wie lange darf man sein Baby weggeben?

Steffi_31
Steffi_31
19.08.2009 | 27 Antworten
mein Sohn ist 9 Monate alt.
Wir sind gerade beim umziehen. Unsere Wohnung ist durch den Umzug, der in einer Woche statt findet, so chaotisch, dass ich mein Sohn zu Oma und Opa gegeben habe. Es ist so aktiv, dass es einfach zu gefährlich wäre, wenn er bei uns bliebe.
Wir besuchen ihn alle 2 Tage.
Ist das zu lange? Denkt er wir hätten ihn weggegeben? Ich bin mir unsicher.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

27 Antwort
@noopsy
im prinzip klang es nur komisch und kam so rüber als würdest du es vorziehen fremde leute zu bezahlen um auf eine kinder aufzpassen, als deine famlie oder freunde einzuspannen.
tessavic
tessavic | 19.08.2009
26 Antwort
@Kitty01, @tessavic
Und was die gute Betreuung angeht, hatte ich nur die Wahl zwischen Haushaltshilfe und Kindergarten. Also habe ich den Kindergarten gewählt. Bei uns sind alle berufstätig und haben keine Zeit, die Kinder zu nehmen. Ich war lange im Krankenhaus und habe in der Zeit viel schlechte Erfahrung gemacht mit Freunden und Familienangehörigen, die überfordert damit waren, von heute auf morgen ganztags auf zwei Kinder aufzupassen. Und da kamen die Lütten in einigen Belangen zu kurz. In der KiTa haben sie in der Tat wunderbare Erzieherinnen, die sich bestens um sie kümmern. Und wenn unser Problembaby da ist, kann sich Mama wieder selbst mehr um die Kinder kümmern. Ich weiß gar nicht, was daran nicht zu verstehen oder nachzuvollziehen ist. Schließlich haben die beiden auch Mama und Papa, von denen sie all die Liebe und Geborgenheit kriegen, die sie brauchen.
Noobsy
Noobsy | 19.08.2009
25 Antwort
@kitty01
die antwort von noopsy kann ich jetzt auch nicht ganz nachvollziehen.
tessavic
tessavic | 19.08.2009
24 Antwort
@Noopsy
Du meinst also das die Erzieherinnen in der Kita, weil sie bezahlt werden, deinen Kids die geborgenheit und Liebe geben können die Oma und Opa geben könnten? Komische Einstellung, aber jedem das seine....grins
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
23 Antwort
@Noobsy
Wenn jemand Krank ist und das körperlich nicht mehr schafft ... völlig klar. Ich seh meine Jüngste jetzt wahrscheinlich auch das letzte Mal bei meiner Oma , weil die Gesundheit immer mehr abnimmt bei Beiden. Sie haben Auto, sie haben die Medikamenten Tasche, sie haben die Versicherungskarte und sie wissen was zu tun ist und es gibt Telefon. Siehste, und ich hab auch nebenbei vollstes Vertrauen zu einigen meiner Freunde. Sie gehören nicht zu Verwandschaft und trotzdem lieben sie die Kinder und nehmen sie auch gerne für einen Nachmittag oder auch mal für ein Wochenende Jeder macht das so wie er damit klar kommt. Und niemand sollte was tut, wo er nicht dahinter steht. Und wenn Du das nicht machen magst, dann ist das so. Da lass Dir auch nix aufschwantzen. Ich kann Dir aber versichern: es ist beim 3. und 4. mal "Kinder ausborgen" sehr entspannend und angenehm LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.08.2009
22 Antwort
@Kitty01
Aha, sehr interessant. Da bezahle ich aber auch unglaublich viel Geld für eine gute Betreuung. Die sonst sicher nicht jeder bieten kann! Man muss respektieren, dass jeder es so tut, wie er es für richtig hält. Und ich bleibe dabei. Ich kritisiere niemanden und kann durchaus respektieren, dass der eine es leichter hat, sein Kind abzugeben und der andere nicht. Ich kann es nicht und tue es auch nicht.
Noobsy
Noobsy | 19.08.2009
21 Antwort
solang
es deinen kind gut geht is das absolut kein problem... mein kleiner war früher öftrs abends mal bei der oma wo ich mit freunden damals mal ausspannen wollte.... da warn es immer so ca 4h... abends bin zu meiner mum hin und hab dann dort geschlafen weil der zwerg natürlich schon geshalfen hat... solang es ihm dort gefällt mach dir keine gedanken, und kids sollen ja auch mal von der oma/opa verwöhnt werden *fg*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
20 Antwort
@ Solo-Mami
Kann dich verstehen, meine Maus ist 5 Monate als und schläft schon regelmäßig bei den Großeltern. Die würden mir die Tür einrennen wenn Sie ihren Engel nicht ab und an mal über nacht haben könnten. Und ich genieße die zeit vor allem mit meinem Mann einfach mal wieder nur wir zwei. Das ist für unsere Beziehung gut und wichtig und für die kleine auch. Sie weiß sie kann sich immer auf mich verlassen, aber wenn mal was ist sind die omas/Opas auch immer da. vielleicht plan ich zuviel vor, aber ich stell mir halt auch immer die frage was ist, wenn was passiert? Dann ist mein Kind an weitere Kontaktpersonen gewöhnt. Aber zur eigentlichen Frage ich kann verstehen das du wegen des Umzuges deine Maus zu den Großeltern gibst. Hör auf deinen Mutterinstinkt, der sagt dir schon was richtig ist. LG Vera
Vivian07
Vivian07 | 19.08.2009
19 Antwort
ich denke das muss jede mama für sich selbst entscheiden
und wenn die situation das gerad nicht anders zulässt dann geht es eben nicht anders
Taylor7
Taylor7 | 19.08.2009
18 Antwort
@Noopsy
das ist ja so nicht richtig was du schreibst, in die Kita gehen deine Kids ja auch und da sind auch fremde Leute....grins
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
17 Antwort
@Solo-Mami
Also, meine Schwiegermutter ist sehr krank und schafft es körperlich nicht, sich um die Kinder zu kümmern. Und 500km weit weg möchte ich sie nicht sehen. Wenn was ist, kann ich nicht ins Auto springen und bin in 20 Minuten da um zu trösten, usw. Und meine Mama ist zu beschäftigt. Sie nimmt die Kinder in der letzten Zeit öfter mal nachmittags nach der KiTa, weil ich Probleme in der Schwangerschaft habe und sie nicht mehr allein betreuen darf. Ich bin absolut ein Muttertier. Und wenn jemand auf meine Kinder mal aufpasst, dann nur meine nächsten Verwandten. Aber auch nur tagsüber mal 3-4 Stunden. Das reicht den Kindern. Und wenn ich weggehen möchte mit Freundinnen, passt Papa auf.
Noobsy
Noobsy | 19.08.2009
16 Antwort
hi
ich würde es nicht tun aber das jedem sein eigenes ding
pobatz
pobatz | 19.08.2009
15 Antwort
ist doch ok!
Es sind ja schließlich Oma und Opa!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
14 Antwort
@Noobsy
Lustig bin ich, da haste recht Du, wenn da unzählige Kilometer dazwischen sind oder ein Job, der es erschwert, das ist nachzu vollziehen, das wäre nicht einfach. Und dass man das nicht so gerne macht, wenn da noch jemand ist der einem nicht so geheuer ist ist auch klar Aber haben die OMAS nie mal nach ihren Enkeln gefragt, ob sie die mal für ein Wochenende haben können ??? Würdest Du Deinen Kindern sowas nicht gönnen ? Ich kann es wirklich nicht nachvollziehen. Wir sind doch auch noch Menschen geblieben´, die was erleben wollen - auch OHNE Kinder. Man mutiert doch nicht zum "Muttertier" , um die nächsten Jahre nix weiter zumachen ausser fürs Kind da zu sein. Man braucht doch auch mal ne Auszeit, nicht nu ein paar Stunden. Ich gebe meine Kinder ab und an sehr gerne weg, zu Personen, denen ich vollstens vertraue, wo ich weiß die Kinder sind gern gesehene Gäste. Und ich freu mich auch riesig, wenn sie wieder sind
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.08.2009
13 Antwort
hi
finde es nicht schlimm wenn es den kindern bei der oma gefählt meiner schläft auch abund zu bei oma und opa mfg nici aber das muss jeder selbst für seine kinder entscheiden
nicimaus88
nicimaus88 | 19.08.2009
12 Antwort
@Noobsy
sehe das wie du
julchen819
julchen819 | 19.08.2009
11 Antwort
@Solo-Mami
Wieso kannst du das nicht nachvollziehen? Die eine Oma arbeitet bis spät abends und hat einen nicht ganz tollen Lebensgefährten und die andere Oma wohnt 500km weit weg. Solange die Kinder nicht selbst sagen, dass sie dort schlafen wollen, werden sie es auch nicht tun. Oder bin ich verpflichtet, meine Kinder woanders schlafen zu lassen? Du bist lustig!
Noobsy
Noobsy | 19.08.2009
10 Antwort
ich hätte es nicht gemacht
für mich wäre es definitiv zu lange, ich bin mit kind umgezogen und ich bin alleinerziehend. meine tochter ist 16 monate und hat noch nie woanders geschlafen, das wird sie auch erst tun, wenn sie den wunsch selbst äußert. und alle 2 tage nur sehen wäre mir auch nichts. aber jeder macht das anders und wenns euch so besser geht, dann ist das doch vollkommen ok!
julchen819
julchen819 | 19.08.2009
9 Antwort
hi
also ich denke das ist eine ausnahme situation und das ist schon ok. meine mutter musste mich damals als ich 3 war auch mal wegen renovierungsarbeiten zu oma und opa geben , das fiel meiner mutter sehr schwer aber mir ging es gut und sie haben auch immer mal vorbeigeschaut und mal ganz ehrlich, errinnern kann ich mich nicht mehr daran. also kann es nicht so schlimm gewesen sein. ich weiß, du machst dir jetzt ein schlechtes gewissen, aber in dem alter haben sie noch kein zeitgefühl und können nicht einschätzen ob sie nun 2 tage oder 2 wochen bei oma sind , solange ihr regelmäßig vorbeischaut, wird er euch nicht so arg vermissen.
tessavic
tessavic | 19.08.2009
8 Antwort
weggeben ist vielleicht der falsche ausdruck...
ich finde es verantwortungsbewußt das du deinen kleinen den Stress ersparst. Wobei ich sagen muss ich würde es keine 2 Tage aushalten meine Kids nicht zu sehen. 1-2 Stunden am Tag sollten dann vielleicht doch Zeit sein, ich würde dann nachts puckeln wie ne blöde da schlafen die Mäuse dann sowieso bei Oma und Opa....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Wie lange Baby nach Geburt gelb?
25.09.2012 | 6 Antworten
Lange Autofahrt mit Baby (6 Wochen)
11.05.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading