Online spiel

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.01.2011 | 18 Antworten
hallo kennt jemand das online spiel zu der haiti katastrophe? hab das gestern in denn nachrichten gesehen und würde das gern mal ausprobieren aber ich finde es nicht. lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Was
ist das denn für ein makaberes spiel.. Ich find es jedenfalls nicht witzig das leid anderer menschen ins lächerliche zu ziehen. Schämen sollten sich die spieler die sich daran erlaben!
susepuse
susepuse | 14.01.2011
2 Antwort
...
erst informieren dann aufregen. das spiel soll der menschheit zeigen wie es dort wirklich zu ging. das was wir gar nicht gesehen haben. man kann das spiel aus sicht der bewohner spielen oder aus der sicht eines helfers.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011
3 Antwort
WIE GESCHMACKLOS IS DAS DENN !?!
WIE KANN MAN DENN SO KRANK SEIN UND AUS DEM LEID VON TAUSENDEN MENSCHEN EIN SPIEL MACHEN ?? DAS IS DOCH ABARTIG !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011
4 Antwort
mir fehlen die worte!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011
5 Antwort
oh man
jetzt krieg ich gleich wieder zuviel. wer lesen kann is klar im vorteil. lest euch mal das durch was ich geschrieben hab und meckert nicht gleich wieder drauf los. man man man
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011
6 Antwort
@Michelle2004
Zitat:"...man kann das spiel aus sicht der bewohner spielen oder aus der sicht eines helfers..." DAS macht die sache auch nicht BESSER. Es gibt spieleerfinder die sich daran dumm und dusselig verdienen. Es ist einfach nur geschmaklos... Dann können wir auch "helfer" im kosovo oder in afghanistan spielen. Einfach nur widerlich!
susepuse
susepuse | 14.01.2011
7 Antwort
...
MACH DARAUS KEIN SPIEL...geh lieber im echten leben dort helfen!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011
8 Antwort
hmm
wie man nur auf sone ideen kommen kann, daraus ein spiel zu machen!! Aus sicht des helfers oder opfers...was fürn schwachsinn!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011
9 Antwort
Vorallem
"aus der sicht der BEWOHNER" Ja wo wohnt denn dort noch jemand! Weißt du überhaupt WAS du da von dir gibst??
susepuse
susepuse | 14.01.2011
10 Antwort
Ich hab mal gegoogelt ... Zeit online schreibt:
Haitis Katastrophe als Rollenspiel Sechs Monate haben Dokumentarfilmer in Haiti gedreht und aus dem Material ein Computerspiel gemacht. Es zeigt, wie Newsgames helfen können, solche Katastrophen zu verstehen. "Du hast gelernt", erscheint auf dem Bildschirm, wenn der Einsatz als Helfer im Katastrophengebiet Haiti beendet ist. Und es stimmt, wer das Serious Game Inside the Haiti Earthquake spielt, lernt schnell, unter welch widrigen Bedingungen Menschen nach solchen Unglücken existieren müssen, wie viel Verzweiflung, Überforderung und Chaos dabei eine Rolle spielen. Anzeige Daher kann Inside the Haiti Earthquake als ein gelungenes Lernspiel gelten. Ziel des Games, das kostenlos über einen Internetbrowser gespielt werden kann, ist es, die Situation kennenzulernen. Punkte gibt es nicht, einen Gewinner auch nicht, die Situation soll nacherlebt werden. Dazu kann der Spieler wählen, ob er die Zeit nach dem Erdbeben als Journalist, als Helfer oder als Überlebender erfahren möchte. Der Einstieg ist simpel, nach einer Videosequenz mit Bildern der Zerstörungen folgt die Frage, welche Rolle der Spieler einnehmen will. Je nachdem wie er sich entscheidet, ändert sich der Verlauf des Spiels, die Geschichte. Genauso schlicht geht es weiter. Nach einer Videosequenz, die eine Situation schildert, muss eine Entscheidung getroffen werden. Zeitaufwendig ist das nicht. Selbst wer bei jeder Entscheidungsfrage lange überlegen oder einige englische Begriffe nachschlagen muss, dürfte es in einer Dreiviertelstunde schaffen. Doch auch um Zeit geht es nicht. Manche der gewählten Alternativen führen zu nichts, weil die entsprechenden Wünsche auch in Haiti nicht erfüllbar waren. Wer etwa als Überlebender versucht, beim US-Militär oder bei den Vereinten Nationen als Helfer anzuheuern, wird einfach abgelehnt. Denn ihm fehlt die nötige Qualifikation. Wer weitermachen will, muss etwas, was er ursprünglich nicht wollte. Wie im Leben. So bekommt der Spieler einen Eindruck, warum selbst ein Jahr nach dem Beben die internationale Hilfe in Haiti als chaotisch beschrieben wird. Natürlich wird niemand, der nicht selbst vor Ort war, nachvollziehen können, was es heißt, in solch einer Situation Entscheidungen treffen zu müssen. Dennoch wird diese Katastrophe mit dem Spiel greifbarer. Das liegt an den teilweise harten Bildern, die zwar nie voyeuristisch sind, das Spiel aber für Kinder ungeeignet machen. Und es liegt vor allem an der Möglichkeit, anhand getroffener Entscheidungen Ausweglosigkeit nachzuerleben. Sollen Hilfsgüter sofort an die wartenden Menschen verteilt werden, oder ist es besser, sich zuvor Informationen von den Vereinten Nationen zu holen, wo die Hilfe am nötigsten ist? Wer braucht zuerst etwas zu essen, Helfer oder Opfer? Was ist zu tun? Weiterfilmen, wie eine Frau zu Tode getrampelt wird, damit die Welt davon erfährt, oder die Kamera liegen lassen und helfen? Das ist hart. Aber die Härte der Entscheidungen ist es, die dem Spieler die Situation nahebringt. Viel näher, als Berichte es könnten. Die Produzenten nutzten für Inside the Haiti Earthquake Filmaufnahmen, die sie für eine Dokumentation der Arbeit des Roten Kreuzes gedreht hatten. Das Spiel entstand erst danach als Zweitverwertung. Es zeigt, welches Potential sogenannte Newsgames haben können.
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.01.2011
11 Antwort
Tja Judy
nur haste alle vom Stuhl gehaun
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 14.01.2011
12 Antwort
@Solo-Mami
DANKE! ...wie bereits erwähnt. gut für die , die nicht lesen aber mit steinen schmeissen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011
13 Antwort
und hat nun
irgendwer ein link
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2011
14 Antwort
das müsste es sein aber leider in englisch
http://www.insidedisaster.com/experience/Main.html
herzchenx3
herzchenx3 | 15.01.2011
15 Antwort
geschmaklos
egal wie lehrreich so ein spiel auch sein mag, schon allein, eine derartige katastrophe mit einem spiel, in einem atemzug zu erwähnen ist einfach nur traurig.wir könne uns nicht vorstellen, welch schreckliches leid diese menschen dort ertragen müssen, viele von ihnen wurden mit dem tod konfontiert, leben seid einem jahr unter schrecklichen lebensbedingungen, kämpfen gegen hunger, krankheit verwahrlosung und hier haben einige nichts besseres zu tun, als ein onlinespiel, dass diese unbeschreibliche katastrophe erläutern soll, zu spielen.wenn man den menschen wirklich helfen möcht, dann sollte man das tun, aber im realen leben, denn mit diesem spiel ist keinem geholfen.frag doch mal die menschen auf haiti, ihre mutter, vater, bruder schwester oder gar kinder verloren haben, was sie von einem solchen spiel halten. lg
Lia23
Lia23 | 15.01.2011
16 Antwort
ein Spiel...
zu eine Katastrophe???? wie gschmacklos ist DAS denn??????????????????????????????
Corie
Corie | 15.01.2011
17 Antwort
@Lia23
ich füge noch hinzu: Kinder dort als Sklaven verkauft werden und vergewaltigt werden.
Jenska
Jenska | 15.01.2011
18 Antwort
@Jenska
dass wird dann für den spieler auch noch anschaulich und klar dargestellt, damit man sich auch ja vorstellen kann, wie schlimm so eine vergewaltigung ist, besonders wenn es einem kind passiert.man muss doch wirklich nicht bei klarem menschenverstand sein um so etwas allen ernstes spielen zu wollen, oder? in was für einer welt leben wir nur, oder süße?
Lia23
Lia23 | 18.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Online Bestellung bei IKEA
29.06.2014 | 10 Antworten
Anmeldung bei Weight Watchers online
02.06.2013 | 6 Antworten
Pantomime für 7 jährige
23.01.2012 | 2 Antworten
Frage Antwort spiel
10.12.2010 | 11 Antworten
C&A online shop?
04.11.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading