test-was haltet ihr davon

AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi
27.04.2013 | 14 Antworten
-einige kitas machen ja für vorschulkinder selbstbehauptungskurse...
-einige mütter testen ihre kinder in selbstversuchen

Was haltet ihr davon?

Was ich meine????

Kinder sind ja oft gefahren ausgesetzt, sollte man tatsächlich testen ob sie sich richtig verhalten! Sollte man z.B. jemanden bitten, das kind mit bestechung oder co vom Spielplatz zu locken!?

Klar geht man erst mal luschern, wenn Kinder allein unterwegs sind.... das meine ich nicht-sondern tatsächlich gestellte Lockversuche oder eben Süßigkeiten annehmen oder ähnliches....


ich würde gern Eure Meinung dazu hören!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Ich finde für so was Rollrnspiele immer gut. in det Kita, Schule oder Hort. Vielleicht mit ner Polizistin odet so als Überraschungsgast dabei. Da können die Kinder solche Gefahrensituationen mal durchspielen und nachher besprechen sie gemeinsam, was man besser machen könnte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2013
13 Antwort
@Einzelstueck Ja das mit dem Feuer wusste ich! Und Anna weiss das sie die Leute mit SIE ansprechen soll..... "lassen sie mich in Ruhe" aber ob sie das tatsächlich tut ist halt fraglich
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 28.04.2013
12 Antwort
bin da recht zwiegespalten. Einerseits find ich es ganz gut, andererseits denke ich halt auch: Nicht, dass die das bei ernster Situation falsch einschätzen. Ich erkläre meiner das auch immer wieder, spiele verschiedene Szenen mit ihr durch, haben auch ein "Ich bin stark, ich geh nicht mit" - Buch und erzähle ihr in dem Fall auch die recht ungeschönte Wahrheit. Außerdem habe ich ihr erklärt, dass sie im tatsächlichen Gefahrenfall "Feuer" und nicht "Hilfe" schreien soll. Hier höre ich des öfteren auch mal von den Nachbarkids ein Hilfe, weil sie halt Hilfe benötigen oder gerade im Rankeln sind. Auch ich reagiere da ohne Sichtkontakt auf die Situation nicht mehr drauf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2013
11 Antwort
So ein Test wurde mal im Fernsehen mit Kindern gemacht. Die waren auch alle aufgeklärt das sie nie bei fremden Menschen ins Auto steigen sollen. Von den 10 Kindern wären 8 ins Auto eingestiegen. Unser ist 6 Jahre alt, den lass ich noch nicht allein draußen rum rennen. Er verhält sich gut im Straßenverkehr aber es gab Situationen da wäre er ohne Aufsicht unter die Räder gekommen. Die Situation war ne Baustelle . Wir hatten grün , er wollte gerade logischerweise über die Straße und dann sind noch 3 Fahrer bei rot durchgefahren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2013
10 Antwort
Ich kann die Idee dahinter verstehen. Aber ich würde es dennoch nicht machen. Man missbraucht mit so einer Aktion ganz einfach das Misstrauen des Kindes und wenn das Kind herausbekommt, dass es ja nur getestet wurde, riskiert man, dass das Kind im ernstfall nur denkt "ach, Mama stellt mich ja eh nur Auf die Probe!" und geht dann ganz einfach aus Trotz mit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2013
9 Antwort
Hab ich auch mal überlegt, ob ich das mal bei Nele mache - hab mich dann aber dagegen entschieden. Kinder können in jedem Alter drauf reinfallen, egal ob sie 5, 10 oder 15 Jahre alt sind. Die Regeln sind klar und deutlich und trotzdem können sie in Versuchung geraten. Sprich lieber immer wieder drüber, sensibilisiere Anna auf bestimmte Themen. Aber "missbrauche" ihr Vertrauen nicht willentlich in dem du sie prüfst. Bekommt sie es raus ist ihr Vertrauen DIR gegenüber zu nichte und die die Enttäuschung groß, dass du ihr nicht vertraust.
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.04.2013
8 Antwort
mein maus nun 5 einhalb hat im kindergarten ein DOJO team mitgemacht. dort haben sie spielerisch gezeigt bekommen was sie machen sollen wenn fremde leute sie ansprechen und ihnen süsses oder eis oder solche sachen halt anbieten. in der letzten sitzung wurde den eltern am schluss gezeigt was sie gelernt haben. fand ich gut, trotzdem weiss ich nicht ob mein maus sich alles merkt und im ernstfall auch so handelt. ist halt ein kind. was sie sicher weiss nur mitgehen wenn mama oder papa ihr das vorher gesagt haben, wie zb heute holt dich die babysitterin ab. sorge belibt immer egal was ist.
jasminminnie
jasminminnie | 27.04.2013
7 Antwort
Find ich nicht gut. Was ist wenn sie es im ernstfall als Test sehen? Ich kläre täglich mein Sohn auf direkt zur Schule zu gehen. Mit niemand mitzugehen und im Ernstfall zu schreien. Jeden Morgen Weise ich drauf hin und die genaue Erklärung bekommt er auch knallhart. Denn in solchen Momenten sollten sie die nackte Wahrheit kennen. Ein "Achtung und Vorsicht" reicht da nicht mehr. Das ist meine Meinung.
Amancaya07
Amancaya07 | 27.04.2013
6 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Verstehe ich, aber mir ist die Sicherheit meines Kindes das Allerwichtigste! Würde Levi mit einem mitgehen könnte er sich auf den Anschiss seines Lebens gefasst machen und würde es garantiert NIE WIEDER machen!!!
daesue
daesue | 27.04.2013
5 Antwort
@AnnaLuisaPüppi ich weiss was du meinst. Letztes Jahr haben wir sie alleine auf den SPielplatz gelassen aber mit der Sicherheit es sind Mütter drüben die wir kennen und immer mit schauen. So dann eines Tages ich um halb 5 rüber zum Spielplatz wollt Laura bye bye sagen, da ich arbeiten musste und Laura war weg. Am Ende ist sie mit einer anderen MUtter mit gegangen. Dieses Jahr ging sie nur mit Kontrolle anfangs rüber, aber inzwischen darf sie wieder alleine gehen.
JACQUI85
JACQUI85 | 27.04.2013
4 Antwort
weiß nicht könnte mir vorstellen wenn ich das mache das mein sohn dann beim nächsten mal denk wenn es zum ernstfall kommt ist doch nur wieder ein test... Fakt ist leider das täter und opfer sich meistens kennen von daher haben es täter immer sehr leicht und besonders da kann ich meinem kind nicht verbieten etwas anzunehmen. Ich meine realistisch betrachtet könnte jeder ein täter sein auch aus unserem Umfeld! Ich traue es niemanden zu aber eine garantie könnte ich glaube ich auch nicht geben. Und glaub mir ich bin da sehr sensibel und hab mich genau damit befasst den es gibt tatsächlich einen Menschen den ich das zutraue und den ich in verdacht hab und es gibt auch genug indizien nur leider keinen beweis... Und ich kann noch nicht mal darüber reden weil ich ja auch niemanden zu unrecht beschuldigen sollte denoch das ungute gefühl bleibt.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 27.04.2013
3 Antwort
@daesue mir schwirrt die ganze zeit im kopf rum.... wie würde anna reagieren-würde sie mit gehen? würde sie es mir erzählen? und macht es einen sinn, denn oft sind es ja leider tatsächlich leute die die kids kennen..... was mir noch in den sinn kommt kann ich ihr noch nötige freiheit gewähren-wenn ich wüsste sie rennt mit jedem mit? ich bin auf einer art begeistert und auf der anderen art finde ich es quatsch...
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 27.04.2013
2 Antwort
ich finde es eine gute Idee, so kann man doch noch besser sehen, wo man mehr dran arbeiten muss. Und wie die Kinder darauaf reagieren, wenn denen mal sowas angeboten wird, wie süssees pder sp
JACQUI85
JACQUI85 | 27.04.2013
1 Antwort
Ich finde diese Idee gar nicht mal soooo schlecht!
daesue
daesue | 27.04.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mich aus der brust aber test negativ
03.02.2012 | 3 Antworten
2 Tage überfällig SS Test NEGATIV
17.06.2010 | 8 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading