ich bin mit den nerven am ende

jessy_20
jessy_20
28.07.2010 | 7 Antworten
Vielleicht weiß jemand einen Rat. Mein Sohn (15Monate alt) ist seid ein paar tagen total unruhig und schlät nicht. Wir haben schon so viel gemacht aber nichts hilft. er hatte bis vor ein paar tagen super geschlafen aber nun ist er nur noch am schreien und es dauert stunden bis ich ihn beruhigt bekomme. ich war damit auch schon beim KA aber die haben gesagt das sie mir net weiter helfen können. ich bekomme meinen sohn nur schwer wieder beruhigt.ganz ehrlich im moment ist das einzigste hilfsmittel der kinderwagen, denn setzte ich den net ein schreit der kleine sich bis er blau anläuft. er hat soweit alle zähne und ich sehe auch im moment nicht das neue zähne kommen. sobald er um diese zeit eingeschlafen ist im Kinderwagen, wird er nach einer halben stunde wieder wach und fängt wieder an zu schreien naja Brüllen ist ein besserer ausdruck. Bitte helft mir und gebt mir Tipps. Lg Jessy (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Schreien
Hi, in den akuten Schreiphasen gebe ich meiner Tochter Bachblüten Notfallglobuli, allein das aufsammlen der Kügelchen beruhigt sie, glaube ich. Manchmal gebe ich ihr auch ein Paracetamol. Wiegen auf dem Arm und nur summen in ganz tiefen Tönen hilft auch. Immer wieder ruhig mit demKleinen reden, je lauter er wird, desto leiser solltest Du werden - auch, wenn es Dich noch so mitnimmt, er kann nichts dafür. Lass ihn im Schlafzimmer schlafen, wenn es geht, stell sein Bett neben Deine Seite, so fühlt er sich nachts auch sicher, wenn er weiß, dass Du da bist. Und keine Angst, er wird auch wieder alleine schlafen können. Er bracht einfach Hilfe und kommt jetzt alleine nicht weiter. Je mehr Unterstützung er jetzt bekommt, desto schneller ist er wieder er selbst.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2010
6 Antwort
Meine Tochter
hatte um den 15./16. Monat und dann wieder um den 19./20. Monat eine schwere Zeit. Offenbar machte sie da einen starken Entwicklungsschub durch. Sie schlief sehr schlecht ein, wachte häufig auf, träumte schlecht, war enorm zickig und häufig richtig wütend und insgesamt nicht mehr halb so lieb wie sonst. Sie hatte offenbar begriffen, dass sie nicht ich ist und dass sie ihre eigenen Wünsche versuchen kann, durchzusetzen. Sie ist quasi richtig auf Konfrontation gegangen, wenn sie etwas wollte. Daneben hatte sie offenbar auch nachts viel zu verarbeiten, schlief schlecht und fand nicht in den Schlaf. Ich denke, das ist ganz normal und äußert sich bei manchen Kindern stärker oder weniger stark. Wenn der Arzt sagt, dass er nicht krank ist, dann versuche mal mit Verständnis an seine Ausbrüche heranzugehen. Er macht wahrscheinlich mit sich selber echt einen Streifen mit, kommt mit sich und der Welt nicht zurecht. Wenn man das weiß, kann man vielleicht anders damit umgehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2010
5 Antwort
.
ich habe das letzte woche auch durch gemacht mein sohn war in der nacht 4 mal wach und das mind eine std ich habe ihm dann immer einen warmen tee gemacht ihn in ne decke gepackt und bin mit ihm auf dem balkon das er frische luft bekommt waren immer so 10min draußen bis er nicht mehr unruhig war habe leise mit ihm gesprochen und ihn wieder ins bett gelegt sammt der decke.... und er ist eingeschlafen ..... hat immer ganz gut geholfen. versuch es mal.
kathylin
kathylin | 28.07.2010
4 Antwort
hmm
also das klingt schon nach schmerzen wenn so laut kinderarzt alles in ordnung ist......trinkt er denn mehr als sonst? und isst weniger? das is bei meinen immer so wenn er zähne bekommt.....meiner ist 18m und hat noch 3 zähne vor sich bis er alle 20 hat......du kannst auch viburcol zapfer geben die sind für unruhezustände auch leichten fieber!
keki007
keki007 | 28.07.2010
3 Antwort
wir haben mit
unserem 22 Monate alten Sohn gerad das gleiche Problem. Seit 2 Tagen mache ich ihm immer ganz leise seine SandmannEinschlaf-CD an, da sind ruhige Lieder und zwischendurch ganz ruhige Mini-Geschichten drauf, das hilft seit diesen 2 Tagen scheinbar super! Einmal hat er gebrüllt, als die CD schon zu Ende war, bevor er eingeschlafen war, da musste ihc sie nochmal anmachen... :) vielleicht versuchst du es mal mit 5 Kügelchen Arnica, die schaden ja nix, beruhigen und dämpfen den eventuellen Zahnungsschmerz, und halt n bissl ruhige Kinder musik zum Einschlafen... Viel Erfolg, und starke Nerven! LG
Robbenlieberin
Robbenlieberin | 28.07.2010
2 Antwort
.
du vieliecht siehste nur nicht die zahne vieleicht setzten sie sich hohl dir doch mal osanit aus der apoteke ist pflanzlich und schadet ihn nicht jasmin hilft das super wenn sich die zahen setzten einversuch ist es werd
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2010
1 Antwort
...
mit 15 monaten hat man aber noch nicht alle zähne. da wäre deiner eine ausnahme. ich hab das bei mir damals gemacht das er bei mir war bis er eingeschlafen ist und später habe ich es mit hörspiel kassetten versucht bzw kindermusik das hat auch gut geholfen.
Petra1977
Petra1977 | 28.07.2010

ERFAHRE MEHR:

Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten
Bin grad fertig mit den Nerven
24.10.2011 | 17 Antworten
37+1 SSW wehenförndern?
11.11.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading