Unbekannter Bekannter

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.07.2009 | 23 Antworten
Unbekannter Bekannter

Ich heiße Samantha, 23 Jahre alt und neu in Boston. Ich habe das Haus meines Opas geerbt. Ich liebte meinen Opa und wollte erst nicht einziehen. Aber ich tat es doch, weil ich schon bei seiner Beerdigung nicht dabei sein konnte, ich reiste gerade durch Europa. Außerdem konnte ich mir nicht im geringsten vorstellen, das ein Fremder in diesem Haus wohnen sollte .. in dem Haus, in dem mein liebster Opa lebte. Trotzdem hatte ich Angst, das die Erinnerungen an ihn mich in ein tiefes Loch stürzen würden. Aber nicht die Erinnerungen tun das, sondern etwas anderes. Etwas seltsames ..
Ich wohne jetzt seit knapp 7 Wochen in diesem Haus und jeden Tag bekomme ich mehr und mehr das Gefühl, als würde ich beobachtet werden. Am Anfang viel es mir gar nicht so auf, Ich hatte viel zu tun .. Renovieren und dann Kisten auspacken, mir einfach ein kleines Reich schaffen .. Ich hatte immer zu mir gesagt: „Ach das bildest du dir ein, wer soll dich denn beobachten? Du kennst hier doch niemanden .. “ Früher, kam ich immer hier her, selbst letztes Jahr noch. Meine Freundinnen meinten das es langweilig wäre, aber das war es ganz und gar nicht. Ich liebte meinen Opa und die Umgebung. Und ganz nebenbei hatte ich auch in Boston Freunde: Jacky, die verrückte Nudel die für jeden Spaß zu haben ist. Michael, das stille Wasser der zwar sehr freundlich ist, aber nie großartig etwas mit uns machen wollte, wenn es um Verrücktheiten ging. Und Jim. Er ist merkwürdig. Sprach nie und war immer seltsam. Rannte uns immer hinterher .. Aber irgendwie fanden wir ihn nett .. keine Ahnung warum. Aber gerade auf ihn freute mich. Bei meinem letzten Besuch war er nicht da .. hatte wohl einen Unfall und war in einem entfernten Krankenhaus.
Ja und jetzt sollte ich für immer hier bleiben und alle wiedersehen. Ich freute mich auf mein neues Leben.

Ich bemerkte recht spät, das alle meine Freunde von damals nicht mehr da waren. Sie waren alle auf Universitäten in den ganzen USA verstreut. Ich merkte, das sie nur da waren wenn ich selbst auch da war. Ich merkte nicht, dass nicht alle verschwunden waren.
Diese Erkenntnis betrübte mich ein wenig. Doch bald hatte ich viele neue Freunde, auf Partys getroffen und gleich super verstanden. Dort lernte ich auch Benjamin kennen. Wir verstanden uns auf Anhieb.
Gestern wollten wir uns treffen, ich wollte ihm sagen, das ich mich in ihn verliebt habe. Doch dazu kam es nicht.

Ich war Duschen und bemerkte gar nicht das ein Gewitter aufzog. Als ich mir das Handtuch um den Körper band, zuckte ein heller Blitz am Himmel auf. Ich erschrak und musste dann ein wenig über mich schmunzeln. Ich trocknete mich ab und zog mein rotes Lieblingskleid an. Ich föhnte meine Haare und steckte sie hoch. Es blitzte immer heftiger. Als ich mich schminkte, schaute ich durch den Spiegel nach draußen als es wieder blitzte. Ich ließ alles fallen und drehte mich um und starrte ins Dunkel der Nacht.
„DA war ein Gesicht!“ murmelte ich vor mich hin.
Ich drehte mich wieder um und dachte mir, das ich mich bestimmt verschaut habe. Es blitzte wieder. Wieder dieses Gesicht draußen im Regen.
Ich bekam Angst. Ich schminkte mich so schnell es ging fertig und ging ins Wohnzimmer.
Ich zuckte zusammen als es an der Tür läutete. War aber froh, das Benjamin endlich da war. Ich öffnete die Tür, nur dort stand nicht Benjamin .. Ein dumpfer Schlag traf meinen Kopf .. Ich wurde bewusstlos.




Als ich wach wurde, lag ich im Krankenwagen. Ich versuchte aufzustehen, doch der Notarzt drückte mich sanft zurück auf die Trage, und sagte: „Bleiben Sie liegen sie sind in Sicherheit.“
Ich verstand nicht wie er das meinte und schloss meine Augen. Als ich das nächste mal wach wurde, saß Benjamin neben meinem Bett im Krankenhaus und schlief. Es musste Nacht sein, das glaubte ich zu mindestens.
Ich weckte ihn leise und er schloss mich in seine Arme. Ich war komplett verwirrt.

Was war passiert? Wieso liege ich im Krankenhaus?
Langsam kam alles wieder .. Der Schlag .. Dieser Mann, dessen Gesicht mir bekannt vor kam.
Benjamin beruhigte mich. Und erzählte mir alles.

„Ich stand vor deiner Tür und wartete. Keine Ahnung wie lange. Aber als du nach ner halben Stunde nicht raus kamst, ging ich zur Tür und klingelte. Es brannte ja Licht. Aber du hast nicht aufgemacht. Auf einmal klingelte mein Handy. Ich bekam eine SMS von dir. Es verwirrte mich.“
Ich fragte ihn: „Was stand denn in der SMS?“
„Verpiss dich du Arsch .. Ich will dich nicht mehr wieder sehen .. Ich habe jemanden Gefunden mit dem ich mein Leben verbringen will und das bist nich du .. Assi“ sagte er.

Ich schaute ihn geschockt an.

„Bleib ruhig. Mir kam diese Nachricht so seltsam vor, weil du so nie schreiben würdest, bzw. wäre es eine ganz neue Seite von dir gewesen. Ich kenne dich halt anders..“

Ich schaute ihn immer noch geschockt an.
Er strich mit seiner Hand über mein Gesicht und sagte: „Nun schau doch nicht so!“

„Ich rief die Polizei .. mir kam das alles seltsam vor.. außerdem hörte ich so seltsame Geräusche aus dem Haus. Es kam mir wie Stunden vor bis sie endlich da waren .. Ich schilderte kurz was sei, und der Polizist meinte zu mir, warum ich da die Polizei rufe .. Ich meinte zu ihm, hier stimmt irgendwas gewaltig nicht. Vor einer Stunde haben wir noch telefoniert und jetzt will sie nichts mehr von mir wissen. Außerdem ist sie nicht so .. sie würde nie so schreiben. Und zu dem sind dort röchelnde Geräusche zu hören. Der Polizist meinte nur, das er klingeln könnte und wenn etwas auffällig wäre, dann aber auch erst dann könnte er etwas tun.“

Ich schluckte tief und sank mehr und mehr in mein Kissen. Ich konnte das alles nicht fassen was Benjamin mir erzählte.

Er schaute auf den Boden und atmete tief aus. Ich fragte ihn: „ Was ist denn los?“
„Viel mehr kann ich dir auch nicht erzählen .. “
Ich schaute ihn verwundert an und meinte: „Wieso? Was ist denn passiert?“
„Also der Polizist klingelte, schaute durch das Fenster und kam zurück gerannt. Er sagte zu seinem Kollegen, das er Verstärkung rufen solle dann mitkommen möge. Ich war verdutzt, viel zu aufgedreht um zu fragen was los sei. Der Kollege ermahnte mich hier stehen zu bleiben und rannte mit zum Haus. Ich stand total perplex da und schaute ihnen nur zu. Unmöglich mich zu bewegen.“

Ich sah die Wut in seinen Augen. „Ich hätte mithelfen können .. nicht mal 3 Minuten später war dann die Verstärkung da. Ich wurde weggezogen, ich konnte nicht mehr sehen was geschah. Ein Krankenwagen kam. Ich hörte Geschrei. Aber ich konnte nichts sehen, hatte auch keine Gewalt über meinen Körper mehr über meinen Körper.“
„Irgendwann haben sie dich auf einer Trage vorbei gebracht. Ich war total geschockt, du lagst Leblos da.. Ich hörte kurz das Gespräch zweier Polizisten: „ Er ist wohl aus der Nachbarschaft, liebt sie wohl, kennt sie wohl“ Der andere meinte: „Sie ist doch erst her gezogen, das hat zu mindestens der Kerl gesagt der uns rief!?“ Das letzte was ich verstand, war, das er wohl verrückt sei.“

Mir wurde schwarz vor Augen. Ich wusste wer es war.. ich erinnere ich mich ganz verschwommen an ihn.



Weißt du auch wer es war und vor allem warum?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
coole geschichte:)
war voll spannend...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2009
22 Antwort
@___Biene___
na da hab ich wohl falsch gelegen, aber die Geschichte ist trotzdem gut.... ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2009
21 Antwort
Lösung
Es war Michael.. Er war heimlich in sie verliebt... ging nicht auf die Uni und hat sie die ganze Zeit beobachtet, und auch mitbekommen, das sie Benjamin kennengelernt hat was ihn natürlich nicht gepasst hat.. er wollte sie für sich... Er wollte sie nicht töten, sondern sie entführen um irgendwo mit ihr gemeinsam zu leben, aber sein plan ging dadurch schief, weil benjamin sie viel zu gut kannte, viel mehr als Michael es je getan hat!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2009
20 Antwort
..............
Wahrscheinlich war es Benjamin, der vorher Jim war, der einen Unfall hatte
silvie1912
silvie1912 | 23.07.2009
19 Antwort
....
bin schon ganz hibbelig......wer wars denn nun??? is super spannend.....und gänsehaut gabs bei mir auch.....
Sunflower22
Sunflower22 | 23.07.2009
18 Antwort
super spannend
aber ich habe keine Ahnung, bin auf die Lösung gespannt.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 23.07.2009
17 Antwort
War
es Benjamin?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2009
16 Antwort
...
Dann war es Michael! Aber warum?! Heimlich verliebt?
sandranella
sandranella | 23.07.2009
15 Antwort
michael wars dann
aber warum? warum schlägt er sie nieder, wenn er sie liebt
julchen819
julchen819 | 23.07.2009
14 Antwort
....
dann ist es Michael?.....
Sunflower22
Sunflower22 | 23.07.2009
13 Antwort
....
dann ist es vielleicht doch Michael
sasi09
sasi09 | 23.07.2009
12 Antwort
bis jetzt
liegt ihr alle falsch.... Stille Wasser sind tief das stimmt... was gleichzeitig eein Tipp ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2009
11 Antwort
@sandranella
*g* du liest auch sowas häufiger ;) Ich gib dir recht ... LG
zora88
zora88 | 23.07.2009
10 Antwort
...
Hmmmh, Jim ist zu einfach! Stille Wasser sind zwar tief , aber es wäre zu eindeutig. Deshalb war es der Opa! Er ist nämlich gar nicht tot. Er rächt sich dafür, daß sein Haus sofort belagert wurde, obwohl Samantha nichtmal bei seiner Beerdigung war!
sandranella
sandranella | 23.07.2009
9 Antwort
oja
sehr spannend, ich denk auch jim wars
katrin0502
katrin0502 | 23.07.2009
8 Antwort
man ist das spannend!!!!
ich denk auch jim wars! stille wasser sind tief!
lauras_mama24
lauras_mama24 | 23.07.2009
7 Antwort
@Sunflower22
ja das habe ich mir auch schon gedacht, aber mir würde kein anderer einfallen, als wie dieser da er ja irgendwie schon n der vergangenheit ein komischer kerl gewesen sein soll...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2009
6 Antwort
....
Ich denke auch Jim aber ich weiss nicht, meisten ist es der von dem man es am wenigsten erwartet hätt
sasi09
sasi09 | 23.07.2009
5 Antwort
....
würde ja auf jim tippen....aber wäre das nicht viel zu einfach???
Sunflower22
Sunflower22 | 23.07.2009
4 Antwort
...
Ich sag es war Jim. Voll der psycho. Er hat sich in sie verliebt und ist deswegen immer schweigend hinterher gerannt
Caro87
Caro87 | 23.07.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

unbekannter Vater?
13.03.2010 | 12 Antworten
Vater unbekannt?
14.01.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading