Teresa figaldo

LittleGangster
LittleGangster
23.09.2010 | 11 Antworten
Hab heute diese Mail bekommen und nun ja ich habe schon viele solcher mail bekommen ( einfach andere ''geister'' oder ''tote'') aber habe sie nicht weitergeschickt. aber hier hatte ich angst als ich die bilder sah. ..

ist da was wahres dran?

Hier die mail:

Hallo ich bin teresa figaldo. Heute ist das 26 Jahr dass ich tod bin. Wenn du dies nicht an 20 Personen schickst, schlafe ich heute neben dir im Bett, FÜR IMMER Wenn du es nicht glaubst schreib meinen Namen in google

guckt das Video ab 5:50 und dann überlegt euch ob ihr es weiter schickt oder nicht .

http://www.google.de/imgres?imgurl=
.


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
11 Antwort
...
habe die Mail vor einer ganzen Zeit bei Mein.VZ bekommen. Da müsst ihr euch mal bei youtube das Video dazu anschauen . Echt grusselig. Aber davon abgesehen ... ich lebe auch noch und habe das nicht weiter verschickt
Mams2408
Mams2408 | 23.09.2010
10 Antwort
@susepuse
Ich glaube es nicht aber wenn man es liest bekommt man doch ein bissi angst und gänsehaut und wenn man die bilder sieht Aber ich habe nur so reingestellt wie ich es bekommen habe in einer mail, ich will doch nicht das da 20 leute raufklicken oder sonst was, ich wollte nur wissen ob da eine wahrheit dran ist
LittleGangster
LittleGangster | 23.09.2010
9 Antwort
T.F.
Teresa Fidalgo ist eine fiktive Figur und Teil einer modernen portugiesischen Legende. Es gibt ein Video im Internet, das angeblich an einem Unfallort in der Nähe von Sintra, Portugal, gefunden wurde. In dem Video sind zwei Männer und eine Frau zu sehen, die eine Autoreise unternehmen. Einer der Passagiere filmt die Reise. Während der Reise begegnen die Reisenden einer jungen Frau, die per Anhalter fährt. Sie nehmen sie mit. Die Kamera schwenkt auf die Anhalterin, die sehr leise ist und lediglich behauptet, dass sie Teresa heißt. Sie sagt, dass sie seit ihrem Unfall nicht dieselbe ist. Sie deutet dann auf eine Stelle auf der Straße und behauptet, dort bei einem Autounfall ums Leben gekommen zu sein. Teresa wendet sich dann plötzlich der Kamera zu und gibt einen Entsetzensschrei von sich. An dieser Stelle ist zu sehen, dass ihr Gesicht stark vernarbt und blutig ist. Die Frau verschwindet dann plötzlich. Berichten zufolge wurde das Auto der Reisenden später nach einem Unfall auf seiner Seite gefunden. Zwei Insassen starben angeblich am Unfallort. Am Ende des Videos ist zu lesen, dass die Polizei bei der Untersuchung des Unfalls festgestellt hatte, dass eine junge Frau namens Teresa Fidalgo an der selben Stelle 1983 bei einem Autounfall starb. Der Produzent des Videos, David Rebordão, hat später zugegeben, dass das Video eine Nachahmung des Films The Blair Witch Project war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
8 Antwort
Du scheinst es ja zu glauben..
Den link hast du doch hier reingesetzt, daß ihn mindestens 20 leute anklicken... Klammerbeutel lässt grüßen
susepuse
susepuse | 23.09.2010
7 Antwort
@susepuse
haha
LittleGangster
LittleGangster | 23.09.2010
6 Antwort
Also ich würde das glauben,
Schlaf lieber nicht in deinem bett.
susepuse
susepuse | 23.09.2010
5 Antwort
SPAM
einfach ignorieren und löschen sage ich immer...was soll denn so ein Scheiss?!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
4 Antwort
Hallo,
also ich halte das geschriebene trotzdem für bekloppt und glaube da nicht dran. Wer hat dir das denn geschickt? Also welcher Absender? Ich denke da will sich nur jemand einen Spaß erlauben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
3 Antwort
Geistergeschichten
Mit sowas kann man kleine Kinder erschrecken, aber als Erwachsener sollte man da keine Angst mehr vor haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
2 Antwort
denke mal
wer für solche Sachen offen ist und dran glaubt, da wird auch was sein/passieren, aber ich finde das wie alle Kettenbriefe nur Humbug!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
1 Antwort
....
...Ich halte es immer noch für den größten Mist. Ob Video oder Fotos oder sonstiges. Das WWW ist voll mit Spam und Massenmails. Ich verschwende da nur wenige Sekunden mit, indem ich den Löschen-Button anklicke!
Tathy
Tathy | 23.09.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading