Wie am besten schreiben?

2fach-mama
2fach-mama
13.08.2012 | 7 Antworten
Ich kenne eine Familie wo die Mutter (21) alleinerziehend ist und eine Tochter hat mit 4 jahren und nun einen neuen Partner hat (27) der schon viel mist in sein leben gebaut hat (gefängniss, diebstahl, ohne führerschein fahren und da fährt sie mit dem kind noch mit und unterstützt ihm dabei) ja nun gut ist ja net mein problem aber nun ist sie schwanger von ihm (4 woche) und die kleine große ist fast jeden zweiten tag wo anders endweder bei freunden, omas, opas, ect .... sie beschäftigt sich kaum mit ihr, spielt selten mit ihr, die kleine ist auch wenn kindergarten ist von mo bis fr von 8 bis 17 uhr im kindergarten obwohl sie zuhause ist und keine arbeit hat! Sie bezieht Hartz4 und andere leistungen. Nun sie raucht noch immer wie wie vor den 4 wochen und trinkt jeden tag red bull was sicher nicht soo gut ist für das ungeborene! Gut nun wenn ich die kleine sehe die kommt immer mit verfilztren haaren daher (sie hat popo lange haare) und so ist sie auch net wirklich gepflegt. Sie sind auch so immer bzw fast jeden tag bis 21 uhr bei freunden unterwegs also die kleine kennt kein geregeltes familienleben und dazu kommt noch das ihr neuer jeden tag alkohol trinkt aber nicht gerade wenig und das in beisein der kleinen maus! Nun mach ich mir sorgen und würde gerne das jugendamt mal vorbeischicken um NUR mal zu gucken ob alles passt aber ich möchte anonym bleiben also wie schreibe ich am besten einen brief ans jugendamt! Achja reden mit der mutter hat null sind da heißt es gleich misch dich nicht in die erziehung ect ein )= Habt ihr vorschläge?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@chica18 also du weißt gar nicht wegen was die Leute alles beim Jugendamt anrufen. Wegen "viel weniger" als 2fach-Mama da geschildert hat. Wenn die Kinder in den Augen der Nachbarn zuviel/zu laut Schreien wird angerufen und Geschichten erzählt, die sich dann als haltlos/grundlos herausstellen. Eine Kindeswohlgefährdung liegt wahrscheinlich nicht vor. Aber vielleicht eine Überforderung der Mutter, so dass das Jugendamt vielleicht dahingehend "einschreiten" kann und der Mutter eine Hilfe zur Seite stellen kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2012
6 Antwort
@chica18 das kindeswohl ist nicht nur körperlich sondern auch psychisch anzusehen und das psychische wohl ist gefährdet. das jugendamt nimm nicht gleich jeder familie die kinder weg aber so wie es scheint braucht ihre freundin hilfe und unterstützung und keine vorwürfe oder einen kindesentzug. und kinder brauchen ein geregeltes leben um im späteren alltag selbst ein geregeltes leben führen zu können. dafür braucht ihre freundin offenbar hife. ich kenne das aus eigener erfahrung es lohnt sich dafür zu kämpfen um den kindern ein gutes vorbild zu sein und die kinder angemessen zu behandeln lg
Angel2013
Angel2013 | 13.08.2012
5 Antwort
Nur, weil jemand anders lebt, als man es selbst für richtig empfindet, ist er noch lange kein Fall für das Jugendamt! Viele Mütter rauchen und trinken Red Bull! Viele sind so faul, dass sie nicht arbeiten gehen, ihre Kinder aber trotzdem den ganzen Tag in die Kita gehen. Wenn das Kind sowieso wenig Zeit zu Hause verbringt, wird es doch auch von anderen versorgt. Der Ex meiner Mutter hat auch eine Enkeltochter, die von ihrer Mutter permanent nur überall hin abgeschoben wurde. Ein Fall für das Jugendamt war sie trotzdem nicht.
Noobsy
Noobsy | 13.08.2012
4 Antwort
warum anonym bleiben es geht hier um kinder bzw noch ein kind und jedes kind hat ein recht auf ein nicht kindeswohlgefährdendes verhalten handle bitte sofort deine freundin braucht dringend hilfe und es bringt nichts wenn jeder nur zuschaut und keiner was macht. wenn das jugendamt vorbei kommt heißt das nicht automatisch dass sie ihr das kind wegnehmen es geht dem jugendamt in erster linie darum dass es dem kind gut geht und dass man der familie hilft mit ihrem kind zurecht zu kommen und fürsorge dafür zu haben. d.h. es gibt viele hilfen man muss sie nur annehmen familienhilfe familientherapie usw..... es sagt keiner dass es leicht ist aber tu etwas denn das hat der kleine wurm und der ganz kleine wurm nicht verdient lg trau dich habe mut denn es geht hier um ein kind
Angel2013
Angel2013 | 13.08.2012
3 Antwort
Also prinzipiell sehe ich eh keinen Grund das JA zu rufen wegen sowas denn das Kind ist keiner Gefahr ausgesetzt. SIcher ist es kein besonders schönes Leben aber leider besteht keine Kindswohlgefährdung oder ähnliches und daher wird das JA auch nichts unternehmen und auch gar nicht können! Wenn man jeder Mutter die in der SS raucht die Kinder wegnehmen würde na dann viel Spaß. Aber wenn es dich beruhigt rufe an und schildere genau das was du hier geschrieben hast und das JA kann dann entscheiden.
chica18
chica18 | 13.08.2012
2 Antwort
@chica18 und was soll ich dennen alles sagen? Ich möchte ja das sich das ja selber ein bild von dennen macht!
2fach-mama
2fach-mama | 13.08.2012
1 Antwort
Wie wäre es wenn du einfach anrufst beim JA? Kannst doch trotzdem anonym bleiben.
chica18
chica18 | 13.08.2012

ERFAHRE MEHR:

verkehrt schreiben
28.04.2013 | 8 Antworten
Wie am besten abtrennen?
01.03.2013 | 5 Antworten
brief ans jugendamt schreiben!
02.09.2012 | 18 Antworten
ABC bei 2,5 Jährigen
14.03.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading