Frechheit?

Mamii1992
Mamii1992
11.01.2011 | 39 Antworten
Hallo mami´s hab grad an den kopf geworfen bekommen: eine lehre oder arbeit ist heutzutage wichtig und nicht von den steuerzahlern leben. habe drauf geantwortet:Sagt ja keiner dass es nicht wichtig is .. aber jetzt ist meine kleine maus da und jetzt gibts nichts wichtigeres in meinem leben .. und auch mein freund is steuerzahler .. und nur zur info bin ich obwohlich im karenz bin, auf arbeitsuche .. also bitte .. und auch mütter mit 30 leben in der karenz vom steuerzahler .. und auch ich werd früher oder später zahlen für meinen eigenem karenz! Wie denkt ihr da drüber?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Was ist
karenz??
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 11.01.2011
2 Antwort
ohren auf durchzug
klar ausbildung und so ist wirchtig, steht nicht zur diskussion aber ob du ie vor oder nach deinem kind machst ist auch egal. schalt einfach auf durchzug muss ich zur zeit auch machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2011
3 Antwort
@oOMamileinoO
mutterschaftsurlaub...weiss nicht wie man dassnoch nennen kann...die 2 1/ jahre die man hald beim kind daheim is
Mamii1992
Mamii1992 | 11.01.2011
4 Antwort
achso Elternzeit ;0)
ja mei sowas kann einem dauernd passieren...*durchzug*
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 11.01.2011
5 Antwort
ich
werde 30 und habe leider auch keine abgeschlossene ausbildung- sehr sehr lange geschichte- allerdings habe ich mein wirtschaftsabitur gemacht und immer gearbeitet, derzeit beziehe ich auch teilweise h4 und ich höre auf sowas garnicht....ich habe auch schon genug steuern gezahlt und werde das auch noch lange lange tun, jeder kommt in notlagen und oft verläuft das leben nicht so wie man das möchte aber dafür muß man niemandem rechenschaft ablegen, jeder geht seinen weg und soll das einfach nur so gut machen wie er kann, so seh ich das
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2011
6 Antwort
ich bin mit 18 Jahren schwanger geworden
ich hab mit 16 Jahren meine Ausbildung begonnen, sie nach 2, 5 Jahren dank Lehrzeitverkürzung abschliessen können... habe meinen Sohn bekommen und bin 4 Monate später halbtags arbeiten gewesen... ich habe nie auf Staatskosten gelebt und würde dies auch nur im äussersten Notfall tun... ich verachte auch niemand dafür, ich denke nur das man ALLES geben sollte um aus dieser Situation wieder rauszukommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2011
7 Antwort
na ja
natürlich ist ein kind das wichtigste und aus diesem grund gehe ich auch arbeiten!man muß seinen kindern ja ein gutes vorbild sein!und eine ausbildung ist natürlich fast genauso wichtig wie die erziehung eines kindes, den ohne ausbildung keine ordentliche arbeit, ohne arbeit kein vorbild....also ein kreislauf. und kindern schadet es sicher nicht wenn die mutter arbeitet, es gibt sogar studien die belegen das kinder die früh in eine kika gegangen sind, später mal abitur machen.weil kinder in der kiga einfach besser gefördert werden als von der mutter
florabini
florabini | 11.01.2011
8 Antwort
@Passwort
wieso aus der situation rauskommen? der karenz ist da um bei seinem kind zu sein und jeder hat das karenz geld ob er nun arbeiten gehtoder beim kind daheim bleibt, 18 oder 30 ist...und dass hat nichts mit kosten vom steuerzahler zu leben zu tun...denke ich!! denn man zahlt diese ja sowieso wieder ein sofern man vor hat wieder arbeitenzu gehn...und wie gesagt auch mein mann ist steuerzahler..!
Mamii1992
Mamii1992 | 11.01.2011
9 Antwort
...
Eine Ausbildung ist natürlich wichtig, du kannst sie aber noch nachholen. Nur mit 30 wird es schon schwer sein, noch einen Betrieb zu finden, der dich statt einen Jüngeren ausbildet.
meerlis
meerlis | 11.01.2011
10 Antwort
Hi
Naja ich finde ne ausbildung shcon wichtig, habe meine Kleine in der ausbildung bekommen und 6 wochen nach der geburt weiter gemacht und es war auch gut so. Aber deswegen muss dir doch keiner blöde komm, eltenrzeit steht jedem zu.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2011
11 Antwort
Ich habe 4 kinder
hab immer gearbeitet und nie vom steuerzahler gelebt. Komische einstellung die du da hast. Aber jedem das seine!
susepuse
susepuse | 11.01.2011
12 Antwort
@florabini
bin 2 1/2 jahre im karenz meine maus ist 14 monate und ich bin auf arbeitssuche...eben aus diesen gründen...finde es einfach nur ned frechheit sowas zu sagen...!
Mamii1992
Mamii1992 | 11.01.2011
13 Antwort
@meerlis
hab nicht vor erst mit 30 wieder was zu machen gg...bin wie auch schon oben steht auf arbeitssuche...
Mamii1992
Mamii1992 | 11.01.2011
14 Antwort
@Mamii1992
ähm, bei uns gibt es auch den Mutterschutz... ich weiß nicht mal wieviel man hier bekommt, damals waren es 300, - Euro Bundeserziehungsgeld... das bekam man ob man geschafft hat oder nicht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2011
15 Antwort
....Nachtrag
Allerdings würde ich mich an deiner Stelle da jetz shconmal um ne Ausbildung kümmern, denn was willst du deinem Kind sonst bieten bzw du wirst ja auch immer älter und um so schwerer wird es ne Ausbildung mit Kind zu finden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2011
16 Antwort
@Anna0711
naja das wär für mich nichts gewesen. ich für mich wollt zuerst mal bei meiner maus bleiben...hab jetzt die ersten schritte die ersten worte und vieles mehr mitterleben können...und jetzt gehts eben wieder auf arbeit...
Mamii1992
Mamii1992 | 11.01.2011
17 Antwort
@meerlis
das stimmt so nicht, weil wenn man älter ist auch mehr verantwortung trägt und auch weiß was man will.mit 18 hat man noch viele flausen im kopf. ich kenne 2 frauen die mit fast 50 jahren noch eine ausbildung als altenpflegerin gemacht haben, heute arbeiten beide als dozentin. also für eine ausbildung ist es nie zu spät
florabini
florabini | 11.01.2011
18 Antwort
... darüber sollte man sich nicht aufregen
Ein Kind alleine ist zwar sehr wichtig, aber nicht alles. Eine Aufgabe zu haben bzw. einen Job ist mindestens genauso wichtig - weil wovon will man sonst sein Kind ernähren. Steuergelder bekommt man ohne alles soviel, dass es zum richtig Leben zu wenig ist aber zuviel zum sterben ... kennste sicher das Sprichwort ... Ich arbeite auch seit 15 Jahren - davon 2 x Elternzeit mit Hartz 4 Bezügen. Man sollte in die Töpfe einzahlen aus denen man mal schöpfen muß ... man weiß nie wie das Leben mit einem spielt LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.01.2011
19 Antwort
@Mamii1992
Für mich shcon, ahbe im märz meine kleine bekommen und im august die ausbildung beendet da bin ich doch nicht so doof und setz erst ewig aus und finde mich dann ncihtmehr rein und was ist man heutzutage auf dem arbeitsmarkt schon ohne ausbildung? So kann ich die eltenrzeit mit meiner kleinen genießen und habe nicht immer im hinterkopf das ich noch meine ausbildung beenden muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2011
20 Antwort
@susepuse
warst du nicht im karenz? bist du gleich nach der geburt wieder arbeiten gegangen? hätte ich nicht gewollt...denn ich wollt zuerst mal meine maus kennenlernen ne beziehung zu ihr aufbauen und für sie da sein...einfach nehe geben und ihr helfen die welt kennenzulernen. und nun ist sie 14 moante und jetzt bin ich wieder auf arbeitssuche...und im endeffekt zahl ich dass ja wieder zurück mit den steuern die ich dann zahle...also seh ich dass nicht so schlimm..is ja nicht so wiie wenn ich dann nichts zahlen würde...!
Mamii1992
Mamii1992 | 11.01.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

das ist ja ne frechheit
26.09.2014 | 14 Antworten
Frechheit Oder übertreibe ich?
02.12.2010 | 8 Antworten
Frechheit kinderkrippe
29.04.2010 | 27 Antworten
das ist doch echt eine frechheit
05.11.2009 | 9 Antworten
Ich finde das eine frechheit
26.08.2009 | 26 Antworten
ich finde es ne frechheit
10.06.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading