Erfahrungen Kauf eines älteren Hauses

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
28.11.2011 | 19 Antworten
Hi ihr Lieben. Ich habe ja die letzten Monate schon mehrmals Fragen zu dem Thema gestellt. Muss jetzt aber nochmal fragen. Wir leben zur Zeit in einer Mietwohnung und haben nur Ärger mit den Nachbarn weil meine Kinder zu laut sind. Sobald die zwei nur etwas lauter spielen, ist es schon wieder zu laut für unsere Nachbarn. Mein Mann verdient nicht so arg viel und da er noch Alleinverdiener ist, und wir leider kaum EK haben, würden wir nur einen Kredit von ca 130000 Euro bekommen. So, leider bekommt man hier bei uns in BW für das Geld nur richtig alte Häuser. Mein Mann ist Handwerker und würde auch viel selber renouvieren. Trotzdem sind wir uns nicht sicher was wir machen sollen. Mein Vater meinte auch, so ein älteres Haus würde er nie kaufen weil dann hohe Kosten für Renovierungen und so anfallen werden. Das Problem ist dann auch, dass wir ja kein EK haben und uns die Bank nicht gleich wieder Geld geben wird, fals dann doch noch was gemacht werden muss. Habe da irgendwie Angst davor das wir nachher da stehen, und keinen Kredit mehr kriegen. Wollen so in ein bis spätestens zwei Jahren hier raus und überlegen halt die ganze Zeit was wir machen sollen. Würdet ihr ein älteres Haus kaufen? (Baujahr ca 1910-1950) DAnke schonmal für eure Anworten.Ach so, was ich noch sagen wollte. Versteht ihr, warum man für das Geld ein altes Haus bekommt, aber keine vernünftige, neuere Wohnung? Die Wohnungen sind so teuer bei uns, dass wir für eine 4 Zimmer Wohnung schon mindestens 20000 mehr bräuchten. Heul..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@gina87 es gibt aber auch andere häuser die noch sehr gut in schuss sind. unser haus is weit mehr wert gewesen als wir bezahlt haben. aber die erbgemeinschaft wollte es einfach loswerden weil sie ja auch dafür zahlen mussten obwohls leer war. nicht jedes haus is schrott. und wenn du über nen markler suchst bist ja selber schuld das du mehr geld brauchst. wir haben überall ne anzeige reingemacht und selber gesucht. die häuser wo wir dachten sie sind leer, haben wir aufgeschrieben, ab zur gemeinde und checken lassen ob sie bewohnt sind und dann den besitzer einfach angesprochen. wenn man ein eigenheim will muss ma scho was leisten dafür. geschenkt kriegst as nur wennst erbst.
1988jasmin
1988jasmin | 30.11.2011
18 Antwort
trotzdem noch ne ganze menge dran gemacht werden..im leben nich geb ich dafür 110000€ aus...maklercourtage, notargebühren etc pp, kann ich auf die 110 nochma rund 20% raufhauen..und nee sorry...beim besten willen...einfach zu teuer für das haus und soviel is es auch real nich wert...bestenfalls 60/70000 aber das is schon das höchste der gefühle.. oder die häuser die zum verkauf stehen inner anderen ecke des ortes der auch gern schuldenberg genannt wird..alle häuser so aus ende der 90er..kleine grundstücke, dicht an dich..könnt meinem nachbarn nebenan beim pinkel zugucken...dafür geb ich doch keine 195000€ oder mehr aus..wofür denn?nehm ich nen kredit dafür, zahl ich an zinsen fast 2x fürs haus..
gina87
gina87 | 30.11.2011
17 Antwort
hier kriegste auf den dörfern schon schöne häuser für unter 50000€..aber die sind eben auch schon älter, wenn auch bewohnbar und es müsste ne ganze menge dran gemacht werden...häufig hängt man nich ma am öffentlichen abwassernetz, sondern hat ne klärgrube im garten, die heizungen sind i.d.r. alles ölheizungen die in der unterhaltung auch nich billig sind zwecks ölbeschaffung is..neue heizung kost auch ne ganze stange geld..und du lebst dann eben teilweise mitten in der pampa..keine straßenreinigung, kein winterdienst, keine oder nur ne beschissene anbindung öffentlicher verkehrsmittel usw usw...hier in der stadt, wo alle öffentlichen einrichtungen, wie schulen, kitas, krankenhaus, bahnhof und co direkt im ort sind sind die häuser auch entsprechend teurer und werden i.d.r. alle über wert verkauft.. DHH in der siedlung meiner eltern zb..DHH wohlgemerkt..zwar gas/schwerkraftheizung, vollunterkellert, 4 zimmer 100m² und etwa 600m² grundstück, aber eben auch schon alt und es müsste
gina87
gina87 | 30.11.2011
16 Antwort
@tinalynn ja das stimmt, da kommts echt drauf an wo du wohnst. aber es kann auch mal gut laufen und es werden super häuser spott billig verkauft, weil die verkäufer das haus einfach nicht mehr wollen. so auch bei uns. wir haben in dem sinne ein altes u ein neues haus, das aber im ganzen ein fast neues ist, da vorher viel gemacht wurde. wir haben auch über 1 1/2 jahre gesucht, aber wir haben eins gefunden. viel glück bei der suche
1988jasmin
1988jasmin | 30.11.2011
15 Antwort
Hi ihr Lieben. Danke für eure Antworten. Bin die letzen zwei Tage gar nicht dazu gekommen, zurück zu schreiben. Ihr habt schon recht. Es ist schon ein großes Risiko. Nun ja, wir haben auch schon Häuser gesehen, bei denen die Elektrik und das Dach erst vor einigen Jahren renouviert wurden. Also wenn wir uns ein Haus kaufen, dann achten wir schon drauf, das nicht alles renouviert werden muss. Das mit dem Gutachter ist auch eine gute Idee. Das werden wir dann machen. Vielleicht wäre es doch vernünftiger erst zwei, oder drei Jahre zu sparen und dann etwas zu kaufen. Überlege mir das nochmal. Ach so, bei uns bekommt man für 130000 niemals ein neues Haus. Ist ja echt unglaublich, dass man in manchen Bundesländern so wenig für ein Haus zahlt... Wir wohnen im falschen Bundesland. Bei uns muss man für ein neues 200000 aufwärts zahlen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
14 Antwort
uns von anfang an nie in frage..wenn ich mir die zinsen bei soner summe durchrechne, bezahl ich fürs haus streng genommen fast zweimal, da die bank ja schließlich auch noch was dran verdienen will.. wir würden jederzeit nen kredit kriegen, bei dem was wir derzeit bei der bank angespart haben.das wär nich das problem...aber wir wollen es möglichst vermeiden sowas in anspruch zu nehmen..und wenn, dann definitiv nich in solchen dimensionen..momentan können wir nich ma rein beruflich 1-2jahre vorausplanen, weil eben freiberuflich und ich auch nich ne wirkliche kündigungsfrist habe, gesetz dem fall man will mich hier ma nich mehr..und da is uns das risiko eindeutig zu hoch für sowas wie kredit und co..wäre ja dann nich nur beim kredit geblieben..sämtliche nebenkosten die ich so jetzt in der miete habe kämen auch noch und das uns zu heiß uns noch nen kredit an die backe zu leiern..
gina87
gina87 | 29.11.2011
13 Antwort
die komplette elektrik im haus, dann generell nachdem die elektrik gelegt wurde, alles von oben bis unten renovieren, neue bodenbeläge in allen räumen, das dach müsste ggf gemacht werden, überall neue fenster rein, fast überall nur lehmwände usw., das bad hinten was mein opa seinerzeit baute, is für zwerge gebaut worden..da kann mein mann mit 2metern nich ma aufrecht drin stehen, es müsste ne neue küche rein und und und..das einzige was positiv is, is die gas-und schwerkraftheizung im keller..den rest müsste man quasi komplett erneuern..wäre wenns soweit is, und wir hätten bis dahin nichts anderes, auch ne sehr schwere entscheidung ob oder ob nich..das müssten wir dann wenns soweit is, genau abwägen und durchrechnen aber wenn kredit, dann nich länger als max, 2 jahre abzahlen..mein mann is freiberufler..kein angestellter..streng genommen könnt er von heut auf morgen seinen job verlieren...und das risiko is uns schlichtweg zu hoch...und sowas wie fast 20 oder 30 jahre abzahlen, kam für
gina87
gina87 | 29.11.2011
12 Antwort
@1988jasmin bei uns sind die möglichkeiten einer wohnung auch nich so groß...wir wohnen momentan zwar recht günstig mit 350€ warmmiete inner genossenschaftswohnung auf 2, 5zimmern 63m², aber die lage is nich so doll...umfeld okay, aber 4.stock ohne fahrstuhl, kein garten usw is schon doof..und fürn 2.kind auch keinerlei weiterer platz..sobald man in der genossenschaft ne größere wohnung mit 3, 5 zimmern nimmt, zahlt man auch fast 100€ mehr dafür..und die wohnungen in der stadt kannste mit 500€ und mehr kalt vergessen..zumal mir ne mietwohnung von privat auch nix is und sowas wie mietkauf auch nich in die tüte kommt..ich wüsste auch nich, ob wir ma das haus meiner oma erben wollen, wenn sie ma nich mehr is..daran will ich momentan auch gar nich denken..aber da wäre dermaßen viel zu machen an und im haus..gut wir hätten die kaufsumme warscheinlich nich, da die kinder u.U. verzichten oder nur wenig für haben wollen, wenns in der familie bleibt..aber da muss soviel dran gemacht werden
gina87
gina87 | 29.11.2011
11 Antwort
@gina87 ja des stimmt scho aba wir haben gesagt wir gehen das risiko ein. wir hätten uns ne wohnung nehmen müssen und bei uns is halt die auswahl ned groß, da hätten wir 500 aufwärts rechnen müssen. der kredit is jetz nei 570€ und da weiß ich wofür ich zahl. es is dann meins... es muss eh jeder selber wissen ob man des risiko ein geht. aber ich würds wieder tun, allein scho weil i in ca 18 jahren sagen kann, des is jetz meins
1988jasmin
1988jasmin | 28.11.2011
10 Antwort
wobei ich auch sagen muss, dass ich mir, zumindest hier in der region, nie im leben n haus für 130000€ kaufen würde..da kann ich ja bald selber für bauen...aber kommt eben auf die region an..mehr als zwischen 70 und 80000 werden wir auf jeden fall nich fürn haus bezahlen wenns ma soweit is..weil sie schlichtweg auch nich mehr wert sind
gina87
gina87 | 28.11.2011
9 Antwort
@1988jasmin wir wollen beide n eigenheim, aber sparen dafür lieber, als nen kredit aufzunehmen...ich geh teilzeit arbeiten und hab noch nen kleinen nebenjob, mein mann is freiberufler...fällt auch nur einer aus, sprich wird arbeitslos, länger krank what ever, is keiner von uns beiden in der lage die finanzierung komplett alleine zu übernehmen von seinem einkommen..mir bliebe nach abzug der bankrate kaum noch was über, und mein mann hat soviel betriebliche ausgaben die er haben muss, da kann er die bankrate nich auch noch alleine übernehmen..keine chance..wir haben schon ordentlich was angespart und werden schauen was in den nächsten 3-4jahren is..wenn kredit, dann maximal über 10000€, wobei mir selbst die arge bauchschmerzen bereiten würde..wir ham nich ma nen dispo noch sonst was...und meine schwiegermutter is schuldnerberaterin und hat tagtäglich grade solche vor sich sitzen, die in die typische schuldenfalle eigenheim getappt sind, weil einer arbeitslos o.krank wurde
gina87
gina87 | 28.11.2011
8 Antwort
ich rate euch davon unter gg umständen dringend ab! ein geringes einnkommen, keine ausreichenden rücklagen und dann ein altes haus kann fast nicht gutgehen... wir haben eins gekauft, was 25 jahre alt ist, hatten zwei einkommen, gute rücklagen aber durch unvorhersehbare dinge und erneuerungen knappsen wir auch grade ganz schön rum...
assassas81
assassas81 | 28.11.2011
7 Antwort
sowas darf nie eine bauchentscheidung sein. Unbedingt mit einem fachmann anschauen und die kosten genau durchrechen, was die nötigen Renovierungsarbeiten kosten. Im schlimmsten Fall geht euch sonst das Geld aus und ihr lebt ewig auf einer Baustelle. Eine Althaussanierung ist ken Kinderspiel und kann ordentlich ins Geld gehen.
sunset74
sunset74 | 28.11.2011
6 Antwort
Warum sind die alten Häuser billiger als neuere Wohnungen? Weil einfach die alten Häuser weniger gute Dämmung haben , veraltete Leitungen und Systeme haben und du mehr reinstecken musst damit sie neuem Standard entsprechen. Wenn müsstet ihr von Grund auf renovieren - also ggf. auch Leitungen erneuern, neu dämmen, event. neue Fenster etc. - das läppert sich dann auch. Klar kann ein Handwerker viel selbst machen, aber auch das kostet Zeit und Geld. Ggf. müsst ihr ja eure Miete noch zahlen und schon einen Abtrag fürs Haus... "Nur" den Kaufpreis jeweils gegenüberzustellen wäre sinnlos...
taunusmaedel
taunusmaedel | 28.11.2011
5 Antwort
es ist machbar...ihr müßt VORHER aber ungefähr wissen was gemacht werden muß...und das einkalkullieren bei der finanzierung...holt euch jemanden der ahnung hat...noch besser ein gutachter...so werdet ihr keine bösen überraschungen erleben :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 28.11.2011
4 Antwort
Nun, wir haben ein Jugendstilhaus von 1907...wir haben 130000€ bezahlt...aber: neue Elektro, neue Heizung, neue Isolierung unter dem Dach, neues Bad, neue Böden....dakommtnoch einiges an Geld drauf...leider, dafür kann man dann auch was neues kaufen
JonahElia
JonahElia | 28.11.2011
3 Antwort
@gina87 wir haben des auch getan. mei mann is alleinverdiener und wir haben insgesamt nen kredit von knap 130.000 genommen da wir unser auto auch gelich damit bezahlt haben. wir habens bis jetz super hinbekommen, klar es is ab u zu mal bissl eng mit geld aber das hilft ned. warten bis ma im lotto gewinnt bring a nix. geht mal zu eurer bank und lasst euch beraten, dann seht ihr ja ob ihr das wollt. also ich bereu es nicht :)
1988jasmin
1988jasmin | 28.11.2011
2 Antwort
hi tinalynn wir haben uns im mai ein haus gekauft das vorher ein 2 fam haus war. das eine baujahr 1970 u das andere 18 irgendwas, war keinem bekannt wann genau. und ich muss sagen, ausser das da keine heizung war kann ich nicht meckern. wir haben für das haus 105.000 € bezahlt. klar es is immer was zu tun, immer wieder kommt was. aber des wichtigste is, das man drin wohnen kann.
1988jasmin
1988jasmin | 28.11.2011
1 Antwort
nunja..zwischen baujahr 1910 und 1950 können mitunter schon welten liegen...dennoch würde ich mir bei nur einem einkommen im leben nich nen kredit über 130000€ zulegen...schon gar nich wenn kein EK da is..was is wenn dein mann krank wird, arbeitslos wird, länger ausfällt, krankentagegeld beziehen muss oder oder oder? die bank will ihre kohle und lässt sich nich ewig hinhalten... wir gehen beide arbeiten und überlegen schon dreimal ob wir uns nen kredit von 40000€ zulegen sollen bzgl. hauskauf und co.. und son altes haus is schon ne wahnsinnsarbeit in die man sehr viel geld stecken muss..würd ich das haus meiner oma kaufen müssten wir da minimum 10000€ allein für ne neue elektrik im haus investieren..neues bad, generell alles renovieren und erneuern...das würde ich mir sehr gut überlegen
gina87
gina87 | 28.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen mit Clomifen Ferring
16.09.2015 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading