Hab grad unten die Frage "Tabuthema Abtreibung" gelesen

SusiTwins
SusiTwins
27.07.2011 | 89 Antworten
ich will hier nichts los treten, aber es interssiert mich gerade, wie ihr darüber denkt?!
Ich finde es irgendwie schon schlimm, dass sich einige schämen oder es einfach nicht zugeben, wenn sie abgetrieben haben/darüber nachdenken, weil es ja manchmal wirklich so ist, dass ein Kind nicht "passt".

Wie denkt ihr darüber? Bitte sagt einfach nur eure Meinung.
Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

89 Antworten (neue Antworten zuerst)

89 Antwort
@kiska86
na dann kannst du ja froh sein, dass du nie so ein Problem hattest und PERFEKT bist. Es ist nur traurig, dass deinerseits null Verständnis und Respekt all denen gegenüber rüber kommt, die WIRKLICHE PROBLEME hatten/haben, was dieses Thema anbetrifft. Ich hatte hier schon erwähnt, ich könnte es auch nicht, aber mal ehrlich: man hört oft genug, BABY IM MÜLL AUFGEFUNDEN, da ist ABTREIBUNG, nicht die 100% Lösung aber immer noch besser als so was. Was glaubst du wie viele Tiere auf dieser Welt ihr Leben lassen müssen aus Versuchszwecken, nur um dass wir in unserem "Luxus" leben können? Und bei Tieren ist es egal, nur weil wir Menschen bessere Lebewesen sind, oder wie? NO WAY!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2011
88 Antwort
@alexandersmami
ich schenk dir mal ein Lächeln und ein *drückdich* GLG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2011
87 Antwort
@kiska86
warum wundert mich diese Meinung von dir mal wieder nicht .... manchmal bin ich echt am grübeln auf welchem Stern du lebst. Sowas von engstirnig was du schreibst - aber inzwischen ist man das von die ja gewohnt. ich sollte aufhören mich über dich zu wundern ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.07.2011
86 Antwort
@babymarie
als verhütungsmethode ist abtreibung verachtenswert, meiner meinung nach. es ist eine notlösung, aus welchen gründen auch immer. in der klinik, in der ich den abbruch vornahm, traf ich eine frau, die mir erzählte, sie sei zum 5. mal dort. es sei ja so schön einfach und angenehm mit der tablette. ich fand es weder einfach noch angenehm, es war schmerzhaft und eine psychische belastung und ich bin froh, dass mein liebster dabei war und mich unterstützt hat. aber diese frau habe ich verachtet. einmal ist schlimm genug. man sollte daraus lernen und es besser machen.
alexandersmami
alexandersmami | 28.07.2011
85 Antwort
@alexandersmami
danke.....ich denk einfach, man sollte mit Respekt und Demut beide Seiten akzeptieren.......JEDE Frau hat doch ihre eigene Geschichte, egal ob mit dem Gedanken ABTREIBUNG, oder nicht. Wie gesagt, ich könnte es wirklich nicht, aber die die sich unter WIRKLICH DRASTISCHEN Gründen dafür entscheiden, sollte man nicht verurteilen. Wenn man es natürlich als Verhütungsmethode sieht und zu faul ist, sich die Pille zu holen, oder sonstiges, das ist dann WIEDER was anderes.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
84 Antwort
@Fabian22122007
Nein, in einem ganz anderen Thread.. Ist mir eben wieder eingefallen..ich hatte es vor wenigen Tagen gelesen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
83 Antwort
@HelenaundEric
WO steht das denn bitte hier in der frage ? LG
Fabian22122007
Fabian22122007 | 28.07.2011
82 Antwort
Wie entsetzlich ist das denn?
Hier schreibt eine Mutter im Forum, dass sie vor erst vor wenigen Wochen mit Absicht abgetrieben hat und nun ist sie wieder schwanger ..gewollt Da fehlen mir die Worte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
81 Antwort
@kiska86
Furchtbar was du da sagst... man merkt wiklich, dass du absolut keine Ahnung hast von dem was dabei passiert oder wie es den Menschen danach geht. Hast du schonmal dran gedacht, dass es viele gibt die nicht abtreiben wollten, aber dazu gedrengt werden? Was ist mit minderjährigen? Frauen die durch Vergewaltigung diese Entscheidung treffen? Wenn hier ein Mädchen schreibt sie ist 16 und schwanger, wird sie fertig gemacht weil sie ja viel zu dumm zu verhüten war. Dabei gibt es so viele Gründe wieso eine ungewollte SS passieren kann! Dann entscheidet sie sich für eine Abtreibung. Wieso? Weil ihr alle sagen "Genieß doch zuerst deine Jugend!", "Was willst du dem Kind bieten?", "Was ist mit der Ausbildung?" etc.... und dann sagst du, dass du froh bist, wenn sie ihr Leben lang unter der Entscheidung leidet? Die Entscheidung die ihr eingetrichtert wurde? Keiner sagt "Los ab zum Doc, jetz reissen wir dein Baby raus!".. aber durch dieses 'zureden' wird sie natürlich unter Druck gesetzt! .--
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
80 Antwort
@kiska86
das ist mit abstand die widerlichste meinung zu diesem thema. es wäre wirklich nett gewesen, wenigstens ein paar sekunden nachzudenken, bevor du einen solchen text schreibst. ich denke noch ab und zu an die zeit damals. ich hab es mir nicht leicht gemacht... aber heute mit meinem sohn, den ich über alles liebe und meinem 2. der unterwegs ist, denke ich höchst selten darüber nach, was gewesen wäre, hätte ich das kind bekommen. auch wenn zwischen der schwangerschaft damals und der geburts meines sohnes nur 4 jahre liegen, weiß ich, dass diese jahre entscheidend für MEINE entwicklung waren. und nur, weil die pille nicht anschlug, muss ich mir nicht mein leben lang vorwerfen, ein paar geteilte zellen nach 6 wochen abgestoßen zu haben. mein leben, mein körper und meine entscheidung. nicht die, der gesellschaft und schon gar nicht die, des teils der gesellschaft voll inakzeptanz, dem du scheinbar angehörst.
alexandersmami
alexandersmami | 28.07.2011
79 Antwort
@zirkum
kann babymarie nur zustimmen, schön ab und an doch eine vernünftige aussage zu lesen ;)
alexandersmami
alexandersmami | 28.07.2011
78 Antwort
@zirkum
sehr, sehr gut geschrieben....DAUMEN HOCH! ....kann ja wohl nicht angehen, was manche hier so denken...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
77 Antwort
-
Es ist witzig. Bei diesem Thema eröffnet jemand den Thread, mit der Frage zu der Meinung. Dann kommen einige, die sich über Abtreibung aufregen und sowas komplett von sich weisen, andere die neutral sind und was dazu sagen und dann noch die, die es durchgemacht haben und sich damit auskennen. Sobald aber die Leute, die Abtreibung von vornherein verurteilen merken, dass sie ziemlich blauäugig denken, da nicht immer alles perfekt laufen kann, kommen die "mehrmals abgetrieben, weil partysüchtig" Geschichten von Verwandten und Bekannten. Nochmal zum Mitschreiben: Wir reden von Abtreibung, wenn es wirklich ungeplant und absolut unpassend ist, das Kind auszutragen und diese Karte spielt ein wahrhaft verantwortungsvoller Mensch nur einmal. Ich denke, ich spreche auch für Fabienne, wenn ich sage, dass wenn wir uns für das RECHT auf einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden, dass wir nicht für Frauen reden, die so gedankenlos sind und Abtreibung als einzige Verhütung ansehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
76 Antwort
...
Eine bekannte von mir hatte schon MEHRMALS abgetrieben, mit der begründung, sie habe keine lust auf ein kind, sie sei noch zu jung, sie habe keine zeit und das kind würde ihr nur im wege stehn vom beruflichen bis hin zum partyleben! Das ist für mich unverantwortlich und keine ausrede! Wer seinen spaß haben will der soll auch mit den konsquenzen leben können oder einfach nur mal VERHÜTEN ist doch kein problem! Ist ja heut zutage kein problem mehr! Lernt man schon in der Schule das Thema!!! Ich hab am 30.06.2011 meine kleine maus bekommen und es war auch ein doofer zeitpunkt, weil ich erst mit meiner neuen arbeit begonnen habe, aber das thema abtreibung kam bei uns nie in frage und wenn ich sie jetzt sehe bin ich sooo unendlich stolz. Wenn es aber darum geht, das durch bestimmte untersuchungen festgestellt wird, dass das kind schwerbehindert auf die welt kommt und dadurch keine hohe lebenserwartung hat, ist es wieder was anderes!! Also ich seh das Thema mit zwei gesichtern. Sorry für den langen Text
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
75 Antwort
@kiska86
du bist ein braves mädchen.... unser pfarrer wäre stolz auf dich !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
74 Antwort
@kiska86
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
73 Antwort
@kiska86
wie gut das wir dich hier haben um uns den Spiegel vorzuhalten ! Rede doch bitte nicht über Dinge die du noch nicht durchlebt hast ! Danke!
Fabian22122007
Fabian22122007 | 28.07.2011
72 Antwort
@Matjez
Kein Thema, es war vielleicht nur etwas falsch bei mir angekommen :-) Wie hier schon einige schreiben, ich werde mich auch nicht ausführlicher zum Thema äußern, bzw. meine Beweggründe. Kommen ja eh wieder nur unangemessene Kommentare ... Ich sag nur: Als ich im KH wegen meiner FG war, saß neben mir eine junge Frau, 3. Abtreibung innerhalb von 1, 5 Jahren, sprach ganz locker darüber, ihr wäre ein Kind jetzt nicht recht, sie will ihr Leben geniessen, usw., während mir die Tränen liefen, und dich dachte, wie ungerecht die Welt doch ist: Die treibt zum 3. Mal ab, wei, l sie zu blöd zum Verhüten ist...und ich hätte gerne Leben in meinem Bauch gehabt. lg
darkangel77
darkangel77 | 28.07.2011
71 Antwort
TABUTHEMA....
das macht es meiner Meinung UNTER ANDEREM auch so schlimm, weil keiner drüber redet. Wenn man schwanger ist, wird es BIS INS LETZTE DETAIL zerredet, gemacht und getan.....Wenn eine Frau Probleme hat und über ABTREIBEN nachdenkt, will keiner was von hören und drüber reden. FALSCH meiner Meinung nach!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
70 Antwort
hmmmmm TEIL 2....
und das waren auch KINDER. Kinder die geliebt worden sind..... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011

1 von 5
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Druck nach unten
27.05.2012 | 8 Antworten
druck nach unten 40ssw?
28.11.2011 | 3 Antworten
Druck nach unten in der 30 SSW
21.07.2011 | 1 Antwort

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading