Hartz4 Familien generell Psychologen und Betreuer an die Seite stellen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.10.2009 | 30 Antworten
Nachdem so viele Jugendliche aus sozial schwachen Familien durchgedreht sind..

Was haltet ihr von diesem Gedanken, grundsätzlich den Hartz4 empfangenden Familien, Psychologen und auch Betreuer/Familienhelfer an die Seite zu stellen.

Nicht auf freiwilliger Basis sondern quasi als im Hartz4 - Antrag inbegriffen, festgelegt!?!?!

Ich hatte die Frage schonmal anderswo gestellt, würde aber auch gern wissen, was ihr von dieser Idee haltet.

Also diskutieren ist durchaus erwünscht (zwinker)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
eigendlich schwachsinn weil
ja die die am meisten durchdrehen und amoklaufen aus reichen familien kommen!
Taylor7
Taylor7 | 07.10.2009
2 Antwort
ich fänd das eine gute idee
es hat auch nichts mit vorurteilen zu tun...auch reiche eltern können unerzogene kinder haben.... es kommt halt auf die masse an in der übersicht..... mal ein vergleich..... wenn ein kind ständig mitbekommen muss auf alles zu achten, auf vieles zu verzichten, ständig von anderen benachteiligt zu werden und dadurch wenig bestätigung zu erhalten, mit einem vergleicht bei dem dies alles nicht der fall ist, dann passiert schon halt eben was mit einem solch wachsenden menschen...... ausnahmen bestimmen die regel aber im grossen ganzen ist es so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
3 Antwort
gar nix
das ist schwachsinn da werden ja die leute die harz4 bekommen noch mehr in die unterste schublade geschoben. und meistens sind es ja kids die aus reichen familien kommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
4 Antwort
@Taylor7
da hast du recht die reichen sind schlimmer
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
5 Antwort
Ich denke
man kann nicht Alle über einen Kamm scheren. Das müsste individuell abgeklärt werden, denn nicht alle Familien, die Hartz4 empfangen, sind sozial schwach. Bei manchen kam diese Situation ja aus völlig heiterem Himmel und die Familie befindet sich eigentlich in einem stabilen, sozialen Umfeld. Aber ich glaub, dass das Jugendamt dafür eh keine Zeit hätte. Wer soll denn all die Leute bezahlen? In vielen Fällen wäre eine intensivere Betreuung aber durchaus angebracht, da stimme ich dir zu.
MataHari
MataHari | 07.10.2009
6 Antwort
Also ich lebe von harz4
und erwünsche keine psyologische betreung.ich finde das ich gut damit klar komme, und meiner tochter auch viel leisten kann.ich finde das nicht gut, wenn das als pflicht seie, einen psychologe zu haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
7 Antwort
kommt drauf an
bei "Langzeitarbeitslosen" wäre es vielleicht wünschenswert... nur mal um zu schauen welche Einstellung den Kindern vorgelebt wird... normaler Weise möchte man ja, dass aus den Kiddies was wird, wenn man's aber schon so vorlebt.... wie sollen es die Kinder dann besser machen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
8 Antwort
HEY
Ich finde da ist immer nur ein ganz schmaler grad zwischen Kontrolle und Pflichthilfe! Eine ähnliche Alternative, wie zb. in Berlin "Die Arche", UND VIEL MEHR PERSONAL UND GELDER FÜRS JUGENDAMT! Das ist aus meiner Sicht viel Sinnvoller! LG Tracy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
9 Antwort
schwachsinn nur arme Familien Psychologen an die Seit ezu stellen
ich finde jede Familie in Deutschland sollte stichprobenhaft mal kontrolliert werden. Die, die nichts zu befürchten haben brauchen ja auch keine Angst haben
Bienchensumm
Bienchensumm | 07.10.2009
10 Antwort
ich finde, man kann nicht alle ueber einen kamm scheren
Klar gibt familien, die hilfe noetig haetten, aber andere kommen auch so klar! es heisst nicht, wenn man hartzIV bekommt, dass man mit allem uebervordert ist! Kenne eingig familien wo es so ist und alles ist io. im fernsehen, werden immer die extremfaelle gebracht und viele denken, dass es auf alle zutrifft!
susi_nolan
susi_nolan | 07.10.2009
11 Antwort
Grundsätzlich fände ich das nicht verkehrt
aber es kommt auch immer auf die Familien an. Man kann ja nicht alle über einen Kamm scheren. Aber wenn ich so überlege, was alles passiert, wie jetzt z. B. mit dem Mädchen aus Velbert, der Junge soll ja schon sehr heftig gewesen sein. Da ist es angebracht, daß auf solche Familien geachtet wird, denn da scheint ja auch was mit dem Umfeld nicht zu stimmen. Eine Bekannte von mir bekommt auch Harz4 und ist psychisch sehr labil. Sie bekommt auch einmal in der Woche Besuch von einem Betreuer, sie gehen zusammen einkaufen, er hilft ihr bei Behördengängen und schriftlichen Dingen, manchmal gehen sie auch einfach nur spazieren und reden. Sie verstehen sich sehr gut und sie freut sich immer auf die Termine. Aber das Problem, das ich sehe, ist das Personal, das dazu abgestellt wird und die Bezahlung. Es gibt so viele Problemfamilien, daß das schwer aufzufangen ist.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.10.2009
12 Antwort
Also ich lebe leider auch davon
aber ich brauche sowas nun wirklich nicht, denn wir sind trotzallem NORMAL Bin unschuldig da reingerutscht da wärend meiner SS meine beiden Chefs verstarben. Werde aber sobald meine Tochter im Kindergarten ist weder arbeiten und da freu ich mich darauf!!! Wenn dann sollten es evt auffällige Familien bekommen, aber alle??? Da wird man ja noch mehr als ASSI abgestempelt in der Gesellschaft we jetzt schon
saliha-tara
saliha-tara | 07.10.2009
13 Antwort
stell dir mal vor aus irgendwelchen
gründen würdest du in harz 4 fallen und dann bekommste gleich einen seelenklemptner an die seite gestellt das ist schon sehr verletzend u demütigend....jeden von uns könnte es treffen und viele leute haben eh solch eine scheu zum amt zu gehen und leben dann auf der straße und so wird diese scheu noch größer....nicht jeder harz4 empfänger ist ein verbrecher... ich bin eine junge mami u lebe nicht von harz4 aber wenn ich wüsste das mir da noch jemand auf die finger schaut u ich in meiner handlungsfähigkeit eingeschränkt werde würde ich lieber auf den strich gehen sorry aber das ist so...lg
fela2005
fela2005 | 07.10.2009
14 Antwort
...
ich würde es abhängig machen von... 1. wird hartz4 nur zusätzlich bezogen, weil das einkommen so gering ist? 2. wie lange wird schon hartz4 bezogen? wenn ausschließlich hartz4 bezogen wird und das über einen zeitraum von x jahren... fände ich die idee nicht schlecht... und ich glaube, daß dann manche ganz schnell einen job hätten...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
15 Antwort
hmmm...
denke es wäre besser den Menschen einen Berater zukommen zu lassen der Ihnen insgesamt hilft auch mit den Anträgen etc. Diese Hartz4 gesetze sind meiner meinung nach eine Zumutung für jeden einzelnen sie verhindern dass die Menschen wieder Fuß fassen. Was da für eine beamtenwillkür herrscht ist unglaublich. Ich beneide keinen der seinen job verliert, aber nem normalen fleißigen Menschen auch noch zu der Schmach mit dauer Sozialhilfeempfängern auf eine Stufe gestellt zu werden und dem auch noch nen psychologen heim schicken fände ich nicht gut. Denke es sollte grundsätzlich mehr freiwillige Hilfen geben und ein Jugendamt dass sich grundsätzlich kümmert und nicht aufs äußertse wartet.
flokati09
flokati09 | 07.10.2009
16 Antwort
Naja bin mal gespannt wielange es das überhaupt noch gibt
Denn die FDP möchte es ja abschaffen und ein Bürgergeld einrichten. Das heisst keine bespitzelung ect mehr. Aber bis dahin bin ich zum Glück wieder raus aus diesem Albtraum....
saliha-tara
saliha-tara | 07.10.2009
17 Antwort
Ich find die Idee total doof!
Ich bin mal in Hartz 4 reingerutscht, unverschuldet, habe aber trotzdem gut für mein Kind gesorgt! Für ihn hat es keinen Unterschied gemacht. Ich hätte mich unglaublich bevormundet und gedemütigt gefühlt, wenn mir sowas auch noch aufgezwungen worden wäre! Außerdem fanden die meisten Amokläufe zum Beispiel an Gymnasien statt, die Täter kamen aus "normalen" Familien.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
18 Antwort
Hm ok..
also bei Lamgzeitarbeitslosigkeit, wäre ne psychologische Betreuung mit Sicherheit in vielen Fällen absolut sinnvoll, aber.. das Ganze zum Pflichtprogramm zu machen, ist gleichzusetzen mit einer Entmündigung.. & ob dann die psychologische Hilfe noch den Effekt haben kann, den sie haben soll.. nämlich u.a. Aufbau von Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein.. !?! Eher unwahrscheinlich.. Und was die lieben Jugendlichen angeht, die durchgedreht sind.. die kamen wohl mehr aus dem Mittelstand.. Generell sollte einfach mehr in Familien geschaut werden.. irgendwer hats hier schon geschrieben.. Irgendwas muss passieren.. bloß was.. ?? hmm.. Und Britta.. Ich bin mir auch sicher, das einige ganz schnell einen Job hätten, wenn sie sich sonst so einer Gängelei ausgesetzt sehen.. *gg*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
19 Antwort
Ich seh das so wie Britta,
pauschal würd ich nicht sagen, JEDER Hartz IV Empfänger. Ich will diese Jugendlichen nicht verteidigen, aber ey, wenn man sich so gar nichts leisten kann, in gebrauchten Klamotten rumläuft, keine Ausflüge machen kann und andere in der Schule haben die teuren Markenklamotten an und erzählen, wo sie in den Ferien hinfahren, welche Ausflüge sie mit ihrer Familie gemacht wird, kein wunder, dass da frust aufkommt. Und wenn man dann noch in der Pubertät steckt und sich die Eltern evtl. auch nicht wirklich für die Probleme ihrer Kinder interessieren, dann wäre nen Betreuer echt von Vorteil. Damit die den Kindern zeigen und begreiflich machen können, dass es noch ne andere Perspektive als Hartz IV gibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009
20 Antwort
So was....
..... finde ich völlig schwachsinnig. Nicht alle Hatz4 empfangendden Familien haben Porblemkinder. Und die Familien, die welche haben, werden schon zum größten Teil vom Jugendamt unterstützt, was aber nicht viel bringt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Erfahrung Familien plus paket barmer
05.10.2017 | 0 Antworten
Zuschuss Hartz4 Hochzeit
22.05.2014 | 77 Antworten
generell unzufrieden mit Ehemann!
30.05.2012 | 12 Antworten
Mit Kleinkind zum Psychologen
10.04.2012 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading