mein kind schreit jeden tag über stunden!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.06.2009 | 11 Antworten
hallo,
wir haben schon alles probiert, wie z.b. wärmekissen auf dem bauch, bauchmassage, füttern, wickeln, schaukeln, rumlaufen, erzählen .. eigentlich alle event. probleme die es vielleicht haben könnte, gehen wir immer wieder durch und bekommen es nicht ruhig. das geht nun schon seit den ganzen drei wochen so, seit dem es da ist. wir wissen nicht mehr weiter. es schreit sich dann immer in extase und das ist nicht nur nervig sondern bestimmt auf dauer auch nicht gut. meistens hat es die phase nachmittags bzw. abends, nachts haben wir noch "ruhe". weiß jemand eine lösung?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
was für flaschen verwendest du denn
wir hatten erst Nuk und sind dann auf avent umgestiegen und auf einmal war das geschreie weg...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2009
10 Antwort
Bei
unserer kleinen haben Sab Simplex Tropfen geholfen. Vor dem Stillen 5-10 Tropfen und nach dem Stillen 5-10 Tropfen. Und das bei jeder Mahlzeit. Als dann die "schlimmste" Zeit rum war haben wir die Tropfen reduziert.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 04.06.2009
9 Antwort
Schreikind
danke für die tipps. das kümmelöl werden wir auch versuchen. bauchbrummen hat sie nicht mehr. wir haben heute fencheltee mit in die milch gegeben. wir werden es morgen auch mit dem ostheopaten probieren. eine schreiambulanz kenne ich nicht u. weiß nicht, ob es das überhaupt gibt bei uns. google muss dann eben hehalten. das mit dem tragtuch hilft nicht, denn wir tragen sie herum.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2009
8 Antwort
Hallo
mein Kleiner war anfangs auch so. Wir haben ihn dann immer gepuckt, hat prima geholfen. Nachdem er sich durch´s pucken beruhigt hatte, hab ich ihm immer noch mal die Brust gegeben, er ist dabei eingeschlafen und dann hatten wir erstmal ein paar Stunden unsere Ruhe. Wir haben immer versucht, so wenig wie möglich Reize auf ihn einwirken zu lassen. Das hieß dann auch schon mal für Außenstehende, dass sie nicht kommen sollen. Versuch einen Rhythmus beizubehalten. Klar das ist schwierig am Anfang. Aber wenigstens einwenig. Seid tapfer, mit ca. 3 Monaten wird alles besser.
noele1983
noele1983 | 04.06.2009
7 Antwort
Hallo
Mir kommt das alles total bekannt vor... Meine Maus war auch so, nichts hat geholfen. Ich bin dann zum Osteophaten gegangen bin. auch der hat es nicht bei der ersten Behandlung hinbekommen aber nach drei Wochen war meine Maus ziemlich "normal". Sie hat abends immernoch eine Stunde geschrien aber das ist auch normal - machen fast alle Babys um das erlebte zu verarbeiten. Was auch noch gut geholfen hat war das Tragetuch - ich wollte nie eines haben, aber Emely war dann nach wenigen Minuten immer ruhig und ist meistens auch eingeschlafen - meine Erfahrung hat mir gezeigt das sollche Babys viel Nähe brauchen und oft einen Schock von der Geburt haben. Meine Geburt war ziemlich heftig. Hoffe ich konnte dir helfen.
julci
julci | 04.06.2009
6 Antwort
drei monats kolikken
nabend das könnten vielleicht die drei monats kolliken sein da könnt ihr eurem kleinen mit kümmelöl im uhrzeigersinn den bauch massieren wenn du nicht stillst kannst du in seine flasche auch lefax liquid mit rein tun damit er keine bauchschmerzen hat zieht er die beinchen immer ganz doll an seinen körper? hast du sonst noch kontakt zu deiner hebamme die kann euch sonst auch noch weiter helfen wenn gar nicht´s hilft dann könntet ihr vielleicht noch zum ostheopaten gehen vielleicht hat euer kleiner mann die geburt noch nicht ganz verarbeitet und hat irgendwo blockaden die kann der ostheopat dann lockern alles gute für euch
Netto
Netto | 04.06.2009
5 Antwort
mein kleiner war auch so.
da hilft nur eines: die zeit und geduld.... und natürlich ganz viel liebe. hast du ein tragetuch? wenn nicht, schaff dir eins an - das erleichtert dir einiges, z.b. den haushalt. hast ja dann die hände frei. es ist normal, dass es eher abends auftritt, da dort die kleinen babys den tag verarbeiten. wünsche dir ganz viel kraft und es war bei uns irgendwann einfach vorbei. wenn du gar nicht mehr weiter weißt, wende dich an eine schrei-ambulanz. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2009
4 Antwort
meld dich bei der Schreiambulanz oder Kinderarzt,
Vielleicht kann der helfen bei Kolliken! Oder geh zum Osteopathen, kann sein dass das Kind Blockaden hat!
Biancamaus1986
Biancamaus1986 | 04.06.2009
3 Antwort
Hat
der kleine koliken? Brummt der Bauch??
Fruehlein83
Fruehlein83 | 04.06.2009
2 Antwort
...
ostheopath...der macht aus einem schreibaby ein normales.... war bei mir auch so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2009
1 Antwort
schreiambulanz
wenn es sowas bei euch gibt wende dich dorthinn...ansonsten stillst du oder gibst du flasche?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2009

ERFAHRE MEHR:

15 monate kind schreit nachts immer
10.09.2017 | 4 Antworten
Kind einer guten Freundin nervt
18.10.2016 | 12 Antworten
kind schreit nach baden
21.06.2014 | 15 Antworten
fix und fertig! kind nur am quengeln
13.02.2013 | 17 Antworten
Kind schreit bis zum erbrechen
15.10.2012 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading