Warum kriegen Leute Kinder, die es sich nicht leisten können?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.10.2009 | 38 Antworten
Hallo!
Ich lese hier immer wieder "was kann ich noch beantragen?" "wo krieg ich noch geld her?" "wieviel geld kriege ich?" usw usw ..
Warum wird man in der heutigen Zeit noch ungewollt schwanger?! Also ganz ehrlich, ich bin der Meinung dass das heute nicht mehr muss und die die das behaupten sind einfach zu faul zu arbeiten.
Warum setzt man Kinder in die Welt wenn man nicht SELBST dafür sorgen kann?! Hier gibt es einige, wo BEIDE Elternteile arbeitslos sind und trotzdem Kinder kriegen ..

ICH WILL DAMIT NICHT ALLE ANGREIFEN! NATÜRLICH GIBT ES AUCH FAMILIEN/MÜTTER DIE UNGEWOLLT HILFE VOM STAAT BRAUCHEN!
Aber mal ganz ehrlich, ist hier nicht der Großteil, die von Anfang an wissen, dass sie sich nicht OHNE HILFE vom Staat um ein Kind kümmern können und trotzdem Kinder kriegen?!

Ihr könnt mich jetzt steinigen, beleidigen, etc .. Das ist mir egal, das ist nunmal meine Meinung und dazu stehe ich!

Schönen Tag noch! Lara
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

38 Antworten (neue Antworten zuerst)

38 Antwort
es
geht ihr nich darum das leute die vom staat leben kinder in die welt setzen sondern mehr darum das es viele aus vorsatz tun.. so nach dem motto ach ich krieg ja soviel schaff ich mir ma n kind an dann krieg ich noch mehr davon gibts genug... und die gehen in ihrem NIE arbeiten sondern kassieren auf unsere kosten ab
gina87
gina87 | 14.10.2009
37 Antwort
Hallo Lara...
Auf der einen Seite bin ich voll und ganz deiner Meinung, aber ich verstehe auch die andere Seite. Warum Sollte ich den ganzen Tag arbeiten gehen, früh aufstehen, körperlich auspowern und meine Familie /Kind kaum sehenh wenn ich lange schlafen und faulenzen kann und trotzdem dasselbe oder wie deine Nachfolgerin sagte 100 mehr habe. dann nehme ich doch diese "abhängigkeit" in Kauf und habe auch was von meiner Familie... Bei mir war es so, dass ich gerade mal 5 Monate nach meiner ZWEITEN Ausbildung schwanger geworden bin. Hatte nur ne Befristung und demnach hat mein AG den Vertrag nicht verlängert. Ich gehe also in meiner Elternzeit noch zusätzlich arbeiten um den Willen zu zeigen und hoffe auf eine erneute einstellung. Nur die 400 € die ich jetzt verdiene, werden an das EG angerechnet. Ich frage mich, Warum soll ich arbeiten gehen, wenn nich doch daselbe Geld bekomme, als wenn ich zuhause bei meiner Tochter sein Kann... Wenn ich fürs nichts dasselbe bekomme warum nicht?
SweetCat82
SweetCat82 | 14.10.2009
36 Antwort
hm
Hm, das vllcht, aber sollte nicht jeder eine Chance bekommen? Und ehrlich gesagt, wer kann heutzutage noch einem Kind was leisten? Mieten sind shit teuer geworden, gas strom auch, und selbst wenn man arbeitet bekommt man das nicht wirkich hin, dann muss man echt schon knapp 1500 euro ausgezahlt bekommen, und selbst das is noch zu wenig. Also ich denke eigentlich gebt jeden eine chance, ob es nu einer der vom Staat lebt oder einer der am arbeiten ist, beide Kategorien können echt abrutschen! Also find ich es nur fair. Ok Kinder sollten keine Kinder kriegen ganz klar. Ich denke auch erst Schule, Ausbildung und dann erst mal zusehen wegen wohnung alles einrichten, leben im griff bekommen und dann kann man an kinder denken, so habe ich das auch gemacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
35 Antwort
Also tut mir leid
das ist schwachsinn was du da schreibst MissLovely hast du auch mal darüber nachgedacht das es vielleicht Menschen gibt die garnicht arbeiten gehen können wegen Krankheiten oder Behinderungen oder sonst irgendwas die sich aber Kinder wünschen und dann nun mal nicht selber für die Kinder auf kommen können....und ich glaube nicht das du dir denkst ach ich hab soviel ich kann ohne Kindergeld leben und für mein Kind auf kommen....klar drei Kinder finde ich auch ein wenig hart wenn man nicht ein wenig selber dafür aufkommen kann aber es ist ja nicht nur damit getan Kinder zu bekommen sondern auch für sie da zu sein und es geht nicht immer nur um das Geldliche weil das alleine macht die Kinder auch nicht glücklich...Egal ob du schreibst oder nicht du willst damit nicht alle angreifen eigentlich sollte dir das egal sein was die anderen machen denn du bist dein eigener Mensch und solltest dich um deine familie kümmern anstatt über andere zu urteilen
Nadine-Carsten
Nadine-Carsten | 14.10.2009
34 Antwort
Ich find das obige sehr oberflächlich...
Kinder können auch mit wenig glücklich sein. Mein Vater hat damals 4000 DM Netto verdient, leider war er Alkoholiker und hat sein Geld immer versoffen, meine Mutter hin gegen hatte 3 Arbeitsstellen 1 mal als Kellnerin und 2 Putzjobs. Und trotzdem bekam sie von meinem Vater 20 DM ihres eigenen gehaltes, dafür sollte sie dann für eine ganze Woche einkaufen. Und Kassenzettel musste sie auch vorlegen. Und ich habe nie teure Sachen bekommen. Ich bin echt Dankbar, dass meine Mutter sich i-wann, mit gutem Grund, von ihm getrennt hat, dadurch war sie zwar erstmal Sozialempfängerin, ich hab nie Taschengeld bekommen. Aber gerade deshalb, konnte ich bei meiner ersten Wohnung sehr gut mit Geld umgehen, weil ich wusste, ich muss mit wenig auskommen und wenn nix mehr da ist, hab ich pesch. LG
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 14.10.2009
33 Antwort
oh ja ,hast recht
da geb ich dir recht in den meisten fällen ist es so!aber wie du schon sagst es gibt ausnahmen! eine dieser ausnahme bin ich! mein zwerg wird im april 1 jahr und dann werd ich auch wieder arbeiten gehen! klar ist wohl, das es nur teilzeit ist und werd so immer noch ein geringen teil zur unterstützung bekommen aber den größten teil werd ich selber verdienen und das beruhigt mich dann doch schon! muss aber auch sagen das sowas fast nur mach bar ist wenn man familie hat die ein unterstützt denn mit 1 jahr in kita find ich definitiv zu früh! aber ansonsten hast du recht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
32 Antwort
@DasAlex
ich glaube Menschen wie Du wurden nicht gemeint, oder ??
flokati09
flokati09 | 14.10.2009
31 Antwort
@Tracy-Stern
Natürlich ist es nicht die Schuld der Arbeitslosen, dass sie genausp viel bekommen, oder teilweise mehr, als manch Arbeiter! Es ist nicht deren Schuld, aber es ist deren Schuld, dass sie trotzdem noch jammern, dass sie ja sooo wenig haben und ständig irgendwo Geld herbekommen wollen Ich hab rein garnichts gegen hartz IV Empfänger! Find das ok...Nur das gejammere und ständig irgendwo gelder ergattern wollen, DAS nervt mich!
scarlet_rose
scarlet_rose | 14.10.2009
30 Antwort
....
Ich kann Deine Meinung schon nachvollziehen, aber mir geht es finanziell auch nicht besonders und meine Maus ist passiert. Ich muss zwar keine Hilfen vom Staat annehmen aber ich werde nach einem Jahr wieder arbeiten gehen, meine Kleine kommt in die Krippe, und so Damen wie ich sind auch einge hier angemeldet, die sich den Po aufreissen damit es Ihren Sprösslingen an nichts fehlt, damit meine ich gute Schule, Nachhilfe, musische eriehung etc. nicht tonnenweise Spielzeug!!! Auch wenn sie ungeplant aber gewollt sind, sollte man versuchen den Kindern ein Vorbild zu sein und das ist wirklich sehr schwer wenn beide Elterteile arbeitslos und oft auch ohne Perspektiven sind. Viel Zeugen Kinder aus perspektivlosigkeit habe ich den Eindruck. Daher kommt auch das Vorurteil VIELE KINDER- ASOZIAL, das gibt es nur hier in Deutschland, in anderen Ländern ist es ein Zeichen von Wohlstand, da man soviele Kinder ernähren kann. Wenn man bedenkt dass ein studierendes Kind etwa 250000 Euro kostet !!!
flokati09
flokati09 | 14.10.2009
29 Antwort
*DAUMENHOCH*
besser hätte ich das auch nicht formulieren können!!! Bin Deiner Meinung!!!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
28 Antwort
@schraubchen
wer lesen kann ist klar im vorteil!!! ICH WILL DAMIT NICHT ALLE ANGREIFEN!! NATÜRLICH GIBT ES AUCH FAMILIEN/MÜTTER DIE UNGEWOLLT HILFE VOM STAAT BRAUCHEN!! Aber mal ganz ehrlich, ist hier nicht der Großteil, die von Anfang an wissen, dass sie sich nicht OHNE HILFE vom Staat um ein Kind kümmern können und trotzdem Kinder kriegen?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
27 Antwort
Hm
Find ich ganz schön hart! Sicher sollte man nicht zum dritten mal ausversehen Schwanger werden und vom Staat leben! Sicher sollten Kinder keine Kinder kriegen! Aber sicher auch das nur weil ich wohl nie so fest wie manch andere im Berufsleben stehen werde , laß ich mir nicht sagen das ich nicht das Recht habe Kinder zu kriegen! Mir sind solch fragen wo wer was herbekommt lieber, als wie jede 5. FRAGE " BIN ICH SCHWANGER"! Vor Hartz 4 habe alle aufs Sozi geschimpft, zu recht, weil sie da die Gelder rausgeschmissen haben! Jetzt bei Hartz4 hört man plötzlich von denen die noch Arbeit haben, man sei zu faul und sie würden fast weniger als Hartz 4 empfänger haben! Das ist NICHT die Schuld des Arbeitslosen, sondern der Chefs, die sich bereichern und schitt Gehalt Zahlen! Des Staates, der Politik die nicht eingreift und ein Arbeitsamt geschaffen hat in dem dir als erstes gesagt wird" PERSPEKTIVE?? WOVON TRÄUMEN SIE?"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
26 Antwort
ach noch was
ich denke, dass Mama-Sein zwar sehr sehr schön ist aber die 300 euro für die arbeit die man hat absolut unterbezahlt sind. man ist 13-15 std am tag richtig beschäftigt, man hat nachtbereitschaft, oft auch nachtschicht, haushalt, etc. Dafür bekommen manch Andere locker 3000 brutto für diese "Arbeitszeit". Ich liebe meinen Schatz und ich liebe meine 2 kleinen Bauchzwerge überalles aber 300 euro ist für diese arbeit schon wenig...klar manche machen nur das Nötigste ich gehe aber denke ich mal weit darüber hinaus. Umsonst sagt mein mann nicht er hat mehr ruhe und mehr schlaf wenn er mit seinem lkw unterwegs ist...
09mama
09mama | 14.10.2009
25 Antwort
Vater staat teil2
So und nu sag nochmal das wir alle nur von der Stütze leben, und Kinder in der welt setzen, hallo gehts noch, ich wünsche dir das auch mal, das die Arbeit hinfällt durch iwas dann weiss du wie das ist! Also beurteile nicht über Menschen die du nicht kennst, da bekomm ich echt ein hals und plaque so das wars von mir !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
24 Antwort
muss ich dir recht geben!
den sicher ist ein kind nicht billig oder einfach, aber das weiß man ja schon bevor man schwanger wird. aber ich glaube das auch oft das problem ist das die eltern dann nicht zurück stecken wollen und dann reicht das geld natürlich nicht. denn wenn man ohne kind vorher gerade so um die runden kommt, kann man davon ausgehn das das mit kind nicht mehr wird! ich kann dir da nur recht geben! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
23 Antwort
Vater Staat
So da will ich auch mal was zu beitragen! Also mein Mann war am arbeiten, 2 jahre in einer Firma, haben uns auch ein Kind gewünscht, am anfang war alles paletti, bis ich morgens aufm Sonntag ins KH musste wegen Wehen, so dann mein Mann mit gefahren, wie es sich ja auch gehört. Montags wollte er sich freinehmen, um alles zu beantragen, Kindergeld, Geburtsurkunde, Elterngeld etc. So mein mann montags angerufen, der Cheffe sagte alles paletti kein Problem machen sie mal. Am Dienstag is er wieder arbeiten gegangen, und Mittwochs war die Kündigung im Briefkasten. So das war schon mal das eine Thema soviel dazu stütze. So seit dem 31.12.2008 leben wir auch von der Stütze und konnten daher auch nicht mehr das Auto bezahlen, so das es nu schwer is eine Arbeitsstelle als Maler/Lackierer zu bekommen, wenn man kein Auto hat. Da wir auch nur ein Dorf sind, und nicht viel möglichkeiten sind, müsste er überall mit bus hin haha lustig unser erster bus fährt hier um 6:00 uhr los.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2009
22 Antwort
mußt ja ein super shop haben mit hohen stundenlohn
es gibt euch welche die arbeiten und trotzdem noch unter den harzt verdienen und das es beantragen müssen. mach das erst mal mit und dann red weiter . auch eltern die wenig geld haben können kinder erziehen und lieben. nur die kinder wissen später besser auch mit wenig geld zu leben wenn sie mal harzt vier bekommen weil sie vielleicht geundheitlich nicht alles arbeiten können.es ist nicht immer faulheit , sondern andere faktoren wie gesundheit unter anderen. denk mal nach oder bist du so reich und eitel, kennst du überhaupt beide seiten arm und reich? du bist für mich hohl im kopf .
dimaus
dimaus | 14.10.2009
21 Antwort
Bin schon Deiner Meinung!!!!!!
Aber wann kann man sich denn schon ein Kind leisten?????? Mein Mann und ich haben immer gearbeitet und es ging uns immer recht gut, trotzdem haben wir den Kinderwunsch einige Jahre aufgeschoben, weil wir immer dachten, wir könnten es uns noch nicht leisten.... Gestern hat mir meine Krankenversicherung eine Info geschrieben, wieviel ich im Jahr 2008 gekostet habe: 3268, - € Und der privaten nochmal etwas über 5000, -€. Ich hab sooooooooooooop gegrinst. :-)) Endlich mal etwas dafür, dass ich jahrelang gearbeitet habe, nie Krank war, nie irgendwas gebraucht habe, und fleissig andere finanziert habe!!!!! Mein Papa hat der Kasse knapp 40, - gekostet, und mein Mann 0, -. Die Zwei allein, haben mich und die Babies ja schon mitfinanziert........
twinnimam
twinnimam | 14.10.2009
20 Antwort
Kinderkriegen ist teuer
Mein Mann und ich gehen beide in Vollzeit arbeiten, ich hab nebenher noch einen 400-€-Job, trotzdem reicht das Geld gerade so . Ich bin jetzt im 5. Monat schwanger und mache mir sehr viele Existenzsorgen. Da bin ich sehr froh, dass es so dinge wie Erziehungsgeld gibt. Auch ich stell mir die Fragen, wo gibts noch mehr, was kann ich noch beantragen. Ich habe einen festen Beruf, eine erwerbstätigen Ehemann, ein Häuschen im Grünen und kein Geld. Ich kann mir ein Kind eigentlich nicht leisten. Aber wenn nur die schwanger werden und ein Kind bekommen dürften, die es sich leisten können, wären die Deutschen, ja wahrscheinlich die ganze Menschheit schon ausgestorben.
DasAlex
DasAlex | 14.10.2009
19 Antwort
was denn das fuer nen komentar!
Also sorry....schonma dran gedacht, das die muetter event. gern wieder arbeiten gehen wuerden aber vieleicht nich koennen, weil nirgends nen krabbelstuben platz frei ist....sorry....ich werd auch irgendwie mietzuschuss beantragen, solange ich noch in elternzeit bin und mein elterngeld auslaeuft! ich hab 12 jahre einbezahlt und nun hol ich mir ma was wieder! Wir haben das zwar finaniell nich wirklich noetig aber wieso nich! Da kannst du ja gleich sagen, dass du auf dein eltern und kindergeld verzichtest! kommst ja bestimmt auch ohne klar!
susi_nolan
susi_nolan | 14.10.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

U7a was sollten die Kinder dort können?
02.08.2012 | 17 Antworten
Kinder können so grausam sein
26.04.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading