⎯ Wir lieben Familie ⎯

Von der Lehrerin stehen gelassen?!?!

Yvonne1982
Yvonne1982
10.12.2013 | 9 Antworten
Hallo
Hab gerade versucht mit der Lehrerin meines sohnes zu sprehcen weil er gestern ärger bekommen hat weil der Klassenkamerad von ihm der da ständig ärger macht mal wieder was behauptet hat was nicht stimmt! Und plötzlich dreht die um und geht! Die hat mich da einfach so stehen gelassen (denk) (denk)Sorry aber was ist das denn für eine art und weise? Ich finde sowas geht gar nicht! Ich bin so stinksauer jetzt reicht es mir werde jetzt dafüür sorgen das Marlon die schule wechselt sowas lasse ich mir nicht bieten das er ärger bekommt obwohl er nix gemacht hat weil der andere Junge mal wieder lügt! Erst erzählt seine mutter die lüge über den ganzen schulhof das wir klauen und jetzt sowas!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Du bist einfach heute Morgen in die Schule gedackelt? Na, das wundert mich nicht, wenn sie darauf keine Lust hat. Schließlich wird sie unterrichten müssen. Normalerweise solltest du einen Gesprächstermin ausmachen. Sorry wenn ich jetzt gehässig werde, aber einfach so , ist auch nicht die feine Art. Mache einen Termin aus und lasse dir ihre Sicht erklären. Grundsätzlich vom bösen Lehrer auszugehen, setzt auch für dein Kind falsche Signale. Man kann Dinge klären, aber bitte in Ruhe und nicht mal eben morgens vorm Unterricht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2013
2 Antwort
Nein das war vor unterrichtsbeginn sie war zur ersten stunde da aber hat eigentlich erst zur zweiten stunde unterricht sonst stellt sie sich solchen Situationen auch! Gesprächstermine hatte ich auch schon mit ihr die endeten bisher alle ähnlich ich hab das Theater satt wenn der die Argumente fehlen ist das ihr Problem. Im übrigen kenne ich meinen shn das was er gemacht haben soll kann er gar nicht gemacht haben das würde er von der feinmotorik nicht hinbekommen! Du hast offensichtlich keine Ahnung den es ist nicht das erste mal das ich hier poste welche probleme da in der schule sind es ikst nur das erste mal das jemand mit so einer Antwort wie dein er kommt! Ich hab ruhig mit ihr gesprochen udn bin sachlich geblieben konnte auch argumentieren im Gegensatz zu ihr und hab genug konkrete Beispiele! Wann und wie ich das kläre das lass mal meine Sorge sein behalt deine Kommentare dann für dich wenn du keine Ahnung hast denn davon hast du offensichtlich reichlich!
Yvonne1982
Yvonne1982 | 10.12.2013
3 Antwort
Ich merke wie sachlich du bist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2013
4 Antwort
trotzdem ist es keine Art, die Mutter eines Schülers einfach stehen zu lassen und zu gehen. Das hat was mit Respekt zu tun.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 10.12.2013
5 Antwort
Also, ich spreche auch die Lehrerin morgens vor dem Unterricht direkt an, wenn ich was auf dem Herzen habe. Das ist eigentlich so üblich, denn Gesprächstermine vereinbaren muss man ja auch direkt - und Dinge, die zu klären sind, sollte man schnell ansprechen. Nacher staut sich noch Wut an. Dennoch sollte man nicht im Brass auf die Lehrerin einstürzen. Wenn aber aber schon länger bei Euch an der Schule etwas im ARGEN liegt, hätte ich auch längst mit allen beteiligten das Gespräch gesucht und die Lage geklärt.
deeley
deeley | 10.12.2013
6 Antwort
@Yvonne1982 nicht jeder ließt derinen genazen Lebenslauf, somit erschien mir die erste Antwort von taqui auch sinnvoll. Wenn du mit der Lehrerin geredet hast, wie du hier antwortest, dann kann ich die Lehrin verstehen. Sie kann sich das anhören und es später umsetzten, muß aber nicht ständig argumentieren, so wie es bei dir den anschein erweckt, soll sie gleich handeln. Ich würde mal alle Parteien zum Gespräch einladen.
olgao
olgao | 10.12.2013
7 Antwort
Hallo, ich habe schonmal was von euerm Mobbing-Problem hier im Forum gelesen, und ich finde es echt traurig für Marlon. Aber. Wenn du in DEM Ton mit jemandem redest, wie du es hier vormachst, dann brauchst du dich echt nicht zu wundern . Nimm dir diesen Tipp an, er ist Gold wert. Wenn eine zornerfüllte Mutter morgens kurz vor Unterrichtsbeginn kommt und die Lehrerin belegt, ist das kein guter Start in ein lösungsorientiertes Gespräch. Wie wäre es, wenn du mit der Lehrerin einen Gesprächstermin ausmachst, am besten mit Kind, dann kann die Sache doch besser geklärt werden und Marlon selbst kann sagen, wie er sich fühlt dabei. Man kann auch vorschlagen, ein gemeinsames Treffen mit der anderen beteiligten "Partei" und der Direktorin vereinbaren, um den Konflikt offen zu klären und eben mit Zeugen. Auch die Klassessprecher dürfen hinzugezogen werden, zB um zu berichten, wie das Mobbing vor sich geht. Sei dabei allerdings weder anklagend dem Lehrer gegenüber, noch ausfällig in deinem Ton. Dann zeigst du, dass du nicht nur "auf Krawall gebürstet" bist, sondern dass du dir ernsthaft Gedanken machst, wie die SItuation für dein Kind verbessert weren kann. Bringe ggf schon Vorschläge mit ins Gespräch, ob zB dein Sohn probehalber in die Parallelklasse wechseln könnte, oder ob im Klassenrat besprochen werden kann, wie die Kinder runtereinander mit dieser Thematik umgehen lernen können. Denn wenn mehrere Kinder ein Auge darauf haben, wie der andere Junge mit deinem Marlon umgeht, dann traut der sich vielleicht nicht mehr so zu mobben. Jedenfalls hilft es - wie du mitbekommen hast - nichts, die Lehrerin adhoc und emotional aufgeladen anzusprechen kurz vor Unterrichtsbeginn. Finde einen anderen Weg bzw eine andere Gesprächsebene, damit du für dein Kind eine gute Lösung erzielst. Viel Erfolg!
sommergarten
sommergarten | 10.12.2013
8 Antwort
Hmm . Anscheinend ist es normal bei manchen, sich einfach umzudrehn und zu gehen. Egal was war wenn eine mutter ein gespräch sucht mt dem lehrer dann kann und sollte ein lehrer auch antworten oder zumindest sagen.. Liebe frau . , . Hab gerade keine zeit, wie wärs nach der schule? Ich würd mir auch blöd vorkommen und vor allem nicht ernst genommen zu werden.. Und um ganz ehrlich zu sein, heutzutage ist es wirklich nicht leicht, ..sei esmit den schülern oder den lehrern.. Die machen auch oft grosse differenzen zwischen den schülern . Ich würde zwar nicht die schule wechseln aber den direktor ansprechen und dem alles melden. Lg
OktoberMami2012
OktoberMami2012 | 10.12.2013
9 Antwort
Also nochmal ich bin sauer ja und gerade wahrscheinlich auch nicht mehr so sachlich weil ich echt sauer bin darüber das ich auf normalen Wege das Gespräch gesucht hab und das nicht das erste mal wenn ihr euch die anderen fragen durchlest dann werdet ihr das wohl eher verstehen. Ich sehe desweiteren nicht ein das ich mir solche sachen vorwerfen lassen soll! Erst hat Marlon diesen Mitschüler angeblich verprügelt und ihm ins Gesicht getreten so das die Nase blau gewesen sein soll, dann hat er angeblich das Radiergummi geklaut was nachweislich nicht stimmt trotzdem hat die mutter des jungen das im ganzen Dorf erzählt, das ist nur ein Teil der Vorfälle die bisher gewesen sind. Ich hatte nie Probleme mit Marlon und egal wo wir bisher waren er war ansich immer beliebt und hat nie irgendwo Probleme gemacht die Problematik ist komischerweise erst seit er zur schule geht und auch nur mit diesem einen Jungen! Ich wollte Marlon ja von anfang an wo anders zur schule schicken nur muss ich jetzt warten bis in der schule wo er ursprünglich hin sollte ein platz frei ist. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich ihn da nie hingeschickt! Ich kenne mein Kind und weiß er lügt nicht und wenn er wirklich was gemacht hat dann würde er das auch sagen! Er hatte mal ein blaues Auge als ich ihn vom kiga abgeholte hatte da hat sein freund ihn gehauen, ich war erst mal geschockt und wollte wissen warum das einzigste was marlon gesagt hat war das er zuerst gehauen hat wo sogar die Erzieherin meinte stark das er das gemacht hat. Das Kinder sich streiten okay das wundert mich nicht aber ich finde es ziemlich krass das ein Kind was regelmäßig lügt mit seinen Lügen so einfach durchkommt es ist ja nicht das erste mal das dieser Junge da lügt. Ich hab jetzt auch keine zeit alle meinen anderen Fragen zum thema schule hier nochmal zu posten finde einfach nur das sowas was da heute morgen war nicht geht! Hab der Leherin gesagt was Marlon mir erzählt hat und das ich ihm glaube weil er mich nicht anlügt, und das ich es nicht okay finde das er für etwas was er nicht gemacht hat bestraft wird und das ja ein weiteres Kind dabei war was bestättigen kann das Marlon das nicht gemacht hat was er gemacht haben soll. Und das ich enttäuscht bin darüber wie das da gehandhabt wird wenn die Lehrerin da nicht gegen argumentieren kann und mich statt dessen mitten im Gespräch kommentarlos stehen lässt das finde ich das sehr befremdlich! Zumal ich weiß das die Lehrerin die Mutter des Jungen aus seiner klasse auch privat kennt bevor er in die schule kam und das sie das hinterrücks so gedreht hat das ihr Sohn bei Marlon in die klasse kam.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 10.12.2013

ERFAHRE MEHR:

Darf eine Lehrerin so was?
24.06.2013 | 25 Antworten
Was würdet Ihr tun? :(
02.11.2011 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x