Kündigung?

Nicolino
Nicolino
10.01.2011 | 22 Antworten
Hallo,
meine Elternzeit geht nun Ende März zu neige und ich habe am Donnerstag ein Gesprächstermin bei meinem Arbeitgeber und eigentlich möchte ich kündigen, da eine Zusammenarbeit für mich nicht mehr möglich ist!Nun zu meiner Frage, viele sagen mir es sei besser wenn mein Arbeitgeber mich kündugen würde, anstatt selbst zu kündigen!Warum ist das aber so?
Hat das nur was mit dem Arbeitsamt zutun oder auch andere Gründe?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
@gina87
Warum bekommt man denn dann automatisch Harzt 4 und nicht normales Arbeitslosengeld?
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
21 Antwort
@09mama
Warum habe ich dann keinen Anspruch?Die 3 Jahre Elternzeit stehen mir doch gesetzlich zu!
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
20 Antwort
mmh
dann bekommst du aber kein geld vom AA wenn du schon 3 jahre daheim warst....kann dir nur raten bei dem zu bleiben...
09mama
09mama | 10.01.2011
19 Antwort
....
naja wenn du anspruch auf hartz4 hast lohnt es sich schon...wenn dein partner zuviel verdient kriegste nix aber beantragen kann mans ja...mehr als ablehen können sies nich
gina87
gina87 | 10.01.2011
18 Antwort
@gina87
Weißt ich Frage mich ob es überhaupt Sinn macht zum Arbeitsamt zu gehen, weil ich ja eh nicht vermittelbar bin, da ich ja erst ab August eine Betreuung für Nico habe!
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
17 Antwort
...
manche betriebe/unternehmen, meist größere, bieten auch noch ne abfindung an wenn man als AN gekündigt wird... hat ne bekannte auch bekommen aber erst nach kündungsschutzklage und die firma war auch riesig in der sie arbeitete...kommt auch drauf an wie lang man da beschäftigt war usw..bei ihre warens 30 jahre und sie wurde gekündigt weil ausländsiche mitbürger den job wohl billiger machen...sie hat dagegen klage eingereicht und ihr recht auf abfindung so bekommen, ihre urlaubstage und ihre 6mon kündigungsfrist.... in meiner kleinen firma in der ich arbeite gibt es keine abfindung..da hat jeder der geht seine 3mon kündigungsfrist, verhaltensbedingte kündigung auch von ein tag aufn anderen und gut is
gina87
gina87 | 10.01.2011
16 Antwort
@Mam_von_4
Was für eine Abfindung?Wofür?
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
15 Antwort
ja hat was mit dem arbeitsamt zu tun
es kann sein wenn du kündigst das dir das AA ersmal die leistungen spert ebendfalls wenn du selber kündigs kann es durchaus sein das du dann keine abfiendung bekommst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2011
14 Antwort
@jasy08
Ja, ich hoffe das sie mich kündigen, aber ich weiß gar nicht wie ich das sagen soll! Oh man, alles so kompliziert!
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
13 Antwort
@09mama
Ich war ja jetzt schon 3 Jahre zu Hause, aber ich möchte halt auf keinen fall mehr bei meinem alten Arbeitgeber arbeiten!
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
12 Antwort
..
dann erkundige dich vorher genau beim amt und wenn es auch bekloppt klingt wenn dir da jemand helfen kann dann schreib dir seinen namen auf. meine freundin hat als zahnarzthelferin auf eigene faust gekündigt da ihr chef seinen kleinen hund in der praxis gehalten hat. das war nicht das problem sondern das der hund sie gebissen hat...daraufhin wollte sie rüber zum allgemeinarzt und da meinte ihr chef das wenn sie jetzt geht dann ist sie da entlassen ...sie ist gegangen. hat es dem arbeitsamt erzählt .ende der geschichte war das das amt ihr ne sperre gegeben hat 3 mon kein geld gezahlt hat und sie noch als die schuldige hingestellt wurde. deshalb immer namen beim amt aufschreiben wer dir was rät
agi84
agi84 | 10.01.2011
11 Antwort
@trinity6183
Ich arbeite im einzelhandel von 9 bis 18.30 und habe erst einen Kiga Platz zum 1.08., also wohin mit Nico!
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
10 Antwort
ja denn die elternzeit
hast du ja bezahlt bekommen also gilt das wie wenn du arbeiten warst. rede doch mit deinem chef erst mal vielleicht hat er sich schon die gleichen gedanken gemacht und eine lösung gefunden und wenn nicht dann kündigt er dich doch und du musst nicht kündigen!
jasy08
jasy08 | 10.01.2011
9 Antwort
huhu
wenn du ein volles jahr bei dem AG gearbeitet hast und er dich kündigt hast du anspruch auf ALG1 auch wenn du keine betreuung für dein kind hast du hast ein jahr anspruch auf ALG1 aber rede doch mal mit deinem AG ob du teilzeit arbeiten kannst und du dir evtl eine Tagesmama suchst oder eine Krippe....ODER du kannst deine Elternezit auf ein 2. jahr verlängern beim 3. jahr muss der AG zustimmen. also ich würde jetzt mich nicht gleich kündigen lassen. frag deinen AG ob Teilzeit möglich ist wenn nicht verlängerst deine EZ noch um ein jahr da hast das recht zu...lg
09mama
09mama | 10.01.2011
8 Antwort
Anspruch
Also, mitm Anspruch weiß ich es net ganz genau, wenn Du aber eben nachweisen kannst, dass der Chef Dir keinen Job anbieten kann, so dass Du Nico untergebracht bekommst, müssen die ja auch irgendwie handeln. Und Dein Chef MUSS Dir eigentlich einen Job anbieten können, egal ob auf Teilzeit oder Vollzeit... Er muss Dir schriftlich geben, dass er Dich Teilzeit mäßig net unterbringen kann und dann geh damit mal zum AA!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2011
7 Antwort
@agi84
Ja, aber ich habe doch gar keine andere Möglichkeit wenn ich keinerlei Betreung für meinen Sohn habe!
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
6 Antwort
@trinity6183
Ja, aber habee ich denn dann überhaupt Anspruch auf Arbeitslosengeld wenn ich keine Betreuung für Nico habe?Denn dann bin ich doch gar nicht vermittelbar!
Nicolino
Nicolino | 10.01.2011
5 Antwort
..
wenn du kündigst bekommst du exakt 3 monate keinen cent!!!
agi84
agi84 | 10.01.2011
4 Antwort
Aloa...
Wen Du selbst kündigst bzw einen Aufhebungsvertrag unterschreibst, geht das hauptsächlich wegen Arbeitsamt. Denn die geben dann eben kein Geld raus usw. Da Du aber Deine Kündigung damit begründen kannst, dass Du die Zeit für die Betreuung von Nico unter einen Hut bekommst, kann das Arbeitsamt aber diese Sperre aber auch aufheben, denn das ist ein Sondergrund, hab ich mir damals auch sagen lassen. Bei mir hats dann aber doch geklappt! Drück Dir alle Daumen LG Claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2011
3 Antwort
...
du würdest dann 3 monate kein geld von arbeitsamt bekommen... außer es gibt ein grund dafür das du kündigen willst....wegen mobben...misshandlung...usw
DieGrosseVeve
DieGrosseVeve | 10.01.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Kündigungsfrist nach Elternzeit?
02.09.2009 | 13 Antworten
Kündigung
29.08.2009 | 8 Antworten
kündigung bei eigenbedarf
27.04.2009 | 6 Antworten
beidseitige Kündigung
18.03.2009 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading