Keine Frage - Einfach nur traurig

DiniS
DiniS
10.01.2010 | 8 Antworten
Hallo Mädels,

ich bin total traurig.
Wir mussten heute mittag unseren Kater mit 3, 5 Jahren einschläfern lassen.
Irgendwie war er am Donnerstag und Freitag nur oben im Bad, kam aber abends runter. Gestern lag er den ganzen Tag im Wohnzimmer und da ist uns aufgefallen, dass er nicht frisst und auch nicht trinkt oder aufs Katzenklo geht.
Heute morgen kam ich ausm Schlafzimmer mit der maus und da lag er da und hat ganz komisch geatmet.
Sind zum Nottierarzt und der meinte erst, er wäre nur erkältet. Aber nachdem das Fiebermessen Unterkühlung angezeigt hat wurde das ausgeschlossen. Er wurde geröngt und da wurde das Außmaß erst deutlich: Er hat sich das Zwerchfell abgerissen und die Lunge war voller Flüssigkeit. Er war qualvoll am ersticken und sie hat uns auch keine Hoffnung gemacht, dass ein Therapieversuch was bringt, die Chancen seien gleich null. Somit haben wir uns schweren Herzens von unserem "Stinker" Kiran verabschiedet.
Passiert sein muss das vor 2 Wochen. Er kam sonst mit Leichtigkeit über das Türgitter, aber an dem Tag ist er irgendwie im Sprung draufgeknallt. Haben zwar nach ihm geschaut, aber er hat sich ja ganz normal verhalten. Die Ärztin meinte aber, wir sollen uns keine Vorwürfe machen, das wäre ein schleichender Prozess gewesen und egal, wann wir gekommen wären, er hätte es wahrscheinlich nicht geschafft, weil alleine die OP so kompliziert ist, dass das kaum eine Katze überleben würde.
Ständig laufen mir die Tränen übers Gesicht. Er fehlt uns total! Kaum zu glauben, wie so ein Zwerg einem ans Herz wachsen kann. Immerhin kam er als 9 Wochen altes baby zu uns..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
tut mir sooo leid für euch...
habe drei stubentiger zu hause und musste mich auch schon von zweien verabschieden. meine erste starb vor 9 jahren an einem bösartigen tumor auf dem arm zusammengesackt. ich weiß genau wie du dich fühlst.... wünsche euch ganz viel kraft um über den tod vom kleinen kiran hinweg zu kommen... alles liebe...
schneestern83
schneestern83 | 10.01.2010
7 Antwort
....
Oh nein wie schrecklich, ich weiß wie du dich fühlst. Wir haben vor 1 1/2 Jahren unseren Kater verloren. Er wurde von einem Auto angefahren und war sofort Tod. Er war auch erst 2 Jahre. Das war der bis jetzt schlimmste Moment in meinem Leben, und wir haben lange gebraucht um das zu verarbeiten.... Für uns war es so als wenn sie uns unser Kind genommen haben. Auch wenn es manche nicht verstehen... Ich wünsche euch alles gute...
SurfingTigga
SurfingTigga | 10.01.2010
6 Antwort
ohjeeee
das tut mir echt leid. er war ja eigentlich noch n junger 3, 5 jahre ist ja kein alter. aber jetz ist er erlöst und hat keine schmerzen und keine atemprobleme der arme
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2010
5 Antwort
ich kenn des nur zu gut
wir mussten unsren hund 2 tage nach seinem geburtstag loslassen... wir hatten zwar glück, dass grad ärzte in der klinik waren, weils schon abends war, aber die konnten uns leider auch net mehr helfen... beim röntgen wurde flüssigkeit im bauchraum festgestellt und als sie ihn dann operierten, kam sie kurz drauf raus und meinte dass der bauchraum voller blut sei, da ein milztumor geplatzt wäre und die leber auch schon angegriffen war... selbst wenn er die op überstanden hätte, wären es vielleicht noch 2 wochen gewesen die er geschafft hätte und so mussten wir schweren herzens vom ihm abschied nehmen... der einzige trost den wir hatten war, dass er bis zur op gelächelt hat und als wir uns von ihm verabschiedet haben, in der hoffnung er kommt wieder heil von der op zurück, hatte er einen so glücklichen gesichtsausdruck als wolle er uns sagen, dass wir uns keine sorgen machen sollen, dass es ihm bald wieder gut geht... er passt jetzt auf meinen papa auf
schaefchen84
schaefchen84 | 10.01.2010
4 Antwort
...
Da laufen mir glatt mit die Tränen. Habe selber zwei Katzen und kann daher nachvollziehen, wie schmerzhaft das für dich ist. Es tut mir sehr, sehr leid, und ich wünsche euch ebenfalls viel Kraft, mit dem Verlust schnell fertig zu werden. Liebe Grüße, Rebecca
Snugglin
Snugglin | 10.01.2010
3 Antwort
Tut
mir auch voll leid. :-( Musste auch schon 2 Katzen einschläfern lassen, gerade wenn sie noch nicht alt sind ist es ganz schön schwer. Wünsch dir und deiner Familie viel Kraft.
SunnyDD
SunnyDD | 10.01.2010
2 Antwort
ich kann dich verstehen....
..... es tut mir sehr leid, dass ihr in einschläfern lassen musstet. ich habe zwei kleine hunde . lass die trauer raus.... und viel kraft. lg
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 10.01.2010
1 Antwort
:-(
Oh nein...das tut mir soooooooo leid :-( Och Mensch...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2010

ERFAHRE MEHR:

Verzweifelt und traurig.
20.04.2016 | 26 Antworten
Traurig nach abstillen
01.09.2014 | 12 Antworten
traurig ich musste weinen
30.09.2011 | 29 Antworten
Bin doll traurig
26.09.2011 | 17 Antworten
Lungenkrebs! Bin total traurig
17.06.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading