Hausgeburten , wie steht ihr dazu?

Fabian22122007
Fabian22122007
05.07.2009 | 15 Antworten
würde mich interessieren wie ihr zu dem Thema Hausgeburten steht


nachdem uns Heviane mit ihrem schönen Bericht über eine Geburt im Schlafzimmer der Eltern hat teilnehmen lassen (baby)

ich habe auch 4 meiner 5 Kinder zu Hause geboren , es ist ein unbeschreiblich schönes Erlebniss zu Hause in den vertrauten eigenen 4 Wänden ein Kind zu gebären mit Hilfe einer vertrauten Hebamme (ich hatte jedes mal die selbe Hebi) da ist man sich sehr vertraut :O)

also, mich würden eure Meinungen zu dem Thema interessieren (denk)

(danke) für Antworten , lieben Gruß Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich finds mutig und sicherlich auch total schön!
Aber, ich persönlich ziehe ein KH vor...ich weiß nicht wieso. Ich würde mich einfach sicherer fühlen. Aber, wer das gemacht hat, oder vor hat Hut ab!!!!!!!!!!!
thereallife
thereallife | 05.07.2009
2 Antwort
für mich wäre das nichts
ich habe auch von anfang an gesagt, dass ich auch niemals ins geburtshaus gehen würde. ich brauche einfach die sicherheit, dass im notfall ärzte vor ort sind uns mein kind und ich die optimalste und schnellste ärztliche versorgung bekomme. aber wie gesagt, dass ist meine persönliche einstellung da ich diese sicherheit benötige um mich entspannen zu können.
emi0282
emi0282 | 05.07.2009
3 Antwort
Da ich einen Notkaiserschnitt hatte,
und meine Tochter eine normale Geburt nicht überlebt hätte, war ich ganz froh im Krankenhaus und nicht zu hause zu sein! Klar kann ich mir vorstellen, dass es ein schönes Gefühl ist in der vertrauten Umgebung zu sein, aber ich persönlich würde mich auch sehr unsicher fühlen, es kann ja immer auch zu Problemen kommen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2009
4 Antwort
Ich hätte auch lieber...
zuhause entbunden da aber meine wehen eingeleitet werden mussten und später ein not- KS gemacht wurde ging das natürlich nicht aber ich finde hausgeburten eigentlich schön... wenn dann das kind will
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2009
5 Antwort
Hausgeburt
Ich finde es schön, wie jede Geburt schön ist. Selbst vorstellen kann ich es mir nicht, finde das Gefühl eher unangenehm als schön. Aber wir hätten zuhause auch keinen Platz. Ich habe mich in der Klinik sehr sehr wohl gefühlt, habe auch die 2Tage Ruhe danach genossen. Fand das also alles toll. Zuhause könnte ich es mir niemals vorstellen, ich würde mich nicht wohl fühlen. Aber ansich habe ich nichts dagegen, egal wo man ist, hauptsache man fühlt sich wohl
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.07.2009
6 Antwort
für mich persönlich
wäre dass nix. Hätte zuviel Angst das wenn was mit dem Kind ist wir nich schnell genug in die Klinik kämen oder so... Meine Cousine hat aber auch ihr 2 zuhause entbunden und fand das toll. Wer es machen will find ich soll es tun, aber wie gesagt ich hätte da zu viel Angst... LG
Amys_Mami
Amys_Mami | 05.07.2009
7 Antwort
...
Na Hallo, ich denke wenn man sich sicher fühlt und zu hause wohler ist das keine schlechte Alternative, allerdings sollte dann auch wirklich alles glatt laufen, bei mir wäre das Ganze zum Bsp. schon mal komplett gegen den Baum gelaufen da mein Sohn ein Sternengucker war und mit der Zam#nge geholt werden musste, und zwar zacki..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2009
8 Antwort
was für ein deutsch-sorry
emi0282
emi0282 | 05.07.2009
9 Antwort
hi
also ich erwarte mein erstes kind und bin aber ein ziemlicher schisser das was schief geht... deswegen würde ich mein erstes nicht zu hause bekommen. ich kann mir aber vorstellen vielleicht ein weiteres daheim zu kreigen weil in der situation der geburt sicher nix so wichtig is als dass man sich wohl und geborgen fühlt und das geht eben am besten zu hause. die hebamme müsste auch sehr erfahren sein dass ich ihr vertraue...
limoone
limoone | 05.07.2009
10 Antwort
mir gehts wie scarlet rose
ich könnte mich daheimnicht wohl genug füjhlen und der platz würd im leben net reichen... ich brauche die sicherheit im kh falls was ist...
FrauNicole
FrauNicole | 05.07.2009
11 Antwort
ich hätte es nicht gemacht
ich brauchte die sicherheit im krankenhaus und auch die ruhe danach dort. da ich viel blut verloren habe, hätte ich nach der geburt ohnehin ins kh gemusst. und der erste gedanke war ... ich möchte die "schweinerei" nicht in meiner wohnung haben aber ich habe keine negative meinung dazu, im gegenteil, kann mir schon gut vorstellen, dass es vielen frauen hilft, zu hause zu entbinden.
julchen819
julchen819 | 05.07.2009
12 Antwort
@Katja219
eine Sternenkuckerin hatte ich auch 3. Geburt , dauerte 3, 5 Stunden und die letzte alles in allem nur noch eine , ich denke im KH wäre ich extrem unentspannt gewesen , so wusste ich alles was ich brauche ist um mich herum und im Notfall würde/könnte man in die Klinik fahren :O) aber , jede Frau so wie sie es für sich entscheidet und wohl fühlt :O)
Fabian22122007
Fabian22122007 | 05.07.2009
13 Antwort
also ich hab mich im Krankenhaus auch irgendwie sicherer gefühlt
Jannis wäre fast ein Notkaiserschnitt geworden, weil die Herztöne plötzlich gesponnen haben. Und auch die Ruhe danach fand ich gut... da hatte man Zeit nur für das Baby Zu Hause wird man ja doch gleich wieder anders gefordert. Bei Jule hatte ich eine im Zimmer, die ewig zu Hause war und das Kind steckte fest... irgendwann landete sie dann beim Notkaiserschnitt im Krankenhaus und war danach total traumatisiert Aber ich find es bewundernswert für die Mamas, die es machen.
sinead1976
sinead1976 | 05.07.2009
14 Antwort
@sinead1976
ich habe mich brav zu Hause bedienen lassen , bei Fabi allerdings war ja 2 Tage später Weihnachten dann sind Fabi und ich brav ins Wohnzimmer umgezogen ich wollte nur Meinungen hören und finde jede Frau soll da entbinden wo sie sich am besten aufgehoben fühlt :O) Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 05.07.2009
15 Antwort
ich habe mich im Krankenhaus wohler gefühlt
weil ich wußte, daß dort alles vor Ort ist, wenn mal was nicht in Ordnung gewesen wäre. Ich habe auch ein Krankenhaus gewählt, was eine Kinderstation hat, denn wenn was nicht in Ordnung gewesen wäre, hätte ich es nicht ertragen, nicht mit meinem Kind unter einem Dach zu sein. Ich würde immer lieber ins Krankenhaus gehen, weil man da doch mehr Ruhe hat als zu Hause, finde ich. Wenn man zu Hause ist, wird man irgendwie unruhig, weil man immer was sieht, was man machen kann.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 06.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Steht mir das zu?
29.06.2018 | 9 Antworten
Wie steht ihr zu "hartem deutsch Rap"?
20.04.2012 | 14 Antworten
Wie steht ihr zu *Sex zu dritt*?
26.03.2012 | 26 Antworten
steht mein schwager auf transvestiten?
31.07.2011 | 8 Antworten
Hartz 4 steht es mir zu
24.12.2010 | 33 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading