Haustier ja oder nein?

Blue83
Blue83
06.03.2013 | 22 Antworten
Hallo Mami's

es geht um unseren großen Sohn, er wird im Juni nun 5 und wünscht sich ein Haustier, am liebsten ein Meerschweinchen oder ein Hamster, eine Ratte fände er aber auch "cool".
Nun ja, mein Mann ist da absolut nicht für, da wir schon 2 Katzen haben (sind auch sehr kinderbezogen beide) und er der Meinung ist, er kann sich mit den 2 beschäftigen da hat er Haustiere. Ich weiß das alles auch nicht so genau, ich bin mit Hund, Katze (mein Mann auch) Kanninchen, Enten aufgewachsen und hatte dann selbst noch ein Meerschweinchen und später eine Ratte.
Ich hab eher die "Sorge" das er es nach 2-3 Wochen nicht mehr toll findet und das Tier dann uninteressant ist und dann steht es mehr oder weniger rum. Zumal die Anschaffung an sich mit allem drum und dran ja nun auch nicht grade das billigste ist.
Vom Ding her, eigenen sich Ratten am besten als Haustiere für Kleinkinder, da diese nicht scheu sind, handzahm werden, allerdings muß man sich mit ihnen auch beschäftigen und ich weiß nicht ob mein Sohn die Ausdauer dafür hat auf lange Sicht gesehen. Ich bin überfragt, auf der einen Seite möchte ich nun nicht ständig nein sagen, denn er will schon seit mindestens 1 Jahr ein Hund haben, was ein wehemenntes NEIN in diesem Haus ist, dann fing es langsam an mit dem Kleingetier, ne Maus etc. es kommt immer wieder auf den Tisch und wie gesagt nun seit geraumer Zeit wieder. Mein Dad sagt, wir sollen es kaufen, aber er ist da auch sehr hmmmm sagen wir einfach gestrickt? Nach dem Motto "kauf es er will ja unbedingt haben, wenn nicht mehr, verkauf es halt wieder" das es sich dabei aber um Tiere handelt ist da eher "Nebensache" es sind ja "nur" Nager.

So habt ihr Tipps wie wir da nun am besten Vorgehen?
Dabke euch (winke)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meine grosse bekam kurz vor dem 5 geburtstag 2 kanincheb.heute mach ich sie sauber und fütter aber nur weil wir nen hohen holzkäfig haben und sie aif dem balkon leben.....wenns wärner ist füttert sie wieder.so kan man mit ihnen nicht viel tun.hole sie immer rein zum hoppeln und sie beobachtet sie dann.wwgfeben würde ich kein tier.mein partner will die hasen weghaben aber ich sage da klar nein weil wir sie holten mjt dem wisse das sie nicht nur 1-2jahre leben und ebend auch ihren platz brauchen.haben auch seit fast 2 jahren einen hund also 1 1/2 jahre haben wir ihn jetzt....der kommt genauso wenig weg.man holt sich ein tier also trägt.man in meinen auge vis zu dessen tod die verantwortung....hoffe ihr trefft eibe richtige und gute entscheidung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2013
2 Antwort
@MamavonSamira ja ich bin hin und her gerissen, da ich ja weiß das die Arbeit auch an mir hängen bleibt, die Katzen versorgt er auch nicht oder macht das Klo weil er gezielt sagt das ICH sie ja wollte also sind es MEINE Katzen und nicht seine, hmpf hat er ja auch recht und da streite ich mich auch nicht drum, aber wir bekommen im September unser 4. Baby und dann bin ich der Meinung hab ich genug um die Ohren das ich mich eigendlich nicht noch um son Kleintier kümmern will. Auf der anderen Seite versteh ich mein Sohn aber auch...
Blue83
Blue83 | 06.03.2013
3 Antwort
Oh das glaub ich.hmm ich denke dann würde ichs lassen.ich selber mag ja hasen und ich muss zu geben ich habe den wunsch erfüllt weil auch ich dann was.von habe und meine maus.hätte aber nie ne katze holen können wegen meiner allergie und dem hund.echt schwere entscheidung denn selbst wenn du sagst du wartest bis er älter wird da kann ja dann auch passieren das er sich nicht kümmert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2013
4 Antwort
@MamavonSamira am allerliebsten will er ja ein Hund haben, aber da mein Mann eine 6 Tage Woche hat, und in der Regel von 8:30-19:20 Uhr aus dem Haus ist und Samstag bis 16 Uhr, ein freuen Tag hat er selten wenn dann geht er mal früher oder fängt erst um 12 Uhr an, bleibt der Hund auch an mir hängen, ich mag Hunde sehr, aber mit 4 kleinen Kindern, bin ich ehrlich hab ich keine Lust 4x am Tag alle anzuziehen damit der Hund raus kommt, und grade mit den Schlafenszeiten bei uns ist es doof, der derzeit kleinste geht um 17:45/18:00 Uhr ins Bett, mein großer geht um 18:30 Uhr ins Bett und der mittlere weil er mittags noch schläft, geht um 20 Uhr ins Bett, also kann ich quasie mit Abendbrotzeit ab 17 Uhr vergessen mit dem Hund raus zugehen, und ich kann ja auch nicht verlangen das er dann anhält bis mein Mann da ist. Meine Tante sagt das ist Erziehungssache, sie geht 3x raus und das ist um 7 Uhr um 15 Uhr und abends um 19 Uhr und dann wars das, der Hund will auch anders nicht....
Blue83
Blue83 | 06.03.2013
5 Antwort
@MamavonSamira ich denke aber eher das ist nur Glück, denn mein Stiefdad hat ja auch ein Hund, war ein großen aber der will 4x am Tag raus und 1x davon mindestens 23 Std. das macht er denn abends wenn er von der Arbeit kommt. Aber auch unser Hund damals, wollte 4x am Tag raus und das letzte mal spät abends gegen 22 Uhr. Wir haben auch kein Garten oder so, das man sagen könnte das letzte Pipi geht fix nur nach draußen, hab zwar Park und Grünflächen vor der Tür, aber solange ich die Kids nicht alleine lassen kann und mein Mann so "doof" arbeitet will ich es einfach nicht, auch dem Tier zu liebe, denn ich denke egal ob "Fußhupe" oder Rottweiler wie bei meinem Stiefdad jeder Hund braucht Auslauf und beschäftigung.
Blue83
Blue83 | 06.03.2013
6 Antwort
Ich geh mit unserem nachdem icj die grosse weggebracht hab also so gegen 8.15/8.30uhr dann geh ich um 14.30/15ubr nochmal aber nur so 20min morgens 1-2 sts. Und dannabends um 20uhr wieder...es reicht ihm völlig aus
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2013
7 Antwort
hallo.habt ihr vllt ein tierheim in der nähe wo man mal mit einem hund spielen oder spazieren gehen kann? oder verwandschaft/freunde wo ihr mal ein paar std den hund nehmen /euren sohn hinbringen könnt? dann sieht er das es mit arbbeit verbunden ist. unser sohn hat 2 zebrafinken mit 5 bekommen und lässt sie regelmäßig raus.da das käfigunterteil zu groß für ihn ist, mache ich den käfig sauber.futter gibt unser sohn.
nicos_mami
nicos_mami | 06.03.2013
8 Antwort
gibts nicht die möglichkeit, für ein paar tage ein tier von jemandem bekanntes oder verwandtes auszuleihen? grad bei nager sollte auch bedacht werden dass die meisten familientiere sind und es tierqualerei ist, nur eines zu halten . wir haben aber auch vor der anschaffung die meerlis von freunden 2 wochen im urlaub bei uns gehabt, so konnten wir auch mal sehn wie's so ist mit tieren daheim
Nayka
Nayka | 06.03.2013
9 Antwort
@nicos_mami doch wir haben 2 Hunde in der Familie, meine Tante hat ein Chihuhua-Spitz-Mischling und mein Stiefdad hat eine Rottweiler-Bernersennen-Hündin, die von meinem Stiefdad ist total kinderlieb und hört aufs Wort, stammte auch aus einer Family mit Kids, der kleine von meiner Tante mag kleine Kinder nur bedingt, also der kläfft viel und sie bringt ihn immer weg wenn wir kommen, da er nicht so gerne gestreichelt wird von den kleinen. Tierheim haben wir hier keins in der Nähe...
Blue83
Blue83 | 06.03.2013
10 Antwort
@Nayka ja das weiß ich, wenn eh nur 2...aber ich bin davon wie gesagt auch noch nicht so überzeugt, da wir ja auch Katzen haben, müßte der Käfig katzensicher sein, das ist in erster Linie nur ein Terrarium, wo keine Pfote etc. durch kommt, die sind natürlich sehr kostspielig wenn man auf eine vernünftige Größe achtet, da die Katzen aber auch sehr viel in den Kinderzimmer sind, grade die eine schläft nachst immer unter dem Hochbett vom mittleren, bin ich davon überzeugt das es nachts im Kinderzimmer dann eher radau geben wird, zumal die Tiere im Kinderzimmer stehen müssten, da ich sonst kein Platz in der Wohnung dafür hätte und es sind wenn dann ja auch seine Tiere, da bei uns nun noch mal Nachwuchs kommt im September, denke ich aber auch das ich mit 4 Kids und 2 Katzen genug um die Ohren hab, und mich dann nicht auch noch um kleingetier kümmern will alleine, zumal wenn die Lust dann schwindet, ist es auch meine Aufgabe die zu beschäftigen und raus zu lassen...
Blue83
Blue83 | 06.03.2013
11 Antwort
wenn dein stiefdad nicht zu weit weg wohnt, würde ich ihn fragen, ob er euch den hund am WE mal ein paar std gibt.
nicos_mami
nicos_mami | 06.03.2013
12 Antwort
oder regelmäßig zu besuch hinfahren das sich euer sohn mit dem hund beschäftigen kann.
nicos_mami
nicos_mami | 06.03.2013
13 Antwort
@nicos_mami wohnt er nicht, nur 5 min zu Fuß aber der macht sowas nicht, also er gibt sein Hund generell nicht in andere Hände, da sind wir oft und die Kids lieben die Hündin, aber es ist eben nicht das eigene, aber wie gesagt Hund steht auch rein gar nicht zur Debatte solange das drum her rum für mich/uns dazu nicht 100% passt, und das tut es zur Zeit nicht ;)
Blue83
Blue83 | 06.03.2013
14 Antwort
die debatten führen wir auch schon lange ... er wünscht sich seit ungefähr 2 jahren eine schlange! nun haben unsere nachbarn welche und er darf jederzeit rüber gehen und sie streicheln, rausnehmen und so. ich habe mich aber auch für ein NEIN entschieden. einfach weil ich ihn noch recht klein finde - und weil schlangen alt werden... seeehr alt. und wir ziehen in einem jahr eh um, zu den eltern meines mannes ins haus und da hat er dann einen hund. vielleicht holen wir uns dann auch einen eigenen, da dann endlich ein richtig großer garten und viel land und wald drum rum ist.. ich bin ein absoluter gegner von hunden in mietwohnungen, aber das muss jeder selber entscheiden. ne katze geht bei uns gar net, da wir viel zu oft weg und/oder verreist sind und wir hier keine familie haben, der wir die katz "auf's auge drücken" können... ich seh es auch wie du: in dem alter haben sie noch nicht das nötige durchhaltevermögen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2013
15 Antwort
wir hatten zwei katzen. eine starb vor kurzem und so bleibt nurnoch unser alter chronisch kranker kater. meine tochter würde das garnicht vertragen... er ist einzelgänger, also heisst es dem tier zuliebe "nein". einer 5 jährigen kann man dazu nicht die komplette verantwortung für ein tier aufhalsen.... demnach würde die meiste arbeit eh an mir hängen. ich muss sagen ich hatte früher auch 2 katzen, 3 meerschweinchen 3 löwenkopfzwergkaninchen und fische..... doch ich will nie wieder so viele tiere. man kann sich ja garnicht richtig um sie kümmern. sollte unser kater das zeitliche segnen, überlegen wir uns nach ein paar monaten, ob unsere familie ein neues bzw zwei haustiere bekommt. bis dahin heisst es konsequent "nein". sie kann den kater ja streicheln und bekuscheln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2013
16 Antwort
hamster sind keine adäquaten Haustiere für kinder!
assassas81
assassas81 | 06.03.2013
17 Antwort
ich hatte für mich ein streifenhörnchen . meine kleine liebt ihn und gibt ihm immer futter. ist aber kein schmusetier..... wenn du deinem sohn die veantwortung zutraust, würde ich ihm ein tierchen gönnen - aber natürlich wirst du aber auch einspringen müssen.... LG, Silvi
kuatsch
kuatsch | 07.03.2013
18 Antwort
wenn du dir so unsicher bist lass es lieber....für dich und für die tiere. und wenn in 2 jahren der wunsch immer noch da ist kann neu verhandelt werden
Nayka
Nayka | 07.03.2013
19 Antwort
Hallo ohne Deine Entscheidung beeinflussen zu wollen denn ich finde Deine Einstellung so gut zu überlegen sehr gut. Will aber mal was zum raus gehen mit Hund sagen. Wir haben zwei Hunde, der eine ist jetzt 2 1/4 Jahre und der andere ist knapp 8 Monate. Anfangs geht man bis zu 10mal raus aber nun ist es so das der "ältere" zweimal raus geht, am Morgen mit meinem Mann ca halb 6 für knapp 1, 5 Std und am Abend gehen wir beide dann mit beiden gegen 18:00 Uhr ca 2 Stunden. Der jüngere muss allerdings noch zweimal kurz raus übern Tag um Pipi zu machen. Je nachdem wie ich Lust haben gehen wir auch unterm Tag noch mit den Hunden raus oder sie sind mal im Garten oder oder oder, aber ist nicht so das es zwingend notwendig wäre. Allerdings mit 4 Kindern und dann auch noch sehr kleinen hätten wir keinen Hund und auch nicht unbedingt ein anderes Tier. Wobei KLeintiere und Katzen wegen Allergie schon nicht in Frage kommen. Aber 4 Kinder reich
coniectrix
coniectrix | 07.03.2013
20 Antwort
ach ja, wir haben die meerlis ja noch nicht so lang. und ich hab mir die angeschafft im vollen bewusstsein dass ich die arbeit machen werde. nicht eine sekunde hab ich mich gefragt wann die kids die lust daran verlieren - es war von anfang an klar dass es meine aufgabe sein wird für die tiere zu sorgen. meine kinder sind 5 und 7...und ich bin überrascht wie viel sie mithelfen, das füttern ist komplett in kinderhand ^^. und nochmal zurück zur pflege: wenn ein nager ins kinderzimmer kommen sollte: die meerschweinchen muss man mindestens alle 3 tage misten, bzw das schlimmste entfernen sonst stinkt die ganze bude extrem nach urin...ich würd dir sogar empfehlen wenn möglich draussen den käfig aufzustellen. und wie gesagt, wenn du dir nicht 100pro sicher bist dass das ok ist mit der anschaffung dann warte noch damit....du bist die mama, du entscheidest, egal ob ja oder nein. wenn er dich fragt ob er ein bier haben darf sagst ja auch wehement nein, nicht? ;-)
Nayka
Nayka | 07.03.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Umfrage Haustiere :O)
26.04.2013 | 60 Antworten
haustierstreu entsorgen
08.09.2011 | 17 Antworten
Haustier- was macht am meisten arbeit?
22.05.2009 | 14 Antworten
Tagesmütter mit Haustieren hier?
06.03.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading