Also wie hohl kann man denn sein? rtl 2

BieneMaya1987
BieneMaya1987
02.05.2011 | 34 Antworten
wie kann man nicht aufhören wollen mit rauchen wenn man schwanger ist und schon gehört hat dass das baby eh schon unterentwickelt ist??? Und wie kann man mit 17 mit 2 männern ins bett steigen die über 40 sind??? Ich finde sowas echt eklig wenn ich sowas höre!!! Oder seh ich das zu eng???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also mit dem sex sehe ich das nicht so eng wie du
wo die liebe hin fällt ;-)) mein mann ist auch 16j älter als ich. als ich 21 war war er 37... mit dem rauchen das ist unverantwortlich. solchen müttern sollte man die kinder am besten gleich nach der geburt weg nehmen und hoffen das sie es woanders besser haben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
2 Antwort
Das
mit dem Rauchen kann ich absolut nicht verstehen. Es ist ja noch nicht einmal der Wille da.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
3 Antwort
hey
tja so gibts halt welche die so dumm sind und denen das Kind egal ist. manche sind eben in dem Alter noch unreif und wollen eigentlich noch ihr leben genießen Party machen usw. aber ich reg mich da nicht auf. ist ja nicht mein Leben bin zwar auch erst 20 aber zum glück vom denken her und handeln nicht so wie die. Aber wenn das Mädchen meint rauchen zu müssen warum nciht. mein Kind hätte ich das nicht angetan und meins ist zum Glück gesund zur welt gekommen
Baby_Xx
Baby_Xx | 02.05.2011
4 Antwort
...
mir fehlen die worte...und das baby tut mir soooo leid
jodojo09
jodojo09 | 02.05.2011
5 Antwort
............
Die ist echt nicht mehr ganz dicht! Jetzt will sie das CTG nicht tragen oh man.. Die ist wirklich noch ein Kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
6 Antwort
Rtl 2
Mit dem Sex sehe ich es auch ned so eng. Mein Mann ist 47 und ich 21 Wir sind seit nov. 2008 verheiratet und erwarten ende Aug. unser 2. Kind. Mit dem Rauchen: Sie versucht es ja noch ned mal. Geht gar ned-
SuperMami1990
SuperMami1990 | 02.05.2011
7 Antwort
schön das nur das "negative" hier besprochen wird
die andere meistert es super, das erwähnt hier aber niemand... und die ist reifer wie manch 23 oder 25 Jährige hier.... rauchenden Müttern gehören die Kinder weggenommen...??? SOVIEL KINDERHEIME UND PFLEGEFAMILIEN BESITZT DEUTSCHLAND GARNICHT !!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
8 Antwort
da sag ich nur
scheiß Sucht. Was sex anbetrift, habe jetzt so ne reportage geguckt, dass die Teenis heut zu Tage total "durchgedreht" sind, die machen alles wie in den pornofilmen vorallem sex mit mehreren Partnern gleichzeitig :/ und und und... da braucht man sich nicht zu wundern, dass die auch nicht mal wissen, wer der Vater ist... und ob die Geschlechtskrankheiten haben... und überhaupt wissen was das ist
Tanysha
Tanysha | 02.05.2011
9 Antwort
Ich
hab ja bei so was keine Ahnung, aber dürfen die Ärzte das dem JA melden? Die VOrgeschichte der Mutter ist ja auch nicht ganz glatt gelaufen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
10 Antwort
@Tigerin22
ich denke bei so teeniemüttern dürfen die das schon dem ja melden.. Da gehts ja um des wohl des babys!!! Also da wärs vielleicht net mal schlecht wenn die da mal nachschauen ob die gut zurecht kommt dann mit ihrem baby!!!
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 02.05.2011
11 Antwort
@Tigerin22
Bei Teeniemüttern wird es generell gemeldet, da die Minderjährigen Mütter kein vollständiges Sorgerecht für die Kinder haben. Das wird den Eltern zugesprochen bis die Mütter volljährig sind @BieneMaya Zum Thema Rauchen in der SS: ich empfinde es auch als völlig verantwortungslos mit all dem Wissen sich eine Kippe nach der anderen anzustecken. Wissentlich dem Kind Nikotin und ca 300 andere giftige Stoffe zu zuführen. Ich hab vor Jahren mal nen Begriff dazu gelesen: pränatale Misshandlung - ich muß zugeben, ich teile diese Meinung Auch wenn sich werdene Mütter in punkto Rauchen nicht im Griff haben, so wäre es völlig übertrieben das Kind wegzunehmen. Denn auch diese Mütter kümmern sich liebevoll um ihren Nachwuchs und bedauern es sicherlich in der Schwangerschaft nicht den Willen gehabt zu haben mit dem Rauchen zeitweilig auf zuhören LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.05.2011
12 Antwort
Vormundschaft
nicht das Sorgerecht, sondern die Vormundschaft wird den Großeltern zugeschrieben bis die Mütter volljährig sind
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.05.2011
13 Antwort
ich sehe das mit dem Sex
ansich nicht so eng... find das bissl Übertrieben das Wort "ekelhaft" wenn man es auf den Altersunterschied bezieht. Klar es ist für die meisten Unnormal aber Sex ist Sex ob man es mit 17Jahren nu mit Gleichaltrigen treibt oder mit etwas älteren Männern es bleibt das Gleiche. Zum Rauchen..... es ist ziemlich Verantwortungslos überhaupt das Rauchen nicht aufzugeben sobald man einem kleinem Menschen das Leben schenkt.War selbst starke Raucherin habe es aber sofort gelassen als ich von meinem Sohn erfuhr. Es soll jeder seins machen u ich will auch niemanden von Oben herab verurteilen nur mir platzt der Kragen wenn ich Schwangere Frauen auf der Straße sehe wie heut erst u mich dann blöd anmachen von Seite warum ich so Anschaue...mein Satz den ich immer wieder darauf Antworte: Traurig dass du mich dass noch fragst!....Aber jedem das Seine...es wird sich rächen mit den Jahren an der Gesundheit des Kindes traurig aber wahr u wir können nichts dagegen tun
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
14 Antwort
Wir können ja mal ein Spiel machen
und schätzen, wie viele Mamis hier oberlaut herumtuten, was man alles mit rauchenden Schwangeren machen sollten und selbst heimlich im Keller stehen und eine wegpaffeln!? Wie wäre es mit Aufklärung und liebevollem an die Hand nehmen, um Wege aus der Sucht raus zu zeigen? Aber warum denn Mühe mit etwas, wenn man sich als viiiiieel bessere Mami sehen kann, wenn man andere aburteilt, nicht wahr? Ja, kommt, lasst unseren Kindern kollektiv beibringen, dass Ausgrenzung das Zauberwort ist, aus dem eine Gesellschaft zu funktionieren hat. Wer will schon helfen, an die Hand nehmen, resozialisieren? Das macht doch viel weniger Spaß, als sich über andere den Hals zu zerreißen!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 02.05.2011
15 Antwort
@Moppelchen71
naja aber man muss ja auch sagen das wenn mir der arzt dann schon sagt das mein baby unerentwickelt ist wie kann ich dann weiter rauchen??? und sie hats ja danach trotzdem gemacht und wie soll man ihr dann helfen wenn sie den willen nicht hat!? Ich finde das einfach verantwortungslos!!!
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 02.05.2011
16 Antwort
@Moppelchen71
Aufklärung über das Rauchen?An die Hand nehmen?Helfen aus der Sucht zu kommen? Rauchen ist eine Kopfsache wenns oben nicht schaltet hilft kein "an die Hand nehmen" kein Auflisten von Wegen aus der Sucht.... zum Thema Aufklärung: Man sollte den Text der auf jeder Kippenschachtel steht durchlesen u da meine ich NICHT den Großgedruckten sondern den Kleingedruckten an der Seite... man muss kein Genie sein um u Raffen dass die Inhaltsstoffe GIFT sind. Ich war selbst Raucherin... aber als ich Schwanger war, hörte die angebliche "Sucht" von allein auf, das hat was von Willenstärke u VERSTAND zu tun u NICHTS mit Suchtverhalten u Hilflosigkeit in der Sucht zu tun. Mit dieser Meinung verurteile ich auch niemanden, sondern sage wie es tatsächlich ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
17 Antwort
@BieneMaya1987
Bist Du selbst Raucher? Weißt Du, wie sich diese Sucht vor allem unter Stress Deiner bemächtigen kann? Ich kenne kaum eine Frau, die stolz ist, in der SS geraucht zu haben, wenn sie es getan hat. Aber Situationen, die Angst machen, Druck ausüben und Stress bereiten, bringen den Raucher in einen absoluten Teufelskreis, aus dem er allein nicht herauskommt. Viele sagen, sie wollen nicht aufhören, weil sie Angst haben, Schwäche einzugestehen, wenn sie zugeben, dass sie es nicht schaffen. Und es geht nicht einfach von heute auf morgen, wenn eine dermaßen Abhängigkeit besteht. Da muss man liebevoll am Ball bleiben, ablenken, Alternativen bieten, die das Nikotin immer weniger vermissen lassen, langsam reduzieren. Einfach nur sagen "Hören Sie auf!" ist KEINE Hilfe, sondern nur zusätzlicher Druck, denn die Schwangere weiß ja selbst, dass sie aufhören sollte.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 02.05.2011
18 Antwort
...
und dann auch noch rauchen obwohl sie stillt also sorry die hat sie doch nimmer alle und der sollte man echt des kind mal für ne zeit weg nehmen damit die mal checkt was sie ihrem sohn damit antut ne also bei sowas krieg ich ja nen hass!!!
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 02.05.2011
19 Antwort
@BieneMaya1987
und was hat das für einen Sinn...? warum sollte man ihr das Kind nehmen...? was soll sie daraus lernen...?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2011
20 Antwort
@Muddl
Ich werde mit DIR ganz sicher keine Grundsatzdiskussion über verschiedene mögliche Stärken und Formen von Suchtverhalten führen! Du hast es geschafft, BRAVO, da kannst Du stolz sein. Aber das gibt Dir kein Recht zu verurteilen und Stäbe zu brechen. Schließlich steckts Du nur in Deinem Körper und Kopf und nicht in denen Anderer, um das zu beurteilen. Um da mitreden zu können, müsste man sich intensiver und vor allem facettenreicher mit dem Thema beschäftigen. Das bezieht ein weites Umfeld mit ein, nicht nur sich selbst und ein paar Freunde. Du gewöhnst jedenfalls keinem Raucher durch Schudeinredung das Rauchen ab. Damit treibst Du ihn weiter hinein in die Sucht und eigenen Schuldgefühlen. Da ist die langsamere Abgewöhnung, beispiel mit Unterstützung von Freunden und einer Hebi, die bessere Wahl, als Schubladendenken Außenstehender und Urteilssprüche.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 02.05.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Fruchthöhle längliche form statt rund
02.01.2012 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading