Schweine grippe Impfung für die kleinsten

cammi
cammi
09.11.2009 | 11 Antworten
Hallo!
wer von euch hat eure kleinen gegen diese Grippe impfen lassen?
Meine Mutter war heute Morgen zum Kinderarzt mit mein Bruder(11j) da er starkes Fieber hat, und ein 5 Jähriger wurde mit dem Krankenwagen abgeholt.
Übrigens die Praxis war so voll heute das man sowas nie gesehen hat..
Ich denke langsam das es nicht schaden kann.

Was meint Ihr?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
---
@cammi mit versuchs kaninchen hat das wohl was zutun nein gezwungen werden wir nicht aber die panikmache wirkt kurz war in den medien ruhe als der impfstoff nicht der erhoffte erfolg war kurbeln jetzt die medien das wieder an. haste dich schonmal gefragt oder beobachtet warum in den nachrichten zb ein vulkanausbruch kommt, dann in galileo ne reportage und dann am selben aben dein film darüber?? alles reiner zufall??
lila1985
lila1985 | 09.11.2009
10 Antwort
hallo
also erstens sollte es jeder für sich entscheiden... und zweitens sollten sich leute mit Vorerkrankungen wohl leiber impfen lassen, weil da wohl das Risiko gleich viel höher ist dran zu sterben... aber entscheiden muß es jeder selber.... ich gehöre auch zur Risikogruppe und werd mich impfen lassen...mir ist das risiko zu hoch...
GerschlerAndrea
GerschlerAndrea | 09.11.2009
9 Antwort
Na
wenn Du denkst daß es nicht schaden kann dann lass doch impfen. Wozu noch fragen? Nein ich lasse meinen Kleinen nicht impfen. Bis vor kurzem hieß es noch daß Kinder unter 3 Jahren nicht geimpft werden sollten und jetzt soll das auf einmal überhaupt kein Problem mehr sein.
Aziraphale
Aziraphale | 09.11.2009
8 Antwort
@süßemaus
also ich bezeichne sie nicht wie eine normale grippe, soviele Leute sind nicht an eine normale Grippe gestorben, denke ich.... Und mit versuchs-kaninchen hat es auch nichts zutun, wir werden ja nicht gezwungen.
cammi
cammi | 09.11.2009
7 Antwort
@ tamarillis
ich bin auch münchnerin- komm grad vom kinderarzt. der sagt auch: NICHT impfen. es ist reine panikmache. der verlauf der grippe ist ganz normal, fast immer sogar harmloser als bei der "normalen" grippe. man sollte nicht vergessen: an jeder impfung verdient auch der arzt.
urmelma
urmelma | 09.11.2009
6 Antwort
........
auf keinen Fall. Mir kommt das alles eher wie eine Panikmache vor weil das mit dem Impfstoff nicht so läuft wie erwartet. Letztendlich ist die Schweinegrippe harmloser wie die normale Grippe und da macht ja auch keiner Panik und da sterben viel mehr Menschen daran. Davon abgesehen ist der Impfstoff viel zu wenig erprobt und ich kann überhaupt nicht verstehen wie die sich trauen damit sogar Kleinkinder uns Schwangere zu impfen. Die nächste Frage die sich mir stellt ist, warum Soldaten usw einen anderen Impfstoff bekommen wie die Bevölkerung... Alles Dinge die mich stark zweifeln lassen. Lg, Ramy.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2009
5 Antwort
bringt Geld für die Pharmaindustrie
Anfang 1976 starb ein junger Soldat in den USA an Grippe in einer Kaserne. Sofort vor der man mindestens eine Million vom "sicheren" Tod bedrohter Menschen schützen wollte, obwohl alle damals angesteckten Kollegen des toten Soldaten diese Krankheit ohne Medikamente wegsteckten. Man zog also eine Massenimpfung durch, wobei gleich zu Beginn der Impfaktion innerhalb weniger Stunden drei Soldaten an dem Medikament verstarben. Übrigens sind die meisten eliminierten Krankheiten nicht auf Impfungen zurückzuführen, sondern basieren auf reinen Hygiene-maßnahmen. Bisher waren alle "Schweinegrippe-Toten" SCHON VORHER gesundheitlich in "sehr schlechtem" Zustand. Ich denke es ist jedem bewusst, dass in solchen Fällen jederlei Infektion zum Tode führen kann. Hier jetzt im Speziellen die Schweinegrippe als "DIE KILLERMASCHINE" hinzustellen mutet doch schon abstrakt an. Ausserdem will ich hier nochmal betonen das an der NORMALEN Grippe allein in Deutschland jährlich 15000 Menschen sterben.
lila1985
lila1985 | 09.11.2009
4 Antwort
@urmelma
Hallo ! Genau so sehe ich das auch ! Weil die umfragen vor der panik mache hat deutlich gemacht wie viele leute sich nicht impfen lassen wollen ! Und deutschland hat sehr viel impfstoff bestellt und den müssen sie jetzt los werden !
Mona19_84
Mona19_84 | 09.11.2009
3 Antwort
Hallo,
da ich in München wohne wo es am stärksten ist und drei Kinder habe, wollte ich uns jetzt doch impfen lassen. Tja nun bei meinem Kinderarzt gibt es keinen Impfstoff mehr! Sie wissen auch nicht wann sie wieder einen bekommen!
tamarillis
tamarillis | 09.11.2009
2 Antwort
ist doch panikmache..
...täglich sterben an der "normalen" grippe deutschlandweit zwischen 80 und 100 menschen. DAS interessiert niemanden! ich halte die impfung nur für gut, wenn man in die risikogruppen gehört. ansonsten ist das viel lärm um nichts. die regierung hat zuviel geld investiert und jetzt angst, d. sich die bevölkerung nicht impfen lässt. MEINE meinung!
urmelma
urmelma | 09.11.2009
1 Antwort
ich lass es nicht machen
mir ist das zu gefährlich. Eigentlich ist es eine Grippe wie jede andere auch, Leute die den Risikogrippen angehören sollten sich impfen lassen. Mir ist das alles zu schnell auf den Markt gekommen und ich finde wir sind keine Versuchskaninchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2009

ERFAHRE MEHR:

grippe scharlach?
17.05.2012 | 2 Antworten
grippe und stillen
27.04.2012 | 5 Antworten
wie lange magen darm grippe?
13.12.2011 | 4 Antworten
NORMALE grippe impfung
04.01.2011 | 14 Antworten
grippeschutzimpfung mit 17monmaten?
29.10.2010 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading