Unsere männer

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.10.2009 | 19 Antworten
hallo ihr lieben,

also was ich hier manchmal über unsere männer lese, find ich nicht so klasse. schon gar nicht, weil man selbst seine eigenen fehler nicht mit preis gibt sondern nur über seine männer am lästern ist. man fängt einen streit an, wegen nichtigkeiten. ich möchte niemanden persönlich angreifen, das steht mir nicht zu!

allerdings finde ich, sollte einigen mal bewusst werden, dass männer keine maschinen sind, dass sie auch nur eine begrenzte energie haben und diese wohl größtenteils für den job hergeben müssen. ich weiß von vielen aus meiner näheren umgebung, dass das arbeiten heute auch nicht mehr das ist was es mal war, dass es mobbing gibt, dass es ständig ärger gibt mit dem vorgesetzten oder anderen kollegen oder kunden. mein mann lässt das gern über sich ergehen um für uns sorgen zu können. ich bin auch stolz auf ihn, dass es so ist und versuche ihm das zu hause so ruhig wie möglich zu gestalten. dass er hier seine energie wieder auftanken kann. das gehört, denke ich mal zu meinem aufgabenbereich einer fürsorglichen frau. er kümmert sich auch hier um einige dinge, so ist es nicht, aber ich würde ihn niemals anpflaumen, wenn er mal nicht dazu kommt.

einerseits wollen einige von euch einen mann, der gutes geld nach hause bringt und wo ihr euch ein haus leisten könnt, aber andererseits wird sich beschwert, dass der mann nicht rechtzeitig zu hause ist, auch mal am samstag arbeiten muss oder nachts und ihr euch so einsam fühlt und gar meint, er habe kein interesse mehr an den kindern. die männer die ich kenne, arbeiten größtenteils nur für ihre familie, damit sie es gut haben und dann müssen sie sich zu hause noch den stress antun? na, einige von euch würd ich ja da gern mal erleben wollen, wenn es euch so ginge.


klar, wir machen unseren haushalt, wir haben die kinder (und entgegengesetzt der meinung die hier wohl einige vertreten: kinder hat man nicht als arbeit zu sehen und auch nicht als spassverlust, denn letztendlich sind wir die jenigen, die sie in die welt gesetzt haben) und kümmern uns evtl noch um den briefkram. es ist nicht immer ein pappenstil. das ist mir auch bewusst, es gibt tage, an denen wir auch an unsere grenzen geraten, aber letztendlich ist es unsere aufgabe, so wie die meisten männer es als ihre aufgabe sehen, arbeiten zu gehen.

wenn beide zusammenspielen, dann gibt es da gar nicht solche diskussionen und so viel unzufriedenheit. ich sage nicht, dass nur die frauen die bösen sind, ganz bestimmt nicht! aber ich finde, man sollte schon mehr verständnis dafür zeigen, was der andere leistet und tut. wenn das auf gegenseitigkeit beruht, dann läuft vieles wie von selbst. das weiß ich aus eigener erfahrung.

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Bin ganz deiner Meinung
besser hätte es auch ich nicht Schreiben können, sehr schön einfach super
Lucamae
Lucamae | 21.10.2009
2 Antwort
Ja ...
Du hast schon recht! Wirklich! Doch mamiweb ist ja dazu da sich auszutauschen, mal frust abzulassen! Ist ein guter Puffer um nicht den Mann mit jeder kleinigkeit zu belästigen! Und ich les oft genug , das viele hier auch vernünftige Ratschläge zu diesem Thema geben, und nicht wie die Irren über Männer herziehen!! LG Tracy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
3 Antwort
hi
das hast du sehr schön geschrieben und ja du hast vollkommen recht, man sollte sich dessen ruhig öfter mal bewusst werden..
tessavic
tessavic | 21.10.2009
4 Antwort
Da
stimme ich Dir ebenfalls vollkommen zu!!!!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
5 Antwort
du mußtja ganz schön
von deinem Mann abhängig sein, wenn du so was meinst
maxijosi
maxijosi | 21.10.2009
6 Antwort
Unsere Männer
Hallo, Du sprichst mir aus der Seele. Bei uns ist es so, das wir beide arbeiten. Er in Schichten und ich auch in der Altenpflege. Wir sind zusammen ein Team daheim. Ich finde es auch nicht schön, wenn man über die Männer hier herzieht.
Rita_Engel
Rita_Engel | 21.10.2009
7 Antwort
würd ich
auch sagen..jeder leistet seinen teil mann und frau..trotzallem müssen sich manhce einfach mal auskotzen..besser hier als beim ehemann finde ich.wenn man erstmal was los geworden ist gehts sicher schon besser, was nicht heißt dass man nicht mal vernünftig miteinander reden sollte.. jeder hat seine schwächen:-) meine erfahrung..
luana1980
luana1980 | 21.10.2009
8 Antwort
@maxijosi
was hat denn gegenseitiges verständnis und respekt mit abhängigkeit zu tun?
tessavic
tessavic | 21.10.2009
9 Antwort
@maxijosi
da muss ich dich doch leider mal enttäuschen :) ich war 8 jahre lang alleinerziehend und bin super damit klar gekommen, auch ganz ohne mann. kann also sehr wenig mit abhängigkeit zu tun haben, wenn ich 8 jahre mein leben mit meinem kind ganz alleine gemeistert habe. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
10 Antwort
Ich
stimme Dir da voll u. ganz zu. Seit unsere 2. Maus da ist, ist es finanziell natürlich knapper und um unsere Ziele zu erreichen und dennoch den Kindern was bieten zu können, hat mein Mann prompt seinen Job gewechselt. Er arbeitet nun 10-12 Std. tägl. im Schichtdienst. Wir sind auch viel allein, aber es geht einfach nicht anders. Er hilft mir trotzdem im Haushalt u. sogar Papierkram erledigt er oft, obwohl ich Sekräterin bin. Nun gut, unsere Mäuse sind 16 u. 3 Monate, da ist es für mich auch nicht einfach, aber wir wissen gegenseitig zu schätzen, was wir jeden Tag leisten. Und braucht die Mama mal ne Auszeit, gehen die Kinder ab zu Oma u. Opa. Naja, momentan noch nur die Große 1-2x im Monat, aber Ende Nov. gehen das erste Mal beide mal über Nacht dorthin u. wir genießen mit schön Essengehen die Zweisamkeit, so belohnen wir uns anstatt uns zu streiten. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
11 Antwort
@maxijosi
Ohhhhhhh, kurze Frage aber was hat das mit Abhängigkeit zutun
Lucamae
Lucamae | 21.10.2009
12 Antwort
Amen!
Mein Mann ist auch ein Blödmann so wie fast jeder, und für ihn bin ich eine Zicke , aber wir lieben uns so, wie wir sind. Wenn mein Mann abends nach Hause kommt, nachdem er 10, 5 Stunden gearbeitet hat, dann kümmert er sich nach dem Duschen auch noch um seine Tochter. Ich finde das absolut nicht selbstverständlich und sage ihm fast jeden Tag, wie toll ich das finde, was er macht und was er für ein toller Papa ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
13 Antwort
@maxijosi
ja, das wüßte ich auch gern. Wirst Du denn von Deinem Mann nicht respektiert??? Denn wenn ihr Euch gegenseitig nicht respektiert, weil ihr es als Abhängigkeit ansieht ist die Ehe doch so gut wie im Arsch. Also wirklich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
14 Antwort
Männer
Hallo bin auch ganz deiner Meinung... man kann sich zwar hier auch über die Männer " beschweren ", aber ich denke wenn einem was nicht passt dann sollte man es dem Mann sagen, so machen wir das, wenn mir was nicht passt dann sag ich es ihm und wir reden dann drüber und dann ist das Thema durch.
Playmate33
Playmate33 | 21.10.2009
15 Antwort
@sweetmama78
mein respekt, ich glaube alleinerziehend zu sein ist auch eine erfahrung die manche frauen machen sollten die ihren mann nicht achten. denn erst dann weiß man natürlich auch SEINEN mann zu schätzen.
tessavic
tessavic | 21.10.2009
16 Antwort
Ich finde das was du schreibst perfekt getroffen...
Hallo, SweetMama78 ich muss dir grossen Respekt entgegen kommen lassen denn das was du schreibst trifft vollkommen zu... Ich spreche aus Erfahrung da ich meinem Mann eine Zeit mal die Rollen getauscht habe... Ich muss sagen das wenn man nach der Arbeit nach Hause kommt wohlmöglich noch Überstunden gemacht hat ist man echt fertig... Habe zu dieser Zeit auch nichts im Haushalt gemacht, grösstenteils sicher habe ich ihm auch geholfen, aber ehr seltener... das lag alles in der Hand meines Mannes!!! Essen Kochen, unser Sohn, die Wäsche einfach alles und ich muss sagen er hat alles super hin bekommen... Es war sauber, ich hatte mein Essen auf dem Tisch und unser Sohn war super versorgt... Ich kann dadurch erst mal richtig verstehen warum Männer kaum was tun sich auch gerne mal zurück ziehen und all diese Dinge... Jetzt bin ich wieder zu Hause und bald kommt unser 2tes Kind, ich mache den Haushalt, Koche für meinen Mann und und und... beanspruche ihn äusserst selten und geb ihm auch mal
Jami2008
Jami2008 | 21.10.2009
17 Antwort
fortsetzung...
seine Auszeit... deshalb ist mal keinesfalls abhängig von seinem Mann ich nenne es Liebe... füreinander da zu sein... und noch so einiges... da Liebe ich ja solche aussagen wie Musst du aber abhängig von deinem Mann sein wenn du sowas sagst... Da frag ich mich ist der Mann der Sklave?? Ist er dazu da seiner Frau das Leben schön zu machen, arbeiten zu gehen um Ihre Shopping Tour zu finanzieren und sie dann noch zu 100% zu verwöhnen und entlasten wenn er nach Hause kommt?? Was tut ihr denn mal gutes für ihn??
Jami2008
Jami2008 | 21.10.2009
18 Antwort
Super
Ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Mein Männe lässt auch viel liegen und macht einige Dinge nicht die ich gerne gemacht haben möchte. Aber er arbeitet viel und wenn ich ihn grad mal wegen dem Zwerg brauche unterbricht er fast immer. Dafür arbeitet er auch mal bis nachts um 3. Aber ich arbeite auch - immerhin 15 Stunden die Woche. Auch von zu Hause aus und manchmal muß ich mir diese Zeit schon richtig erkämpfen. Aber dadurch verstehe ich auch was los ist wenn man arbeitet. Ich hab mittlerweile mit mobbingähnlichen Zuständen zu kämpfen. Es ist halt doch ein Verbrechen, ein Kind zur Welt zu bringen...
Aziraphale
Aziraphale | 21.10.2009
19 Antwort
hi
super beitrag allerdings frage ich mich auch was das mit abhängigkeit zu tun haben soll?!?!?! ich denke keiner der in normalen verhältnissen lebt is in irgendner art und weise abhängig von seinem partner...ich gehe selber wieder arbeiten nachdem die elternzeit vorbei is und mache zuhause genau die gleiche menge an aufgaben wie ich sie vorher auch hatte...eben weil mein mann 7 tage die woche und besonders am we lange arbeiten muss und teilweise am we nich vor 7 oder 8 uhr abends zuhause... und da find ichs einfach schön ihn zu entlasten und zu sagen so schatz essen alles fertig usw.. das heißt nich das er zuhause keinen finger rührt..aber wenn ich sehe wieviel er arbeitet usw nehm ich ihm gern was ab und mach es selber damit er mal abschalten und zur ruhe kommen kann
gina87
gina87 | 21.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Männern Sachen hinterherräumen
09.05.2012 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading