Knut

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.03.2011 | 20 Antworten
Er soll einen epileptischen Anfall gehabt haben und wenn er dabei nich ins Wasser gestürzt wäre, würde er eventuell noch leben. Er konnte den Kopf nich mehr aus dem Wasser heben und is ertrunken.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
.
Ja sah ganz so aus nach dem Viedo zu beurteilen...echt traurig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
19 Antwort
@LiselsMama
ok da muss ich dir recht geben. aber ohne dir bilder war das mein erster gedanke. jedoch stellt sich mir die frage, klar können die pfleger ihn nicht mal eben rausziehen, aber was hat sie davon abgehalten in wasser zu gehen und dafür zu sorgen das der kopf über wasser kommt?!? naja alles im allen lässt es sich nun eh nicht mehr ändern und ist eine tragische sache
juliesmum
juliesmum | 21.03.2011
18 Antwort
@LiselsMama
hab das bis jetzt noch nicht gesehen...ich schau gleich mal...essen nämlich jetzt erst
juliesmum
juliesmum | 21.03.2011
17 Antwort
@juliesmum
http://www.youtube.com/watch?v=1019t0BfjYc
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
16 Antwort
@juliesmum
Schau dir doch einfach mal das Video an. Sieht das wie Kummer oder wie ein Anfall aus ? Der Bär hatte einen Anfall und is ins Wasser gestürzt und ertrunken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
15 Antwort
ach je
der arme Kerl
Chrissi1410
Chrissi1410 | 21.03.2011
14 Antwort
armes tier....
allerdings gibt es schlimmeres... ich hab gerade in Facebook auf ne "Knut-trauerseite" geklickt... Hammer, was da abgeht... da fallen Kommentare wie: "besser Knut würd noch leben, als so manch Japaner" usw. hmmer...!! ich finde, man sollte die Kirche mal im Dorf lassen...und im Anbetracht der derzeitigen Lage in machnen Ländern ist der Tod dieses Bären nicht gerade das Wichtigste.... meine Meinung....
Corie
Corie | 21.03.2011
13 Antwort
epilepsie?!
ja ne ist klar...der ist vor kummer gestorben. das geld war halt wichtiger als das wohl des tieres. habt ihr alle den bericht nicht gesehen, wie unwohl er sich in dem gehege gefühlt hat und von den weiblichen eisbären immer angegriffen wurde?! warum haben sie ihn nicht weggebracht wo er es besser hat?! das doch eh nur ne ausrede^^
juliesmum
juliesmum | 21.03.2011
12 Antwort
@Lostsoul
Ja das stimmt. Auch er hatte solche Anfälle. Allerdings is der nich wie Knut ins Wasser gefalln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
11 Antwort
@Twinnymami
der pfleger war innerhalb von 2min da, aber der allein hät auch nichts machen können...das tier wog immerhin einige 100kg..da is nix mit ma eben rausholen und wiederbelebungsversuche starten..selbst wenn mehrere pfleger vor ort gewesen wären, hätte es zu lange gedauert bis die das tier ausm wasser gehabt hätten...wäre ohne kran auch gar nich gegangen im vollen wasserbecken...einschreiten bzw helfen hätte keiner können so mussten sie erst das wasser ablassen ausm becken, ihn auf ne plane hieven und ihn via kran in ein kühlhaus bringen
gina87
gina87 | 21.03.2011
10 Antwort
@LiselsMama
nöja jetzt wo du das so sagst überlege ich grad.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
9 Antwort
Hab gelesen
dass Knuts Vater Lars wohl auch schon mal epileptische Anfälle hatte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
8 Antwort
@Twinnymami
Wie soll denn ein Pfleger ein bis zu 3 Meter hohes und bis zu 900 Kilo schweres Tier aus dem Wasser holn und wiederbeleben ? Da hätten die mit nem Kran komm müssen und dann wäre es eh zu spät gewesen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
7 Antwort
****
Naja ganz einfach wieso keiner helfen konnte. weil das eindeutig eine gefahr auch für den mensch geswesen sein könnte... die hätten den Bär niemals daraus bekommen der Bär ist viel SCHWER .. und da hat der leiter auch gesagt ist tragisch aber darfür hätte er auch keinen , menschen leben riskiert .. aufjedenfall traurig
bebiehgirL
bebiehgirL | 21.03.2011
6 Antwort
hmm blödes ding mit den bär
aber wenn soo viele passanten da waren warum kam dann der pfleger nicht sofort? denn man hätte ja noch wiederbelebungsversuche machen können oder haben die das sogar? habs ja nicht soo verfolgt. das geht mir schon von anfang an durch den kopf. nea.kann man nix machen.traurig isses schon.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
5 Antwort
...
Ich hab es auch gerade gesehen und finde es echt traurig. Vor allem wenn man drüber nach denkt das er und Dörflein in so kurzer Zeit jetzt beide Tot sind....vor vier Jahren waren sie noch auf jedenm Titelblatt mit ihrer "Liebe"...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
4 Antwort
armes Tierchen
.... wirklich..... aber wie es bei uns auch ist mit der erblichen Vorbelastung so ist das auch bei den Tieren. Eine Epilepsie kann man ja leider auch nicht testen wenn sie bisher nicht aufgetreten ist. Armes Bärchen
Valkyre
Valkyre | 21.03.2011
3 Antwort
Ich finds auch total traurig.
Armer Kerl.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011
2 Antwort
...
Och nein, wie furchtbar. Das ist ja schrecklich - das arme Tier.
deeley
deeley | 21.03.2011
1 Antwort
..
tragisch :((
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading