Wie krass ist das den,hab das gerade im Hundeforum gelesen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.09.2013 | 10 Antworten
Hallo,
Ich weiß gehört wohl nicht hier rein, aber das macht mich so wütend.wie könn Menschen so drauf sein.


Meine Freundin hat vor über einem Jahr einen Hund (Berner Sennenhund, zu dem Zeitpunkt knapp 7 Monate) für zwei Wochen zur Pflege aufgenommen. Die Familie von dem Hund, die Frau ist Oberärtzin im Krankenhaus und der Mann Notfallarzt(das schreibe ich dazu um zu klar zu machen das beide auch des Öfteren 24 Stunden Dienste im Krankenhaus schieben müssen), haben sich zwei Berner Sennehunde aus dem gleichen Wurf gekauft und wollten in Urlaub fahren.

Sie haben nur leider niemanden gefunden der in dieser Zeit ihre beiden Kälber hütet. Ganz kurz vor knapp sind sie auf meine Freundin gestoßen die eh Ferien hatte und sich gut etwas Geld verdienen konnte, da sie am Ende der Ferien selber in Urlaub wollte.
Sie sollte für die zwei Wochen 200 € Entschädigung bekommen. Meine Freundin hat sehr lange Zeit gebraucht ihre Mutter zu überreden weil die aufgarkeinen fall so einen großen Hund Zuhause haben wollte!
Nach langem hin und her durfte sie den Hund dann doch nehmen, da es ja nur für zwei Wochen sei.
Eine Woche vor Urlaubsantritt kam die besagte Ärztin mit dem Hund vorbei, weil meine Freundin denn Hund gerne einmal vorher kennen lernen wollte und wir wollten schauen ob sie sich auch mit meinem Hund versteht. Ist alles super gelaufen und es wurde vereinbart, dass sie den Hund am Samstag zu meiner Freundin bringt.

Ein paar Tage später kam der Anruf, ob sie den Hund nicht schon am Mittwoch bringen könnte, damit sie mehr Zeit zum packen hätte. Das alles war kein Problem und der Hund reißte mit Korb, Futter, Spielzeug und EU-Ausweis an.

Die zwei Wochen gingen furchtbar schnell vorbei und es hat alles super geklappt! Der Hund sollte an einem Samstag abgeholt werden, was nicht geschehen ist.
Am nächsten Tag rief die Ärztin an, ob der Hund noch zwei Tage länger bleiben könnte, da sie noch keine Zeit habe. Auch das sollte kein Problem sein, dann ein erneuter Anruf ob der Hund bis Ende der Woche bleiben könnte.

Meine Freundin hat ihr zieg mal gesagt, dass sie den dann wirklich abholen muss, weil sie dann selber drei Wochen im Urlaub ist und ihre Mutter die Krise bekommt!

Wie besprochen wurde der Hund zu dem ausgemachten Zeitpunkt nicht abgeholt und meine Freundin ist in Urlaub gefahren. Dazu wurde sie dann auch noch läufig und der Wutanfall von der Mutter meiner Freundin war riesig.
Ich habe mich dann drei Wochen weitgehends gekümmert um die Mutter zu entlasten, da sie aus gesundheitlichen Gründen mit dem Hund nicht spazieren gehen kann.
Ziemliches chaos....Nach den drei Wochen war der Hund immer noch da und kein einziges Lebenszeichen von der Ärtzin.
Irgendwann rief sie dann doch an und fragte (am Telefon) ob sie nicht den Hund behalten wollte, weil sie merkt, dass es mit einem Hund viel einfacher wäre, da sie auch noch eine 3 jährige Tochter Zuhause habe.
Meine Freundin hat sich natürlich sehr gefreut, da sie den Hund echt lieb gewonnen hatte, genauso wie alle anderen (sogar die Mutter). Wo das feststand hat meine Freundin sie dann bei der Stadt angemeldet, sie versichern lassen, den Hundeführerschein gemacht, alle impfungen nachgeholt und zur Hundeschule gegangen (Was man ebend alles so tut).
Dazu muss man auch sagen, dass bei dem Hund als er ankam, wohl nicht sehr viel Wert auf seine Erziehung gelegt wurde. Und so lief das dann alles weiter... Der Hund hat sich super eingelebt und hat ein wirklich schönes Zuhause bekommen! Ein großes Haus mit großem Garten, jede Menge Leute um ihn herum, so ist er nie alleine und genügend Auslastung für zwei. Auch im Hinblick auf die Erziehung läuft alles 1a. Dann der Schock....

Ein paar Tage vor Weihnachten, der Hund war nun schon ein halbes Jahr bei meiner Freundin, klingelt die Ärtzin und will den Hund zurück haben!!!
Meine Freundin war am Boden zerstört....Wir haben ihr gesagt, dass wir den Hund nicht rausgeben werden!!! Dann hat sie uns gedroht das sie ebend in zwei Tagen mit ihrem Lebensgefährten wieder kommt.
Bei dem Gespräch hat sie auch mal ebend angemerkt, dass sie den Hund der kleinen Nichte (die ist 5 Jahre) zu Weihnachten schenken wollen?!?! Meine Freundin könnte sich ja einen neuen Hund kaufen.... Die Aussage von ihr war, dass sie ihr niemals den Hund geschenkt habe sondern sie sollte nur eine gewisse Zeit darauf aufpassen!
Zwei Tage später war sie wieder da und ist sehr ausfallend geworden, mit Schimpfwörtern die sich noch nichtmal in meinem passiven Wortschatz befinden! Sie hat meine Freundin auch heftig gedroht, dass sie ja aufpassen soll wenn sie irgendwo alleine ist und sie wird ihr ihren Freund auf den Hals hetzen.
Seit dem geht meine Freundin kaum noch alleine aus dem Haus und wenn dann nur mit Pfefferspray.
Ende der Geschichte nun geht es vor Gericht!!! Mit der Aussage die Famile meiner Freundin haben den Hund geklaut?!?!
Nach langem hin und her und merkwürdigen Aussagen und Lügen war heute der erste Gerichtstermin...war ziemlich unnütz heute... wurde auf zwei Wochen verschoben!
Aber dieses warten macht ein verrückt wir haben alle die letzten Tage kaum geschlafen und nun schon wieder zwei Wochen warten smilie_12.gif

Wie kann so ein Menschen nur Ärztin sein?!?! oh ich bin sooo stinkwütend, weil es denen überhaupt nicht mehr um den Hund geht sondern einfach nur um das Recht und das Prinzip...Ich hoffe einfach sooo sehr das alles gut gehen wird, weil wir den Hund nach 1 1/2 Jahren einfach nicht mehr abgeben wollen smilie_12.gif sie ist uns allen so ans Herz gewachsen smilie_12.gif
Leider gibt es nichts schriftliches über die Schenkung und den Kaufvertrag besitzen immer noch die Vorbesitzer....
Tut mir sehr leid für diese lange Geschichte, aber ich bin ziemlich fertig und wollte es einfach mal los werden....
Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Ich frag mich auch, was in dieser Ärztin vorgeht. Und sollte die jetzige Besitzerin es hoffentlich gewinnen, so müsste der Richter mal überlegen, ob der zweite Hund der Ärztin nicht lieber zu einer Familie sollte, die sich kümmern würde, da ich kaum glaube, dass die Ärztin sich um den zweiten Hund prächtig kümmert. Sehr traurig sowas :(
stina1991
stina1991 | 03.09.2013
9 Antwort
erst einmal schockiert mich, dass diese Ärztin einfach mal so den Hund abgibt. Ich hatte bi anfang Juni auch noch 2 hunde.Musste den grösseren abgeben, da beide sich untereinander überhaupt nicht mehr verstanden haben, sich sogar verbissen haben .Jetzt, 3 Monate später bin ich immer noch nicht drüber weg und kann auch nicht wirklich gut drüber sprechen.desto wütender und entsätzter bin ich wenn ich höre, wie lieblos die mit ihrem hund umgeht. Ich hoffe von ganzem Herzen das der Richter sich richtig entscheidet, drücke dafür all meine daumen......
tiene
tiene | 03.09.2013
8 Antwort
Hihi ja das ist mir beim Abschicken dann auch aufgefallen... Hast ja geschrieben, dass du es aus einem Forum hast.. Ach, bin momentan so verpeilt Aber die tun mir trotzdem leid. Man hängt ja total an einem Tier.
Caro87
Caro87 | 03.09.2013
7 Antwort
@Caro87 Mensch das tut mir leid, dass ihr so einen Stress habt. Drück euch die Daumen, dass ihr den Hund behalten dürft! da hast da was falsch verstanden, es geht nicht um uns es geht um eine ca. 2j. Hündin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2013
6 Antwort
@Yvonne1982 so viel ich weiss, wurde der Gerichtstermin verschoben, ich kann echt nur hoffen, das diese besagte Dame den Hund NICHT wieder bekommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2013
5 Antwort
Klar geklaut aber Tierarzt gewesen, Hundeschule besucht und offiziell angemeldet *augenroll* Wenn sie alle Papiere hat und genug Zeugen dann hoffe ich es geht für den hund aus.
daven04
daven04 | 03.09.2013
4 Antwort
tja, das ist schwierig und es wird für Deine Freundin schwer zu beweisen sein, wie es gewesen ist. Auf der anderen Seite will diese Ärztin was von ihr und da ist sie in der Beweispflicht, daß ihr der Hund gehört und sie ihn zurückfordern kann. Außerdem, so einen grossen Hund einer 5jährigen schenken???? Da wird jedes Gericht wissen, daß sie den Hund nur loswerden will. Und jeder Richter wird es auch so sehen, daß Tiere kein Weihnachtsgeschenk sein sollten. Die Freundin kann höchtstens mal da fragen, wo sie den Hund angemeldet hat zwecks Hundesteuern etc, ob die da irgendwas handfestes als Beweis haben. Ich kenn mich damit nicht aus, aber die Ärztin wird den Hund, wenn sie vorhatte, ihn nicht zurückzunehmen, doch bestimmt auch bei der Stadt abgemeldet haben, um nicht weiter Steuern für den Hund zahlen zu müssen. Ist alles irgendwie sehr merkwürdig. Und Ärzte können genauso schlechte Menschen sein, wie jeder andere auch. Wer einen verantwortungsvollen Posten hat, ist nicht gleichzeitig auch ein besserer Mensch. Am besten vereinbart man solche Sachen auch immer schriftlich, damit sowas im nachhinein nicht passieren kann. Wenn es ganz schlecht läuft, wird der Leidtragende am Ende der Hund sein, und der kann am wenigsten für die ganze Situation.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 03.09.2013
3 Antwort
War denn der Hund wenigstens gechipt oder ähnliches? Hätte das sofort einen Anwalt zur rate gezogen und würde den Tierschutz informieren sowas geht mal gar nicht. Vor allem stell ich mir die Frage wo die ihren Grips gelassen hat das die einem 5 Jährigen Kind einen Hund schenken will zumal wir hier nicht vom Handtaschenformat sprechen....
Yvonne1982
Yvonne1982 | 03.09.2013
2 Antwort
Auszug: " ... bei der Stadt angemeldet, sie versichern lassen, den Hundeführerschein gemacht, alle impfungen nachgeholt und zur Hundeschule gegangen ..." Wenn man die Schenkung nicht geklärt hat würde man wohl kaum Mühen und Kosten auf sich nehmen und sowas machen. Ich denke, das wird auch der Richter so sehen. Wenn diese Person all das was vorgefallen ist auch so beschreibt und auch noch Zeugen dafür hat dürfte diese Ärztin keine Chance haben Ob Ärzte oder Pförtner ... Menschen sind wie sie sind ... da hat der berufliche Status nix zu sagen
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.09.2013
1 Antwort
Mensch das tut mir leid, dass ihr so einen Stress habt. Drück euch die Daumen, dass ihr den Hund behalten dürft!
Caro87
Caro87 | 03.09.2013

ERFAHRE MEHR:

Grausame Mütter
13.01.2018 | 5 Antworten
Bei uns hat es gerade gebrannt
25.06.2011 | 22 Antworten
ich bin gerade echt überfordert
08.03.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading