Welche Infekte mit Ausschlag wie Windpocken?

Moppelchen71
Moppelchen71
17.10.2011 | 21 Antworten
Meine Kleinste brütet seit ein paar Tagen etwas aus, schnupft ganz leicht und wirkt etwas schlapp.
Jetzt bekam sie wieder einmal Ausschlag. Sie hatte das im letzten Jahr schon einmal und wir gingen von Windpocken aus, behandelten entsprechend mit Haferpaste und sie war nach ein paar Tagen wieder fit.

Nun sind es aber genau solche Pusteln. Windpocken können es ja nicht sein, dagegen müsste sie dann ja immun sein.
Erst bilden sich rote Stellen, auf denen kurz danach eine Pustel erscheint. Ohne "Kopf", Flüssigkeit oder sonst etwas, einfach eine Hautpustel.
Einige Stunden später platzt sie auf und verschorft. Größe der aufgeplatzten Pustel ist dann etwa die halbe Größe eines Centstückes.
Sie hat es an den Armen, wenige auf Rücken, Po und einige auf den Beinen. Die Pusteln treten eher girlandenförmig auf, also als würden sie einem Weg folgen, statt wild und verstreut zu wachsen.

Jetzt, nach ein paar Tagen, steigt das Fieber, ansonsten zeigen sich keine weiteren Symptome.
Heute Abend gehts zum Doc, aber irgendwie ist man ja neugierig und will am liebsten sofort wissen, was das ist.
Wie gesagt, genau so verlief letztes Jahr auch ihre Krankheit, die wir noch für Windpocken hielten, denn die Pusteln sehen identisch aus, auch in ihrer Entwicklung. Von daher schließe ich jetzt einen Virusinfekt nicht aus.
Im Vergleich mit Bildern aller "gängigen" Kinderkrankheiten, finde ich zumindest nichts, von dem ich sagen würde, es ist identisch.

Kennt jemand einen solchen Ausschlag in Verbindung mit fiebrigen Infekt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Romy
wünscht Romy gute Besserung. Bis auf Pusteln und Ohren gehts uns hier auch so! Fiebriger grippaler Infekt.... Und während ich hier schreibe, isse endlich neben mir auf der Couch eingeschlafen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
20 Antwort
@papi26
Danke Dir! Die Schmerz- und Fiebermittel schlagen zum Glück ganz gut an. Sie ist jetzt zwar quengelig, weil sie müde wird, aber soweit geht es gerade mit dem Fieber.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
19 Antwort
@Moppelchen71
ohje die arme wünsche euch gute besserund und dir schicke ich starke nerven drück dich
papi26
papi26 | 17.10.2011
18 Antwort
So, wir haben eien Diagnose.
Romy hat einen fiebrigen Infekt, eine Mittelohrentzündung und damit zusammenhängend scheinbar diese Pusteln und das Erbrechen. Sie bekommt jetzt Ohrentropfen, einen Schmerz- und Fiebersaft, bei Bedarf Zäpfchen gegen das Erbrechen und für die Pusteln Zinksalbe.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
17 Antwort
schau mal
http://www.mamiweb.de/fotos/getfoto.php?mode=page&id=3855351 und es war am nächsten Tag wieder weg.....
sinead1976
sinead1976 | 17.10.2011
16 Antwort
mmmmhhh
ich dacht jetzt im ersten Moment an die Flecken, die Jannis letztens hatt.... aber die waren nur auf der Stirn im Mützenbereich und kommen wohl von diesen kleinen Fliegen, die es im Herbst gibt.... aber was es bei Romy sein kann, da bin ich überfragt.... aber oft sind das die Ärzte auch, wenn es so "untypisch" is
sinead1976
sinead1976 | 17.10.2011
15 Antwort
@Maulende-Myrthe
Danke DIr! Ich werde nachher dann posten, was der Doc gesagt hat. Kenne das gar nicht so extrem, dass unser Raptor flach liegt. Sie ist sonst mit 39°C Fieber noch wie ein Tanzbär und jetzt hängt sie richtig in den Seilen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
14 Antwort
@Moppelchen71
Die arme Maus! Ich wünsche schnelle Besserung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
13 Antwort
@papi26
Theoretisch könnte das sein, denn Windpocken und Gürtelrose entstammen dem selben Virenstamm. Nur für eine "echte" Gürtelrose scheinen die Pusteln zu "sporadisch" und Romy scheint auch nicht wirklich starkes Jucken oder Brennen zu verspühren.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
12 Antwort
hmmmm
du hast grda gesagt so schleifenartig kann es sein das es evtl gürtelrose ist???????
papi26
papi26 | 17.10.2011
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
Dass es Fälle gibt, wo man mehrfach Windpocken bekommen kann, habe ich auch schon oft gehört und gesehen. Und nicht jeder Arzt schließt das aus. Von daher... Wir haben beschlossen, dass wir jetzt schon früher zum Arzt fahren, denn jetzt kommt dazu, dass sie sich schon zweimal übergeben hat. Bis heute Abend wollen wir da nicht mehr warten. In einer Stunde besetzen wir das Wartezimmer. Notfalls mit Wartezeit, aber das kann sich ja niemand mit ansehen, wenn die Kleine so leidet.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
10 Antwort
Meine
Mutter hatte in ihrer Kindheit dreimal Windpocken, jedes Mal mit schwerem Verlauf. Würde an deiner Stelle nicht ausschließen, dass es wieder Windpocken sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
9 Antwort
@MamaMaike
Ich antworte Dir der Einfachheit halber hier und versichere Dir, dass ich Deinen Tipp nicht übel nehme, sondern man selbst ja auch darüber nachdenkt. Flohbisse können es definitiv nicht sein, da unser Kater nicht rausgeht. Da er rassebedingt regelmßig gebürstet werden muss, würde Flohbefall auffallen. Auch der Hund hat keine Flöhe, das kann sicher ausgeschlossen werden. Außerdem wäre bei Flohbissen ja auch untypisch zeitgleich mit Schnupfen und Fieber zu reagieren, wie sie es identisch letztes Jahr schon hatte. Schon merkwürdig das Ganze, aber da bin ich um so gespannter, was Doc dazu sagt. Hoffe eben nur, dass nichts wirklich Dramatisches dahintersteckt, nicht dass noch der Bauchzwerg gefährdet ist.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
8 Antwort
@stern89
Kommt auch nicht hin. Wie gesagt, die Ähnlichkeit besteht zu Windpocken, aber nicht zu anderen Kinderkranheiten. Schau mal in der Spalte mit den Artikelvorschlägen aus unserem Magazin, da ist ein Baby mit Windpocken am Kopf. So sehen die Pusteln aus, allerdings nur an Extremitäten, Rücken und Po. Girlandenförmig, also eher wie eine Kette, statt geballt und großflächig. Naja, werden wohl warten, was der Doc sagt. Mit Spekulationen kommen wir ja nicht weiter, leider. Ach Mensch, die Maus sieht aus als hätte man sie beschossen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
7 Antwort
...
Habe dir eine PN geschickt
MamaMaike
MamaMaike | 17.10.2011
6 Antwort
------
ok, dann würde ich vllt auf röteln/ ringelröteln tippen...
stern89
stern89 | 17.10.2011
5 Antwort
huhu
also das hat filip auch gehabt wir zum arzt und er meint es ist ein ekzem und man soll es nur mit fenistil behandeln und tatsächlich es ging weg nach zwei tagen
papi26
papi26 | 17.10.2011
4 Antwort
@stern89
Dreitagefieber hatte ich auch erst im Verdacht, aber dagegen spricht nicht nur, dass dabei der Ausschlag er flächig und kleinere Pusteln ist, sondern auch, dass der Ausschlag erst nach dem Fieber auftritt, wie es in Beschreibungen steht. Romy hat jetzt seit 3 Tagen Ausschlag und bekommt jetzt erst Fieber.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
3 Antwort
@Arwen84
Wie gesagt: sie hat den Ausschlag nur auf den Extremitäten und vereinzelt Rücken und Po. Kopf ist nichts, auch nichts was sich pellt.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.10.2011
2 Antwort
..
also ich kenne nur den 3 tages fieberinfekt ... aber da sind die pusteln jetzt eigentlich nicht so schlimm und nur für ein paar stunden zu sehen und dann weg
stern89
stern89 | 17.10.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Windpocken schwach ausgeprägt
30.09.2013 | 8 Antworten
Windpocken trotz Impfung?
14.10.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

uploading