Schock und Angst am frühen Morgen : oC

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.07.2010 | 13 Antworten
Heut Morgen hatte ich ein furchtbar schreckliches Erlebnis,
was sicher schon ganz viele Mamis mit kleinen Babys hatten
oder irgendwann mal ham werden.


Normalerweise kommt meine kleine Louisa jeden Morgen zwischen
halb und um 6 und verlangt ihre Milch, aber heut war sie still und
ich hab keinen Mugs durchs Babyphone vernommen.
Ich erwachte und schaute erschrocken auf die Uhr .. 7.oo Uhr.
Schwer atmend stürzte ich aus dem Bett in Richtung Kinderzimmer.
Langsam und voller Angst öffnete ich die Tür und ging zum Fenster,
um das Rollo ein Stück hoch zu ziehn, damit Licht ins Zimmer kam,
aber ich konnte mich irgendwie nich zu meiner Tochter umdrehn.

Bin dann wieder aus dem Zimmer raus und zu meinem Mann.
Wir gingen gemeinsam zum Zimmer zurück und ich schob ihn rein.
Er ging zur Kleinen, die mit dem Rücken in unsre Richtung lag.

Mein Gott .. ich malte mir schon den schlimmsten Anblick aus ..
graue Haut und dunkelblaue Lippen .. plötzlicher Kindstod (traurig)

Sie bewegte sich immernoch nich .. bis mein Mann sich dann über
sie beugte und sie streichelte. Dann .. endlich .. sie zuckte und
wachte auf und mein blasses Gesicht bekam endlich wieder Farbe.

Das war echt der absolute Schock und ich zitter jetz noch.
Kennt ihr dieses doofe Gefühl oder ging es schonmal jemanden so ?
Ich hatte so grosse Angst .. furchtbar.

Gottseidank is alles gut und die Kleine krabbelt grad durchs Laufgitter.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
!
hmm angst ja aber .. man muss nicht immer nur daran denken den die kleinen können auch mal länger schlafen! ich geh dann immer leise hin horche und geh wieder wenn alles ok ist! denk nicht immer so schlimm denk eher was morgen noch kommt mit deiner maus. und wenn die angst zu groß ist holl sie in dein zimmer zum schlafen meiner schläft mit 8monaten noch bei uns!
virginia19
virginia19 | 29.07.2010
2 Antwort
Hi
Das habe bis jetzt mit beiden meiner Kids schon einmal erlebt u es ist schrecklich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
3 Antwort
Guten morgen....
Ja das kenne ich ... Josephine kam lange im vier Stunden Rhythmus. Mit einem halben Jahr habe wir sie dann ihn Kinderzimmer, das neben unserem Schlafzimmer ist. Sie war damals um die acht Monate und ich erwachte plötzlich irgendwie ausgeschlafener als sonst. Schaute auf die Uhr und es war fünf Uhr morgends. Sie hätte eigentlich um zwei nach ihrer Milch verlangen müssen. Ich bin wie eine gesenkte Sau aus dem Bett gerumpelt und ins Kinderzimmer gepoltert. Für mich gab es im ersten Augeblick keine andere Erklärung als das es passiert sein muss. Ohne viel nachzudenken habe ich das Licht angemacht wo mich ein total verschlafenes Baby anblinzelte, so nach dem Motto "is was Mami?!" Ich habe sofort angefangen zu heulen, so ein Stein ist mir vom Herzen gefallen, das kann man gar nicht in Worte fassen. Lg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
4 Antwort
kenn ich
So ging es uns als sie die erste Nacht durchgeschlafen hat.In der Nacht wollte mein Mann sich um sie kümmern, dass ich mal liegen bleiben kann.Wir haben gegen 0 uhr mit ihr gerechnet.um 3 bin ich aufgewacht shau auf die uhr und brüll meinen Mann an er habe die kleine vergessen weil ich es ja immer mitbekomme wenn er aufsteht.er meinte dann sie wurde gar nicht wach da bin ich auch angsterfüllt rüber gerannt ins zimmer.as sie noch bei uns im schlafzimmer war, hab ich immer wenn ich wach wurde rein gelangt ob sie noch warm ist und atmet und einmal war die backe ganz kalt da wurde mir ganz schlecht hab gleich licht angemacht um zu schauen ob sie noch atmet etc.Das sind furchtbare momente, die aber jede Mutter mal erleben muss.sorry für lange antwort lg kiki
kiki1983
kiki1983 | 29.07.2010
5 Antwort
@Ramy
Kann dir grad voll nachempfinden, wie gross deine Erleichterung war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
6 Antwort
So ging es mir auch schon
und zwar als mein Schatz ganz plötzlich von 2-3 Stunden mit einem Satz auf 6 Stunden Schlaf ging!
Mysti1976
Mysti1976 | 29.07.2010
7 Antwort
Oweh
erstmal drück ich Dich. Und ja ich hatte auch schon so einen Moment. Da war Romy 6 Wochen alt und schlief das erste Mal durch. Soll heißen von 21-06.30 Uhr. Normalerweise bekam sie um 21 Uhr die letzte Flasche und kam gegen 3.00-3.30 Uhr für die nächste Flasche. Ich weiß noch, dass ich kurz wach wurde und registrierte das mein Mann grad zur Arbeit raus ist, das war so gegen 4.30 Uhr. Und naja um 6.30 Uhr wurd ich wach, mein Blick fiel auf den Wecker und mir blieb das Herz stehen. Romy schlief damals im Beistellbett direkt neben unserem Bett. Ich bin nur rübergesprungen und hab gleichzeitig wieder nen sprung zurück gemacht, weil ich dachte ich seh mein Kind gleich leblos und blau angelaufen. Ich hab so geheult. Romy wurd dann durch mein Geschluchze wach und gluckste mich an. Und noch heute werd ich nervös, wenn Romy länger als 12 Stunden schläft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
8 Antwort
das kenn ich
ich weiß noch als amy das erste mal durchgeschlafen hat. da bin ich auch wie vom teufel gejagt ins kinderzimmer gestürtzt. die ganze sorge umsonst. amy hat mich angeguckt als wenn sie sagen will "Mama ... gehts noch??? guck mal auf die uhr!" ;-)
Cathy01
Cathy01 | 29.07.2010
9 Antwort
oh ja...das erste Mal durchschlafen
verursachte bei uns auch erstmal einen Schock *g* ... Hauptsache es geht der kleinen gut! Süße Kids hast du da!!!
hcss2009
hcss2009 | 29.07.2010
10 Antwort
Als sie noch bei uns im SZ schlief, ging ich auch jede Nacht mehrmals zum Stubenwagen und hab gehorcht, ob sie noch atmet.
Aber jetz schläft sie ja seit einpaar Wochen mit im Zimmer von der Grossen und da wir uns schon so an die Zeit gewöhnt hatte, war es richtig komisch für mich, dass es nun schon 7.oo Uhr war, und sie noch so ruhig war. Meine Güte ... was für ein Schock. Könnte gleich anfang zu heulen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
11 Antwort
oh ja
wenn mein Sohn seinen Rhytmus umstellt und nicht wie gewohnt durchs Babyphone brabbelt, dann erschrecke ich mich jedes mal. Ist das Babyphone kaputt? Liegt er in seinem Bettchen und weint? Wie lange liegt er da wohl schon und Mama ist nicht bei ihm ... Nein, er schläft einfach nur länger!! Gut, dass es so ist!! Glg
sinseven
sinseven | 29.07.2010
12 Antwort
...
Ach gott sei dank ist alles gut. Ich kenn das ich bin dann auch immer total in panik und stürm dann ins Zimmer wenn etwas anderst ist als sonst. Obs der längere Mittagsschlaf ist oder der längere Nachtschlaf oder kein gebabbel morgens ab 5 Uhr aus dem Babyphon. GLG
rotife80
rotife80 | 29.07.2010
13 Antwort
ohje...
sowas hatte ich zwar noch nich, aber ich mag es mir auch nich wirlich ausmalen dass sie nich allein im Zimmer schläft- egal ob bei euch oder der großen Schwester is der beste Schutz vor plötzlichem Kindstod
sinead1976
sinead1976 | 29.07.2010

ERFAHRE MEHR:

Was für ein Schock )=
29.11.2012 | 16 Antworten
Schon am frühen morgen so sorgen
26.06.2012 | 13 Antworten
Bin unter schock!
17.03.2011 | 60 Antworten
durch schock - periode verschoben?
18.01.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading