen. da schläft sie viel. oder die mama muss leider so viel arbeiten, aber wir rufen sie ja bald wieder an"
DASM
DASM | 17.07.2014
13 Antwort
@DASM Die Formulierung "Schuld haben" war wirklich etwas unglücklich gewählt. Aber auch kleine Kinder merken schon, dass bei ihnen in der Familie etwas anders ist und reagieren entsprechend. Dass man ihnen dann altersentsprechend und bei Bedarf halt Erklärungen gibt, warum das halt so ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2014
12 Antwort
@MiriamEvelyn ne, ich möchte den kindern nicht sagen, dass irgendwer schuld hat. dafür finde ich sind sie zu klein noch. möchte ihnen nicht so nen satz "reinpressen" wie: "deine mutter ist schuld, sie besucht euch nicht weil bla" das ist meiner meinung nach nichts für kinderohren in dem alter.
DASM
DASM | 17.07.2014
11 Antwort
@Aurora39 ich telefoniere mit ihr nicht wirklich. da schreit sie nur immer, das seh ich nicht ein. wir haben schriftlichen kontakt
DASM
DASM | 17.07.2014
10 Antwort
Ich denke auch, die will einfach nicht verstehen bzw. dir und den Kindern das Leben schwer machen. Letzendlich sind die Kinder die Leidtragenden. Ich würde mit den Kindern reden und erklären, dass eben die Mutter schuld daran ist, dass es keinen Kontakt gibt, weil sie sich eben immer quer stellt und nicht die Kinder schuld sind. Der Mutter würde ich erklären, sie wisse ja, wie der Umgang in Zukunft stattfinden soll und wie sie euch erreichen kann und dann wäre es von euer Seite erstmal getan. Klar, dass JA darüber informieren. Nicht dass die Damen nach die "Idee" hat, du würdest den Umgang blockieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2014
9 Antwort
Ich hab das gefühl die Dame will es nicht verstehn, sie macht nur Gute Miene zum Bösen Spiel, wie das JA schon sagte so oder garnicht, wenn sie anfängt Dich zu beschimpfen würde ich auflegen, sie weiß wie, s laufen soll und fertig macht sie das nicht dann soll sie lieber weg bleiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2014
8 Antwort
@Mia80 danke, ich google mal ob es das hier gibt. ich glaube auch :/ genau deswegen habe ich darun gebeten, dass sie das beim psychologen vorsichtig anschneiden wollen, damit sie den kindern das begreiflich machen können, dass sie nicht schuld daran sind
DASM
DASM | 16.07.2014
7 Antwort
@DASM dann wird sie es nicht verstehen... aber das ist nicht euer problem... euer problem ist eher, dass die kinder lernen müssen, dass das fehlen der mutter nichts mit ihnen zu tun hat ich war mit meinem sohn bei rainbows - eine selbsthilfegruppe für kinder nach trennung, scheidung, tod eines familienmitglieds vielleicht wäre das was für euch...
Mia80
Mia80 | 16.07.2014
6 Antwort
@Mia80 so wie ich sie kenne hat sie es nicht verstanden. sie ist da leider viel zu sehr in ihrem eigenen denken drinnen und sieht die realität dann nicht mehr :/ nein, wir sind nirgends. die kinder sind beim psychologen, aber sonst nichts. ja, ich verstehs auch nicht. ich könnte nicht so lange ohne meine kinder auskommen .. auch keinen ganzen monat wo ich sie nur einmal sehen könnte
DASM
DASM | 16.07.2014
5 Antwort
und noch was - welche mama besucht ihre kleinen kinder 1 jahr lang nicht??? ich finde das alles sehr sehr traurig, glaube aber auch, dass die 2 mäuse wohl besser ohne sie dran sind...
Mia80
Mia80 | 16.07.2014
4 Antwort
@DASM natürlich hat jeder eine 2. chance verdient, besonders wenn es um mama und kinder geht... aber, die 2. chance muß nicht leichtfertig vergeben werden... wenn ihr die kinder so wichtig sind, dass sie sie sieht und besuchen kann, wird sie sich eine blöde zugkarte kaufen und ihren hintern zu euch bewegen... vergiß die diskussionen, eure aussage zu dem thema ist klar - "wenn du die kinder sehen willst, komm und laß uns langsam neu beginnen" sie hat es verstanden, aber noch sind ihr die kinder nicht wichtig genug - und ich pers. zweifle an, ob das interesse noch kommen kann, nachdem was du schon alles erzählt hast... ja, es ist scheiße, besonders für die kinder - aber du kannst nichts dafür, und du kannst es auch nicht ändern... seid ihr bei rainbow um das thema aufzuarbeiten?
Mia80
Mia80 | 16.07.2014
3 Antwort
@Mia80 ich persönlich habe mit ihr abgeschlossen, es fällt mir nur schwer "loszulassen" wenns um sie als mutter geht. also um meine kinder .. sie wollen sie ja so gerne sehen, aber von ihr kommt nichts :( deswegen wollte ich das ja ans jugendamt weitergeben. klingt zwar jetzt überspitzt, aber ich meine ungefär so: "sollen die sich mit ihr rumschlagen und ich warte dann mit den kindern einfach die "ergebnisse" ab"
DASM
DASM | 16.07.2014
2 Antwort
schwierig... ich würde einfach versuchen loszulassen... laß dich auf keine diskussionen ein - sie weiß unter welchen bedingungen sie ihre kinder sehen kann und aus... sie ist ja kein kleines kind mehr und alle wissen, warum es diese regeln gibt - nämlich damit die kleinen geschützt sind... man macht das ja nicht um jemanden zu demütigen, sondern weil kinder kein spielzeug sind... nimm es zur kenntnis, dass deine kinder nicht die beste mutter erwischt haben - aber laß es dabei stehen... der vater meines großen kümmert sich auch nicht - es gibt nur die alimente, aber ansonsten keine anrufe, auch nicht zu seinem geburtstag... irgendwie wird das gesellschaftlich eher akzeptiert, wenn sich der vater so verhält - aber mein sohn hat für sich einen klaren schlußstrich gezogen... er will ihn mittlerweile nicht mehr sehen und wenn wieder dieses thema an der tagesordnung steht, sag ich ihm, dass er es mal als papa besser machen kann - ich als mama kann nur meinen teil möglichst gut absolvieren, den papa kann ich nicht ersetzen... lg!
Mia80
Mia80 | 16.07.2014
1 Antwort
entschuldigt die rechtschreibfehler, ich geb mir mühe, klappt aber nicht immer so wie ichs gern hätte
DASM
DASM | 16.07.2014

ERFAHRE MEHR:

Fäden zu kurz
14.06.2014 | 4 Antworten
Kurz harter Unterleib
29.07.2013 | 6 Antworten
Hilfe, Ehe kurz vor dem aus
27.01.2012 | 49 Antworten
Muss mir mal was von der Seele schreiben
16.01.2012 | 21 Antworten
Kurz vor Ende der SS Angst
22.03.2011 | 7 Antworten
zs kurz vor NMT
19.11.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading