verklebte augen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.10.2010 | 15 Antworten

zuerst sag ich noch dazu: unser kinderarzt hat schon zu, obwohl er laut öffnungszeiten offen haben müsste und alle stellen wo wir angerufen haben, war auch kein arzt zu sprechen, den man um hilfe bitten könnte :(

Unser Kleiner ist sieben Tage alt und hat seit heute morgen ein verklebtes Auge.
Es ist nicht einfach nur klebrig, es läuft so dickflüssiges gelbes Zeug raus.
Wir haben jetzt angefangen das Auge mit frischem Kamillentee zu säubern.
Schön von Außen nach Innen.
Aber wenn er schläft läuft es ihm richtig zur Seite runter :(
Gerötet ist das Auge nicht und es scheint ihm auch nicht weh zu tun.
Kennt ihr das ?
Woher könnte das kommen ?
Ab wann sollte man damit ganz dringend zum Doc ? Wenn es morgen noch nicht weg ist oder sogar heute noch ?

Vielen Dank schon mal für Antworten.

Liebe Grüße

Tama
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Das ist....
...für ein Neugeboresnes normal und bedarf keinen Kinderarzt. Wenn du eine Hebamme hast, lass die drauf sehen. Du kannst dir in der Apo die homöp. Tropfen von Wala oder Weleda bestellen. Sie heißen Euphrasia. Gibt es als 10 ml Tropfenflasche oder auch, was besser ist, in 5 x 1ml Einzeldosis. Bis zu 3x am Tag 1Tropfen. Reinige das Auge drei mal am Tag mit Augentrosttee, bekommst du ebenfalls in der Apo. 1 Teel. auf eine Tasse nicht mehr kochendes Wasser, 5 Min. ziehen lassen, abkühlen und in eine Plastikbox mit Deckel füllen. Du kannst den den ganzen Tag über zum reinigen verwenden. Am nächsten Tag frischen machen. So du stillst, kannst du auch statt der Augentropfen nach dem reinigen einen Tropfen Mumi in das geöffnete Auge fallen lassen. Am besten direkt aus der Brust, dann ist die Milch steril. Keine Sorge, in den ersten 6 Wochen kann es immer wieder mal gelb laufen. Das hängt mit den noch nicht geöffneten Tränenkalälen zusammen und ist harmlos. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2010
14 Antwort
...
hallo, meine tochter ist zwei monate alt u.hatte das nach der geburt auch. es ist bei säuglingen normal, da ist einfach der tränenkanal noch verstopft u.deshalb hat es sich entzündet. mir wurde damals von der hebamme empfohlen muttermilch reintropfen oder mit schwarzem tee das auge von außen nach innen auswischen jedenfalls, war die entzündung von unserer kleinen am nächsten tag weg! viel erfolg ich hoffe es wird bald besser
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2010
13 Antwort
nur mit abgekochtem Wasser oder
Kochsalzlösung aus der Apotheke auswischen. Ich würde aber damit zum Arzt gehn, weil das stark nach Bindehautentzündung klingt.
sinead1976
sinead1976 | 29.10.2010
12 Antwort
OK, ich wurde gerade auch darauf aufmerksam gemacht, dass Tee keine gute Idee ist
Ich hab damals Wasser genommen. Die Erklärung, welche ich bekommen habe kommt hin, sind Dinge die ich auch noch nicht wußte ... Von daher richte Dich nach Maulende-Myrthe, sie weiß was sie da schreibt LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.10.2010
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
ohje ohje an ne mögliche allergie haben wir deppen natürlich jetzt nicht gedacht -.- aber haben gott sei dank noch nicht oft damit sauber gemacht Danke Danke !! an alle anderen : auch einen herzlichen dank für die vielen antworten !!!!! Liebe Grüße an Alle Tama
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2010
10 Antwort
ist zwar schon nen weile her, aber als mein kleiner
zur welt kam, hatte er auch probleme mit einen auge! es was auch immer verklebt...meine hebi meinte muttermilch reintroepfeln! nen paar ma am tag! und siehe da....ratz fatz wars weg!
susi_nolan
susi_nolan | 29.10.2010
9 Antwort
Könnte eine Tränenkanalsverengung sein
Bei meinem kleinen war das auch ständig und wir sind es die ersten sechs Monate auch nicht wieder los geworden. Hab das Auge auch immer mit kamillentee sauber gemacht und die Tränenkanäle ausgestrichen. Nichts hat geholfen. Alle die in den Kinderwage ngesehen haben waren erschrocken und meinten-ach hast du schon wieder eine Bindehautentzündung". Als er ein halbes Jahr alt war wurden die Tränenkanäle vom Augenarzt mit einer Sonde frei gemacht. Seit dem ist alles wieder ok. Das könnte bei deinem kleinen ja auch der Fall sein, oder halt eben wirklich nur eine Bindehautentzündung. Ruf am besten mal deine Hebamme an und frage sie. Wenn du keine Hebamme hats, kannst du auch in dem Krankenhaus anrufen wo du entbunden hast, die Ärzte und Schwestern dort können dir auch weiter helfen.
lilamima
lilamima | 29.10.2010
8 Antwort
Keine Kamille!!!!!!!!!!!!!!!!
Also, Kamille darfst du wirklich nicht nehmen, auch keinen Kamillentee. Das darf man am Auge nicht anwenden, glaub das bitte. Es reicht, wenn du Wasser abkochst und dann mit einem Wattepad oder einem Tuch, das du darin tränkst, das Auge von außen nach innen ausstreichst. Am besten massierst du außerdem täglich mehrmals den Tränenkanal, der verläuft an der Seite der Nasenwurzel entlang. Du streichst am besten mit dem Ringfinger vorsichtig immer vom innenrand des Auges an der Seite die Nase runter, bis der Knorpel endet, das spürst du schon. Kannst du mal bei dir selber fühlen, damit du weißt, was ich meine. Aber bitte, bitte keinen Kamillentee zum Auswaschen nehmen! Du kannst das vielfach nachlesen. Ich habe das hier als Beispiel mal, damit du weißt, warum das nicht gut ist: http://www.ciao.de/Augenprobleme_Tipps_Infos__Test_1506751
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2010
7 Antwort
...
mein KIA sagte, dass man NICHT mit Kamillentee spülen soll. Dieses Hausmittel sei veraltet. Im Gegenteil: die Anwendung von Kamillentee am Auge sollte man unbedingt vermeiden. Kamille führt zu einer zusätzlichen Reizung der Augenoberfläche und kann in einigen Fällen auch zu allergischen Reaktionen führen...
syl77
syl77 | 29.10.2010
6 Antwort
.....
Meine Maus hat das auch und ist 12Tage alt. Im KH sagte man, mit abgekochten Wasser reinigen von innen nach außen.
deeley
deeley | 29.10.2010
5 Antwort
....
hatte meine auch und hat es heut mit 2 teilweise immer noch manchmal....war auch beim arzt speziell auch beim augenarzt deswegen...als sie noch ganz klein war und nur gelbe flüssigkeit rauskam sollt ich mir sterile pads aus der apotheke holen und diese mit abgekochtem wasser anfeuchten und das auge von außen nach innen auswischen.... als es nach ca. 1 jahr nich besser war und es anfing auch rot zu werden bekam sie antibiotische tropfen dagegen..floxal hießen die glaube ich....tränenkanäle waren alle frei zu der zeit..wurde alles beim augenarzt untersucht
gina87
gina87 | 29.10.2010
4 Antwort
Solo-Mami hat recht.
Manchmal sieht das total schlimm aus, ist aber normal. Hast Alles richtig gemacht. LG!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2010
3 Antwort
...
erstmal: sehr gut angefangen mit dem ausspülen... ich persönlich würde trotzdem nen arzt draufschauen lassen, ein verstopfter tränenkanal kann auch ne bindehautentzündung begünstigen... unsre kleine hatte das öfter, aber jetzt ists besser....
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 29.10.2010
2 Antwort
Wenn du stillst
kannst du auch MuMi nehmen ... aber wie Solo schon schrieb, das kommt ganz häufig vor. Meiner hatte das fast zwei Monate
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2010
1 Antwort
Ist normal und haben viele Babys - gerade wenn sie noch ganz frisch sind
Die Tränenkanäle sind noch nicht ganz offen und da kommt schon mal etwas Schleim raus. Solange es nicht gerötet ist ist alles OK. Lauwarmer Kamillentee und nen weicher Baumwolllappen ... perfekt reagiert LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Verklebte Eileiter?
08.03.2013 | 1 Antwort
Geschwollene Augen und die Haut darum
28.01.2012 | 8 Antworten
Grosse Augen bei Baby?
04.12.2010 | 5 Antworten
komischer ölfilm in den augen
16.04.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading