Was würdet Ihr tun?

Moppelchen71
Moppelchen71
07.06.2011 | 16 Antworten
Ich dachte, ich sei recht aufgeklärt und gelassen, was die EHEC-Welle angeht.
Panik machen bringt nichts und mehr als den Empfehlungen des Gesundheitsministerium nachkommen, kann man eigentlich nicht tun, um sich zu schützen.
Und dann kommt so ein Moment, in dem man die ganze Gelassenheit verliert, verwirrt ist, sich hilflos fühlt und einem tausende Fragen durch den Kopf schießen.

Mein jüngerer Sohn kam eben von der Schule. Heute sind 2 Schüler seiner Schule aus dem Unterricht sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Sie sollen schlimme Krämpfe und blutigen Durchfall haben.
Seit letzter Woche hängen in den Klassenzimmern Desinfektionsmittel, die auch wohl recht fleißig genutzt werden, wie meine Söhne mir sagen. Die Schulkantine verzichtet auf alles, was nur ansatzweise bisher im Verdacht stand. Und trotzdem treten gleich bei 2 Schülern unabhängig die Symptome auf.

Es ist ja noch nicht raus, ob sie an EHEC oder HUS erkrankt sind, aber in mir ist so eine Angst!
Bestätigt sich der Verdacht, wird dann die Schule geschlossen? Wie lange dauert es, bis heraus ist, ob die beiden Schüler den Erreger in sich tragen?
Soll ich meine Söhne morgen normal zur Schule schicken und einfach abwarten, im Vertrauen, dass man uns sofort informiert, sollte der Verdacht sich erhärten oder soll ich sie zu Hause lassen?
Ich will nicht hysterisch sein, möchte aber auch nicht unnützes Risiko eingehen. Gerade weil die Zahl der Infektionen weiter steigt.
Allein bei uns in Niedersachsen sind jetzt bereits 503 bestätigte EHEC, 96 HUS und 4 Todesfälle. Bundesweit liegen die Zahlen bei mittlerweile 2764 EHEC, 663 HUS und 22 Todesfällen. (Angaben laut lebensmittelzeitung.net)

Ehrlich gesagt, bin ich in diesem Moment alles andere als stark und selbstbewusst. Ich habe nur gerade schreckliche Angst um meine Kinder. Die, die hier um mich herum sind und auch das, was in mir wächst. Und dabei dann dieser nagende Gedanke "Du kannst Deine Kinder nicht einmal wirklcih daor schützen!"
Das macht mich grad echt fertig.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
...
weit überschritten...deswegen wird ja jetzt so vermehrt drüber berichtet und mitunter auch "panik" geschürt...die zellen sind neu mutiert und weitaus aggressiver als sonst...klar unbehandelt kann auch n harmloser erreger zum HUS und schlimmstenfalls zum tode führen..machen mit medis, kann man gegen keinen wirklich was...aber der aktuelle jetzt is schon echt übel... ich würde sie heute aus der schule lassen und nachfragen ob es was neues gibt hinsichtlich der beiden jungs...danach wird man sehen wozu euch geraten wird und wie nun weiterverfahren werden soll... ich wünsche es jedenfalls keinem daran zu erkranken
gina87
gina87 | 08.06.2011
15 Antwort
.....
der unterricht für die anderen lief wie gehabt weiter... sollten sich die beiden wirklich damit infiziert haben, tragen sie den erreger warscheinlich schon länger in sich, bis es jetzt eben zu diesen anzeichen kam...ich hatte ja auch mit einem mal blutigen durchfall und blutigen urin und mir gings sehr sehr schlecht...gut davor hatte ich schon immer mit bauchschmerzen zu kämpfen..sehr lange eigentlich...naja und nach 2 tagen klassenausflug, erste nacht zuhause gings los...1 woche hier im kh, nach us dann direkt nach schwerin in die klinik auf its...es wurde durch ehec bakterien verursacht, aber woher die kamen konnte keiner sagen...das war herbst 1995 und 1996 erkrankten noch mehr kinder daran, besonders im bayerischen raum..aber war da eben noch nich meldepflichtig...ehec is ja nach wie vor präsent..sprich es gibt im jahr sonst auch infizierte bei denen es mitunter auch zum HUS kommt, auch das is meldepflichtig klar, aber diese zahl der erkrankten, haben wir in den letzten paar wochen
gina87
gina87 | 08.06.2011
14 Antwort
...
also ich habs ja damals als kind auch schon gehabt und da wurde die schule nich geschlossen...HUS is i.d.r. auch nur der verlauf der infektion...sprich es wird ausgelöst durch bakterien >Das typische HUS wird hauptsächlich verursacht durch Shiga-Toxin produzierende Darmbakterien, die Escherichia coli O157:H7 .[1] oder andere Vero-Toxin-produzierende E. coli[3]. Da bei dieser Erkrankung die Bakterien selbst auf den Darmtrakt beschränkt bleiben und weder die Basalmembran des Darmepithels überschreiten noch in die Blutbahn gelangen, spricht man strenggenommen nicht von einer Infektion sondern von einer bakteriellen Intoxikation.< als es bei mir damals diagnostiziert wurde, wurde nur meine klassenlehrerin informiert..die wollt ja nu auch wissen was los is usw..aber weiter passierte dann nix..keine schließung der schule und keine infos an die anderen eltern.. vielleicht auch, weils damals noch nich meldepflichtig war..keine ahnung...
gina87
gina87 | 08.06.2011
13 Antwort
@Maulende-Myrthe
Mein Mann ist dafür, sie zumindest morgen zu Hause zu behalten und abzuwarten, was aus den beiden Fällen von heute geworden ist. Ich bin da unsicher. Erstens könnten sie den Erreger längst in sich tragen. Zweitens ist da auch der Gedanke, wie Du schon sagtest, wie lange sollte ich sie zu Hause lassen? Achim kommt gleich von der Arbeit und ich werde noch einmal in Ruhe mit ihm reden. So sachlich, wie es geht. Und dabei eben die Angst versuchen etwas wegzustecken und dafür nur pro und contra zu sehen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.06.2011
12 Antwort
Ich
hab die Frage erst gerade gelesen, weil ich den halben Tag nicht am PC war. Ich bin mir nicht sicher, was ich tun würde. Ich denke, dass diese Sache nicht in einer Woche oder ein paar Tagen in der Schule ausgestanden ist. Diese Epidemie wird noch viel weitere Kreise ziehen und es werden auch noch mehr Kinder an eurer Schule erkranken und an vielen anderen Schulen in Deutschland ebenfalls. Vermutlich an den meisten Schulen. Das denke ich jedenfalls, wenn die Ursache nicht bald gefunden wird. Ich glaube, ich würde meine Kinder weiter in die Schule lassen. Klar, du kannst sie jetzt mal ein paar Tage zu Hause lassen und schauen, wie sich das weiter entwickelt. Aber was machst du, wenn die Fälle sich jetzt häufen. Lässt du sie dann vier, sechs, acht, zehn Wochen zu Hause? Da bei dir ja nun auch noch ein weiteres Leben von der Sache abhängt, lass sie halt zu Hause und warte ab. Dann kannst du ihnen zu HAuse auch beibringen, die Finger nicht in den Mund zu stecken und wirklich drauf zu achten. Eine andere Idee hab ich jetzt leider auch nicht. Mach nach deinem Gefühl, du musst dich wohl fühlen mit dem, was du machst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2011
11 Antwort
Süße
Lass sie zuhause sonst kommst Du um vor Sorge.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2011
10 Antwort
keine Frage
ich würde die Kids daheim lassen, bis irgend ein Ergebniss da ist... da die Ursache ja noch immer nicht gefunden wurde, wäre ich da echt vorsichtig...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2011
9 Antwort
---
Ich würde meine Kinder wahrscheinlich aus der Schule für ein paar Tage rausnehmen. Das Risiko wäre mir wirklich zu hoch.
deeley
deeley | 07.06.2011
8 Antwort
....
*umarm* Ich kann DICH total verstehen!
deeley
deeley | 07.06.2011
7 Antwort
@LittleGangster
Habe gerade auf der Seite des niedersächsischen Kultusministerium geschaut. Schließungen sind soweit nicht generell vorgesehen. Im Einzelfall entscheiden die örtlichen Gesundheitsämter über Maßnahmen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.06.2011
6 Antwort
@Chrissi1410
Ich habe eben die Homepage der Schule durchstöbert. Dort steht noch nichts weiter. Letzter Eintrag von gestern, dass sie weiterhin die Schutmaßnahmen aufrecht erhalten werden. @Maike Oh ja, hab beiden noch einmal gesagt, dass sie bloß ständig desinfizieren und mindestens eine halbe Minute danach nichts anfassen sollen. Aber 100%ig schützt das ja auch nicht. lass mal ein anderes Kind das nicht so einhalten, nach der Toilette denn Erreger an den Händen haben und z.B. einen Stift anfassen, den einer meiner Jungs dann anfasst oder sogar drauf rumkaut...
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.06.2011
5 Antwort
Ruf in der Schule an
und frag nach. Vielleicht machen sie das so wie im Winter wenn viel Schnee liegt, daß die Eltern entscheiden können, ob sie die Kinder schicken oder nicht. Wäre evtl eine Zwischenlösung. Zumindest solange, bis geklärt ist, ob die beiden Schüler es haben oder nicht. Ich drück Dich und schick Dir viel Kraft.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.06.2011
4 Antwort
Lass sie zu Hause!
Die Test sind mittlerweile wohl sehr schnell. Da dürfte spätestens morgen das Ergebnis da sein. Und bleu Deinen Jungs noch mal ein: Händewaschen, Händewaschen und nochmals Händewaschen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2011
3 Antwort
Mit dem neuen Test sind die Ergebnisse der Tests in wenigen Stunden da
Ich wüßte nicht was ich tun würde ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.06.2011
2 Antwort
...
Glaub kaum das die ganze Schule schließt - aber du kannst sie ja die nächsten Tage mal zu hause lassen da wenn die zwei jungs die im Kh sind Ehec haben dann muss sich das die nächsten 1-2 tage rausstellen.
LittleGangster
LittleGangster | 07.06.2011
1 Antwort
...
das geht mir ganz genauso...ich bin voller Sorge und Angst. ich glaube ich würde die Jungs zuhause behalten.
dorftrulli
dorftrulli | 07.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading