kinder baruen ihren vater

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.01.2011 | 62 Antworten
Ich versteh die ganzen mütter nicht die den kindern den vater vorenthalten was habt ihr davon.Die väter werden nur in pflichten gezogen ham aber keine rechte mehr.wie bei meiner ehmaligen freundin.unterhalt zaheln sollen die aber en recht auf das kind nein ham die nicht so ungefähr.so was find ich unter aller sau!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

62 Antworten (neue Antworten zuerst)

62 Antwort
@baerenfee76
na dann hat er halt Pech gehabt. Für Reue ists wohl zu spät, sag ich da mal.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 23.01.2011
61 Antwort
EX-Vater
@klaerchen... antwort meiner Tochter von 8 Jahre... er war weder da bei der Einschulung... noch zu Weihnachten... noch zum Geburtstag.. er hat ja noch nicht mal eine Karte geschrieben... auch wenn er todkrank ist..... warum sollte ich den da hin... er hat sich nicht um mich gekümmert und auf mittleid mach ich nicht.... der kann mich mal.... Hab ihn Online auf einem Bild gesehn kurz in der Webcam na und ... und ihm über Webcam war die Antwort .. Ey was glaubst du Den jetzt das du auftauchen kannst.. .8 Jahre war ich Dreck für Dich und du bist es für mich... und dann is se weg... Ich werd se net zwingen glaub mal und sobald das Thema nur angedeutet wird kommt .. Nerv mich net damit ... lach
baerenfee76
baerenfee76 | 23.01.2011
60 Antwort
@baerenfee76
ja deine Geschichte ist verzwickt und klar kannst du gemeinsam mit deinem Kind entscheiden, dass der "Vater" auch jetzt euch mal eben gestohlen bleiben kann. Ich würd jedoch nochmal mit deinem Kind sprechen, da es ja schon recht dramatisch ist. So wirst du dir auch später keine Vorhaltungen machen lassen müssen, wenn dein Kind nach seinen Ursprüngen forscht. Mit 8 Jahren sind auch solche Zusammenhänge durchaus begreifbar. Wünsch dir starke Nerven.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 23.01.2011
59 Antwort
Schubladendenken
Viele Frauen verschweigen schon aus scham warum und wieso Sie dem Vater den Umgang verwähren .. kann ich sehr gut verstehen weil man mittlerweile zum grossen Teil als Mutter bzw Vater mit dem Finger auf einen gezeigt wird... Frauen sind ja selber schuld wenn sie in einer Beziehung geschlagen werden.... also schweigt die Frau... Die Mutter ist schuld wenn Sie es nicht bemerkt wie der Partner/Mann oder wer auch immer das Kind über Jahre hinweg missbraucht....wieder wird mit dem Finger auf einen gezeigt und wieder ist ein TABU THEMA im Raum... Man sollte sich nie ein Urteil bilden... sondern nur eine Meinung wenn man den Hintergrund nicht kennt... den Durch solches Schubladen denken bekommen die Opfer noch mehr Angst und schweigen.... Denn Opfer werden immer als Täter hingestellt und Täter werden als Opfer hingestellt... sage nur Sexueller mißbrauch Täter bekommt während Haft Therapie und zuwendung während Opfer alleine ist
baerenfee76
baerenfee76 | 23.01.2011
58 Antwort
Umgang....
Leute kleine Frage am Rande.. der Erzeuger meiner 8jährigen kommt jetzt an ... wohlgemerkt Kind 2002 geboren ... bis einschliesslich Umzug 2004 aus dem gleichen Haus hat er sich nen Dreck um sie gekümmert.. jetzt kommt er an .. uhhh ich hab Krebs in Entstadion... mir geht es so schlecht.. ich will Kontakt zum Kind... ähhh ich verweiger das ... er hat sich nie die ersten zwei Jahre um das Kind gekümmert.. nie Unterhalt bezahlt und jetzt wo er "angeblich" krank ist.. soll ich das Kind ma eben so Vorzeigen.. wohlgemerkt ich lebe in einer neuen Partnerschaft und das Kind hat den jetzigen als Papa aktzeptiert.. sie kennt Ihre eigene Geschichte und will den A... net sehen soll ike die Kleene dazu zwingen... ihm auf Gut deutsch noch nen gefallen tuen... Die Fragestellerin hat in meinen Augen ein Schubladen denken... Sie sollte erstmal nur einen Einblick in viele Geschichten bekommen bevor sie ein Urteil fällt...
baerenfee76
baerenfee76 | 23.01.2011
57 Antwort
entschuldige mal!
du hast keine ahnung warum teilweise die mütter die kinder den vätern entziehen. Wenn der vater ein schlechter umgang ist und ständig nur scheisse baut, sich nicht kümmert und 0 Interesse hat dann hab ich auch kein bock mehr das so einer noch auftaucht. unterhalt kann er ruhig zahlen, schliesslich macht man sich das kind ja nicht selbst! also wenn man keine ahnung hat, dann sollte man von gewissen themen auch gar nicht reden.
NicoUndStern
NicoUndStern | 23.01.2011
56 Antwort
@Moppelchen71
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
55 Antwort
Wenn...
Wenn so einige Mütter, die der Eingangsposterin Recht geben, erst einmal Woche für Woche, Monat für Monat erleben, wie ihre Kinder weinend am Fenster stehen, weil der Papi nicht kommt, wenn sie erleben müssen, wie selbst das JA den Vater nicht dazu bewegen kann, den Kontakt zu halten und ihre Kinder sich verstoßen fühlen, wenn sie diejenigen sind, die Trauer und Wut der Kinder auffangen müssen und nicht wissen, wie sie ihnen den Schmerz nehmen könnten, dann, ja dann können wir uns gern noch einmal in genau dieser Frage treffen und die Kernaussage neu beleuchten!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.01.2011
54 Antwort
@Euphorie
und deshalb hast du ein Schubladendenken und meinst, dass alle Mütter so sind????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
53 Antwort
ne entschuligung
meien ehmalige freundin zieht das mit den vater vorenthalten schon seit zwei j ahren ich bin der meinung wenn der vater das will l darf er sein kind sehen und nicht das man von so einer gesagt bekommt du siehst dein sohn nicht wieder und das kind noch dazu anlügt und sagt das der andre partner der papa ist.nur weil man mit den vater ein persönliches problem hat. ich kenn zwei väter wo die mütter das so machen und so was find ich unfair gegen über den kindern. wenn die väter sich natürlich nicht kümmern das ist es egal. aber die beiden väter wollen ja und dürfen nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
52 Antwort
es ist schwieriger als man denkt..
Also ich denke, dass jede Mutter & jede Frau am besten weiß, was für das eigene Kind am besten ist. Man kann meinungen äußern aber nicht alle in einen Topf schmeißen, denn jeder Mensch hat doch seine eigene Geschichte. Ich mache auch gerade den Krieg mit und es ist verdammt hart für mich.. Wie gesagt, jede Mutter die in so eine Situation steckt, weiß denke ich am besten was am besten ist für das/die eigene/eigenen Kinder Liebe Grüße an alle Mamis :) & einen schönen Tag!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
51 Antwort
...
Du hast mit deinen 22 Jahren die Weisheit mit Löffeln gefressen... Geh mal einen Weg, den eine von denen, die du hier an den Pranger gestellt hast und dann kannst du meinetwegen weiterhin einen dicken Strahl pi**en. Wenn du hier schon prangerst, dann probiere es mal mit ner richtigen Rechtschreibung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
50 Antwort
...
denn ihm kommt das Geld zugute, Umgang würde ich nur über das Jugendamt laufen lassen, habe das vor wenigen Monaten nochmal zu meinem Ex gesagt, denn Sebastian hat keine Erinnerung mehr an ihn... Mir tut es weh, dass er sich Gedanken über seinen Vater macht und er sich fragt, warum der sich nie meldet... Was soll ich ihm da sagen? Dass sein leiblicher Vater kein Interesse an ihm hat? Toll für ein Kind! Oder soll ich ihm erzählen, dass sein Vater krank ist und sich deswegen nicht kümmert? Ist beides nicht optimal, aber beides ist irgendwie war , aber sowas einem Kind zu sagen, ist echt sch...! Aber ich kann mein Kind auch nicht anlügen... Wenn es nach mir geht, braucht der Kerl sich nie mehr blicken zu lassen... aber den Umgang verwehren werde ich nicht. Ich werde allerdings auch nicht mehr da hinter her laufen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
49 Antwort
Später
Wenn man nach Jahren ... sollte das Kind den Wunsch haben.. und das wird es sicherlich .. dann Akten vorlegen kann... hier sieh da ich habe um Dich gekämpft Jahre lang... ich habe wohl immer verloren weil .... dann wird mit sicherheit das Kind darüber nachdenken wem es jetzt glauben soll.... Ich bin auf das gespannt was meine Tochter von knapp 16 macht wenn Sie die Akten bekommt.. ich darf sie sehen laut Urteil... aber das Amt und die Pflegeeltern verhindern das mit neuen Lügen... was glaubt ihr wohl wenn das Kind dann Briefe liest wie zum Beispiel das Kind will Sie nicht sehen.. daher findet kein Umgang statt und vom Kind kurz danach ein Brief kommt warum warst du net beim Treffen ich war da... das kommt gut...Irgendwann kommen sie immer an... Und dann sollte man etwas schriftliches zur Hand haben und net immer auf mündliches zurückgreifen... das ist besser glaubt mir
baerenfee76
baerenfee76 | 23.01.2011
48 Antwort
Kämpfen
im übrigen gibt es genug möglichkeiten einen umgang mit den kindern zu erzwingen... einen anwalt nehmen--- gerichte nerven - auf urteil klagen mit der möglichkeit von zwangsgeld gegen den anderen elternteil wenn er umgang verweigert... dann gerichte nerven das gutachten erstellt werden ob kinder manipuliert werden... umgang mit hilfe von dritten wie caritas etc... an geld kann es net scheitern.... den es gibt die möglichkeit auf prozesskostenhilfe... wenn man wirklich seine kinder liebt kämpft man dann auch jahre auch wenn es nichts bringt... man hat jedoch was in der hand... Wenn die Kinder mal kommen mit dem Satz du hast ja nicht um mich gekämpft kann man immer sagen... schau hier... Und man kann geruhigt die Akten von Jahren vorlegen ... so mach ich das auch.... und das sind jetzt alleine über 4 Leitzordner mittlerweile... auch wenn ich kaum Chancen habe .. das man sagt ich habe aber nicht gekämpft ... DIE CHANCE hat man nicht mehr... die ist vorbei... Akten können vorgelegt werden
baerenfee76
baerenfee76 | 23.01.2011
47 Antwort
Zusatz:
Ich hab den Umgang nie verhindert, wollte immer, dass der Erzeuger seinen Sohn regelmäßig sieht. Hab ihm gesagt, dass er einfach anrufen soll, wenn er Zeit hat, hab noch nicht mal auf festen Zeiten bestanden, um es ihm so leicht wie möglich zu machen... Als dann viel Zeit vergangen war und mein Ex mit Drogen anfing, schaltete ich das Jugendamt ein, wegen begleitetem Umgang, da ich mich der Sache nicht gewachsen fühlte und trotz allem der Meinung war, dass mein Sohn seinen Vater sehen soll, so oft es geht. Aber das wollte der Typ auch nicht... Jetzt sind sechs Jahre vergangen, in denen er seinen Sohn einmal gesehen hat, er ist einfach mal auf dem Spielplatz aufgetaucht und hat Fotos von dem Kleinen gemacht, der hat ihn aber nicht erkannt... Der Unterhalt war mir immer egal, ich musste Vorschuss beantragen, weil ich nach der Trennung Hartz 4 bezog und so nahmen die Dinge dann ihren Lauf... Jetzt denke ich, dass es wenigstens etwas ist, was der Typ für sein Kind tun kann, Sebastian profitiert davon...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
46 Antwort
PAS-Syndrom.. Umgangsvereitlung
Unberechtigt dem einen oder anderen Elternteil den Umgang zu verweigern finde ich mehr als heftig...wohlgemerkt solchen Eltern müsste man das Kind sofort wegnehmen und dem anderen Elternteil das Sorgerecht übertragen etc... Gibt im übrigen endlich dazu genug Gerichte die das auch feststellen... GOOGELT MAL ALLE DIE SOWAS MACHEN UNTER DEM PAS-Syndrom nach... damit schadet Ihr dem Kind nämlich mehr als Ihr gedacht habt...
baerenfee76
baerenfee76 | 23.01.2011
45 Antwort
@baerenfee76
doch, es tut mir leid das du und deine Kinder soviel mitmachen mussten... ich wünsche dir so sehr das du und deine Kinder eines Tages einen Weg findet damit umzugehen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
44 Antwort
Vater sein ja oder nein
Und was mir nämlich noch auffällt ist ... das viele - ganz viele Kinder die nur unter dem Einfluss von einem Elternteil - dann auch noch diesen Elternteil in Schutz nehmen ... weil sie so manipuliert worden sind... über Jahre hinweg von Klein auf das sie dem anderen Elternteil noch net mal ne Chance geben wollen... Ich kann nachweisen durch Fotos - Briefe- Filmaufnahmen die das Schwein gemacht hat - Gerichtsbeschlüsse etc.. was er für ein Typ ist und will das meinen Kindern erklären ...warum ich Angst habe... aber das wird mir verboten weil es dann wieder heist ich würde den Umgang vereiteln.... Aber was ist wenn dann was passiert... dann bekomm ike die Schuld warum ike nix gesagt habe... Tja bevor man etwas sagt ... eine Meinung hat sollte man erstmal überhaupt einen Hintergrund erfragen und versuchen alle Meinungen bzw Stellen anzuhören....
baerenfee76
baerenfee76 | 23.01.2011
43 Antwort
@Euphorie
was denn mit dir heute los... erst deine Schulabschluss und Hartzler Frage und nun schiesst du hier quer gegen viele Mütter... finde ich nicht fair von dir, hier haben teilweise Frauen sich persönlich angegriffen gefühlt, ich finde jetzt wäre mal ein entschuldigung für diese Frauen drin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011

1 von 4
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind möchte zum Vater
24.04.2010 | 8 Antworten
Muss Kind gegen Willen zum Vater?
06.04.2010 | 22 Antworten
Euer Mann NICHT Vater von dem Kind?
28.02.2010 | 21 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading